LEGO Star Wars Yoda’s Galaxy Atlas mit exklusiver Minifigur

Meister Yoda als Reiseführer quer durch die Galaxis.

LEGO Yoda's Galaxy Atlas
LEGO Yoda's Galaxy Atlas (DK Verlag/Amazon)

In Pandemie-Zeiten ist das mit dem Reisen so eine Sache. Doch wie wäre es mit einem Ausflug nach Hoth, Tatooine oder Dagobah? Yoda’s Galaxy Atlas ist das neueste LEGO Star Wars Buch aus dem Dorling Kindersley Verlag und verspricht zumindest genau das: Euch auf eine Reise quer durch die Star-Wars-Galaxis mitzunehmen. Und wer könnte als Reiseführer dafür besser geeignet sein als Meister Yoda höchstpersönlich?

Yoda’s Galaxy Atlas erscheint im April 2021

„Yoda’s Galaxy Atlas“ lautet der Titel des neuesten LEGO Buches, das am 13. April 2021 erscheinen soll. Bei Amazon Deutschland ist eine Vorbestellung aber schon jetzt möglich.

In dem 88 Seiten starken Buch nimmt euch Yoda mit auf eine Erkundungstour durch die Weiten der Galaxis und stellt euch Schauplätze und Planeten sowie die Helden, Schurken und skurrilen Kreaturen vor, die diese bevölkern. Wie bei fast jedem LEGO Buch von Dorling Kindersley gibt es auch hier eine Minifigur als Zugabe: In diesem Fall – wenig überraschend – Meister Yoda.

Laut Cover handelt es sich bei dem Set um eine genaue Nachbildung des X-Wing-Microfighters 75032 aus dem Jahre 2014. In der Hinsicht also ein wenig enttäuschend. Das wird jedoch wieder durch eine exklusive bedruckte 2×2-Fliese wettgemacht, die eine Sternenkarte der Star-Wars-Galaxis darstellt.

Interessantes Detail: Auf der Platte steht „The Galaxy“ in Aurebesh, den Schriftzeichen des Star-Wars-Universums. Und auch Yodas Torso bekommt einen besonderen Druck: Ob die Minifigur mit Gürtelriemen und Rebellenabzeichen aber die hart gesottenen Sammler anspricht, ist fraglich. Mit der Kamera als weitere Beigabe wird „Touristen-Yoda“ wohl eher die jüngeren Leser erfreuen.

  1. Das Buch ist bei amazon.de unter zwei verschiedenen ISBN gelistet. Einmal mit 88 und einmal mit 96 Seiten. Weitere Unterschiede konnte ich nicht entdecken. Weiß jemand mehr?

    1. Mit 96 Seiten ist es die „Library Edition“ (siehe vollständigen Artikelnamen). Das ist eine Ausgabe speziell für Büchereien, üblicherweise mit stabilerem Einband und im Falle der DK LEGO Bücher ohne Minifigur oder Steine im Buch. Die blähen den Buchrücken nur unnötig auf und würden in der Ausleihe eh nicht lange überleben.

      Ich habe zwei Ausgaben des LEGO Star Wars Visual Dictionary und die umbaute Luft stört mich doch sehr. Sobald ich die Minifigur rausgepopelt habe ist das Buch doppelt so dick wie nötig. Den 2cm dicken Buchdeckel abzuschneiden ist auch keine Lösung. Da hätte ich gerne die Library Edition, aber dann bitte mit der exklusiven Minifigur…

  2. Niedlich, aber das Zielpublikum erschließt sich mir nur bedingt. Die Anspielungen auf explizite Zitate aus dem Film dürften die Kiddies weniger parat haben. Der AFOL kauft generell eher weniger diese Bücher.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.