Dieses Mal möchte ich euch mein Lieblingsset aus den Anfangszeiten von LEGO Technic vorstellen, den LEGO Technic Traktor mit der Set-Nummer 851. Das Modell kam mit der ersten LEGO Technic Welle 1977 auf den Markt. Insgesamt wurden in diesem Jahr vier Sets vorgestellt. Der Traktor war eines der günstigeren Modelle mit 318 Teilen.

Der Karton ist bei allen LEGO Technic Modellen aus den siebziger Jahren eine Attraktion! Gleich nach dem Aufklappen des Deckels sieht man die Teile, die in einem Kunststoff-Inlay ansprechend präsentiert werden.

Auf der Rückseite des Deckels ist in einer Art Tasche oder Kuvert die Bauanleitung untergebracht. Eine sehr gute Möglichkeit zur Aufbewahrung der Anleitung, wie ich finde!

Von der Bauanleitung gibt es mindestens zwei Varianten. In der ersten Generation von 1977 war noch eine Art Poster dabei mit einer sehr schönen technischen Zeichnung des Modells. Auf der Rückseite waren die Anleitungen für alternative Modelle abgebildet.

Kommen wir nun zum eigentlichen Modell, dem Traktor. Damals waren natürlich alle Technic Teile zum ersten Mal in einem Set dabei. Vor allem die großen Räder haben mich damals begeistert und sind heute übrigens gesuchte Teile!

Alle neuen LEGO Technic Teile in diesem Set. (Foto: PROMOBRICKS)

Begonnen wird der Bau mit der Vorderachse. Selbstverständlich lenkbar! Hier sind auch die neuen Drehteller und Zahnstangen verbaut.

Dann ist der Rumpf des Traktors an der Reihe. Teilweise ist das Bauen ganz schön knifflig. Im Gegensatz zu den aktuellen LEGO Bausätzen waren damals die Bauschritte größer und es wurden nicht die benötigten Teile pro Bauschritt angezeigt.

Interessant sind auch die neuen Dachsteine, mit denen das Schutzblech gebaut wird. Auch diese Steine sind hier zum ersten Mal im Einsatz.

Jetzt kommt die Vorderachse an den Rumpf, die im ersten Bauabschnitt fertig gestellt wurde.

Nun wird die Motorhaube mit den vorderen Lampen und der Motor Attrappe gebaut.

Danach geht es an die Mechanik, um die Arbeitsgeräte, die hinten angebaut werden können, heben und senken zu können.

Der Traktor ist fertig. Er erinnert stark an die damaligen IHC (International Harvester) Traktoren.

Zum Schluss baut man das landwirtschaftliche Zubehör. Entweder ein Kreiselmähwerk, einen Heuwender oder einen Pflug. Ich habe mich für das Kreiselmähwerk entschieden.

Beim Zusammenbau ist darauf zu achten, dass sich die Rotoren nicht gegenseitig behindern.

Angetrieben wird das Mähwerk von einem Zahnrad, welches wiederum von einem Hinterrad angetrieben wird.

Mit dem Hebel rechts neben dem Lenkrad kann das Mähwerk gehoben und gesenkt werden.

Damals prägte LEGO den Slogan: „Technik wie in Wirklichkeit“. Auch heute denke ich noch an diesen Spruch, wenn ich ein LEGO Technic Modell baue. Ein paar Teile bleiben über am Ende. Sie werden zum Bau der Alternativmodelle benötigt.

Leider sind es nicht genug, um mehrere „Anbauteile“ auf einmal zu bauen.

Der LEGO Technic Traktor (851) fertig zusammengebaut. (Foto: PROMOBRICKS)

Ich weiß nicht, wie oft ich in meiner Jugend den LEGO Technic Prospekt durchgeblättert habe, aber der Traktor war auch damals schon mein Favorit.

2 KOMMENTARE

  1. Toller Beitrag, hab ihn gleich wieder zusammengebaut und ich bin immer wieder überrascht,wie detailreich das Model schon war und ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here