LEGO Technic 42115 Lamborghini Sian wird am 28. Mai vorgestellt

LEGO Technic 42115 Lamborghini Sian Vorstellung
LEGO Technic 42115 Lamborghini Sian Vorstellung

Vor wenigen Minuten gab es den nächsten Teaser (Twitter / Facebook / Instagram) zum kommenden LEGO Technic Flagschiff. Dabei wird der Lamborghini Sian FKP37 mit einigen Beleuchtungseffekten in Szene gesetzt – wobei natürlich jedem Fan klar sein sollte, dass dies nur zu Werbezwecken und der Show dient. Was aber jetzt auch etwas besser im Video zu erkennen ist, ist die grüne Farbe des Modells.

Offizielle Vorstellung am Donnerstag, den 28. Mai

Der dänische Spielwarenhersteller macht es beim LEGO Technic Super-Car wieder spannend, denn die offizielle Vorstellung des Modells ist nur ein paar Tage vor dem Datum der Veröffentlichung. Bereits am nächstem Montag, dem 01. Juni 2020, gibt es den großen Lamborghini Sian FKP37 direkt bei LEGO in den Brand Stores oder im Online-Shop käufliche zu erwerben. Der italienische Bolide besteht aus 3.696 Einzelteilen und die UVP soll bei 379,99 Euro liegen.

Weiter Informationen und vorallem die offizielle Bilder folgen dann am Donnerstag.

Stamm-Autor
  1. Wenn die leuchtenden Linien erlkönig-mäßig die Form verschleiern sollen okay, sonst sieht mir das etwas mysteriös aus… Was ist denn mit den Radkästen passiert?

  2. Uff 380 Euro – ist ja wieder eine Menge Holz! Irgendwie werden die Autos immer teurer!

    Wie schaut es mit den Aufkleber sind wieder welche dabei oder ist es mal wieder ein Set wo keine enthalten sind ?

    1. Alle neuen Klemmbausteinhersteller verzichten auf Aufkleber und entwickeln neue Logos.. z. B. „Pad printed – no stickers“.

      Das Alleinstellungsmerkmal von LEGO wird sein: „No prints – just stickers“

      Trotzdem werde ich wohl bei 250.- zuschlagen.. Wird ja nicht lange dauern.

      1. wobei die Qualität der Prints teilweise echt schlecht ist. Außerdem eignen sich bedruckte Teile viel schlechter als Teilespender – nicht jedes Set ist für ein Leben in Vitrinen verdammt…

        1. @Rüdtiger

          ein 380€ auto gehört aber wohl eher schon zu den sets die bei den meisten längerfristig in der vitrine geparkt werden.
          das argument ist nicht falsch. in diesem speziellen fall aber wohl eher nachrangig.

    2. Teuer ja, aber teurer? Gut, kostet nen 10er mehr als der Bugatti, hat aber auch knapp 100 Teile mehr und ist vom Teilepreis nahezu identisch.

    1. das design ist gut. das war ja auch beim porsche und beim bugatti nicht verkehrt.
      man muss sich halt mit lime green anfreunden können. das ist eher die schwierigkeit.

      gut, jetzt sind die farben von supercars in der realität oft ähnlich expressiv wie ihre formensprache. wer es dezent mag, der kauft sich auch keinen lambo. aber lime ist schon echt hart für die augen.

      klar, bei diesen autos ist lego sicher nicht völlig frei in der farbwahl. der hersteller will natürlich auch seine marketing-farbe am modell sehen. aber ob lime in dem fall die beste annäherung an das reale auto im farb-portfolio von lego ist, das steht auf einem anderen blatt.

      vielleicht kommt ja auch endlich mal wieder ein ferrari, da kann man sich dann wenigstens nicht über rot beschweren. 🙂

  3. *lach*
    Dieses unnötige Hinhalten mit der Ankündigung für die nächste Ankündigung während die Bilder parallel dann schon längst im Netz stehen

    1. P.S. Und wer denkt es gibt Beleuchtung dem zeigt Lego wieder eine lange Nase.
      Aus Billund gibt es Sticker und Technik aus dem letzten Jahrhundert…

          1. Exakt!!! Mal auf dem heutigen Standard ankommen!
            Mal schauen ob sie bei Control+ noch die Kurve kriegen…
            „Normale“ Technic Sets, die man mit Control+ nachrüsten kann. Mit konfigurierbaren Software! Dann kann man auch den ganzen Education Branding Mist weglassen und erforscht die Technic in den regulären Sets. Aber selbst LED ist ja bei Lego noch „Hexenwerk“ xD

        1. Also in dieser Preisklasse wären Drucke schon angebracht, statt Sticker und Beleuchtung gleich mit dabei wäre auch nicht schlecht.

    2. was sollte deiner Meinung nach also stattdessen passieren? Sollen Hersteller bei Leaks, die ca. 10-20% der Kunden überhaupt mitbekommen, ihre sorgfältig geplanten und fertiggestellten Marketingkampagnen sofort über den Haufen werfen und alles ohne große Aufmachung ganz schnell selber enthüllen?
      Leaks sind heutzutage branchenübergreifend üblich. Man kann heute z.B. schon alle Infos zu den in 4-5 Monaten erscheinenden iPhones finden. Frag mal die Apple Fans was sie davon hielten wenn die Keynote entfällt und das iPhone einfach nur per Pressemitteilung bekannt gegeben wird, weil 10%der Kundschaft schon bescheid weiss.
      Ich freue mich auf die Enthüllung des Lambos und spare mir das googeln nach unscharfen Leakbildern und die große Mehrheit wird Donnerstag auch zum ersten Mal das neue Modell sehen – nicht jeder kümmert sich um Vorabinfos und Leaks.

      1. Ich persönlich kann auf diese Marketingkampagnen gerne verzichten.
        Ist im Grunde Geldverbrennen was wir dann bei den Sets draufzahlen dürfen.

        1. aber ist das so nicht bei allem, was verkauft wird? Also beschwerst du dich auch beim Joghurt-Hersteller, weil du Werbung dazu siehst? Ist doch nicht wirklich was anderes. Klar ist das Video wie auch das Produkt schnulli, aber wenn es ein paar Leute gibt, denen das den Tag versüßt kann man sich auch für die Personen freuen. Man kann sowas aber auch ganz gut ignorieren. Probiere das mal aus.

          Und zu deinem anderen Kommentar: ich dachte immer, „richtige“ Legofreunde wollen Technik aus dem letzten Jahrhundert 😉

          1. Also ich sehe mich als Legofreund in Hinblick auf das eigentliche Produkt, aber nicht den Konzern. Ob mich das „richtig“ oder „falsch“ macht weiß ich nicht, ist mir auch egal. Ich freue mich über Sets die mir gefallen und die den eigenen Ansprüchen gerecht werden.
            Marketing per se muss wohl sein, aber dieses Geteasere mit immer neuen Ankündigungen und diesen peinlichen Agenturbildern finde ich total albern.

            Und besten Dank für die gönnerhafte Belehrung, ich entscheide dann aber doch lieber selbst ob ich etwas schreibe oder nicht.

  4. Ich freu mich auf den Lambo. Seit meiner Kindheit faszinieren mich die großen Technic Autos. Mein erstes war das 8860 und ich bin begeistert wie es sich seitdem fortentwickelt hat. Das 8860 hatte eine hakelige Dreigangschaltung (wobei der erste Gang sogar in der Anleitung deaktiviert wurde) und einfachste Federung an der Hinterachse. Aber ich habe viel mit dem Modell gelernt. Ich verstehe nicht warum auf einer Lego Fan Seite so viele nur nörgeln. Am besten ihr folgt einfach eurem Helden zu Bluebrixx und baut Kriegsmodelle.

    1. Ich lass mich überraschen und freue mich schon Die Technik Autos sind genau das richtige für mich. Man kann selbst was verändern und wenn es nur Kleinigkeiten sind erfreut mich es immer wieder.

  5. Eigentlich mag ich diese großen Technic-Autos, aber hier bin ich noch etwas skeptisch. Grün ist einfach nicht meine Farbe, aber dafür kann Lego ja nichts.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: