LEGO 21058 Die Große Pyramide von Gizeh: Neues Architecture Set im Juni

LEGO 21058

Alle LEGO Architecture Sammler dürfen sich in gut einem Monat auf ein weiteres Set für ihre Sammlung freuen. Dabei handelt es sich um die LEGO 21058 Die Große Pyramide von Gizeh, die auf der Website des Shops Wagner’s gelistet wurde. Wie schon länger bekannt war, wird das Set aus 1476 Teilen bestehen und wird 139,99 Euro kosten. Aktuell gehen wir nicht davon aus, dass das Set exklusiv sein wird. Demnach dürfte es auch im regulären Spielzeughandel mit Rabatten verfügbar sein.

Zwar werden auf der Wagner’s-Website nicht viel mehr als diese Rahmendaten genannt, wir können euch aber schon jetzt eine erste Beschreibung der LEGO 21058 Die Große Pyramide von Gizeh liefern, die hoffentlich etwas dazu beiträgt, euch einen ersten Eindruck zu verschaffen.

LEGO 21058 Die Große Pyramide von Gizeh

  • Setnummer: 21058
  • Bezeichnung: Die Große Pyramide von Gizeh
  • Teilezahl: 1476
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Juni 2022
  • UVP: 139,99 Euro
  • Verfügbarkeit: LEGO

Anders als man vielleicht denken könnte, wird es wohl so sein, dass das LEGO Set die Cheops-Pyramide nicht in ihrem heutigen Look darstellt, sondern eher ihrem historischen Aussehen von vor mehr als 4000 Jahren entspricht. Dementsprechend ist auch die LEGO Pyramide aus weißen Steinen erbaut, die dem weißem Tura-Kalkstein entsprechen, der früher die Pyramide überzog. Genau wie beim historischen Original befindet sich auf dem LEGO Modell ein goldener Schlussstein auf der Spitze.

Das LEGO Set beinhaltet allerdings viel mehr als die bloße Cheops-Pyramide. Stattdessen handelt es sich mal wieder um ein kleines Diorama, das in etwa 46 Studs breit und gut 30 Studs tief ist. (Diesen Wert solltet ihr allerdings nicht als final gesetzt betrachten, während der Entwicklung des Sets könnten die Designer die Größe ihren Vorstellungen entsprechend noch einmal verändert haben.) Umgeben ist das Diorama LEGO Architecture typisch von einem schmalen schwarzen Rahmen inklusive bedruckter Namensfliese.

Im Vordergrund des Dioramas erstreckt sich über die gesamte Breite der Nil, mit einer Flussbreite von etwa 4 bis 6 Studs, inklusive eines kleineren und eines größeren Schiffs. In der Mitte des Flusses befindet sich ein tempelartiger Bootsanleger, der mit mittels eines Weges mit dem Eingang der Pyramide im Hintergrund verbunden ist. Zwischen Anleger und Pyramide befinden sich auf der linken Seite zwei weitere, kleinere Pyramiden. Auf der rechten Seite sind mehrere kleinere Häuser und ein Obelisk zu sehen. Das Ufer des Flusses ist mit mehreren Pflanzenelementen dekoriert, die Palmen darstellen.

Wer jetzt allerdings auf ein Pyramide im wahrsten Sinne des Wortes gehofft hatte, den müssen wir leider enttäuschen. Stattdessen wird im LEGO 21058 Die Große Pyramide von Gizeh Set mehr oder weniger nur eine Fassade enthalten sein. Um nämlich einen Blick ins Innere werfen zu können, ist nur die vordere Hälfte der Pyramide im Set enthalten, sodass sie hinten offen ist. Zu sehen sind dort die Königs- und Königinnenkammern, die große Galerie und auch Luftschächte.

Wie wir erfahren haben, soll es außerdem auf der Rückseite, ähnlich wie bei Modular Buildings, einen oder mehrere 1×2 Steine mit Technic-Achsen-Loch geben, sodass ihr zwei LEGO 21058 Die Große Pyramide von Gizeh Sets miteinander verbinden könnt. Unterm Strich herhalten wir im Set also nur eine halbe Pyramide.

Lohnt sich der doppelte Kauf?

Mir persönlich gefällt diese Gestaltung des Sets auf den ersten Blick eher weniger. Zwar sagt mir die Idee zu, dass auch das Innenleben der Cheops-Pyramide dargestellt wird, dass dies aber auf Kosten der hinteren Hälfte der Pyramide passiert, kann ich nicht nachvollziehen. Es wäre meiner Meinung nach ein leichtes gewesen, beispielsweise eine aufklappbare Pyramide zu designen oder einen Teil der Außenwand herausnehmbar zu gestalten.

Der Idee, zwei LEGO 21058 Pyramiden-Sets miteinander zu kombinieren, steht für mich ganz klar auch der Preis gegenüber. Schließlich sollen für die 1476 Teile ganze 140 Euro bezahlt werden – das entspricht einem Teilepreis von knapp unter 10 Cent. Für ein Lizenzthema wäre das noch in Ordnung, für die LEGO Architecture Reihe ist das meiner Meinung nach aber zu hoch, vor allem auch, weil ja offenbar seitens LEGO der doppelte Kauf des Sets angedacht ist. Letztendlich müsste man dann so an die 280 Euro für eine komplette Pyramide bezahlen. Blöd nur, dass man dann auch das ganze Ufer-Diorama doppelt hat, das auf der Rückseite der Pyramide so natürlich keinen Sinn mehr macht.

Alle LEGO Architecture 2022 Sets

BildNummerNameTeileUVPReleaseVerfügbarkeit
21057Singapur82759,99€01.01.2022Amazon
LEGO
Lucky Bricks
21058Cheops-Pyramide1476139,99€01.06.2022Amazon
LEGO
Lucky Bricks

Wie ist euer erster Eindruck der LEGO 21058 Die Große Pyramide von Gizeh? Seid ihr neugierig, wie das Set in echt aussehen wird? Und werdet ihr es für eure Architecture Sammlung kaufen, vielleicht ja sogar auch zwei Mal? Teilt uns eure Meinung gern in euren Kommentaren mit!

13 Kommentare zu „LEGO 21058 Die Große Pyramide von Gizeh: Neues Architecture Set im Juni“

  1. Mir persönlich gefällt die Vorstellung der hinten offenen Pyramide.

    140€ ist mir für unter 1500 Teile, die wahrscheinlich nicht die größten sind, eigentlich zu viel.
    Als Ägypten Fan werde ich es mir aber trotzdem kaufen. Wenn es nicht exklusiv ist sollte durch die typischen Rabatte aber einen akzeptablen Preis geben.

  2. Also ohne Finale Bilder des Sets, ist es schwer was dazu zu sagen.
    Das betrifft auch die Gebäude.

    Euer (Legos?) Titelbild ist in jedem Fall Irreführend, da es nur eine „Rampe“ zwischen einer Pyramide und einem Tempel gab, und das war NICHT die Cheops Pyramide.
    Der gezeigte Tempel lag auch nicht am Nil, denn dessen Ufer war ca. 8 km vom besagten Tempel entfernt.
    Die gezeigte (ca 500m lange) Rampe führte von der Chephren-Pyramide (die Mittlere) bzw. dessen Eingangs-Tempel bis zum Taltempel (Auch Sphinx-Tempel genannt) am Fuß der Sphinx!
    Somit dürfte sich an der Stelle auch kein Fluss befinden.
    Korrekt ist aber, das es wohl einen Kanal vom Nil zu dem Tal-Tempel gab.

    An dem Bild stimmt also vieles nicht. Um so gespannter darf man auf erste Set-Bilder sein.

  3. Mal sehen wies aussieht…

    Das Set 2x wirds wohl nicht werden, aber die Pyramide mit eigenen/Gekauften Steinen vervollständigen sollte möglich sein –

    Das Modell wird halt im Inneren nicht so bunt wie man es sich von einem geschlossenen Set hätter erhoffen können – schade eigentlich

    Ein Grabräuber Figur wäre nett dazu 😉

  4. Schwarzer Falke

    Die Pyramide allein hätte ich mir ehrlich gesagt etwas langweilig vorgestellt, da klingt das in Verbindung mit einem Diorama doch schon besser – Die halbe Pyramide würde mich jetzt weniger stören, schließlich sieht man von dem hinteren teil zumindest wenn man von vorn draufschaut jetzt eh nicht wirklich was. Naja wir werden es ja dann sehen, wenn Bilder dazu verfügbar sind.

  5. Carolina+Cremasta

    Uff, eine halbe Pyramide? Das klingt irgendwie bescheuert… und wenn ich dann zwei Sets zusammenstelle, fließt der Nil plötzlich auf beiden Seiten? Und zwei Galerien usw? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Vielleicht wird es ja einen alternativen Bauplan geben wie bei der Arts-Serie. Das wäre dann natürlich wieder was! Könnte ich wahrscheinlich schwach werden, wenn es darauf hinauslaufen würde. Aber: warum dann nicht zum Klappen? Wer weiß, vielleicht hat Lego an all das gedacht— die werden doch nicht die Altehrwürdige so hin/zurichten? Da würd ick aber vom Glauben abfallen!

  6. Mit Wehmut blicke ich auf die guten Zeiten der Architecture-Reihe mit dem Farnsworth-House, der Villa Savoye, dem Falling Waters etc. zurück. Diese Modelle machten ihrem Themengebiet alle Ehre. Leider hat sich Lego meines Erachtens irgendwann in diesem Gebiet gänzlich verlaufen. Die Einführung der Skylines waren der Anfang vom Ende dieser großartigen Serie. Die Pyramide? Kann ich ohne konkrete Bilder noch nicht beurteilen, scheint mir aber auch eher ein halbherziger/unvollständiger Versuch zu sein, eine Kehrtwende zu schaffen.

  7. Bei einer Neuauflage der Adventurers Serie wäre ich dabei. Bei einem historischen Minifig-Maßstabs-Thema wäre ich dabei… bei einem Microscale-Staubfänger zu dem Preis bin ich nicht dabei. Schade.

  8. Leute, baut doch mal eigenständig, lest euch in die Historie ein und legt los… Ich warte erst einmal offizielle Bilder ab, bevor ich mir da ein Urteil bilde. Ich bin ein Fan von der Geschichte im alten Ägypten, von daher bin ich da einfach gespannt was kommt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner