LEGO Technic Umfrage: Euer Feedback an LEGO

Es kommt nicht allzu oft vor, aber doch immer mal wieder: In einer neuen LEGO Technic Umfrage bitten euch die Dänen um euer Feedback zur LEGO Technic Reihe. Unter anderem werdet ihr gefragt, welches spezielle Set ihr euch für die Zukunft wünscht, aber auch, was ihr von Control+ haltet. An der Umfrage teilnehmen könnt ihr hier. Da das Formular allerdings in englischer Sprache ist, haben wir die Fragen für euch einmal frei übersetzt.

LEGO Technic Umfrage 02/2021

  1. Welche 3 Lizenzen würdest du dir bei LEGO Technic wünschen?
  2. Welche Fahrzeugtypen soll es bei LEGO Technic häufiger geben (Boote, Super Cars usw.)?
  3. Welches spezielle Fahrzeug sollte es zu welchem Preis bei LEGO Technic geben?
  4. Welche anderen Sets, ausgenommen Fahrzeuge, soll es bei LEGO Technic geben?
  5. Was ist für dich der Hauptkaufgrund bei einem LEGO Technic Set (Technik, Control+, Lizenz, neue Elemente usw.)?
  6. Falls der Hauptkaufgrund etwas anderes sein sollte, könnt ihr ihn hier eintragen.
  7. Erhöhen technische Komponenten, wie beispielsweise Control+, die Wahrscheinlichkeit, dass du ein LEGO Technic Set kaufst?
  8. Warum/warum nicht?
  9. Welche Verbesserungen wünscht du dir für Control+?
  10. Welche Technologien (wie zum Beispiel Control+) soll es in Zukunft bei LEGO Technik geben?
  11. Siehst du einen klaren Zusammenhang zwischen dem „Build for Real“-Marketing und den angebotenen Produkten?

Die Umfrage sollte etwa fünf Minuten eurer Zeit in Anspruch nehmen. Teilnehmen könnt ihr bis zum 07. März 2021. Da die LEGO Technic Reihe in letzter Zeit viel Kritik einstecken musste, ist diese Umfrage sicherlich sowohl für LEGO als auch die Fans der einfachste Weg, das Themengebiet in Zukunft zu alter Stärke zurückzuführen. Zuletzt gab es bereits eine Abstimmung unter LEGO Fans zu einem Jubiläumsset zum 90. Geburtstag von LEGO.

Was haltet ihr von der Umfrage? Denkt ihr, dass sie dazu geeignet ist, dass LEGO Technic Portfolio zu verbessern oder hättet ihr lieber andere Fragen zu anderen Problem-Punkten beantwortet? Wie bewertet ihr, dass LEGO die Fans seit Neuestem immer aktiver in die Produktentwicklung mit einbezieht? Teilt uns eure Meinung in euren Kommentaren mit!

23 Kommentare zu „LEGO Technic Umfrage: Euer Feedback an LEGO“

  1. Technik ist cool

    Ich bin ein großer Freund der Technik Reihe wie Mann an meinem Namen erkennen kann (Technik ist cool) aber trotzdem finde ich sowas immer cool aber dass sie es im bereich Technik gemacht haben war für mich schon ein großer Schritt von Lego. Da für mich in der Technik Welt zwar auch in den letzten Jahren nicht so viel dabei war fand ich schon blöd aber Kopf hoch sag ich da nur ich meine Eier wissen ja noch garnicht was Lego aus der Bewertung so an neuen Ideen zieht. Schönen Nachmittag noch und viel Spaß bei dem nächsten artikel der noch bei euch (das PROMOBRICKS Team) ansteht.

  2. Hab mich mal für Landmaschienen mit verschiedenem Austauschbaren Equipment und für ne Fernbedienung ausgesprochen … vllt. bringts was;)
    Wenn hier ernsthaft auf die Wünsche vieler eingegangen wird wäre das schon toll … hoffentlich weniger super cars

  3. Keine Ahnung warum man solche Umfragen macht? vielleicht wenn man merkt das die Absatzzahlen in einem bestimmten bereich nicht mehr stimmen?

    Die erste Frage ist gleich der größte mist und fehler von Lego zugleich! Welche Lizenzen wünscht man sich? Natürlich keine!! Sorry Lego Technik war 40 Jahre lang ohne Lizenzen besser als jetzt mit Lizenzen. Was hat 2021 bisher hervorgebracht? nen Mclaren , Ferrari , Jeep und Monster Jam Trucks. 4 Fahrzeug Lizenzen und alle 4 Sets können nichts oder das gleiche , Lenkung , Motor und Federung. Die Monster Jam Trucks kann man ruhig für die Kinder lassen für 15€ Die anderen 3 Sets hätte man sich sparen können und dafür in der 150 – 180€ Region ein Technik 1. Halbjahr Flaggschiff bringen können ohne Lizenz.
    Leider bin ich gerade genauso Ideen los wie Lego was man hätte tolles bringen können.

    Controll+ Plus Sets habe ich noch nicht gekauft und werde sie in Zukunft auch nicht Kaufen. Überteuert wie sau die Elektronik Komponenten und die Chinesische Konkurrenz zeigt leider wie es besser geht. USB Akkuboxen APP Steuerbar und wer das nicht will den wird der Controller mit in die Packung gelegt.

    Welches Set ich mir mal wünschen würde?
    Ganz klar ein Remake des 8868 von 1992 mit Pneumatik und Kompressor und keine Linear Aktuatoren. Und natürlich nach 25 Jahren mal wieder ein Space Shuttle, was ein geniales Set damals von Lego Technik. Natürlich darf die Fiber Optik nicht fehlen 🙂
    Oder auch ein cooler Helikopter den du wie damals beim Control Center steuern kannst.

    1. Ganz so negativ sehe ich die Lizenzen nicht – sowas wie den 8868 oder auch 8862 kann man ja ruhig auf der Volvo-Lizenz machen (haben die da was?). Und diese Sets dann übrigens auch ruhig länger drin lassen; nur im zweiten Halbjahr 2016 gab es mal kurze Zeit zwei der Volvos parallel, dafür das erste Halbjahr 2018 und 2020 jeweils gar keinen.

      Akkus würde ich übrigens _nicht_ nehmen, weil die nun definitiv nach ein paar Jahren reif für die Tonne sind. Man kann nicht Control+ als potentielles Wegwerfsystem kritisieren (wobei das wohl durchaus offen ist), dann aber etwas fordern, was physikalisch Wegwerftechnologie ist.

      Nur die ganzen Sportwagen würde ich unter ein eigenes Label auslagern – so wie eben damals mit „Racers“, wo ja die größeren Sets auch auf Technic-Elementen basierten. Der McLaren ist ja beispielsweise kein schlechtes Set und hat ein grandioses Preis-Leistungs-Verhältnis – nur ist er eben nicht das, was an so traditionell von Technic kennt.

      1. Es gibt doch auch austauschbare Akkus, auch wenn das mittlerweile in Vergessenheit zu geraten scheint 🙂

        Für die Umwelt wäre es in der Summe vielleicht sogar eine Verbesserung, wenn man davon ausgeht, dass vermutlich viele Lego-Modelle da draußen derzeit mit Einweg-Batterien betrieben werden.

  4. Ich würde mir ja mal eine Lokomotive wünschen, am besten eine Diesellok von Union Pacific. Natürlich nicht im City-Format, sondern größer. Wären halt nicht kompatibel zu Lego-Gleisen.
    Loks sind, glaube ich, die einzigen Fahrzeuge, die es bei Technik noch nie gab.

  5. Der Fail beginnt bereits bei Frage 1 und wird mit der Schlussfrage komplett.
    Alles was Legos Marketingabteilung wissen will ist, bei welchen Herstellern sie Klinken putzen gehen sollen.

    1. Blöd nur wenn da als Marke in 95% der Fälle „None“ steht, und bei „build for real“ ein „No“ :-). Und Control+ kein Kaufgrund sondern ein nicht-Kauf-Grund weil es so wie es aktuell verwendet wird nur den Rest von technic schlechter macht.

      Denn wer füllt sowas schon aus … Nicht der Lamborghini-fan der 1x ein technic-set gekauft hat weil Lamborghini drauf stand … Sondern der technic-fan der seit 2016 auf brauchbare Sets wartet die genau nicht so sind wie aktuell …

  6. Hallo Hika, das war auch mein erster Gedanke. Habe auch mal mein Votum für Forst- und Landwirtschaft inclusive Fernbedienung abgegeben. Mal schauen, ob Lego sich auch wirklich für die Gedanken der Kunden interessiert.

    1. Was mir persönlich fehlt, sind bezahlbare Sets, die Funktionen gut sichtbar darstellen. So wie diese Schaumodelle, welche man aus dem Physikunterricht, je nach Beruf aus der Berufsschule oder z.B. von Messen kennt. Gerne auch in bunten Farben. Und mit Pneumatik statt App. In den Achtzigern gab es Grundbaukästen wie z.B. Set Nr. 8020. Sowas fehlt mittlerweile leider komplett.

      1. Es wurde halt viel – meiner Meinung nach zu Unrecht – aus Technic ausgelagert und fand/findet sich dann in Mindstorms, BrickQ, Racers, usw. wieder. Bei Racers haben sie immerhin gemerkt, dass es keinen Sinn ergibt für eine so schmale Produktgruppe ein eigenes Thema zu halten.

        Und so findet man heute ‚Grundbausätze‘ mit Pneumatik etc. in den ‚Motion‘ Sets der BrickQ-Reihe wieder. Ist halt teurer, als ein normales Set, aber immerhin mit reichlich B,C,D,… Modellen, großen Teilen und Sortierboxen.

  7. Ich hoffe sie bringen die Sportwagen nicht bei Technic. Da eignet sich Creator Expert viel besser. Wenn man an den Mustang denkt, großartig. Bei Technic gehts mMn um Funktionen. Da passen Baumaschinen, Landmaschinen besser. Gerne auch ohne Lizenz. Toll fände ich mal ein paar neue Ideen wie Karussels, Riesenrad, Achterbahn oder auch Uhrwerke.

    Und keine Sticker bei Technic! 😉

    1. „Build for Real“ war LEGOs Marketingkampagne für den Bugatti Chiron. Der wurde ja auch „in echt“ (for real) nachgebaut. Dafür hat LEGO Marketing 2019 sogar einen Preis gewonnen – den Caples Award.

      Zitate von caples.org:

      „We decided the LEGO Technic brand needed something big and spectacular. Under the headline Build for Real, we created a strategy to put LEGO Technic back in the spotlight. We devised a two-step campaign enhancing the launch of the 1:8 scale model with the development of a spectacular 1:1 drivable Chiron built in LEGO Technic.“

      „The Build for Real campaign kicked off on June 1st 2018 at a special event for the 1:8 model. The launch was live-streamed on social media and supported by a comprehensive retail campaign. The second stage began on August 31st, when we announced the news of our full-sized version of the Chiron.“

      Herzstück der Kampagne soll das YouTube-Video der Testfahrt des lebensgroßen Chiron gewesen sein, flankiert von zahlreichen Posts in sozialen Medien und einer Podcast-Reihe.
      Außer dem YouTube-Video ist das alles an mir vorbeigegangen…

  8. In den letzten 2 bis 3 Jahren versucht sich Lego gefühlt mit jeder „Technic“ Welle selbst zu unterbieten in Sachen Konstruktion, Teileauswahl und Anzahl dafür, so das sehr merkwürdige Dinge entstehen, wo man sich nur noch frag wer auf solche Ideen kommt. Da kommen dann unter anderem klapprige Drahtgittergestelle wie der Autotransporter oder der Spinnenkran bei raus, ganz toll. Control+ ist komplett für die Tonne, genauso wie das Thema Lizenzen. Kein Lego Technic Fan braucht diese überflüssigen Lizenzen! Aber der schlimmste Fehler ist das Lego ständig irgendetwas mit Smartphone Apps produzieren will. Die Lego Kunden wollen weder Control+, noch Hiddenside und Vidiyo wird genauso ein Flop mit Ansage! Wann wacht diese Firma endlich wieder auf und produziert wieder richtig Lego Technic?

  9. Also zu Frage 1: EADS, Boeing, Sukhoi
    Frage 2: Fighter Planes, Bomber Planes Attack Helicopters
    Frage 3: B-52 um 100 €

  10. Meine Lego-Technik-Erfahrung beschränkt sich auf die 80er, da hatte ich einige Modelle. Neuere kenne ich meistens nur aus Reviews, ein paar wenige auch von einem Bekannten. Dort fiel mir auch auf, dass der Autotransporter eher filigran wirkt (um das negativere „klapprig“ zu vermeiden 😉 ), der Schaufelradbagger gefiel mir trotz der Untermotorisierung aber ganz gut.
    Was mir im Vergleich der neueren Sets zu den 80ern-Sets damals auffällt: keine Lizenzen, robustere Modelle (weil einfacher), die Motorisierung war optional (z.B. mit dem 8700-Batterie-Schlagstock), es gab Technik-Basis-Sets (ich glaub, 8020 hatte ich auch). Im gesamten waren die Sets für mein damaliges Alter besser kombinierbar, mit den heutigen Sonderteilen wäre ich vermutlich nicht warm geworden; es war halt ein Baukasten-System aus einer überschaubaren Anzahl von Teilen, die universell genutzt werden konnten, und kein Modellbau-Set.
    Und wo sind die Technik-Figuren hin? Ich hatte als Kind einen Riesenspass mit der Arktis-Mission; die Modelle hatten die üblichen Funktionen (Pneumatik, verschiedene Übersetungen, Lenkung), boten aber auch mit den genialen Figuren Spielspass ohne Ende.
    Ich weiss noch nicht, ob ich an der Umfrage teilnehmen soll, da mein Interesse nicht mehr bei Technik liegt. Ausserdem sieht mir die Umfrage jetzt auch nicht professionell aus. Anscheinend über O365 gestaltet, ohne irgendeinen Hinweis auf Lego, sieht eher inoffiziell aus. Da frage ich mich, wie so eine Umfrage ausgewertet werden soll, von wem und wofür. Vielleicht eine interne Umfrage, die aus Versehen öffentlich gemacht wurde? 😉

  11. Also wenn man die Vorschläge im Technic Bereich auf ideas nie realisiert, z.B.
    https://ideas.lego.com/projects/92a799ad-afbc-4191-996b-d3575632dee4
    dann kann man sich die Umfrage auch sparen. Welche Erkenntnisse möchte man daraus gewinnen?
    Control+ was eigentlich nicht auf einem technischen Stand ist wie es sein könnte zu teilweise überteuerten Preisen (ich sag nur „Batteriebox“). Bis heute kein Verlängerungskabel der neuen Control+ Steckverbinder. Ich bin kürzlich an ein 5206 Speed Computer gekommen – was LEGO früher nicht alles im Angebot hatte.
    Pneumatik habe ich auch eingetragen – aber mit fernsteuerbaren Ventilen. Ich kann das zwar auch selbst bauen, aber wenn man fragt…

  12. Meine Antwort bei Frage 1:

    Lego, Lego, Lego!

    Macht eurer EIGENEN Entwürfe. Wir brauchen keine teurern Lizenzen. Denkt selber nach.

    Modellen, die ich mir vorstellen könnte: z.B. Industrieanlagen – Automatisierungsstraßen – Alltagstechnik (Verkaufsautomat; Geldautomat; …) – bestimmte Karussells (z.B: eine Enterprise von Schwarzkopf / Huss Rides)

    Warum gibt es SOWAS nicht von LEGO: ???

    https://www.youtube.com/watch?v=c2kVy2n2bqo&t=1s

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top