DIY: IKEA Sannahed Rahmen für die LEGO Minifiguren

Nach dem Wegfall des Ribba Rahmens liefert IKEA einen guten Nachfolger.

LEGO MInifigurrahmen mit IKEA Sannahed (Foto: PB)
LEGO MInifigurrahmen mit IKEA Sannahed (Foto: PB)

IKEA und LEGO sind nicht erst seit ihrer offiziellen Zusammenarbeit ein Thema in AFOL Kreisen, denn wer sich von euch mit der Aufbewahrung seiner geliebten Minifiguren beschäftigt, hat sicherlich den einen oder anderen IKEA Ribba Rahmen zu Hause. Auch ich nutze diese Rahmen gern für meine Minifiguren-Serien und habe dazu vor ein paar Jahren eine Do It Yourself (DIY) Anleitung veröffentlicht.

Bereits im letzten Jahr hat der schwedische Möbelkonzern sein Produktportfolio geändert und die bisherigen Ribba Rahmen, welche für die LEGO Minifiguren genutzt werden konnten, gibt es so nicht mehr.

Aus Ribba wird Sannahed

Mit dem Wegfall des Ribba Rahmens muss sich der minifigurenverliebte AFOL keinen neuen Bilderrahmen-Anbieter suchen. IKEA liefert einen Nachfolger: Sannahed.

Kleine Unterschiede

Warum IKEA die Ribba Rahmen durch Sannahed ersetzt hat, wissen wir nicht. Aber das Ganze ist wohl nicht extra für die LEGO Minifiguren geschehen. Denn wenn man sich die neuen Rahmen so anschaut, passen die Minifiguren dort etwas besser hinein.

Mit den neuen IKEA Rahmen passen vor allem ältere Minifigurenserien besser in den Rahmen, weil dieser fast zwei Zentimeter größer ist. Während es bei den Ribba Rahmen eine Außengröße von 25 x 25 cm gab, sind die Sannahed bei 27 x 27 cm. Doch auch die Tiefe hat sich verändert. Mit jetzt 6 cm Rahmentiefe passen auch größere Minifiguren besser hinter die Plastikscheibe.

Und wer sich schon immer gern seine LEGO Sammelfigurserien auf ein Sideboard oder den Schreibtisch stellen wollte, der wird an „Sannahed“ nicht vorbeikommen. Denn diesen neuen Rahmen wurde auch ein Standfuß an der Rückwand spendiert.

Do It Yourself – Es bleibt alles beim Alten!

Auch wenn der IKEA Bilderrahmen einen neuen Namen hat und sogar etwas erwachsener geworden ist, eins bleibt dann doch gleich. Die Arbeit, diesen Rahmen mit den LEGO Minifigurne zu bestücken. Dabei geht es zuerst wieder um den Ausdruck der Rückwand, entsprechend der Minifigurenserie.

Auch hier empfehle ich, wie bereits im Jahr 2017, die Webseite Point Brick. Dann müssen ein paar LEGO Steine befestigt werden, damit die Minifiguren dort halt finden.

Nach dem Auf-/Einbau meiner ersten Minifiguren Serie im neuen Sannahed Rahmen muss ich mich bei IKEA für den würdigen Ribba-Nachfolger bedanken, denn uns Fans ist die kostengünstige Aufbewahrung der Sammelserien nicht genommen worden.

Wie sieht es denn bei euch mit der Aufbewahrung der Minifiguren aus? Wir freuen uns über euer Feedback und vielleicht auch über weitere Anregungen dazu.

Stamm-Autor
  1. Da sieht man, das die abweichenden Formate (Banshee, Centaur, Pilot) in solchen Schaukästen problematisch sind. Möglicherweise bekommt man z.B. die Banshee im Sannahed dann frontal hingestellt. Das mit dem Delphin und dem Krebs ist nett gelöst, das rote Flugzeug, naja ..
    Gut, das ich kein so großer Freund von Sammlungen bin (war schon bei Briefmarken so, insbesondere ganz Jahrgänge). Dafür nehme ich lieber ausgewählte Stücke für bestimmte Szenen. So z.B. ein Ribba mit den 4 Garmadons (71019) beim Frühstück ^^

    1. Ich denke, bei der Banshee würde sogar schon eine Jumperplate reichen – der Geister-Fuß ist ja nicht wirklich groß, nur ist er mit seiner Form recht störrisch und passt darum kaum längs irgendwo drauf.

  2. Ich finde auch es ist ein würdiger Nachfolger. Leider wurde der 50×50 meines Wissens nicht ersetzt, diesen habe ich auch gerne für meine Minifiguren genutzt.

  3. Ich habe bishar auch die Ribba-Rahmen verwendet. Eine 32×32 Baseplate auch die Rahmengröße zugeschnitten als Rückseite und dann die schwarzen Platten hochkant zwischen Noppenreihen als Halterung für die Minifiguren eingesetzt. Die „Noppenwand“ bietet somit zusätzlichen Stauraum für die diversen Utensilien der Minifiguren…

    1. Ja so habe ich es auch gehandhabt, dafür durften dann auch gerne 3-Herstellerplatten herhalten 🙂
      @Robert Steinmetz: könntest du vielleicht nachmessen welche Abmessung jetzt die Rückwand hat? im besten Falle passt die 32×32 Platte jetzt genau hinein

      1. Die Rückwand ist 25 x 25 cm groß.
        Der Abstandshalter ist 4,4 cm tief. Sein Innenmaß beträgt 24 x 24 cm.
        Die Kunststoffscheibe ist 1,5 mm dick und 25 x 25 cm groß.
        Das Passepartout ist 25 x 25 cm groß.
        Außenmaße sind 27 x 27 x 6 cm.

        1. Vielen lieben Dank fürs nachmessen. Die Baseplate ist ja 25,5cm und so viel spiel wird da vermutlich nicht sein, wäre ja auch zu schön gewesen…

  4. Hallo zusammen,

    mit fehlen die Großen 50×50 auch. Zudem nutze ich gerne den IKEA Kasseby Klapprahmen. Bei diesem Model konnte mein Kleiner die Figuren auch einfach rausholen.

    Die vermisse ich wirklich.
    Sonnigen Tag

  5. Ich benutze für meine Star Wars Figurensammlung einfach mehrere Modeleisenbahn H0 Schaukästen aus Holz mit Glasschiebetüren. Darin stehen die Figuren jeweils auf einem Tile Modified 3×4.

  6. Ich habe die 1. HP Serie in einem 40×30 Ribbarahmen, gibt da eine nette Anleitung auf Youtube. War 2019 ein Weihnachtsgeschenk für meinen Sohn, der war absolut begeistert. Jetzt bin ich gerade dabei die 2. Serie für meine Tochter fertig zu stellen, muss nur noch einen Ersatz für den inneren Rahmen finden, damit die Rückseite nicht nach vorne rutscht. Der wird eigentlich aus Styropor geschnitten, nur leider habe ich nichts passendes zu Hause.

  7. Wenn IKEA keine 50×50 Alternative anbietet bringt es für mich nichts. Ich werde nicht für jede Serie extra einen neuen Rahmen verwenden, geschweige denn dadurch Platz verschwenden. Generell sind diese Rahmen auch nicht für Minifiguren geeignet, weil man nicht leicht an die Figuren von vorne ran kommt. Sowas wie die Kasseby (die auch aus dem Sortiment verschwunden ist) in größer wäre ideal.
    Ich habe bei jemandem eine viel bessere Lösung gesehen wo die Figuren nicht vertikal, sondern horizontal auf 48×48 Grundplatten und Sora Rahmen übereinander gelagert wurden. Das System ist stapelbar und man kriegt auch Figuren unter die sonst nicht in einem schmalen Rahmen passen würden.
    Ganz ehrlich habe ich mir aus der IKEA-LEGO Kooperation gescheite Organisierer, Schränke, Schubladensysteme und sonstiges für LEGO Sammler und Kinderzimmer erhofft und nicht nur paar überteuerte Tuperdosen mit Noppen.

  8. Ich hoffe mal, dass ich, sobald Ikea seine Türen wieder öffnen darf, noch einen kleinen Vorrat an Ribbas anlegen kann. Würde gerne meine Sammlung in einheitlichen Rahmen ordnen und nicht auf verschiedene Formate ausweichen. Online ist Ribba noch in meinem Ikea gelistet. Mal schauen. Den neuen scheint es ja auch nur noch in schwarz oder Weiß zu geben und nicht in Akazie oder Bambus. Sehr schade

    1. Click&Collect funktioniert bei Ikea hervorragend. Kostet zwar etwas (ich meine es waren 10€) aber wenn die Bestellung groß genug ist geht das noch, wenn Ribba also aktuell noch vorrätig sein soll könntest du jetzt schon zuschlagen.

  9. Hmm. Mist. Hätte ich das mal vorher mitbekommen ich brauch eigentlich noch einen in 61×91 fürs Arbeitszimmer und einen in 50×50 für die zweite Harry Potter Serie meiner Frau, damit die auch zur ersten passt. Aber genau für die beiden Größen scheint es ja nicht mal neue Alternativen zu geben.

    Aber immerhin passen die Figuren mal besser hinter die Scheibe, Dobby fällt nämlich ständig runter weil irgendwas eingeklemmt wird, das Problem gäbe es dann vermutlich nicht mehr.

  10. Welche Steinfarbe hast du oben bei deinen Bildern genommen, um die Figuren drauf zu platzieren. Finde diesen Farbton nicht…

    Vielen Dank

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.