chat   

LEGO 76210 Hulkbuster: Riesiges Marvel Set ist über einen halben Meter hoch

Inhaltsverzeichnis

Das lange Rätseln um das letzte Marvel Set hat ein Ende. Wie dank der Gerüchteküche schon eine Weile bekannt ist, wird es sich um den LEGO 76210 Hulkbuster handeln, der mit einer Höhe von über einem halben Meter gigantische Ausmaße annimmt. Die heute veröffentlichten Fotos stammen von Brickpedia und wurden nach Aussage der Fanseite auf Instagram in einem indonesischen Spielwarengeschäft aufgenommen.

Der LEGO 76210 Hulkbuster besteht aus insgesamt 4049 Teilen und wird hierzulande höchstwahrscheinlich 549,99 Euro kosten. Ab dem 04. November wird es wohl einen Vorverkauf für alle LEGO VIPs geben, einige Tage später dürfte das Set dann ganz regulär bei LEGO erhältlich sein. Wie immer sollte auch hier gelten, dass der LEGO 76210 Hulkbuster voraussichtlich einige Monate exklusiv bei LEGO erhältlich sein wird, ehe er dann im Frühjahr 2023 auch bei wenigen ausgewählten Händlern gekauft werden kann.

Das Set enthält drei Lightbricks, mit denen das Modell im Brustbereich und an den Händen beleuchtet werden kann. An den Kniescheiben sind außerdem zwei Steine verbaut, welche im Dunkeln leuchten. Wie im Film lässt sich die Rüstung auch aufklappen. Insgesamt ist der Hulbuster 52 cm hoch und 37 cm breit. Neben einer Datenplakette mit Sticker ist auch eine exklusive Tony Stark Figur mit halb angelegter Rüstung enthalten. Offizielle Bilder zum Set wird es vermutlich im Laufe der nächsten Woche geben.

LEGO 76210 Hulkbuster

  • Setnummer: 76210
  • Bezeichnung: Hulkbuster
  • Teilezahl: 4049
  • Veröffentlichungsdatum: 04. November 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 549,99 Euro

Wie ist euer erster Eindruck vom kommenden LEGO 76210 Hulkbuster? Werdet ihr euch das Set kaufen oder lasst ihr es im Regal stehen? Teilt uns eure Meinung dazu gerne in euern Kommentaren mit!

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Beitrag teilen

Kommentare

62 Antworten

  1. Also eigentlich hatte ich mich auf das Modell echt gefreut als ich davon gehört hatte aber wenn ich den jetzt so sehe dann lass ich es lieber bleiben. Ich find schon cool dass er so groß ist aber die Proportionen sind mal komplett schräg. Der ganze Oberkörper ist viel zu groß für den Unterkörper und hat auch nichts mit den Bildern aus dem Film zu tun.

    0
    0
    1. Naja, also ganz so schräg sind die Proportionen nicht. Das eine Foto täuscht, da von schräg oben fotografiert. Das Foto das frontal gemacht wurde zeigt, dass der Oberkörper eigentlich gar nicht so lang ist, die Filmvorlage hat einen etwas gestauchteren Oberkörper, ja, und längere Beine, aber nur etwas. Und das fertige Set haben wir ja noch nicht gesehen, nur die von verschieden Winkeln fotografierte Verpackung. Die Proportionen sehen auf jedem Foto etwas anders aus aufgrund der Winkel. Abwarten.

      0
      0
    1. Hälfte? Sieht für mich nicht mal nach 200,- aus ….
      Ne Spaß 😀
      Die Hälfte? Jetzt drehste durch, oder?! 275,- fur nen Marvel Lizenz Sammlerset mit über 4000 Teilen? So langsam dreht ihr durch

      0
      0
      1. Dann hat Lego Dich aber schon gut konditioniert, wenn Du bei diesen Mondpreisen noch irgendeine Rechtfertigung findest.
        Es ist einmal mehr ein völlig überteuertes und nach dem ersten Eindruck schlecht gemachtes Set. 4000 Plastikteile für 550,-€ – Wahnsinn

        0
        0
        1. Soso, Konditionierung?

          Und wer hat dich konditioniert, dass du für ein Lizenziertes, 50cm hohes Luxusprodukt einer teuren Marke einen günstigen Preis erwartet hast, nach all den überteuerten Produkten dieses Jahr?

          Das ist alles längst nicht mehr für den Standard AFOL, sondern halt einfach für Leute mit viel Geld.

          Ich persönlich kann über diesen Preis nichtmal mehr mit den Augen rollen.

          Auch ist ein Hulkbuster Modell für mich absolut uninteressant.

          0
          0
          1. um hier mal etwas Sachlichkeit reinzubringen – 13,6 Cent pro Teil sind heftig und im obersten Viertel der Lego Preisstruktur, allerdings ein Lizenzprodukt und einige Sonderteile. Somit wurde keine neue Grenze überschritten.
            Leute die der Meinung sind die Hälfte des Preises wären angemessen, haben grundsätzlich Recht, sollten sich aber von Lego einfach fernhalten, da die Preise nunmal so sind wie sie sind. Aus diesem Grund halte ich mich von Flagschiff Smartphones, Edel-Karossen, Kreuzfahrten usw. fern, da für mich auch kein akzeptables Preis-Leistungsverhältnis. Lego übertreibt bei einigen Sets für AFOLs im Moment, aber deshalb utopisch niedrige Preise zu fordern ist sinnbefreit.

            0
            0
        2. Habe mit keinem Wort die 550 als angemessen bezeichnet… Lediglich 275 als lächerlich hingestellt!
          Und sollte dir das auch noch zu viel sein, bist du bei LEGO einfach falsch 😉

          0
          0
        3. Du zahlst ja auch bei einer Enterprise D 10 cent pro Stein.
          Mit dem Unterschied das man diese Sets so gut wie nie mit Rabatten bekommt.
          Bei der Lego UVP kann man immer gut mindestens 20% wegnehmen. Ist dann halt ein Problem für die Händler aber nicht für die Endverbraucher.
          Große Sets kosten nunmal überall Geld wenn man einen Lizenz hinten dran hat.
          Entscheidend ist es ob einem selbst das wert ist. Wäre das jetzt kein Hulkbuster sondern Helms Klamm würde ich das sofort kaufen mit den 20%. So halt nicht weil es mich nicht interessiert.

          0
          0
  2. Uh, hartes Rennen zwischen dem Black Panther und dem Hulkbuster 🙂
    Im Ernst, Proportionen sind ja mal eine Katastrophe, der Torso ist viel zu massiv. Gefällt mir nicht

    0
    0
  3. Der hätte mal nicht so oft den Leg-Day skippen sollen… sieht ja furchtbar aus das Teil. Ich kenne mich zwar mit Marvel Null aus aber wenn das Modell dem Foto auf der Rückseite der Box entsprechen soll, dann mal herzlichen Glückwunsch.

    0
    0
    1. Hab mich echt auf den gefreut
      Mir ist klar das man aus lego kein 1 zu 1 zusammen kriegen kann aber etwas mehr Mühe wäre nicht schlecht gewesen xD naja werde den mir bei guten Rabatten zulegen

      Vielleicht bekommen wir ja nächstes Jahr den hulkbuster mk 48 in der selben größe

      0
      0
      1. Schade um die Steine, schade für das verschenkte Potential für ein Set was wahrscheinlich eher die Fans erobert hätte als dieses hier. Avengers Tower oder ein neuer Heli Carrier oder noch ein anderes Set mit vielen Figuren ala Daily Bugle wäre echt mega gewesen aber vielleicht gibt’s ja auch mal was neues schönes bei DC eine Wayne Manor wäre doch auch mal was feines.
        Was mich aber am meisten stört ist das man ja hätte wenigstens das gute Stück bei der Größe so bauen können das man den kleineren baubaren iron man rein setzen kann aber vielleicht ist das ja noch ein Feature was hier nicht zu sehen ist.

        0
        0
  4. Ich weiß nicht ob es am Kopfteil liegt, aber er sieht seltsam aus.
    Mit dem Bild aus dem Film verglichen gibt es Ähnlichkeiten, aktuell denke ich aber nicht das ich den brauche, der Würde die Benetar und selbst den Helicarrier zu sehr in seinen Schatten stellen, der ist einfach erwas zu groß.

    Hm, wenn sonst nichts interessantes von Marvel kommt, könnte man tatsächlich nochmal über die Black Panther Büste nachdenken…

    0
    0
  5. Ich verstehe nicht wieso man den so groß gemacht hat und dann dermaßen die Proportionen verbocken konnte. Der müsste so massive Beine wie ein Elefant haben. Auch das Unterleib sieht schräg aus, als hätte er volle Windeln an. Der Hulkbuster aus 76105, den ich in Besitz habe, sieht viel stimmiger aus und hat nur 1/4 von dem hier gekostet. Black Panther Büste 2.0

    0
    0
  6. Ich hab die Hände vors Gesicht geschlagen als ich gehört habe das er doch erscheint. Ich habe mir nämlich ein paar Tage zuvor den alten 76105 und 76031 für hohe 280€ gekauft um daraus ein wunderbares MOC zu bauen. (zu finden auf Rebrickable)
    Das MOC sieht im Vergleich zu dem richtig schlecht aussehenden 76105 unfassbar gut aus.
    Nun bin ich doch total erleichtert das Lego es doch tatsächlich ein zweites mal zu stande bringt ein hässliches Modell zu releasen das nur entfernt an den Hulkbuster aus dem Film erinnert.
    Schaut auf Rebrickable und vergleicht mit Filmbildern selbst 😉 (MOC 43643)

    0
    0
  7. ich gestehe dass ich mit dirsen Riesenmodellen nicht viel anfangen kann. 3000 super, aber der ist mir zu klobig und ich bin froh, dass ich bereits die kleinere Version habe

    0
    0
  8. Muss mich „leider“ den negativen Stimmen anschliessen.
    Wirkt auf mich eher wie ein knock-off Produkt. Ich hoffe ja ein bisschen, dass der Winkel der Fotos die Proportionen so unschön wirken lässt.
    Aber gut, auf meiner Liste hatte ich das Set eh nicht.

    0
    0
  9. Bei SchleFaZ würde der Filmtitel dazu wohl „Steel-Man 4: Age of Ingrid“ oder so heißen. 😀 Selbst für mich, der mit Marvel & Co. nicht viel am Hut hat, sieht das schon auf den ersten Blick falsch aus. Da braucht man erst gar nicht wieder über den völlig überzogenen Preis zu philosophieren. Für das Geld kann man sich dann echt eine 1:6 Sammelfigur kaufen, die weitaus realistischer aussieht.

    0
    0
  10. …ein weiteres Mal bin ich froh, dass ich mit dem ganzen Marvel- und Star Wars-Zeug überhaupt gar nichts anfangen kann. Da brauche ich nämlich nicht darüber nachzudenken, ob das was für mich sein könnte. Bei dem Ding hier würde ich aber auch als Marvel-Fan definitiv ablehnen.

    0
    0
  11. Ich bin ein Zwischending aus LEGO-Papa, LEGO-Sammler und LEGO-Fan.
    Aber Anzahl und Quote an maßlos überteuerten, seltsam ausgesuchten und unnötig großen Sets nehmen schon gewaltig zu.

    Dieser Hulkbuster ist hässlich.
    Dieser Hulkbuster ist unnötig.
    Dieser Hulkbuster ist viel, viel zu teuer.
    Und 550€ sind einfach per se unfassbar viel Geld.

    Kommt nicht in die Tüte, auf keinen Fall.
    Überhaupt stelle ich fest, dass ich zunehmend ablehnend bin, wenn LEGO versucht, Modellbau zu sein. Wenn ich ein Modell von einem Hulkbuster fürs Regal will, dann denke ich an Sideshow, an Kotobukiya oder andere Hersteller. Und bei denen bekomme ich für 550€ unfassbar genial gestaltete, beleuchtete (LEGO-Leuchtsteine, hahaha!!) und wertige Modelle… Gleiches gilt für Fahrzeuge oder Büsten.

    Ich sehe LEGOs Existenzberechtigung eher bei
    – kleinen Maßstäben (da hat es etwas kunstvoll Stilisierendes)
    – fiktiven Dingen (allen voran Eigenmarken wie Ninjago)
    – Gebäuden.
    Und natürlich für die LEGO-Idee. Also das Kreativklemmen.

    Sorry, wurde etwas länger. LG

    0
    0
    1. Kann dir nur voll und ganz zustimmen, wir haben außerdem einen ähnlichen Lego-Hintergrund! 😉
      Auch mich stört die Flut an überteuerten, exklusiven Sets in letzter Zeit und der Mangel and Fantasie und Ideen bei “normalen” Serien wie City und Subthemes. Da lobe ich mir doch die 90er und 00er!

      0
      0
  12. Der Preis ist wie immer komplett irre, daher können wir ihn auch einfach ignorieren. Aber die Proportionen sehen wirklich falsch aus. Der Torso ist zu lang gezogen und die Hüfte ist viel zu schmal. Sieht aus als würde Hulki regelmäßig im Fitnessstudio die Schultern trainieren und gleichzeitig an seiner Wespentaille arbeiten.
    Fazit: Man stellt sich so ein absurd teures Teil als Deko ins Regal und jeder, dem man es zeigt, sagt zuerst: “Sieht irgendwie komisch aus!”. Da freut sich doch das verschwenderische Nerdherz! Aber wie immer bei den 500-1000 Euro Sets gilt: Man muss nur 50-100 Euro in Extrasteine investieren und das Modell sieht dann bestimmt fast so aus, wie es sein sollte. Das macht Lego halt so besonders ;-p

    0
    0
  13. Aus dem Weg Geringverdiener! Hier kommt er, der Hulkbuster auf Steroide. Bin gespannt auf die Lifestyle Bilder, ich denke diesmal würden Hantelbanken mit Diamantenbesetzten Kurzhanteln gut in die Dekoration passen.

    0
    0
  14. Immer dieses rumgeheule „zu teuer zu teuer“ dann kauft es halt nicht . Wir wissen mittlerweile alle das Lego teuer ist . Dann Kauf halt playmobil. Ich finds geil und werde es definitiv holen

    0
    0
    1. kann doch jeder ne Meinung dazu haben. Sehr undifferenziert das direkt als Rumgeheule zu bezeichnen!
      Es geht bei der Sache auch um Verhältnismäßigkeit innerhalb der (bekannterweise) nicht preisgünstigen Legowelt und da ist er einfach preislich total daneben, weil man eben von Lego, auch mit Lizenzen da wo anders einfach mehr bekommt. Vergleiche zB Sanctum plus den Daily Bugle mit zusammen über 6000 Teilen und vielen Minifiguren oder diesen einen Klotz… das klemmt dann das preisliche Verhältnis einfach massiv!

      0
      0
  15. 550 Euro?
    viel zu günstig, 999 wäre angebracht…
    yoah, es wurde bereits alles gesagt, sieht kagge aus und kostet kagge viel, willkommen in der Lego Welt und im Artikel ist alles super

    0
    0
    1. Solange es genug Leute gibt die diese Preise bezahlen und LEGO als “Investment” betrachten, wird sich an diesen Preisen nichts mehr ändern. Es wird gekauft und LEGO verdient Geld. Von daher muss man sich über Preise auch nicht aufregen. Das Modell ansich finde ich dagegen recht gelungen. Kaufen werde ich mir das natürlich trotzdem nicht 🙂

      0
      0
  16. Ich glaube so seltsam sind die Proportionen nicht, es wurde einfach sehr schräg von oben der Karton fotografiert. Das die Perspektive etwas verzerrt ist besonders beim ersten Bild, sieht man deutlich am Rand des Kartons. Der Preis ist aber trotzdem hoffnungslos überzogen.

    0
    0
  17. Viel Geld gespart dieses Jahr. Erst Black Panther, jetzt das Ding. Wenn ich wirklich eine Büste oder eine Statue mit Marvel Lizenz ich in dem Preisssegment haben möchte, dann habe ich so viele geniale Alternativen, da kommt dieses Zeug lange nicht mit.

    0
    0
  18. Sieht auf den ersten Blick schon sehr komisch aus, aber vielleicht liegt es wirklich nur an den Bildern, in der kleinen Zeichengröße, wo die Maße stehen, sieht die Silhouette von dem Hulkbuster ganz okay aus. Also abwarten, was die ersten offiziellen Bilder zeigen, aber meine Vorfreude ist schon erhäblich gedämpft und dabei hab ich ihm schon ein Plätzchen nebem der Ghostbusters Feuerwehrwache reserviert.

    0
    0
  19. Ein Hulkbuster ohne Hulk zum Hulk busten ist auch nur ein halbes Set. Wer weiß, vielleicht gibt’s denn ja als Premium-GWP mit Anzahlung für die Day1-Käuferschaft dazu. Abgesehen davon, das Set könnte mir egaler nicht sein. LEGO dürfte dennoch so langsam mal auf die Bremse treten und die hochpreisigen Sets runterfahren. Dieser Monatstakt an Giganto-Pseudomodellbausets und/oder Dekoobjekten mit den ewig repetitiven Aufbauschritten ist nur mehr ermüdend, langweilig, nichts besonderes mehr. Jede neue Vorstellung wird nur mehr ganz kurz zur Kenntnis genommen, kurz genickt oder mit dem Kopf geschüttelt und wieder vergessen. Die einzige Kreativität bei diesen Sets ist sowieso nur der Preis.

    0
    0
  20. Langweiliges Set, der Preis geht schon klar, ich möchte endlich eine Neuauflage des Todessterns, aber nicht das Puppenhaus! Und diesmal richtig premium deluxe! Mit mehr Details und mit Beleuchtung, etwas wirklich neues! Ein Boooooom isdat goil Set Set! Kann ruhig 2000 Takkerinos kosten, Hauptsache es wird das extremste Star Wars Set aller Zeiten! Ein Set was es danach nie wieder geben wird, ein absolutes Legenden Set für einen sehr kleinen Kreis Lego Freunde. Los Lego! Haben will!

    0
    0
  21. Der wievielte Hulkbuster ist das jetzt eigentlich? Ich frage mich langsam, ob Lego langsam die Ideen ausgehen, außer der Idee der Preiserhöhung natürlich… (Der nebenbei gesagt für dieses Set einfach nicht mehr rational erklärbar ist)
    Man merkt leider immer mehr, dass in Billund der Shareholdergedanke den kreativen Gedanken abgelöst hat.

    0
    0
  22. Danke für den Rebrickable Tipp. Habe den 76105 noch ungeöffnet hier rumstehen und habe mir für kleines Geld einen gebrauchten 76031 geschossen. Das wird ein Bauspass zu Weihnachten

    0
    0
    1. Gerne! Richtig kohle gespart und obendrauf das viel schönere Modell gebaut 🙂
      „Leider“ ist er nicht ganz so groß aber naja bei der Fülle an großen Sets ist das eher ein Vorteil. Übrigens hat der Designer auch noch ein richtig geiles MOC für einen großen Ironman! MOC-111519 Gebaut aus zwei kleinen Ironmans und diesem Eternals-Riesen. Also um die 110€ Das bedeutet man könnte den Hulkbuster MOC +Ironman MOC bauen und hätte immernoch Budget und Teile über statt dieses „schöne“ Monstrum zu kaufen

      0
      0
  23. Ich bin sprachlos. Gibt es wirklich einen Zielpublikum dafür? Und wenn ja, warum hassen die ihr Geld so sehr dass die bereit sind so viel auszugeben für diesen Dings?

    0
    0
    1. Ich bin auch sprachlos. Glaubst du dein Geschmack ist der Maßstab aller Dinge? Anders erklärt sich dein Kommentar nicht. Ich sehe jeden Tag Menschen, die offensichtlich viel Geld für Dinge ausgegeben haben, die ich -ohne Übertreibung- nicht geschenkt annehmen würde (bzw. annehmen würde ichs vermutlich um es weiter zu verschenken oder zu verkaufen;-) Du besitzt höchstwahrscheinlich auch irgendwas teures wofür irgendwer keinen Euro zahlen würde. Such einfach ein anderes der weit über 700 Sets aus.
      Ich werde ihn mir vermutlich (reduziert) zulegen da es nach einen grandiosen Bauspaß aussieht, mal abwarten wie der konstruiert ist.

      0
      0
      1. sogar für meine absolute Lieblingslizens auf der Welt würde ich nie 550€ für einen Modell ausgeben. Das teuerste Lego-Set dass ich je in meinem Leben erworben habe ist 200€ (die Barracuda Bay) und schon das halte ich für ein ordentlich teures Erwachsenenspaß.

        Ich könnte mir so ein Ding leisten, aber es ist vollends sinnfrei. für 550€ kannst du dir den kleinere nehmen und eine Stadtlandschaft drum bauen, dem Modell Kontext geben, das weit über das Ausstellen in Lifestyle-bilder liegt. Sieh dir z.b. an, was mit den Kalamari-Oschi (übrigens auch ein Lizensset) an Spaß getrieben wird: als Kraken, in Stadtbilder, Leute haben Spaß am Ding.

        0
        0
        1. versteh ich das richtig, dass DU MIR (und viele Tausend andere die das Set kaufen werden) den Spaß an dem großen Set nicht zugestehst, nur weil es nicht deiner (Preis-)Vorstellung entspricht? Ich würde sagen, lass uns den Spaß und ich lass dir den Spaß mit deinem Kalamari.

          0
          0
  24. Sieht aus, als wäre der Torso von dem Ding ziemlich hohl. In der aufgeklappten Seitenansicht kann man durch die Lücke unter dem Schultergelenkdrehkranz einen Blick ins Innere erhaschen.
    Wild Guess: das Ding hier ist kompatibel mit dem Buildable Ironman von Anfang des Jahres, der ja die passende Mk43-Rüstung aus Age of Ultron darstellt, und die beiden lassen sich nach dem Matroschka-Prinzip kombinieren (vielleicht erst, nachdem man dem Mk43 die Beine abgenommen hat) !!1! 🙂

    0
    0
  25. Mich lässt die aktuelle Flut an megateuren Lego Sets eher gleichgültig zurück.
    Zum einen sind es mittlerweile meist Vorbilder, die mich – so wie hier – null interessieren.
    Zum anderen sehe ich da oft einfach nicht mehr den entsprechenden Gegenwert für den aufgerufenen Preis.
    Bei den erwähnten teureren Star Trek Sets von BlueBrixx sind wenigstens viele hochwertige Prints als Pluspunkt dabei, und trotzdem bleibt man da noch bei rund 10 Cent pro Teil, oder gar drunter.
    Aber auch dort würde ich nicht bei jeder Neuerscheinung in Jubelstürme ausbrechen.
    Wie auch immer, ich bin eh nicht der Maßstab hier. Wenn Leute an einem 550 Euro Hulkbuster mit 4000 Teilen Freude haben, sollen sie. Jeder soll schließlich nach seiner Façon glücklich werden.

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren