Heute widmen wir uns dem größten der fünf LEGO® Scooby Doo Sets, dem Spukschloss. Es hört auf den schönen Titel „Mystery Mansion“ und ist für 89,99 Euro im LEGO® Brand Store und im hauseigenen Online-Shop erhältlich. Das Set hat die Artikel-Nummer 75904 und beinhaltet insgesamt 860 Einzelteile. Die Aufbauzeit beträgt rund zwei Stunden. In der Box sind neun Tüten mit den Bausteinen, die Bauanleitung (drei Hefte) und eine Aufkleberbogen mit 19 Stickern.
Verpackungsinhalt1

Im ersten Bauabschnitt (Tüte 1) wird das Zubehör zusammengebaut sowie ein Teil der im Set enthaltenen Minifiguren: ein „Geister“-Ritter, Shaggy, Scooby Doo, eine fleischfressende Pflanze und ein Motorrad mit Beiwagen.
Tüte 11

Mit der zweiten Tüte beginnt der Zusammenbau des Gewächshauses. Hierbei werden auch die ersten Sticker (für die Fenster) benötigt. Ebenfalls sehr schön sind die mittgelieferten Kürbisse mit Gruselgesicht welche hier verbaut werden. Des weiteren befindet sich in der zweiten Tüte die Daphne Minifigur..
Tüte 21

Die dritte Tüte beinhaltet dem Dach des Gewächshauses – und damit wäre dessen Aufbau abgeschlossen. Auch hier kommen ein paar Aufkleber (zersprungene Fenster) zum Einsatz. Um die Grusel-Optik des leicht desolaten Gewächshauses zu optimieren, haben die LEGO® Designer extra zwei Fenster freigelassen und haben an dieser Stelle nur kleine durchsichtige Elemente verbaut. Insgesamt ist das Gewächshaus sehr gelungen wie ich finde.
lego-scoobydoo-mysterymansion3

Im vierten Bauabschnitt (Tüte 4) beginnt der Zusammenbau des großen Turms. Ebenfalls enthalten ist hier auch die Velma Minifigur. Getreu dem bisherigen Aussehen haben die Designer hier und da ein Teil weniger verbaut, so dass der Turm wie das Gewächshaus ganz schon heruntergekommen aussieht und den gewissen Flair ausstrahlt. Ein nettes Feature ist hier eine große Kugel, die als Falle mögliche Eindringlinge abschrecken soll.
Tüte 41

Mit Beginn des fünften Beutels wird der Turmbau in der zweiten Etage fortgesetzt. Auch wird wieder ein Fenster eingesetzt – mit dem passenden Aufkleber. Ein weiterer Stick kommt in die Innenseite des Turms, als Porträtbild.
lego-scoobydoo-mysterymansion5
lego-scoobydoo-mysterymansion6

Mit Beutel sechs wird der Turm fertiggestellt. Die Turmspitze besteht aus zwei Ebenen. So wird die Dachspitze als Standort für den Sarg des Vampirs genutzt. In der unteren Ebene befindet sich ein Drehelement, hier diesem ist eine Fledermaus versteckt. Ebenfalls sehr liebevoll gestaltet sich auch die Turmuhr, die sich auch verstellen lässt. In der Turmspitze ist auch die Vampir Minifigur zu finden. Ist der Turm fertiggestellt, kann er mit dem Gewächshaus verbunden werden.
lego-scoobydoo-mysterymansion7
lego-scoobydoo-mysterymansion8

Die siebte Tüte widmet sich dem letzten Gebäudekomplex. Zu Beginn wird die untere Etage mit der Küche gebaut. Auch hier heißt es wieder: kleben, kleben und kleben – was meiner Meinung nach aber nicht der Optik schadet. Zusätzlich werden hier die Fenster mit einer Holzplanke versperrt. Auch in diesem Beutel ist mit dem Geist eine Minifigur enthalten.
Küche Gebäude 31

Nun wird die obere Etage gebaut. Diese enthalt als Highlight einen vergitterten Tresor samt Goldbarren. Auch hier haben die Designer viel Wert auf Details gelegt. So ist das Gitter mit einem Vorhängeschloss ausgestattet.
Tüte 7 und 8 vorne1
Tresor offen (Gold)1

Mit Beginn von Beutel neun ist das Spukschloss schon fast fertig gestellt. Jetzt fehlt nur noch das Dach und dann kann auch dieser Gebäudeteil an Turm und Gewächshaus angebaut werden. Und fertig ist das Spukschloss …
lego-scoobydoo-mysterymansion9
lego-scoobydoo-mysterymansion10

Fazit:
Das größte und leider auch teuerste Set ist mein absolutes Highlight der LEGO® Scooby Doo Reihe. Ich liebe die verwendeten Farbkombinationen, zudem besticht das Spukschloss mit zahlreichen Details. Ich würde mir das Set jederzeit wieder kaufen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here