LEGO will in der Schweiz künftig präsenter sein

In einem Gespräch mit dem Liechtensteiner Portal Wirtschaft regional gab Karen Pascha-Gladyshev, Chefin für LEGO Deutschland, Österreich und Schweiz, interessante Einblicke, wie präsent der dänische Spielwarenhersteller auf diesen Märkten ist. Demnach hat LEGO in Deutschland einen Marktanteil von etwa 17 Prozent, in der Schweiz liegt dieser sogar bei 19 Prozent. Allerdings habe man hier im Vergleich zum Vorjahr 0,4 Prozentpunkte verloren, so die Managerin. Deshalb versuche LEGO nun, die Marke in der Schweiz noch präsenter zu machen, um die verlorenen Prozentpunkte wieder wett zu machen.

Mit welchen Ideen die Marketingstrategen bei LEGO dieses Ziel erreichen wollen, verrät sie leider nicht – zumal es in der Schweiz auch immer noch keinen offiziellen LEGO Brand Store gibt. Vielleicht sollten sich die Manager einfach mal bei den Fans in der Schweiz umhören, welche Vorschläge sie haben. Ich bin mir sicher, da gibt es einige gute Ideen.