LEGO Technic 42100 Liebherr R 9800 für 349,99 Euro bei Smyth Toys

LEGO Technic 42100 Liebherr R 9800 für 349,99 Euro bei Smyth Toys (Michael Friedrichs) - 1

Die Preisschlacht um den LEGO Technic Liebherr R 9800 Minenbagger (42100) ist eröffnet. Die LEGO Technic Neuheit kommt ab dem 04. Oktober 2019 offiziell in den Handel. Die UVP des Herstellers für das 4.108 Teile Set liegt bei 449,99 Euro. Während die ersten Händler mit zehn Prozent Rabatt für das Modell werben (darunter ist auch unser Partner B&B Spielwaren), geht Smyths Toys hierzulande in die Preis-Offensive und bietet den Bagger für 349,99 Euro an, was einem Rabatt von 20 Prozent entspricht.

LEGO Technic 42100 Liebherr R 9800 für 349,99 Euro bei Smyth Toys (Michael Friedrichs) - 3

  1. 22,3 % um genau zu sein. 300,- sind mit etwas Geduld locker drin. 350,- Euro als Angebot zum Verkaufstart zeigt doch nur wie weit entfernt Legos UVP in bestimmten Kategorien von einem realistischen Marktpreis weg ist!

    1. Eine UVP ist auch kein Marktpreis. Die UVP ist durchaus ein realistischer Preis, da dieser vielfach tatsächlich genutzt wird und damit einem Quasi-Preiskartell entgegen steht.

      1. In Frankreich gibt es einen derartigen absurden Preiskampf nicht. Insofern muss man hierzulande für die selbstzerstörerischen Aktionen der grossen Spielwarenhändler dankbar sein.

          1. @andreas: natürlich gibt es da auch mal Angebote. Aber man hat halt, jetzt vor allem auf Technic bezogen, nicht die hierzulande dauerhaft üblichen 30%, auch auf die neuesten Modelle . Und 20% bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart auch nicht.

  2. Ich frag mich echt für wie viel Smith Toys den einkauft, wenn die schon direkt am Start 100€ runter gehen.
    Zumal das sicher kein Model ist, was in Massenstückzahlen rausgetragen wird.

    1. Genau das ist wahrscheinlich der Punkt warum Smyths das macht. Ich denke die kaufen das Modell noch ein Stück billiger ein, machen damit aber auch wenig bis kein Gewinn. Aber als Marketingaktion hat das natürlich schon einen guten Effekt und die Kosten deckelt man mit der angebotenen Menge.
      Durch so einen Knallerpreis gleich beim Start ist das Ziel die Marke Smyths als besonders günstig darzustellen und dafür zu Sorgen, dass die Kunden sich das merken. Letztendlich eine reine Marketingaktion, die sich kleinere Einzelhändler nicht leisten können.

        1. Funktioniert wunderbar – hab mir letztens bei Smyths Ninjago und Sanctum jeweils „günstig“ geholt – und dann noch zwei Tragtaschen zu je 1 € mitgenommen…

  3. …bin nicht im Einzelhandel tätig…aber aus meiner Sicht ist es ein schlauer Schachzug von st:

    Vor langer Zeit habe ich mich mal mit einem Spielwarenhändler unterhalten. Die bekommen eine Liste vorgelegt und müssen dann anhand von Preis und der Artikel-Nr bestellen…ohne das Produkt gesehen zu haben(wie bereits gesagt…lange her, ca 10 Jahre).
    Denke dass die großen Ketten einen EK von 50% haben.

    Nun kommt ein set, das so teuer ist dass es garantiert lange im Regal bleibt…oder aber bis die Konkurrenz es günstiger verkauft.
    Im Einzelhandel ist Lager- und Ladenfläche=Geld

    Also verkaufe ich einen vermeintlich teuren Ladenhüter zu Beginn günstiger und mache in meinem Laden wieder Platz für weitere Produkte. Ausserdem bediene ich die, die das Produkt gleich haben wollen…

    Aber das sind nur Vermutungen. Da wäre es mal interessant einen Fachmann zu hören

    1. Als normaler Händler musst du den erstmal bekommen. Der Vertreter der meinen Laden des Verzrauens bestückt und ganz in Niedersachsen tätig ist hatte nur 20 Stück zu verteilen.
      Ich hatte ihn vorbestellt und kann mich nun freuen einen mit 15% zu bekommen. Die Anderen Stammkunden gehen dagegen leer aus

    2. Is schon so wie du sagst. Das schwere Ding wird eingekauft und muss so schnell wie möglich wieder aus dem Lager. ST und Co. müssen genau so kalkulieren weil sie sonst diese Preisphilosophie mit geringer Gewinnmarge gar nicht über die Jahre halten können. Das ist ja auch mit der Grund warum viele zu machen müssen oder verkauft werden.

      Und wenn man dadurch auch noch Marketing vorantreibt umso besser. Das sind halt genau solche Aktionen die bei den AFOLs Wirkung erziehlen.

  4. Also bei 300 bis 350 hat man bei dem Set einen recht guten Preis.
    Im Vergleich zum Bugatti haste mehr beim Bagger zumindest Teile und Technik mässig die man bestaunen kann.

    Vergleicht man ihn mit dem Roten Kran haste nur ne Batteriebox, 6 Motoren und eine Handvoll Teile, plus die Bluetooth Technik mehr. Aber auch das um das doppelte mehr an Kosten.

    Störfaktor für mich bei Control+ ist das die Programmierung keinen anderen einsatz zulässt.
    Bei SBrick kannst dagegen die Steuerung Frei erstellen.
    Sowas in Kombination mit dem Bagger mit 3 bis 4 Set Möglichkeiten würde am besten Zeigen zu was Klembausteine fähig sind.
    Erst Konstruktives Bauen und dann die Passende Programierung mit der Software.
    Auch wenn beides für ihre Bereiche angelernte Personen die Themen nur angekratzt werden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.