LEGO Star Wars 75331 UCS Razor Crest: Neue Details zum kommenden Ultimate Collector Series Set

Vor genau zwei Monaten haben wir das erste Mal darüber berichtet: Im Oktober erscheint mit der 75331 UCS Razor Crest das nächste große LEGO Star Wars Set aus der Ultimate Collector Series. Inzwischen konnten wir einen ersten kleinen Blick auf das Modell werfen und sind ehrlich gesagt ziemlich begeistert davon. Im folgenden wollen wir euch mal wieder etwas genauer beschreiben, worauf ihr euch in rund zweieinhalb Wochen freuen könnt.

Wie wir schon länger wissen, wird die kommende LEGO Star Wars UCS Razor Crest aus insgesamt 6187 Teilen bestehen und hierzulande voraussichtlich 549,99 599,99 Euro kosten. In den USA wird LEGO wohl einen Preis von sogar 599,99 US-Dollar ausrufen, eine kurzfristige Preiserhöhung auch bei uns wollen wir daher nicht ausschließen. (Update: Auch in Deutschland wird die Razor Crest 599,99 Euro kosten.) Zu einem möglichen Begleit-GWP liegen uns bisher keine Informationen vor.

Erhältlich ist das Set, welches den offiziellen Namen The Razor Crest tragen wird ab dem 03. Oktober – allerdings erst einmal nur für LEGO VIPs. Insgesamt geht die VIP Early Access Phase vom 03. bis zum 07. Oktober, ab dem 08. dürfen dann wohl auch alle Nicht-VIPs zuschlagen. In Deutschland müsst ihr übrigens bis zum 04. Oktober mit dem Store-Besuch warten, da am 03. ja bekanntermaßen der Tag der deutschen Einheit gefeiert wird. Offiziell vorgestellt werden soll das Set wohl am 27. September.

Vor einigen Wochen war bereits der Stickerbogen des Sets geleakt worden. Wir können nun dessen Echtheit bestätigen. Demzufolge könnt ihr euch anhand der darauf befindlichen Abbildung bereits einen ersten Eindruck des Schiffs verschaffen. Wie wir bereits angenommen hatten, wird die Razor Crest im Minifigurenmaßstab gebaut sein und ist somit in etwa 60 cm lang und 40 cm breit. Das Cockpit ist circa acht bis zehn Studs breit. Außerdem soll es wohl auch ein detailliertes Innenleben in großen Teilen des Schiffs geben.

Im Gegensatz zu vielen anderen LEGO UCS Sets wird es dieses Mal wohl keinen schwarzen Standfuß geben. Stattdessen steht die UCS Razor Crest auf ihren eigenen Landefüßen, wie auch schon der UCS Millennium Falke es tat. Dennoch gibt es einen kleinen schwarzen Displaystand für die enthaltenen Minifiguren und die entsprechende Sammlerplakette. Insgesamt werden aber nur vier Figuren im Set enthalten sein, die auch schon alle bekannt sind.

Da die UCS Razor Crest wohl auf der allerersten Episode The Mandalorian basiert, ist der Mandalorianer Din Djarin nicht in seiner Beskar-Rüstung enthalten, sondern in seiner Durastahl-Rüstung. Die Minifigur ist der aus der Playscale Razor Crest sehr ähnlich, wird unseren Informationen nach aber bedruckte Arme und einen bedruckten Kopf haben. Natürlich darf auch Grogu im Set nicht fehlen, er ist inklusive seiner weißen Wiege enthalten, die mittels eines transparenten Bricks zum „Schweben“ gebracht wird.

Vor einigen Wochen tauchten bereits die Figuren des Mythrol und von Kuill in den Weiten des Internets auf. Auch diese beiden exklusiven Charaktere werden in der UCS Razor Crest enthalten sein, wobei Kuill einen Rucksack hat und zusätzlich auf einem brickbuilt Blurrg reiten darf, der etwas so aussieht als würde er aus einem Microfighter Set stammen.

LEGO Star Wars 75331 UCS Razor Crest

  • Setnummer: 75331
  • Bezeichnung: The Razor Crest
  • Teilezahl: 6187
  • Figuren: 4
  • Veröffentlichungsdatum: 03. Oktober 2022 (VIP Early Access) / 08. Oktober 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 599,99 Euro

Was haltet ihr davon, dass das nächste LEGO Star Wars UCS Set die Razor Crest wird? Seid ihr zufrieden mit der Wahl des Modells oder hättet ihr euch lieber einen weiteren Vertreter der Master Builder Series gewünscht? Wie gefällt euch die Minifigurenauswahl? Teilt uns eure Meinung zum Set gerne in den Kommentaren mit!

43 Kommentare zu „LEGO Star Wars 75331 UCS Razor Crest: Neue Details zum kommenden Ultimate Collector Series Set“

        1. Ist schon geleakt, finds für 600€ nicht so toll. Mal auf den Innenraum abwarten, vielleicht rechtfertigt der ja einigermaßen den Preis

          1. Ja gut, bisher aber nur für die privilegierte Leak-Elite in ihren Discord Schlössern, oder?
            Auf Insta/Reddit hab ich es bisher zumindest noch nicht entdecken können.

    1. Na hoffentlich nicht 😉
      Nachher muss ich den Klotz noch im Keller verstauen, nur um das GWP zu bekommen… Die Crest brauche ich nicht. Finde die Serie mega gut, aber das Schiff reizt mich Null,Null!

  1. Danke für die Infos!
    Bisher ist der Kaufreiz bei mir aber nicht gestiegen (zum Glück, schreit mein Geld).
    Platz wäre da, aber für die Stelle spekuliere/hoffe ich ja noch auf ein Set/Remake der Executor oder eines Venator Sternzerstörers.
    Die Minifigurenauswahl finde ich okay. Ein Greef Karga Upgrade (mit bedruckten Armen und Beinen) wäre noch toll gewesen, mit ein paar Calamari Flan Tiles. Aber es ist ja nicht wünsch dir was. Dann wäre es bei mir eh nicht die Crest als UCS Modell geworden 😀

    PS: In eurem Fact Sheet stehen noch die 549,99 € UVP

  2. Alleine Kuiil und der Mythrol sind Figuren auf die ich mich freue. Wenn das Blurrg noch ansehnlich ist, hat man nich einen Punkt mehr. Dazu genau der Mando der fehlt, nämlich Durastahl mit bedruckten Armen und bedrucktem Kopfteil und Grogu in seiner Wiege sind für mich eine sehr gute Auswahl. Wenn sie dann bin außen ansprechend und von innen teilausgebaut ist, wandert sie als erstes UCS Set in meine Sammlung. Sogar der Teilepreis von 11 Cent und der Preis pro 100 Gramm scheinen für Star Wars relativ im Rahmen zu bleiben. ja wird gekauft.

  3. Der Preis schreckt mich wirklich ab. Ehrlich gesagt brauche ich auch gar keine größere Razor Crest als die bereits erschienene.
    Einen brickbuilt Blurrg habe ich auch schon.
    Einzig die exklusiven Minifiguren wären interessant.
    Ich hätte mich definitiv mehr über eine Petranaki Arena mit Acklay, Reek und Nexu gefreut. Das wird jetzt wohl mein nächstes MOC.

  4. Seriously, they should fire the SW Team – or the one responsible for the figure selection. So first they stated its not fair to put exclusive figures in an expensive set, then they are doing it – make up your mind. And then they are not able to put in a reasonable selection of figures in an overpriced set and a blurg only as brickbuild (there is tons of them already as instructions for sale or even free)
    This small selection of characters should convince me to fork 600 Eur ? How stupid is the marketing or whoever is deciding which figures should be in ? Where is a correct version of Cara Dune (armprint, new hair mold, correct skin color), new Greef Karga, include Moff Gideon which is already existing ?
    Why are they using this stupid stickers for frozen captives when there was a perfect mold for it – just change it a bit.
    Seems i will do again what i did with previous UCS (the one that is at leas a good build) – im building UCS AT-AT from my own bricks + purchasing the new ones
    They did it again again – this could be a „Shut up and take my money“ day one purchase if they just include a good minifigure selection for a super expensive premium set.

  5. Ich hatte sehr gehofft, Lego würde uns einen Dewback ähnlichen Mold für den Blurrg „spendieren“…
    Allein dafür hätte ich schon 600€ gezahlt.
    Brickbuild Kreaturen haben finde ich nichts in einem UCS Set zu suchen, da muss er schon sehr außergewöhnlich gut umgesetzt sein, um das zu rechtfertigen.

    1. Seit ich 2017 wieder angefangen habe Lego zu kaufen ist bist mir KEIN EINZIGER Sticker von irgendein Modell abgeblätter, hätte sich gelöst oder sonstwas ……ich weiß ja nicht was ihr so für Sachen kauft oder euch Flöhe ins Ohr pflanzen lasst aber selbst Sticker von gebraucht gekauften Sets, die ich nochmal mit dem Skalpell ablöste und neu setzte , klebten ohne Probleme weiter.

      1. Also ich habe im Schrank nach wenigen Jahren nicht mehr den „Kwik-E-Mart“, sondern „E“ stehen gehabt, weil beide Sticker neben dem gebauten E komplett zerkrümelt sind. Ebenso die beiden 2×2 Fliesen an der Front. Stand offen im Schrank ohne direkte Lichteinstrahlung… In einem Zimmer auf der Nordseite. Ohne Steindrucker könnte ich eines meiner Lieblingsmodelle in die Ersatzteiltonne schmeißen. Ich stelle mich beim Aufkleben sicher auch nicht blöd an. Keine Ahnung, ob ihr Staubfilter im Zimmer habt, eine bessere Luftfeuchtigkeit oder einfach das Glück ein weniger minderwertig produziertes Exemplar gekauft zu haben. Freut mich ehrlich für jeden, der keine solchen Probleme hat. Ich kaufe jedenfalls keine Sets mehr mit Stickern an wichtigen Stellen bzw. ohne Steindrucker-Rettungspacket…

    2. Dieses ewige Gejammer wegen der Sticker oder blaue Pins nervt nur noch. Ich schlage vor, ihr sucht euch ein anderes Hobby. Seit viele Jahren sind die Sticker mittlerweile so gut, dass diese perfekt kleben und jederzeit rückstandsfrei entfernbar sind. Wo ist euer Problem?

      1. Weil es billig aussieht? In einem 20€ Playset ist es egal, in einem 600€ Modell fürs hinstellen und angucken ist es eine Frechheit. Teilweise stimmen doch nichtmal die Farben mit denen des Steins überein. Jeder andere Anbieter schafft doch auch Drucke.

    3. Bin ebenfalls kein Stickerfreund und empfinde es als maßlose Unverschämtheit, dass solch teure Sets nicht ausschließlich mit Prints kommen. Dazu kommt, dass die Aufkleber farblich zunehmend erheblich von den Farben der zu beklebenden Teile abweichen.

      ABER: Abblättern tut da absolut nichts. Ich habe keine Ahnung, wie andere ihre Sticker verkleben, frage mich aber manchmal, ob da mit vorher gefetteten Fingern erstmal die Klebefläche befummelt und der jeweilige Stein eingeölt wird… Ich befreie das zu beklebenden Teil immer erstmal mittels Mikrofasertuch von möglichen Fingerabdrücken oder sonstigen Rückständen, gehe nochmal mit Druckluft rüber und bringe dann den Aufkleber mittels Teiletrenner auf und drücke diesen dann sehr sorgsam fest. Meine Aufkleber sehen ausnahmslos noch alle aus wie am ersten Tag.

  6. Das Ding hat ja über 1000 Teile mehr als das brickvault.com Modell, welches auch recht kleinteilig mut Innenkeben gebaut ist.
    Wo finden die denn noch Platz????

  7. Ansich sicher ein schönes Set.
    Aber eine große Crest wozu braucht man das. Das Schiff ist mittlerweile Storytechnisch Müll. Wird also nie das Iconische Modell werden wie ein Falke, ISD oder der ATAT.
    Vom Preis wollen wir gar nicht erst reden. Da hätten es auch 500 getan.

    1. ähm, brauchen wäre übertrieben, aber wollen schon. The Mandalorian ist nach der originalen Star Wars Trilogie (Ep. 4 bis 6) gefühlt das aktuell weltweit meistgeliebte Star Wars Thema und die kleine Razor Crest war schon sehr gefragt. Somit hat das UCS Set schon seine Daseinsberechtigung. Die nächsten Jahre werden ja vermutlich weitere UCS Sets kommen, dass es in 2022 die Razor Crest ist, ist für mich logisch. 2 -3 Jahre NACH dem Hype würde wenig Sinn machen.

      1. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber für mich gehören Schiffe in die UCS Reihe, die keinen aktuellen Hype benötigen, um „Bedarf“ bei den Fans zu wecken. Die einfach im Star Wars Universum schon lang genug existieren, über die aber immer noch geredet wird und es sofort Klick macht, wenn der Name fällt.

        Zum Beispiel weiß man nach über 45 Jahren sofort, welches Gefährt gemeint ist, wenn Lukes Landspeeder genannt wird. Sie sind halt im Unterbewusstsein vorhanden, ohne dass man einen aktuellen Bezugspunkt dazu hat.

        Ich hab per se nichts gegen die Razor Crest (auch wenn sie mich etwas zu sehr an die Eagle 5 von Lone Star erinnert), für mich hat sie den ikonischen Status aber noch nicht erreicht. Diese Setauswahl schmeckt für mich zu sehr nach „Corporate wants us to…“ statt „wir hatten x Jahre Bock darauf, das Set zu bauen“.

        Eine romantische Sichtweise sicherlich, aber so sehe ich das eben und deswegen freue ich mich nicht so sehr drauf. Nüchtern betrachtet kann ich die Entscheidung aber nachvollziehen.

        1. WORD!!!!
          Absolut meine Meinung… Ein UCS darf nicht aus einem Hype heraus entstehen sondern muss für sich alleine stehen. Und genau aus dem Grund bin ich bei der Crest auch raus.
          Danke für deine passenden Worte 🙂

  8. Die Serie hat mich leider so gar nicht abgeholt, daher tut es das Schiff, da es für sich kein schönes Design hat auch nicht.
    Und ja, auch wenn die Diskussion nervt, ist das mit den Stickern eine Frechheit. Die Modulars, oder andere Set’s zeigen ja, das es auch anders geht. Die Käufer von Lego Star Wars werden hier meiner Meinung nach einfach abgezogen..
    Für das Geld gibt’s 2 * Stadtleben und eine MK Razor..

  9. Is mir auch zu teuer, fand die 200€ für ucs schon ok, jetz dauernd alles in megagroß zu bauen find ich nicht so toll, bei grossen schlachtschiffen noch ok. Bei der razor wäre ein kleineres playset um ca 75-100€ ok gewesen und dafür dann eine 200€ ucs ausreichend…

  10. Ich hab den UCS Falken und den Sternzerstörer, bin also bereit Geld auszugeben, aber 600€ und Aufkleber?! So langsam fehlt mir das das Verständnis, ich fühle mich über den Tisch gezogen, beim Falken war es schon sehr ärgerlich mit den Aufklebern, und es wird einfach nicht besser, Cobi zeigt wie es gehen kann. Es liegt bei Lego also nicht am „Können“ sondern am „Willen“ und das verärgert mich immer mehr. Ich bin (was früher für mich unvorstellbar war) mittlerweile anderen Klemmbaustein Herstellern gegenüber aufgeschlossen, aber nicht weil ich die so toll finde, sondern weil Lego mich zunehmend verärgert mit solchen Entscheidungen.

  11. Tolle Serie, das Schiff gibt mir jetzt aber nichts. Außerdem wieder so ein Klopper wir das zu große USC Gunship. Das holt mich auch nicht ab.

  12. Inzwischen das erste etwas unscharfe Bild auf Instagram gesehen und für sehr gut befunden. Die sieht wirklich richtig klasse aus und hat Farbakzente, die brickbuild sind. Damit werden die Sticker wohl eher für einzelne schwierige Flächen sein. Bin echt begeistert. Für mich ein must have so wie sie aussieht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner