Die Kollegen von Brick Hello haben die beiden LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon Modelle von 2007 (10179) und 2017 (75192) miteinander vergleichen. Die Details könnt ihr bei Brick Hello gerne nachlesen, ein Punkt hat mir super gefallen. Das Team dort hat beide Modell-Varianten in einer Kurz-Animation übereinander gelegt. Das Ergebnis ist genauso beeindruckend wie ernüchternd wie ich finde.

Auf der einen Seite wird deutlich, wie sich die Differenz von plus 2.344 Teilen zusammensetzt. Auf der anderen Seite sind keine großen Unterschiede im Vergleich von alt zu neu festzustellen. Persönlich tu ich mich noch schwer mit einer endgültigen Meinung zu diesem Set. Aber bis zum VIP-Verkaufsstart am 14. September habe ich ja noch ein paar Tage Bedenkzeit.

29 KOMMENTARE

  1. Rein äußerlich ist da neue Modell ein echter Qantensprung an Detailliebe. Aber mit dem Innenleben habe ich so meine Probleme. Die Steine, die einen Tunneldurchgang vorgaukeln sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Die Durchgänge bleiben doch alle innerhalb des Falken. Warum muß es also Sackgassen geben, die man dann vertuschen muß ?

    • Habe den alten Falken gerebrickt, kenne also die Problem was die Statik etc. betrifft. Der würde sonst unter dem Eigengewicht zusammenbrechen.

  2. Hallo ich besitze den alten Falken als rebrick und habe mir den neuen im kölner lego store eine weile angeschaut. der neue sieht für mich persönlich schon besser / gelungener aus. werde ich mir auf jedenfall kaufen. aber das muss im Endeffekt jeder für sich selbst entscheiden. Gruß Dirk

  3. Ist halt gleich groß mit besseren Details, besserer Kanzel, besserer Farbe, neuen Steinen – kostet halt 300€ mehr, aber ist auch 10 Jahre später, inflationsbereinigt also eigentlich etwa der selbe Preis.
    Ich finds fair.

    • Es sind keine besseren Details.

      Du vergleichst nur den Falken aus „Force Awakens“ mit „Empire Strikes Back“.

      Und merkst es nicht einmal.

      Die Vielzahl an Streben und Leitungen, insbesondere an den beiden Bug-Spitzen, gibt es nicht beim „ESB“-Falken.

      Ebensowenig gelbfarbene Panelen.

      Undsoweiterundsofort.

      • also speziell die „streben“ an den bug spitzen gibt es schon, zumindest falls wir beide von der oberseite sprechen.
        nur sind sie eben beim „echten“ falken eng anliegende, dünne leitungen, die dementsprechender sehr viel subtiler sind. aber es ist halt lego. entweder du machst es so, oder du lässt es weg. deswegen sind sie aber nicht falsch für einen esb-falken. zumindest in meinen augen.

        andere details habe ich jetzt nicht genauer begutachtet. aber du darfst mir gern auf die sprünge helfen.

  4. Wie war es denn beim alten Falken? Gab es da denn wirklich Gänge, wie es auf Bildern aussah und nun beim neuen Falken durch Sticker dargestellt werden?

  5. Beim alten Falken gab es kein zugängliches Innenleben. Das ist also ein Novum bei der neuen Version.
    Aufgrund der internen Konstruktion für die sehr wichtige Stabilität bei dieser Größe ist es logisch, dass das Innere nicht zu 100% dargestellt werden kann. Ich finde diese Lösung in Ordnung, wenngleich bei dieser Luxusausführung ausschließlich bedruckte Teile angebracht gewesen wären.

  6. Meiner Meinung nach hätte er auch kein Innenleben gebraucht, das Ding ist zum hinstellen und bestaunen. Ich werd nen Teufel tun und da Platten runternehmen nur damit man sieht dass noch was drin ist. Es ist ein netter Gag dass es da ist und das man vielleicht jedem den es interessiert 1x zeigt. Den ganzen Falken hohl zu machen wäre vermutlich schwer möglich gewesen ohne die Stabilität negativ zu beeinflussen, ausserdem hätte es die Teilezahl und damit den Preis noch weiter hochgetrieben. Noch dazu gewinnt das Set sehr wenig von echten Gängen, sie sind langweilig und die Runde Form ist an der Decke schwer nachzumachen mit den schrägen Aussenplatten.

  7. Es sollte spätestens jetzt dem letzten deutlich sein, welch schweren Design-Fehler mit dem
    neuen Falken produziert hat.

    Es ist eine Mischung aus Episode V und VII.

    So wie Lego ihn nun verkauft, gibt es ihn einfach nicht. In keinem der Filme.

    Aber scheint ja keinen zu jucken.

    Selbst für 800 Euro werden über solch entscheidende Dinge hinweggesehen.

    • @Marco
      das ist doch reines wirtschaftliches Kalkül. Mit der Option, den Falken entweder nach Episode V oder VII aufzubauen, vergrößert einfach die Zielgruppe.
      Episode IV-VI spricht dann doch eine etwas ältere Generation an. Die hätten sich eine reine E-VII Version womöglich gar nicht erst angeschaut. Und eine reine E-V Version hätte womöglich die junge Generation, die nicht mit den alten Teilen aufgewachsen ist, nicht interessiert.

      • Das wirtschaftliche Kalkül an sich steht außer Frage.

        Es geht darum, daß dieses Kalkül aufgeht.

        Und zwar deswegen, weil die Käuferschaft diesen Falken annimmt anstatt abzulehnen.

    • Schwerer Design-Fehler? Kann man die unterschiedlichen Versionen irgendwo nebeneinander betrachten? Beim Episode 7 ist mir nur die Radar Schüssel aufgefallen. Und der Falke unterscheidet sich auch in der OT?

  8. Es ist dieses überzogene Cheerleading, die auch jeden neuen UCS-Wurf Legos völlig kritiklos hinnimmt.

    Die verheerende Folge: Lego wird auch in Zukunft mit solchen schludrigen Modellen daherkommen.

    Weil Lego immer, aber auch immer Bestätigung dafür findet.

    Warum also sollte Lego davon abkehren?

    • Der Neue sieht einfach nur geil aus! Viel Detailreicher als das Vorgängermodell. Viel mehr liebe zum Detail. Es ist mir auch ziemlich egal ob der nun aus Episode mölf oder drölfzehn kommt. Es gibt hier wohl einen der sich darüber sehr echauffiert.

      Ich kann nur sagen endlich! Endlich habe ich die Möglich keit mir einen original Falken von Lego zu shoppen OHNE 5000€ auf den Tisch legen zu müssen. Einige wollen sogar noch mehr haben.

      Das ganze rumgenörgel ist nur von Leuten die die „alte“ Version bereits ihr eigen nennen und nun ihre Rente davon fliegen sehen, oder es ist einfach nur neid, oder der unwille sich noch einen kaufen zu müssen/wollen weil man ja ein Fan ist.

      • Oder man findet einfach, dass das Ding keine 800 Flöhe wert ist.
        Ich falle jedenfalls in keine der obigen Kategorien. Im Gegenteil, ich WOLLTE ihn wollen, aber das fertige Produkt macht mich einfach nicht wirklich an. Ich hoffe trotzdem, dass er sich spitzenmäßig verkauft, damit LEGO auch ein paar wirklich coole, interessante Sets in dieser Größenordnung produziert. Für ein gigantisches Wayne Manor oder sonstiges Riesengebäude würde ich die Kohle hinlegen, ohne mit der Wimper zu zucken. Der olle Falke ist halt einfach so … abgegriffen.

    • Hallo Marco,

      Du vergleichts hier Äpfel mit Birne.
      Ein Plastikmodell mit einem Konstruktionsmodell, sollte jedem klar sein da dass Bandai Modell besser aussieht, aber auch nur weil es kein LEGO ist.
      Genau das macht den Unterschied. Ich lege auch keinen Wert darauf, ob der Falke nach einer bestimmten Episode aussehen muß. Das ist zweitrangig.

      Wenn jemand wie Du ständig nur am rumnörgeln ist und schon vor einiger Zeit gesagt hat, das er das Model eh nicht kauft, frage ich mich warum man dann nicht einfach ruhig ist.

  9. Es ist halt Geschmackssache. Mir hätte ein Innenleben sehr gefallen, es macht aber durchaus Sinn, wegen der Stabilität darauf zu verzichten.

    So habe ich für mich beschlossen, kommt nicht ins Haus, weil er mich von der Ausstattung nicht anspricht. Dann wird es ein anderes, günstigeres Set.

  10. Was hier noch gar nicht kommentiert wurde ist das Zertifikat, dass es beim 2007er Falken für die ersten Kunden gab. Was ist eigentlich damit?

  11. Ich habe den alten Falken vor einiger Zeit gerebrickt und gemoddet und ihm auch ein (nicht immer ernst gemeintes) Innenleben und detailliertes Äusseres verpasst (habe meiner Fantasie da mal freien Lauf gelassen).:

    https://www.youtube.com/watch?v=CrbsmKN3ZzM
    alte Version:

    https://www.youtube.com/watch?v=eWprLtfrAKI

    Mich würde mal der Aufbau der Innenkonstruktion, bzw. der Statik interessieren. Beim alten Falken konnt man diesen nicht änder, aufgrund des enormen Eigengewichtes (es knackt und knarzt bei jeder Bewegung).
    Der neue Falke ist schick, man könnte den alten (bis auf die Cockpithabe) aber anscheinend relativ einfach anpassen (ist bei nem Rebrick ja eh Wurst)…wenn man denn wollte. Werde ihn mir daher NICHT kaufen, meine Frau würde mich töten wenn ich noch so´n Bollermann in der Bude aufstelle…

  12. Ich hab mir den jetzt auch endlich mal im Store angesehen. Ist ein ordentlicher Brummer. Muss gestehen, dass er mir mit runder Radarschüssel besser gefällt, daher super, dass seitens Lego diese Option beigefügt wird. Auch wird es eine Art Trolli zum Transport geben, lt. Store. Insgesamt gefällt mir die Optik besser als beim alten MF, aber das bringt eben die Zeit mit sich. Wenn man frühere Technic Modelle mit heutigen vergleicht, liegen da auch Welten dazwischen. Kann auch verstehen, dass manchen der neue Falke säuerlich aufstößt. Würde mich ggf. auch ärgern, wenn ich für teures Geld auf dem Zweitmarkt einen alten Falken gekauft hätte und jetzt eine Neuauflage kommt. Aber irgendwo abzusehen. Die X-Wing etc. sind ja auch noch mal erschienen und ich schätze mal, dass das mit den Sternenzerstörer… auch passieren kann/wird. Fazit: wird gekauft, ob gleich am 14. oder erst nächste Jahr, dass lass ich mal stehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here