Die Vorstellrunde von allerlei exklusiven LEGO Sets und Minifiguren für die anstehende San Diego Comic Con (SDCC) geht munter weiter. Nun haben die Kollegen von Mashable mit der LEGO Barb Minifigur aus Stranger Things das nächste Highlight für die Raritäten-Sammler vorgestellt. Wie die Minifigur zu haben sein wird, soll in Kürze bekannt gegeben werden. Der Tipp der Autoren: die Social Media Kanäle von LEGO im Auge behalten.

Werbung

24 Kommentare

  1. Also langsam geht mir die Berichterstattung über all das was WIR nicht (oder nur zu unverschämten Drittanbieterpreisen) bekommen werden uf die Nerven 🙁

    Sorry for the rant!

  2. das ist nicht fair.
    die sdcc lego Sachen sind doch nicht zu bezahlen und gerade stranger things hätte ich sooooo gern
    egal in welcher sammlerriege man unterwegs ist es ist mit den con Sachen immer wieder das selbe.
    Und wie komme ich jetzt an die figur ran ??

    • Sind halt Sammlersachen. Wer das unbedingt haben will, ist Sammler und strengt sich ein bisschen an, um es zu bekommen. Wem das zu viel ist, der braucht es nicht.

      Ich glaub, einige LEGO Fans verstehen dieses Sammler-Ding nicht. Würden alle Teile und alle Sets immer leicht verfügbar sein, hätte ich vermutlich längst aufgehört. – Wenn ich was baue, dann ist ein wichtiger – und spannender – Punkt die Jagd nach seltenen Sachen. Das möchte ich nicht missen!

  3. Hi Leute, könntet ihr meine Schwester bei LEGO Tower Supporten, sie kommt nicht weiter. Danke euch, ihre ID ist P92S

  4. Das ist toll. Auf den ersten Blick vielleicht nicht, aber es ist toll; es ist barb. Sie spielt in der Serie nichtmal eine große Rolle, hätte Lego nicht noch etwas geplant, wäre es eine der fehlenden Hauptfiguren geworden, glaube ich.

  5. Als Fan von LEGO und Stranger Things tut das weh. Aber naja, gibt schlimmeres. Schön für die, die das Glück haben eine davon zu besitzen. Aber der Reiz ist halt auch so hoch weil die Figur limitiert ist. Wäre Barb im Set mit dem Haus mit dabei gewesen, hätte bestimmt niemand ein Wort drüber verloren. Leben und leben lassen.

  6. Die Drucke bei Lego werden auch immer magerer.
    Die Mimifiguren bei Sembo sehen echt cool aus.
    Vielleicht sollte sich Lego mal weniger um das verbieten und den Zoll kümmern und sich mehr auf die eigene Qualität besinnen.

    • Hat Lego diesen Preis festgelegt oder jemand anderes? In jedem Fall ist entscheidend, ob jemand zu diesem Preis zugreift.

      „Wir“ haben es doch selbst in der Hand, ob wir dabei mitmachen.

  7. Das ist halt wieder mal die heutige Lego-Strategie. Da weiß man sich eben beliebt zu machen.

    Es ist halt einfach langfristig blöde Minifiguren als Exklusives für solche Cons oder andere Events zu machen.

    Viele erwachsene und zahlungskräftige Fans sammeln gerade wegen oder sogar nur die Figuren.
    Die stößt man also immer wieder vor den Kopf.

    Warum nicht Steine-Sets OHNE Figuren als Exlusives? Die kann man nachbauen auch ohne Originalset und die verrückten Komplettsammler können es sich immer noch auf dem Sammlermarkt kaufen.

    Ergo gibt ein seltenes Goodie, aber ohne den Figurensammlern immer wieder den Stinkefinger zu zeigen.

    An sowas zeigt sich immer wieder das Lego seine Sammlerzielgruppe nicht versteht. Die Leute sollen hunderte Euros für Sets ausgeben und tausende insegesamt im Jahr, aber:

    Faire Chance seine Figurensammlung zu komplettieren?
    Verchromte Teile oder bedruckte Steine statt unübersichtliche endlose Stickerbögen?
    Verzicht auf verhasste Ideen wie Studshooter oder künstliche Verknappung begehrter Elementen?

    Neee, wo kommen wir dahin auf Kundenwünsche einzugehen. Aber immer teurer werden ohne zu liefern wird auf Dauer nicht klappen…

    • Also grundsätzlich sollte man immer mal noch bedenken, dass es sich hier um Spielzeug handelt!
      Nur weil der geneigte Sammler Studshooter nicht mag, muss das ja auf die Kinder nicht zutreffen.

      Außerdem führt gerade Seltenheit zu Sammeltrieb. Was nutzt es dem Briefmarkensammler, wenn es an jeder Ecke eine blaue Mauritius zu kaufen gibt? Was nutzen einem exclusive Sets wenn sie jeder nachbauen kann der gar nicht da war?

      Die gezeigte Figur spielt eine Nebenrolle in der Serie und wenn man ehrlich ist, dann sollte man sich vielleicht lieber in Verzicht üben anstatt so zu meckern…man kann nicht immer alles haben. Seien es Lego Figuren, Konzertkarten, Autos oder Frauen. 😉

      • Die Blaue Mauritius war aber – wie alte Fahrräder oder Sets aus der Anfangszeit von Lego – nicht als Sammlerartikel gemacht.

        Bei einigen aktuellen Produkten will Lego von Anfang an Sammler ansprechen. Da bestimmt alleine Lego, wie „exklusiv“ ein Artikel ist und wie gut die Aussichten sind, eine vollständige Serie zu haben.

      • Danke! Du bringst es auf den Punkt!
        Man kann nicht immer alles haben! Verstehe die Leute nicht die immer alle schreien Sie wollen alles haben, und auf der anderen Seite meckern dass Sie nie die Möglichkeit haben was Exklusives zu bekommen…
        Und das Lego Spielzeug ist und bleibt merkt man daran wie kindlich das Verhalten der AFOL Community ist…

        • Sorry aber auf das „Argument“ das keine Kritik erlaubt sei da es nur um Spielzeug gehe gehe ich nicht mehr ein, das ist mir zu blöd.

          Wenn ihr über dieses Totschlagargument mal nachdenkt wird es euch auffallen, ansonsten mal über „whataboutism“ googlen.

          • Weder habe ich das Totschlagargument genutzt, noch hab ich gesagt es sei keine Kritik erlaubt, aber deine Reaktion stützt L.S.’s These ja eher noch.

            Du gehst ja auch auf keinen unserer Punkte ein. Von daher bist du ja gerade das Paradebeispiel für „man kann es nicht jedem recht machen“.
            Dabei schmeißt du alles was dir nicht passt einfach in den Raum und vermischst deine Kritik an der exklusiven Figur mit ganz anderen Themen wir Stickern oder Chrom.

            Außerdem ist die Figur ja nicht unerreichbar, die Frage ist eben wie viel bist du bereit für deinen Zwang auszugeben?

            Oder du lässt die Figur einfach Figur sein, und kaufst dir von den 350 oder 400€ die sie bei Ebay kosten wird lieber ein tolles Set…oder machst ne Woche Urlaub…oder oder oder…

            • Bei Kritik Kinder vorzuschieben („Spielzeug“) geht durchaus in diese Richtung, wenn es um Artikel geht, die sich eher an Sammler richten.
              Ich weiß nicht, ob dort der Wunsch überwiegt, etwas ganz Besonderes in der Sammlung haben zu können oder der Frust, dass sich durch willkürlich festgelegte Stückzahlen und Vertriebswege Lücken nicht oder nur mit viel Aufwand vermeiden lassen.

              Bei letzterem:
              „Wenn es keinen Spaß mehr macht, sollte man etwas ändern“
              Das ist vom HdS nachgeplappert, aber dadurch wird es nicht automatisch falsch 😛

            • Mich persönlich interessiert weder diese Figur noch die meisten anderen Exklusives, ich stelle nur fest das das von den Figurensammlern immer wieder thematisiert wird und Lego es ignoriert. Genauso wie auch andere Punkte ignoriert werden, sehe Chromteile, Sticker in 200€+-Sammlersets usw.
              Ich vermische hier nichts, das sind einfach Punkte die immer und immer wieder auffallen.
              Was den Vergleich mit Briefmarken angeht wurde ja bereits direkt darauf eingegangen. Dinge die erst später zu Sammelobjekten wurden sind nicht vergleichbar mit Produkten die von vorneherein künstlich verknappt werden um Begehrlichkeit zu schaffen. Das Lego von den hohen Preisen aus dem Sammlermarkt selber gar nichts hat macht es umso bitterer.

  8. Mit der Aktion werden nicht nur Minifiguren Sammler vor den Kopf gestoßen. Bei der Aktion ist es zweifelhaft, dass es noch weitere Stranger Things Sets geben wird. Auch finde ich es eine fragwürdige Strategie, die SDCC mit exclusiven Figuren und Sets zu überhäufen und allen anderen den“Mittelfinger“ zu zeigen. Da steigt der Beliebtheitsgrad nicht nach oben.

  9. Lego stellt diese sdcc Sets im Auftrag der sdcc her. Die sdcc bezahlt dafür ne Menge Geld. Kann eigendlich jeder machen mit dem gewissen Kleingeld an der Seite. Die sdcc lockt damit Zuschauer auf die com und es funktioniert. Promobricks kann das auch machen , oder Toy are us, oder Karstadt, oder der Tante Emma Laden an der Ecke. Nur ob die Leute diese Figuren haben wollen? Sdcc ist halt sehr gross und bekannt und damit werden diese exklusiv Sets (figuren) auch sooooooo geliebt. Wenn ich mir jetzt 500 exklusive Figuren bei Lego inklusive Verpackung ordere und ordentlich Kohle hinlege , hab ich 500 exklusiv Figuren zuhause , die keiner kennt und keiner haben will. Durch die vorankündigung der sdcc für diese exklusiv Sets, kommen mehr Leute dorthin , zahlen eintritt und müssen dann hoffen das sie das Set bekommen. Das gleiche prinziep wie Aldi wenn sie nur 5 neue Rechner verkaufen und 50 Leute vor laden Öffnung schon mit wagen in der Schlange stehen. Also nicht Lego sondern sdcc is doof.

    • Dazu muss man sagen, das die SDCC seit den 70igern existiert und somit ein riesen Ding in den USA ist, wo allgemein der Comic Hype noch größer ist als in Deutschland – sogesehen wäre es von Lego Seite auch ziemlich dumm bei so einem traditionsbehafteten etaplierten Mega Event nicht teilzunehmen und keine Goodies auf SDCC Kosten zu produzieren.

      Lego selbst kann nun auch nichts dafür das unsere CCs gegenüber der SDCC eher vergleichbar ist mit einer Dorfkirmes gegenüber dem Oktoberfest ^^

      Andererseits sind solche Events wie die IAA bedeutsame Events in Deutschland, wo Lego mit Benz, BMW , Porsche und co GERNE mal Event eigene Speed champions bringen könnte – man müssten die Konzerne die ihre Lizenzen an Lego geben nur mal den richtigen Vorschlag unterbreiten – gewinnen können dabei nur BEIDE, nur einer müsste den ersten Schritt machen.
      Genauso gut würden wohl auch Oktoberfestfiguren laufen, Legofiguren in Lederhosen, Bretzeln und Lebkuchenherz – mit Bierkrügen müssen wir da erst garnicht anfangen, zügelloser Alkoholismus würde Lego sicher nicht bewerben XD

  10. Ich persönlich hab Jahre lang Disney dolls gesammelt. dort hatte ich jedoch die Chance begehrte Puppen im deutschen online Shop zu ergattern. ja man musste schnell sein binnen Sekunden waren die dolls vergriffen. aber ich hatte wenigstens die Chance eine zu bekommen.
    zur con komme ich leider nicht so einfach hin und die Preise bei Ebay unterstütze ich nicht.
    Ich find’s als Fan der Serie lediglich sehr schade keine Chance zu haben barb je zu bekommen.
    lego mach ich da soweit keinen Vorwurf jedoch könnte man ja auch ein kleines Kontingent limitiert Figuren auf einer i net Seite zur Verfügung zu stellen von wo aus man die Chance hätte auch ohne Kreditkarte eine figur zum normalpreis zu ergattern ….

  11. Ich hätte diese Figur auch gerne. Ich mag die Serie und noch mehr habe ich eine Sammelleidenschaft für Minifiguren. Aber bei eBay wird es dann sicher zu teuer sein…schade

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here