Neu: QR-Code auf LEGO Bauanleitungen – einscannen und zusammenbauen

Neu: QR-Code auf LEGO Bauanleitungen - einscannen und zusammenbauen (Robert Steinmetz) - 1

Viele der LEGO Neuheiten des ersten Halbjahres 2019 sind bereits erhältlich und einigen von euch wird vielleicht eine kleine Neuerung bei den Bauanleitungen aufgefallen sein: Auf der Vorderseite ist neuerdings in der unteren rechten Ecke ein QR-Code und das LEGO Life App Icon abgebildet.

Quick Response Code auf gedruckten Bauanleitungen

Mit diesem QR-Code kann über die LEGO Life App die passende Bauanleitung auch digital angesehen werden. Wer sich in der App registriert hat, kann zudem seine Sets dem eigenen LEGO Life Profil hinzufügen.

Neu: QR-Code auf LEGO Bauanleitungen - einscannen und zusammenbauen (Robert Steinmetz) - 3Seit dem letzten Update der LEGO Life App gibt es ein „Scannen“ Button im unteren rechten Bereich des Bildschirms. Dieser kann auch ohne Anmeldung in der App genutzt werden. Neu: QR-Code auf LEGO Bauanleitungen - einscannen und zusammenbauen (Robert Steinmetz) - 5Sobald man diesen Button gedrückt hat, öffnet sich die Kamera-Ansicht und es kann der QR-Code auf der Papieranleitung gescannt werden. Wird dieser richtig erkannt, öffnet sich ein weiteres Fenster und die passende Bauanleitung wird angezeigt.

Neu: QR-Code auf LEGO Bauanleitungen - einscannen und zusammenbauen (Robert Steinmetz) - 7Danach kann das Set dem eigenen LEGO Life Profil hinzugefügt werden und/oder die Bauanleitung auf das jeweilige Gerät geladen werden. Aber bitte beachten: Die Bauanleitung von LEGO Movie 2 Emmets Dreirad (70823) zum Beispiel ist knapp 43 MB groß.

Neu: QR-Code auf LEGO Bauanleitungen - einscannen und zusammenbauen (Robert Steinmetz) - 9Nach dem Download der Anleitung kann diese zum Aufbau genutzt werden.  Neu: QR-Code auf LEGO Bauanleitungen - einscannen und zusammenbauen (Robert Steinmetz) - 11Das LEGO bereits seit Jahren seine Bauanleitungen auch digital zur Verfügung stellt, sollte kein Geheimnis mehr sein. Jedoch wird es nun dem Anwender auf mobilen Endgeräten weiter vereinfacht, diese Bauanleitungen herunterzuladen. Bei einem Set wie Emmets Dreirad sieht man vielleicht noch keinen Sinn darin. Aber spätestens bei LEGO Technic Sets mit B-Modellen oder auch den LEGO Classic Kreativboxen kann das „Scannen“ der Bauanleitungen schnell zu noch mehr Bauspaß führen.

Künftig nur noch digitale Bauanleitungen?

Im digitalen Zeitalter dürfte es in den meisten deutschen Haushalten eine Smartphone oder Tablet geben. Die Kinder von heute wachsen damit auch und vielleicht wird es in ein paar Jahren die gedruckte Bauanleitung aus Recycling-Papier nicht mehr geben. Insofern der Bauspaß dadurch nicht eingeschränkt wird, habe ich kein Problem damit. Allerdings würde ich das Blättern in der Bauanleitung vermissen.

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema, könnt ihr euch vorstellen, nur noch nach digitalen Bauplänen zu bauen? Oder macht ihr das vielleicht auch jetzt schon überwiegend? Äußert euch gerne in den Kommentaren dazu.