Bei Spielemax gibt es ab heute bis zum 08. April 2019 im Rahmen des „Crazy Weekend-Deal“ wieder mal 30 Prozent Rabatt auf das gesamte LEGO Sortiment des Spielwarenhändlers. Zum Online-Shop geht es hier entlang, reduziert sind beispielsweise auch die neuen LEGO Marvel Avengers Endgame Sets, die erst seit dem ersten April im Handel erhältlich sind.

Auf einige LEGO Sets ist der Rabatt sogar höher, da die Preisaktion auch für bereits reduzierte Sets gilt. Viel Spaß beim Stöbern – und vielen Dank für den Einkauf über unsere Links, denn damit unterstützt ihr unsere Arbeit hier auf PROMOBRICKS.

Werbung

52 Kommentare

  1. Obacht ist geboten, denn gerne trickst Spielemax mit den UVP!
    So zum Beispiel beim Personenzug 60197, für den Spielemax einen Streichpreis von €139,909 angibt, der allerdings €10 zu hoch ist. Insofern sind die dann abgezogenen 30% ebenfalls nicht ganz richtig.
    Als Vergleich, bietet Amazon den Zug deutlich günstiger an, nimmt allerdings als Berechnungsgrundlage eben den richtigen UVP von €129,99.

    Aufpassen und durchaus Vergleichen ist also angesagt!

  2. Ja ist mir auch aufgefallen. Wollte eigentlich was bestellen, aber die Basispreise teilweise 10 Euro über UVP zu heben (ist bei den teuren Technic Modellen so) und von da dann zu rabattieren empfinde ich als dreiste Abzocke. Daher gibt’s mit mir keine Geschäfte auch wenn es die Artikel, die mich interessiert haben nicht betroffen hat…

  3. Und Vieles gibt es nicht im Versand, sondern nur im Markt. Absolut uninteressant. Das mit den UVP’s ist dreiste Verrarsche.

  4. „Obacht ist geboten, denn gerne trickst Spielemax mit den UVP!“
    Was heißt denn Spielemax trickst mit dem UVP? So ein Unsinn! Es ist eine UNVERBINDLICHE Preisempfehlung!
    Bedeutet: Die Händler können ihren Verkaufspreis FREI wählen.
    Einfach mal bisl nachdenken und nicht immer gleich „Abzocke“ krähen.

    • Spielemax trickst formal natürlich nicht mit der UVP. Nirgends sind UVP ausgewiesen.
      Fakt ist aber auch, dass Spielemax als einziger großer Einzelhändler in den Läden die Sets ÜBER der Lego-UVP anbietet. Insgesamt sind mehr als 10% aller von Spielemax gelisteten Sets über der UVP im Laden zu finden. Das bedeutet, dass quer über das gesamte Lego-Sortiment die Preise zwischen einen und zehn Euro teuerer sind.

      Sicher zählt nachher der Endpreis der Produkte, aber über als einzige große Einzelhandelsadresse über den Hersteller-UVPs zu sein, halte ich für merkwürdig.

      Bisher warte ich auf eine Stellungnahme von Spielemax. Vielleicht könnte PROMOBRICKS hier mal offiziell nachfragen.

      Der Name „Spielemax“ bezieht sich anscheinend auf die Preise.

      • Kleiner Nachtrag:
        Von 616 Lego-Sets im Spielemax-Sortiment wird jedes sechste Sets, also über 100 (!) Sets bzw. fast 17% aller Lego-Artikel, mit einem „Basispreis“ über der Lego-UVP dargestellt.

        Besonders krass LEGO City 60190 Eisgleiter:
        Spielemax 7,99; Spielemax-Onlinepreis 5,59
        Lego UVP 5,99
        ==> Selbst mit 30% ist das Sets fast immer noch so teuer wie die Lego-UVP.

        Vor dem Hintergrund, dass nicht jeder Kunde weiß, dass man an der Kasse nach den Onlinepreisen fragen kann, ist die Preispolitik höchst fragwürdig.

        • Ich frage mich ob manche Leute nichts besseres zutun haben, als alle 616 Sets im Spiele Max Sortiment auf ihre Preise hin zu überprüfen.
          Die können ihre Preise so gestalten wie sie lustig sind und der Meinung dass sie genug Profit machen.
          Meiner Meinung nach ein Thema, was man nicht diskutieren braucht, allenfalls darauf hinweisen.

        • „was man nicht diskutieren braucht, allenfalls darauf hinweisen.“
          Genau das ist mit den Post geschehen – verbunden mit den Hinweis, dass die „tollen“ Rabattprozente auf sehr hohe Preise gewährt werden und mit Vorsicht zu genießen sind.
          Die Bewertung ist jedem selbst überlassen.

    • Na sicher „tricksen“ die… Bauernfängerei nennt man das gemeinhin, wie du das nennst sei dir überlassen. Völlig unseriös und auch wenn der Endpreis zählen mag, zumindest ich bestelle sicher nichts bei so einem Saftladen der mit solchen Methoden aufwartet.

      Offensichtlich stösst das aber zum Gluck auch anderen sauer auf.

    • @mahoney. du hast zugleich unrecht, aber auch recht.
      wäre der der durchgestrichene preis, den spiele max listet als UVP ausgewiesen, würden sie tricksen. denn auch wenn die uvp unverbindlich ist, bedeutet das nicht, dass der händler einfach eine höhere uvp angeben kann als die, die der hersteller empfiehlt.
      ABER: der preis ist eben nicht als uvp ausgewiesen. es ist schlicht und ergreifen der reguläre verkaufspreis, den spielemax verlangt. und der kann sehr wohl höher sein als die uvp.

      …dass ein verkaufspreis über den ohnenhin schon hohen uvp irgendwie albern ist, das steht auf einem anderen blatt. aber das muss ein händler natürlich selbst wissen.

    • Ne ist klar…man findet auch echt für jeden Mist jemanden, der es zu rechtfertigen weiß…Wenn ein Online Händler als Basispreis einen deutlich höheren Preis nimmt als der Hersteller und darauf dann „großzügige“ 30% Rabatt gewährt, ist das in meinen Augen keine Trickserei mehr, sondern schlichte Verarsche. Das ist nach meinem Verständnis sogar ein Fall für den Verbraucherschutz und geeignet abgemahnt zu werden, weil mit dem angebotenen Rabatt dem Kunden in meinen Augen etwas suggeriert wird, was nicht den Tatsachen entspricht.

  5. Alle Avengerssets lt. Hauptseite lieferbar und wenn man sie dann anklicken möchte teilweise gar nicht mehr vorrätig!!!

  6. Das mit dem UVP ist sicherlich nicht schön gemacht … aber es steht auch nirgends, dass es sich bei dem durchgestrichenen Preis um die UVP handelt. Könnte ja rein theoretisch auch der Verkaufpreis von Spielmax sein.

  7. Erhält man den Rabatt eigentlich auch in den Filialen?

    Und ja, ich habe im Header gesehen, dass da steht „Gültig im Online Shop bis …“, aber das steht beim Osterprospekt, der ja bestimmt in den Filialen gültig ist, auch.
    Daher: Vielleicht weiß das jemand …

    • Das werde ich nachher mal checken, will heute noch in den Store. Ich hoffe mal das die Rabatte da auch gelten, die Ninjago Sets sind auch mit 30% rabattiert.

    • Ich habe bisher nur selten bei Spielemax gekauft und dann auch nur im Ladengeschäft in Bochum. Dort lagen die Sets immer zur UVP im Regal. Wenn man an der Kasse aber den Online-Preis erwähnt, habe ich die Sets auch immer zum Preis aus dem Internet bekommen.

  8. Wie schon bei stonewars in den Kommentaren erwähnt, ich bekomme im Laden aber immer an der Kasse auf nette Nachfrage direkt den Onlinepreis aus deren Onlineshop. Und dazu noch die Bonuspunkte. Somit gehe ich hier immer direkt in den Laden, vergleiche deren Onlinepreise mit den jeweils aktuell üblichen und nehme mit was mir gefällt und preislich im Rahmen ist. Selbst wenn woanders online etwas evtl. noch 3 bis 5 Euro günstiger ist, dafür kann ich das Lego direkt mitnehmen und bauen und habe dann keine Versandkosten. Und wenn etwas bei denen im Laden nicht da ist, dann lasse ich das auch schon mal vom online-Shop an den Laden liefern und hole es dann ab da die hier abends auch länger offen haben als die Postannahmeshops etc.

    SpieleMax gehört nach einem BuyOut auch nicht mehr zu Smyk-Toys aus Polen, meine Hoffnung war damals ja, dass die auch die Creator Exklusives bekommen die Smyk-Toys im polnischen Onlineshop hat. Mal schauen wohin SpieleMax dieses Jahr im Bereich Lego Sortiment hin steuert. Auf jeden Fall werde ich die neuen Creator Sets im 2 Halbjahr da zum günstigen Preis direkt mitnehmen, die 31097 gefällt mir ganz gut was ich bisher online auf einem Bild gesehen habe

  9. Beobachtet jemand öfters mal die Preise bei Spielemax und kann beurteilen, ob die im Normalfall ohne Rabattaktionen auch Preise verlangen, die über UVP liegen?
    Falls ja, wäre das Rabattverhalten legitim, aber in meinen Augen trotzdem unangebracht, weil irreführend.

    • Der Ladenpreis (ohne nach Onlinerabatt zu betteln) für den Bugatti (42083) liegt seit mindestens drei Monaten bei – Achtung! – EUR 379,99.
      Insofern stimmen die 30%. Bleibt trotzallem die Frage warum die Ladenpreise über die UVP sind.

  10. Ihr redrt über den empholenen Verkaufspreis. Galeria setzt dem ganzen die Krone auf. Die neue Eckgarage für UVP zu 299 deren Preis nur 179.99. Neuer Prospekt Seite 30. Genauso viel wie bei Lego das find ich frech

  11. Es mag ja sein, dass eine UVP nicht bindend ist, aber in 99,99999999 % habe ich noch keinen Händler/Anbieter erlebt, der seine Preise über der UVP ansetzt. Die Minifiguren – Batman 2 – mit 4,99 Euro anzusetzen, ist aber schon mehr wie unverschämt = 25 % über UVP. Wenn ich die Artikel um 5 bis 10 Euro erhöhe, sind es je nach Warengruppe 5 (200 €) -10 % (100 €) Erhöhung und dann sind es auch keine 30 % Rabatt. Dann lieber seriös bleiben und wirkliche Angebotspreise anbieten, ohne diese – scheinbaren – Ausverkaufrabatte.

    • Quatsch mit den 99,999999%, ToysRUs schon vergessen? Das war auch so ein Kandidat, den gibt es aber nicht mehr, hmm, vielleicht sollte sich mal Spielemax Gedanken machen…. 😉

      • ToysRUs hat Preise über UVP gesetzt?! Ist mir in den letzten Jahren nicht aufgefallen. Jedenfalls nicht beim normalen Sortiment.

  12. Wenn man sich bei Brickmerge mal die aktuellen Angebote anschaut, sind scho ein paar Sets günstiger. Und da steht auch immer der „echte“ UVP dabei. Wer diese Sets gerade sucht kann zuschlagen. Ansonsten sind die Angebote kaum günstiger oder sogar teurer als der standart Preis der Konkurrenz. Leider ist dieses, vor Aktionen die Preise hoch schrauben, bei einigen Firmen und Branchen üblich.

  13. Bei Smythtoys gibt es Tiefpfeisgarantie und man kann fie 6-Euro-Gutscheine kombinieren – liegen also mit Hinweis auf diese Preise noch 6 Euro günstiger 🙂

    • Da Spielemax aber die Preise im Shop nicht offiziel angepaßt hat, sondern diese nur nach Nachfrage gibt, aber auch nur wenn man höflich fragt, glaube ich nicht, das Smythtoys diese Rabattpreise anerkennt.
      Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren : )

      • Ich würde es nicht posten, wenn ich es nicht ausprobiert hätte 😉

        Für Smyth ist in dem Fall der Onlinepreis relevant, finde ich sehr fein. Steht so auch Online in deren TPG-Richtlinie.

  14. Ich habe es heute im Spiele Max in Wolfsburg versucht. Dort wurde mir auf Nachfrage mitgeteilt, dass es die 30% nur Online gibt. Die Ladengeschäfte wollen scheinbar keine Kunden mehr.

    • Willkommen bei den Fußnotenprofis von Spiele Max: Die kleine Fußnote 1 verweist auf Fußnoten 2, 5 und 16, und da steht tatsächlich drin, dass das Angebot nur online gilt. Habe schon lange nichts mehr bei denen gekauft, auch, weil dieses Posaunen von Angeboten und Einschränken per Fußnoten ärgert: 40 Prozent auf alles (1).
      (1) Gilt nicht für Werbeangebote. (2,3,4)
      (2) Gilt nur in Schaltjahren.
      (3) Gilt nur online.
      (4) Gilt nicht für Dich.

  15. @Holger

    (muessen Kommentare nich bestaetigt werden, oder ist mein Netz gerade zu schwach xD?). Poste das jetzt nur zum dritten Mal, da die Aktion heute ablaeuft:

    Für Smyth sind die Onlinepreise relevant, steht auch so auf deren Seite und ich habe es ja vorhin selbst genutzt.

  16. Steinehelden hat gerade eine ähnliche Aktion (nur ein paar Cent Unterschied) und dort ist dann auch alles lieferbar. Warum spielemax nicht alles versendet versteht auch kein Mensch.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here