Update: Netiquette, App und Kontaktseite überarbeitet

Auch wenn es hin und wieder etwas "lauter“ bei bestimmten Themen wird, bitte bleibt stets fair und sachlich.

Update
Update (Foto: viarami / pixabay.com)

Wir haben heute im Laufe des Tages diverse Unterseiten hier im Blog aktualisiert. Neben der Netiquette, den Regeln für einen intensiven Meinungsaustausch unter den Kommentaren, wurden unter anderem auch die Info-Seite zu unserer PROMOBRICKS App (für Android und iOS) sowie unsere Kontakt-Seite einem Update unterzogen.

Netiquette: Ohne Regeln geht es (leider) nicht

Die für euch interessanteste Anpassung dürfte die Justierung unserer Netiquette sein. Eingeführt sind sie bei PROMOBRICKS schon lange, auch die meisten Leserinnen und Leser halten sich daran. Allerdings gibt es hier im Blog immer wieder mal Kommentare, die nicht so einfach freigeschaltet werden können (was uns natürlich am liebsten wäre). Deshalb noch einmal der Aufruf, euch an die hier geltenden Regeln halten, damit wir nicht einschreiten müssen.

Neu ist, dass wir uns künftig das Recht vorbehalten, entsprechende Kommentare stellenweise zu kürzen, wenn Teile des Inhalts gegen die Regeln verstoßen. In diesem Fall erfolgt ein Hinweis von uns innerhalb des Kommentars, damit klar und ersichtlich ist, warum wir hier eingegriffen haben. Nicht gekürzt wird selbstverständlich sachliche Kritik oder Ähnliches. Marken-Bashing oder Beleidigung von anderen Leserinnen und Lesern wird auch künftig nicht toleriert werden.

Schaut auch gerne die Regeln noch einmal in Gänze an, wenn ihr unsicher seid. Wir freuen uns jedenfalls auch weiterhin auf eine lebhafte Diskussion mit euch. Bitte beachtet die oben genannten Regeln, dann steht einem intensiven Meinungsaustausch über unser liebstes Hobby nichts im Wege.

PROMOBRICKS App feiert 5-jähriges Jubiläum

Unsere PROMOBRICKS App ist im Januar 2016 an den Start gegangen. Seitdem gab es immer wieder kleinere und größere Updates in der App. Sie ist derzeit laut Statistik auf über 10.000 mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) installiert und wird intensiv, sprich täglich, von unseren Leserinnen und Lesern genutzt.

Mit uns in Kontakt treten

Auch unsere Kontaktseite hat ein Update verpasst bekommen. Hier haben wir noch einmal unsere verschiedenen Kanäle aufgeführt, denn ihr folgen könnt und über die ihr mit uns in Kontakt treten können. Ganz frisch (seit Januar 2021) ist unser Auftritt auf LinkedIn, wer dort aktiv ist, darf sich dort gerne mit uns vernetzen.

Ergänzt haben wir auch unsere drei Kanäle auf Telegram: der PROMOBRICKS LEGO News Feed mit den neuesten Infos aus dem Blog, der PROMOBRICKS LEGO News Chat zur Diskussion und zum direkten Austausch mit anderen Leserinnen und Lesern und der Redaktion sowie unser LEGO Schnäppchenjäger Kanal, dem LEGO Preis-Ticker zu Rabatt-Aktionen, Sonderangeboten, Preisfehlern und aktuellen Gratis-Zugaben.

  1. Also zu der Kürzung der Kommentare möchte ich mal sagen:das ist einfach inkonsequent, wie leider in vielen Bereich im Moment der Fall. Entweder der Kommentar kommt gar nicht erst online wenn dieser „Nettiquette-brechend“ ist oder er wird komplett eingestellt. Für mich etwas sinnbefreit muss ich ehrlich sagen.

    1. Inkonsequent würde ich das nicht bezeichnen. Wenn wir kürzen, erfolgt der transparente Hinweis darüber (auch zu dem Grund). Hiervon erhoffen wir uns eine „Lernkurve“ bei dem Kommentierenden. Und oft ist es auch so, ein großer Teil des Kommentars völlig ok ist und in einem Nachsatz dann jemand (oft ein Vorredner) „angegangen“ wird.

      1. Auf das Minenfeld würde ich mich ja nicht begeben… Ihr macht es dem betroffenen Nutzer so ja schon fast lächerlich einfach, Euch Zensur und Verfälschung der Inhalte vorzuwerfen, ohne dass ihr Euch dagegen wehren könntet. Außer, ihr lasst die entsprechenden Beiträge dann gar nicht mehr durch, nur wäre das dann ziemlich bedenklich in gleich mehrerer Hinsicht.
        Ich halte es da wie mein Vorredner: ganz oder gar nicht. Zumindest solange, bis ihr eine Möglichkeit habt, dem Kommentator mitzuteilen, was nicht passt, damit er den geschriebenen Beitrag editieren oder selbst verwerfen kann.

  2. Finde ich gut, das wenn zensiert wird, darauf dann auch hingewiesen wird. Das habe ich ja in anderen Foren schon erlebt, das zensiert wurde, als es um die „bösen“ Lego Figuren von Indiana Jones ging, oder ein Kommentar mit einer Frage ganz und gar in eine positive Aussage geändert wurde.

    Auf ein friedliches miteinander, Diskussionen über gute und schlechte Sets und eigene Meinungen.

      1. Michael, ich verstehe ja grundsätzlich den Sinn einer Netiquette, aber natürlich ist es Zensur, wenn ihr Inhalte kürzt. Ob den ganzen Beitrag oder nur Teile ist dabei irrelevant.

        Wikipedia sagt dazu: „Zensur (lateinisch censura) ist der Versuch der Kontrolle der Information. Durch restriktive Verfahren … sollen Massenmedien oder persönlicher Informationsverkehr kontrolliert werden, um die Verbreitung unerwünschter … Inhalte zu unterdrücken oder zu verhindern … Die Pressezensur umfasst das Verbot der Verbreitung (Ausstrahlung, Vertrieb) oder die inhaltliche Veränderung bzw. Kürzung. …“

        1. Nur weil es bei Wikipedia steht …? Die FAZ macht es zum Beispiel ähnlich: „Die Redaktion behält sich vor Lesermeinungen zu kürzen oder zu modifizieren. Jeder verfasste Beitrag wird von der Redaktion geprüft und schnellstmöglich veröffentlicht, sofern er diesen Richtlinien für Lesermeinungen nicht zuwiderläuft. Nutzern, die wiederholt versuchen, den Richtlinien nicht entsprechende Beiträge zu veröffentlichen, kann die Registrierung entzogen werden.“ (Quelle: https://www.faz.net/hilfe/richtlinien-fuer-lesermeinungen-160626.html)

          1. Ich habe nicht gesagt, dass ihr nicht das Recht dazu habt oder dass andere Portale das nicht tun. Ist ja schließlich Eure Webseite und letztlich seid ihr für die Inhalte verantwortlich. Deswegen verstehe ich ja auch die Netiquette, welche letztlich auch zur Transparenz beiträgt.
            Aber dennoch ist es Zensur.

          2. Auch wenn es die FAZ macht, handelt es sich technisch trotzdem um Zensur.

            Sie mag berechtigt sein oder auch nicht (oft ist das eine Sache des eigenen Standpunktes). Trotzdem handelt es sich beim Kürzen oder Löschen um Zensur!

  3. Traurig, dass es diese „Netiquette-Regeln“ überhaupt braucht.
    Wenn jeder sich an den Spruch: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.“ halten würde.
    Aber scheinbar gibt es immer mehr Menschen, die selbst gerne beleidigt und angegriffen werden wollen, weil sie machen dies ja auch.
    Und werden dann transparente Regeln aufgestellt kommt sofort der Einwand „Zensur“!
    Bei manchen Kommentaren im Internet frage ich mich schon, ob diese Worte auch im realen Leben z.B. gegenüber den eigenen Kindern, Eltern, Chef, besten Freund,… genutzt werden.
    Und wenn dort nicht, warum im Internet?

  4. Was mich im Kommentarenbereich am meisten ’nervt“, daß man beim runterscollen immerwieder mal auf „Antworten“ kommt und dann gleich ein Antwortfenster geöffnet wird. Kann man diesen Antwort-Knopf 1. Nicht ein bißchen besser kenntlich machen und 2. Vielleicht irgendwo auf der linken Seite plazieren? Damit man ihn nicht ständig aus Versehen antippt.
    Ist leider auch kein Promobricks exklusives Problem.
    Ansonsten, Super Seite, tolles Team, macht weiter so.

  5. Wenn ich zu einem Menschen oder eine Gruppe gehe, halte ich mich an dessen Regeln. Wenn ich mich nicht daran halte, fliege ich raus, oder brauche nicht wiederzukommen (Meine Haus, meine Regeln). Man muss, vielleicht nicht der gleichen Meinung sein, sollte aber diese aber respektieren. Was hier noch garnicht angesprochen wurde…Danke , ihr macht einen super Job!!!!

  6. Guter Schritt und leider überfällig. Wer berechtigte Kritik anbringen will, sollte so tun können, dass es sich mit den Richtlinien verträgt, und diejenigen, die eh nur Krawall machen wollen, werden damit hoffentlich ausgesiebt. Ist natürlich mehr Aufwand, aber ohne geht es heutzutage einfach nicht mehr.

  7. Eine gute Regelung! Partielles kommentiertes Streichen ist deutlich transparenter als komplettes Löschen. Vor allem aber auch Arbeit für das Team, auch von daher herzlichen Dank für eure (leider notwendige) Mühe! Keep it up. PS: Es wäre auch klasse, wenn jede*r bitte Bezug nimmt auf was/wen genau er gerade Bezug nimmt (Einfaches Bsp.: Besser „Sehe ich auch so, [Nickname]“ statt „Sehe ich auch so“ ohne Bezug]. Gerade wenn es im Forum viel Traffic gibt, ist die Kontingenz nicht immer ersichtlich. DANKE, stay safe

    1. @Tiananmen89

      Ich stimme zu, dass es gut ist, den Bezug zum Vorredner ganz klar zu erwähnen. : )

      Ansonsten nehme ich mir die Freiheit, Dein Posting zu archivieren für Stilkundediskussionen. Es ist aus meiner Sicht so fabelhaft „eigen“ (stilistisch), dass man es absichtlich garnicht besser hinbekommen würde. Nichts für ungut, ich habe jünger nichtmal sowas wie Tod/tot auf die Reihe bekommen. „: D

      Du hast übrigens vergessen das „er“ nach „jede*r“ zu gendern. Aber das macht es nur noch fabelhafter! ^^

  8. Zensur, Regeln,… Ich lese gerne Diskussionen oder Kommentare mit der richtigen Würze – da wirds langweilig – ich sehe das so, dass ich die Seite aus den Favoriten streichen werden muss

  9. @Finrods-Hand: Immer gerne 🙂 Ich trage jede*rzeit gerne zu wahlweise Erheiterung, Erhellung oder Erbauung (alles w/d/m) bei 😉 Brick on

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.