Es gibt wieder Neuigkeiten in Sachen LEGO Speed Champions. Auf den LEGO Servern sind seit heute Morgen die offiziellen Setbilder zu zwei neuen Sets, die bereits kurz nach dem Jahreswechsel in den LEGO Brand Stores bzw. im LEGO Online-Shop erhältlich sein werden.

Die Modelle in den beiden Sets sind bereits bekannt: LEGO Speed Champions Formula E Panasonic Jaguar Racing GEN2 car & Jaguar I-PACE eTROPHY (76898) und LEGO Speed Champions Lamborghini Urus ST-X & Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO (76899). Die neuen Setbilder zeigen die Modelle nun deutlich detailreicher.

Update 19.11.2019: Dank der Webseite caranddrivers.com liegen nun weiter Setbilder zu den kommenden Speed Champions vor.

LEGO Speed Champions – Ferrari F8 Tributo – 76895 – 275 Teile – 19,99 Euro

LEGO Speed Champions – Nissan GT-R Nismo – 76896 – 298 Teile – 19,99 Euro

bisher klein offizielles Bildmaterial erschienen

LEGO Speed Champions – 1985 Audi Sport quattro S1 – 76897 – 250 Teile – 19,99 Euro

LEGO Speed Champions – Formula E Panasonic Jaguar Racing GEN2 car & Jaguar I-PACE eTROPHY – 76898 – 565 Teile – 39,99 Euro

LEGO Speed Champions – Lamborghini Urus ST-X & Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO – 76899 – 663 Teile – 59,99 Euro

Werbung

89 Kommentare

  1. Schlecht sehen sie nicht aus. Bin zwar kein Fan der Reihe wegen der ganzen Aufkleber aber aussehen tun sie schon cool 😉 bin gespannt was noch so kommt 😉

  2. Hm, wieso kostet das eine Set 39,99 und das andere 59,99??? Lizenz für Jaguar billiger als für Lamboghini?

    Bei knapp 100 Teilen mehr hätte man ja noch 49,99 verstehen können. Aber so?!?

    Wieder mal unbegreiflich.

    • Freu mich wie Bolle auf den Audi S1. Walter Rörhl ist der Held meiner Kindheit.
      Pflichtkauf, auch wenn die Autos mit 8 studs jetzt nicht mehr in die City passen.

  3. Die Verbreiterung der Fahrzeuge wirkt sich offenbar direkt auf den Preis aus. Von 15€ springen wir jetzt auf 20€ je Fahrzeug. Ich bin auf die Bilder gespannt um mir eine Meinung machen zu können ob das im einzelnen für mich gerechtfertigt ist.
    Der Lamborghini Huracán haut mich echt um, der sieht klasse aus. Kaufen werde ich mir das Set aber nicht, der Urus sieht ja zum gruseln aus und für 60€ ist mir das zudem deutlich zu happig. Bei anderen Sets mit 2 Fahrzeugen war wenigstens ein bisschen Nippes dabei, hier gibt es aber nur den Zielbogen dazu. Bei dem Set mit 2 Fahrzeugen und gefühlten 5 Teilen daneben dann aber 60€ zu verlangen ist over-the-top. Da will Lamborghini offenbar einiges für die Lizenzen haben.
    Ich bleibe gespannt auf die was uns noch an Fahrzeugen erwartet.

  4. Grundsätzlich sehr schöne Modelle, aber grad die Doppelpacks ärgern mich persönlich, weil ich davon meist nur ein Auto gebrauchen kann – die Zusatzdinge wie Startampel usw usf zB gar nicht.

    Preislich kann ich den gravierenden Unterschied der zwei Großsets auch nicht verstehen.

  5. Geht leider gar nicht: von der neuen Breite und den neuen Preisen her. Bisher habe ich Speedchamps als kleine Dreingabe mitgekauft, wenn sie mir gefallen haben. Fürn Zehner, auch gern mal für 11.99 €, wenn mir das Auto wirklich gut gefallen hat. Aber jetzt nicht mehr. Die Autos sind nun zu breit für die City und zu teuer, um sie einfach nebenbei mit zu kaufen. Sehr schade.

  6. Ich schätze mal der große Preisunterschied liegt an der Anzahl der Sticker, der vergoldeten(?) Kleinteile des schwarzen Lambo und der Windschutzscheibe.

    60 Euro für zwei Autos ist halt hart.

    Spannend find ich auch, dass das Jaguar Set nicht teuerer ist als das aktuelle 75893 mit 464 Teilen. Da müsste man ja davon ausgehen, dass der UVP des 75863 eigentlich 10 Euro billiger sein müsste. :/

  7. Schöne Fahrzeuge, aber die Preise… Wird wieder so ein Fall, wo man es sich überlegen muss oder abwartet, bis die Sets im regulären Handel zu niedrigeren Preisen zu haben sind. Wie andere auch finde ich es zudem kontraproduktiv, immer Doppelsets zu machen, eben auch wegen der Kosten und dem nutzlosen Tand drumrum. Ein Einzelset kann man leichter mal spontan mitnehmen, selbst zum vollen Preis…

  8. Na, die Preise dürfte man vergessen. Bei Amazon werden die Lambos bald für fast die Hälfte zu haben sein, wie immer bei den Speed Champions Doppelsets…

    • Nur kauft der Handel zu Preisen ein, an denen sich der OVP richtet. Daher zahlt der Handel die Differenz. Amazon juckt das nicht, der Spielzeughändler um die ecke macht deswegen dicht. Lego im Einzelhandel verkaufen? ohne 30% geht eh nix und dann ists durchreichen.

  9. Der Heckflügel der aus der Heckklappe rausragt wo Roger Dubuis draufklebt, ist das Teil nun schwarz oder ist es light bluish grey?? Mal sieht es schwarz aus, mal grau??
    Schöne Sets, aber zu breit und zu teuer….
    Was will man mit den ganzen Ampelanlagen ;(

  10. Enttäuschend!
    Durch die größere Breite, hab ich mir mehr Genauigkeit gewünscht. Die ist wohl auch mit 8 Noppen nicht wirklich besser hinzu bekommen. Wenn dann auch ein normaler Lambo, keine Rennversion. Die Jaguar gehn zwar besser, aber da wäre ein klassischer Jaguar interessanter.
    Und dann die Preise, ist schon heftig die Steigerung. Fand gerade diese 15 Euro Schiene nett, dass tat nicht weh und der Reiz der Reihe lag bei mir darin in dem 6er Massstab die Autos umzusetzen, jetzt scheint das eher keine große (kleine) Kunst mehr.

  11. 60 Euro für 2 kleine Autos…Na dann…

    Was ich absolut nicht verstehe ist die Idee ein besonders tolles Auto mit einem besonders hässlichen in einem Doppelpack verkaufen zu wollen. Ich glaube nicht, dass das der Masse der Kunden egal ist und sie dann trotzdem kaufen. Der Lambo alleine wäre ein Renner, der Mini alleine wäre ein Renner. Der Porsche alleine ist ein Renner. Der Lambo SUV ist ja mal das allerletzte Auto…und 60 Euro sind so dermaßen extrem zuviel, dass das Set ein totaler Rohrkrepierer wird. Ein Auto für 20 und wenn jemand zwei möchte zahlt er 60?!?!?! Auf solche Ideen kann nur Lego kommen…

    • Beim Porsche war es so, dass der Wagen nochmal als Einzelstück kam.
      Das heißt Mini und Lambo könnten später vielleicht auch noch einzeln erscheinen.

      • Man könnte die Doppelpacks aber auch einfach grundsätzlich weglassen und jedes Auto einzeln rausbringen. Das wäre mal kundenfreundlich…

    • Wir wissen nicht, was Lego und die Automarken miteinander vereinbaren.

      Vielleicht wollen die auf diesem Weg ihre neuen SUVs bekannter machen, Lego will die Anzahl an neuen Sets begrenzen, es soll nicht die Hälfte davon zu Ladenhütern werden 😉 und alle hoffen, daß das coolere der beiden Modelle so viel Zugkraft hat, daß die Leute den Doppelpack trotz des hohen Preises kaufen werden.

      Bei Jaguar ist das immerhin nur so viel wie zwei einzelne Autos oder die Porsche- und Dodge-Doppelpackungen, falls es bei 40€ bleibt. Andererseits bekommt man dafür auch schon die größere Technic-Corvette. Ich weiß, andere Produktlinie, aber aus der kann man auch etwas machen, einen Hot-Rod zum Beispiel.

      • Klar wissen wir nicht, was die mit ihren Lizenzgebern vereinbaren. Aber eigentlich müsste Lego ja auch einfach aus Eigeninteresse überlegen was sinnvoll ist, was Kunden anlockt und was sie abschreckt. Und ich wette, dass völlig überteuerte Doppelpacks (pro Auto dann 50% Aufschlag) bei denen ein totales Blödsinnsauto enthalten ist, die Masse eher abschreckt als anlockt. Das kaufen dann die paar Sammler, denen eh alles egal ist, und der Rest lässt es liegen. Das Mini Set läuft wohl auch überhaupt nicht, wenn ich die im Vergleich zu anderen Doppelpacks höheren Rabatte sehe. Total überraschend…

  12. Hatte mich auf Lamborghini gefreut, aber die beiden sehe nun nicht so toll aus.

    Ich muss mal generell sagen: Ich mag Autos, ich liebe die großen Creator Expert Fahrzeuge. Die kleinen hier, naja. Ich hab jetzt ein paar davon, die sehen schon nett aus und treffen das Original idR ganz gut, aber irgendwie, wenn ich sie dann so in der Hand habe, wirken sie auf mich wie ein Spielzeug aus dem Happy Meal. Ich hatte nun gehofft dass die Verbreiterung mehr Details bringt, aber so deutlich anders sehen die mE nicht aus. Mal schauen, für mich werden es weiterhin wohl nur die absoluten persönlichen Highlights bleiben.

  13. Die Preise folgen ja dem allgemeinen Schema immer höherer UVPs damit der Handel immer besser klingende Rabatte geben kann…. Geiz ist halt noch immer geil…..
    Was mich viel mehr stört ist die Verbreiterung von 6 auf 8 Noppen…. warum denn bitte das jetzt, die passen doch gar nicht mehr zu den Anderen. Ich hab ja alle bisherigen immer mal hier und da eingesammelt wenn sie günstig waren, die sind klein und niedlich, einfach was für zwischendurch und für ihre Größe detailreich genug.
    Naja… mal abwarten…. der Huracán ist ja schon schick und in den Sortierfächern für grellgrüne Teile ist auch noch Platz….wird bestimmt mal irgendwo eingesammelt und dann seh ich mal obs passt oder eben nicht…..

    • Für „höhere UvP = höhere Rabatte“ dürfte sich der Einkaufspreis der Händler nicht erhöhen. Ich weiß aber nicht, wie die sich entwickeln. Vielleicht ist Lego auch einfach der Meinung, daß die Produkte so toll sind.

      Außerdem lernen die Kunden irgendwann dazu.

      • Gebe ich dir Recht, weis ich auch nicht. Wenn ich allerdings sehe wie hoch die Rabatte mittlerweile sind und bedenke das kein Händler mit Verlust verkaufen möchte(zumindest die größeren Sets sind ja keine „Mitnahmeartikel“) komme ich eben zu diesem Schluss. Ich kann völlig daneben liegen, klar, aber schaut halt für mich so aus.

        Das die wenigsten Kunden dazulernen sieht man ja allenthalben. Günstig und viel muss es sein, Qualität spielt keine Rolle. Und wenn irgendwo 50% Rabatt draufsteht sind die Massen kaum noch zu halten. Ob es sich nun lohnt oder nicht……

        • Der kleine Händler neben an, kann die 35% auf Lego nicht geben. Zumindest nicht länger als den Räumungsverkauf. Amazon hat niedrigere EK und auch wenn die draufzahlen, is das gewollt. Online Verkaufspreis is häufig billiger als der EK im Handel. Daher auch die leerstände in den Innenstädten.

      • Hab ich ja schon oft gesagt. Wenn man die Rabattsau dauerhaft durchs Dorf treibt, bekommt man sie irgendwann nicht mehr eingefangen, weil der Kunde lernt und man sich ja nicht alle zwei Wochen selbst sagen möchte, dass man ja total dumm war das Set zum UVP von Lego direkt zu kaufen. Bei den großen Händlern macht es höchstens die Masse, wobei ToysRUs und Galeria ja das Gegenteil bewiesen haben und die kleinen Händler müssen auf die wenigen „Dummen“ oder die aktiven Unterstützer der Einzelhandelsszene hoffen.
        Das Problem haben aber nicht nur Legohändler. Das sieht in sehr vielen Branchen genauso aus, weil Amazon mit seiner Marktmacht viel zerstört. Wer bei Amazon kauft, darf nicht gleichzeitig rumheulen, dass so viele Einzelhändler verschwinden und die Innenstädte veröden. Das ist dann heuchlerisch!

  14. Hmm… ich bin enttäuscht.

    1) ich bin Speed Champions-Sammler, daher mag eine Änderung des Stils mitten drin nicht. Das sieht im Regal irgendwie doof aus.
    2) Ich könnte damit leben, WENN damit eine erhebliche Verbesserung des Detailgrades einhergehen würde. Das ist aber imho nicht der Fall. Ob die Figur nun in der Mitte oder rechts/links sitzt, ist mir persönlich (!) wurscht.
    3) Breitere Autos, damit mehr Platz für Details TROTZDEM ABER aufgeklebte Scheinwerfer sind ein absolutes No-Go! Wer kommt auf so was…? Gebaute Scheinwerfer wären speziell jetzt ein noch größeres Muss als vorher schon.
    4) Der Preis… puhh… 15€, also meistens 10€ im Handel waren so „ach komm, nehm ich noch mit“. Als günstige Sammelserie perfekt! Aber 60€ Rufpreis für zwei Autos, von denen eins potthässlich ist, ist schon eine andere Dimension. So wie das ganze Beiwerk der Ferrari Garage damals…. 100€ Rufpreis für 3 Autos (wovon der 488 ja schon mal da war), die der Sammler haben will. Sehr bitter.

    Schwierige Situation für mich. Der Kopf sagt definitiv nein, der Bauch (=Sammler ^^) wird wohl trotzdem ja sagen, wenn auch sicher nicht als Day-One-Purchase.

  15. Gut das ich den weißen 911 für 9,99€ nicht gekauft habe. Dann will man die anderen Farben auch, die anderen Modelle auch.
    Jetzt ziehen sie die Preise an und ich bin nicht dabei.

  16. Preis-/Produktpolitik a la Lego:

    von 6 auf 8 Noppen (wieso eigentlich, dass zwei Figuren hinein passen?)
    Ein Auto: von 15 auf € 20,- UVP (33% Preissteigerung!)
    Zwei Autos (Lamborghini): von € 40 auf 60,- (der Urus hässlich ohne Ende und eine lieblose Startampel zum Fremdschämen)

    Ich habe alle Speed Champions seit Beginn gesammelt (das Thema Sticker einmal außen vor), der Porsche 911 und der Dodge Charger/Demon wie auch der F40 waren klasse, aber jetzt werde ich mir eine Erweiterung der Sammlung zwei Mal überlegen.

  17. Diese Preise sind Schwachsinn. Da rebricke ich mir ein Auto eher in meiner Wunschfarbe und lasse mir die Scheinwerfer von nem Drittanbieter draufdrucken… und das für weniger Geld.

  18. Schöne Sets. 8er Breits Noppe, also mehr Aufkleber. Hurra
    Egal, als Fan der Reihe ist das kein Hinderniss.
    Die Preise schrecken auch nicht ab, spätestens nach 6-8Wochen gibts die doch
    eh wieder mit dem Standart 20% Rabatt wenn nnicht sogar mehr.
    Von daher alles entspannt(für mich).

  19. Trotzdem meine Leidenschaft mehrheitlich 4w/5w-Modellen gilt, mochte ich bislang die Speed-Champ-Sets mitunter sehr. Ich selber habe einige davon zuhause und bin begeistert, wie man bspw. dem Renn-Ford GT die aerodynamischen Verwinkelungen in die Karosserie gebastelt hat, oder wie knuddelig der Monte-Carlo-Mini geworden ist. Auch waren die kleinen Ergänzungen (angedeutete Werkstatt, Windkanal, Zeichenbrett des McLaren-Designers) allesamt reizvoller als diese beiden ideenlosen Startampeln jetzt. Wirkliches Produkt-Highlight erscheint daher derzeit lediglich der Super Trofeo-Huracán zu sein. Der ist flach, schnell und böse. Und das auch aus LEGO®. Der Urus ist eine kantige Unsäglichkeit. Da kann TLC nix zu. Die ist er schon in der Wirklichkeit. Nur, da hat man sich m. E. das verkehrte Modell ausgesucht. Ketzerisch würde ich behaupten, ein limefarbener 2×4-Duplostein hätte dafür vollkommen ausgereicht. Lamborghini ist eben eine Supersportwagen-Manufaktur. Der Urus wäre das letzte Auto aus dem aktuellen Lineup gewesen, welches sich als Modell geeignet hätte. Aber vielleicht war er Bedingung des Deals mit der VW-Tochter. Sei dem auch wie. Die Jaguars geben beide insgesamt mehr her. Sogar das andere SUV, der I-Pace, der von vorn zweifelsfrei zu erkennen ist und überdies, durch die abwechslungsreiche Anordnung der Teile, sehr interessant gebaut ausschaut. Farblich, baulich und in Kombination miteinander, da beide rein elektrisch fahren, machen sie als reines Motorsport-Duett sogar wirklich Sinn.

    • Wobei man schon sagen muss, dass der Urus in echt für einen SUV ziemlich schnittig aussieht, wie z.B. der BMW X6. Außerdem verkauft sich das Ding für Lambo-Verhältnisse wie geschnitten Brot. Allerdings sieht der Lego-Klotz dagegen halt wirklich wie ein Duplo Stein aus

  20. Also erstmal, 8 Noppen breit, jetzt passen zwei Figuren nebeneinander, kann man schon mal abhaken! Denn für die Karosserie gehen links und rechts schon mal zwei drauf, ergo das Cockpit ist nur 6 Noppen breit und es passen nun wieder keine zweu nebeneinander, einziger Vorteil der Fahrer sitzt nicht mehr mittig! Ja die Detail Genauigkeit und Proportionen sind besser, aber halt auch mehr Platz für Sticker! Ist mir persönlich relativ egal da ich wenn ich mir mal einen Speed Champion hole, ihn entweder zu einem Batman Look umgestaltet, oder ihn als Teile Spender, oder ihn wegen der Figur gekauft habe!

  21. denkt bei den 8 Noppen an das Surfermobil 3in1 31079 379 Teile für 30 Liste.

    Das ding sieht toll aus, verkauft sich super und is wohl „der 8ter breite“ den viele schon daheim haben.

  22. Kann mich nur wiederholen:
    Warum ein beknackter Huracan aus einer unbedeutenden Rennserie und ein schlecht umgesetzter Urus, wenn es mit Diablo und Countach zwei Ikonen gibt, die dank extremer Keilform (vermute ich Mal) recht gut umzusetzen sind.

    Noch dazu, wenn Grade der F40 im Programm ist. Da nimmst den F40 und den Rivalen doch gleich zusammen. Shut Up ..usw. .

  23. Die schauen ja jetzt aus wie richtige Rennautos.
    was heist
    bisher klein offizielles Bildmaterial erschienen?
    oder heißt das kein

  24. Hoffentlich geht diese Rechnung für Lego nicht auf.

    Die Serie ist nun nicht mehr City kompatibel und somit nicht mehr sinnvoll für AFOLs sammel und deren Kids bespielbar.

    Der Preis und die Größe machen den Gelegenheitskauf – Speed Champion statt Disney Cars Diecast oder Siku unmöglich.

    Die Modelle passen nicht mehr in die Sammlung der bisherigen SCs. Alle Sammler werden wieder mal von Lego für doof erklärt. Selbst schuld, wenn ihr Lego sammelt. Wir machen es garantiert mit einer dummen Idee wieder madig.

    Bestimmt war die neue Breite nur eine Forderung der Autohersteller. Um die Lizenz zu bekommen, macht Lego ohne Zögern seine Fans ssuer. Lego treibt auch wirklich jede Sau durchs Dorf.

    Wer das kauft, den verstehe ich nicht. Vielleicht sollten die Detailverliebten unter uns doch lieber Metallautos von Burago sammeln.

  25. Den meisten schreckt vermutlich die 60€ ab…
    Aber wer von den kauft denn noch ein Legoset von der Stange?

    Einfach nach Release 4-6 Monate warten, dann kommen doch eh die 20%+ Rabatt Aktionen,
    Preisstürze und und und… Das Set wird dann bei an die 35-45€ liegen…
    Also mal nicht gleich in Panik ausbrechen 🙂

  26. Die Breite bei City belassen, aber bei Speed Champions erhöhen. Irgendwie passt das nicht zusammen. Schade für meine Stadt habe ich sie mir gern geholt. Jetzt passen sie nicht mehr rein.

  27. Da isser! Endlich!!!!! Audi S1!!!!! Das ist mit Abstand das großartigste Set 2020! Jahre habe ich darauf gewartet! Und seine Form passt auch total gut zur Bauweise auf den ersten Blick! Ja, ich verwende in diesem Fall Ausrufezeichen inflationär ; )

  28. Den Ferrari find ich schlecht getroffen. Besonders die Front passt nicht. Der Audi ist schick, aber klotzige Autos mit Klötzen zu bauen ist wahrscheinlich auch nicht die größte Herausforderung.

  29. Jetzt bin ich bei Lego einfach mal komplett raus, wie viel kann man denn bitte noch falsch machen. 8 Noppen Breit? Der Preis!? Wieder nen Ferrari! Und besonders toll find ich jetzt keinen Davon. Ich hätte ja mal eher etwas in richtung Mini Cooper erwartet. Der hat ja noch Spass gemacht. Ps Supersportwagen reizen mich schon lang net mehr….

  30. Oh mist. Die Breite von 8 Noppen sieht beim Audi S1 richtig gut aus. Muss ich mir den dann doch kaufen und meiner Aussage wohl widersprechen 😀

  31. Spricht eben dafür, solche Autos zu nehmen, die sich gut umsetzen lassen, statt irgend etwas zusammen zu pfuschen.

    Der Audi ist perfekt.

  32. Wieso sie mit den Speed Champions nicht von Anfang an mit 8 Noppenweite gestartet sind bleibt mir ein Rätsel. Jetzt passen Proportionen wieder und Figuren sitzen nicht unrealistisch in der Mitte. Aber, Lamborghini gehört wie Audi zur VW Gruppe und Jaguar zu Land Rover, folglich werden keine neuen Lizenzen benötigt um den Preisanstieg von 33% zu gerechtfertigten. Das ist wieder pure Gier weil die Zielgruppe Erwachsene+Autoliebhaber als profitabel erkannt wurde.

    • Gier ….ihr immer mit eurem Fatalismus – eine Firma möchte Geld verdienen, SKANDAL und sie möchten für mehr Teile im Set auch mehr Geld – SKANDAL !

      Ihr seid echte Helden, wahrlich wahrlich ……

      • Natürlich kann man den Preis erhöhen. Die Frage ist halt, ob das eine kluge Entscheidung ist. Man erreicht halt dann Preislevel, die eben diese kleinen Mitbringselsets nicht mehr interessant machen. Der normale Lego Kunde macht sich über die Teileanzahl nämlich keine Gedanken, der sieht nur dass die kleinen Autos jetzt 33% teurer sind als vorher. Und lässt sie dann liegen.

        Und natürlich muss man den hierzulande automatisch eingerechneten Rabatt ausklammern, denn diese Rabattschlacht-Intensität ist nicht überall in Europa der Fall.

        Und bei 14,99 hat Lego auch dran verdient.

        Was viel schwerer wiegt als die Preiserhöhung, ist aber das gelieferte Produkt. Lieblose Zubehörteile wie bei den neuen Doppelsets, schlechte Umsetzung der Vorbilder wie bei Urus und dem F8 …. und das ist nun einfach einmal so, wenn man sich die Modelle objektiv anschaut, vor allem im Vergleich zum S1, der ja sehr gut getroffen ist……das macht es dem Kunden nicht gerade schwer, von einem Kauf abzusehen.

        Sie sollten halt einfach Vorbilder nehmen, die sich gut umsetzen lassen, siehe Audi. Pfusch wie der Urus und der F8 kommen bei der Zielgruppe, wie man hier und sonstwo lesen kann, eben nicht an.

  33. Wow… der Audi ist absolut cool… muss ich haben und der Ferrari geht auch in Ordnung. Bis auf die Lamborghinis finde ich den Preisaufschlag auch grade noch ok sind jetzt im Schnitt 300 Teile pro Auto im Gegensatz zu 200 die letzten Jahre… Ich seh zwar noch immer den Sinn in der Verbreiterung nicht…. aber ok…. ist jetzt halt so…..

  34. Der Audi S1 ist für mich bis jetzt das Highlight der 2020iger Sets und ein absolutes must have.
    Für mich das geilste und emotionalste Rennauto überhaupt.
    Und der 5 Zylinder ist bis heute noch was ganz besonderes. 🙂

  35. Pro: Die Autos sehen teilweise richtig gut aus, die Verbreiterung auf 8 Studs scheint hier der richtige Weg zu sein.

    Con: Leider sind die Preise heftig gestiegen, und leider haben wir hier wie bisher auch schon mehr Sticker als Bauteile in den Sets.

    Ohne Sticker sähen die Modelle nach nichts aus, klebt man die Sticker jedoch drauf werden sie sich in enigen Jahren auflösen was dann auch nicht besser aussieht. Bei Preisen von 20€ für ein einzelnes Modell bzw. 60€ für das Lambo-Doppelpack kommen wir langsam in Regionen wo ich dieses Dilemma nicht so leichtfertig hinnehme als wenn einer von denen nur 11-13€ kostet. Die Dinger sehen teilweise richtig „wow“ aus, der „Haben-wollen“ Reflex ist da. und auf den einzelnen Euro schaue ich auch nicht immer, aber hier fehlt mir langsam das Verständnis für das Preis/Leistungsverhältnis. Schade, wirklich schade.

  36. Der Audi ist ein must have! Das Kennzeichen (IN-NM 7) und die Startnummer (5) sagen, es ist das Siegerauto der Rallye San Remo von 1985 mit Walter Röhrl und Christian Geistdörfer! Allerdings fehlen viele Aufkleber 🙂

    • Es ist erstaunlich, wie Lego bei diesem Set alles richtig macht.

      Durch den direkten Bezug zur Historie und Röhrl wird dieses Set für jeden Rallye, Motorsport und Auto Narr interessant, auch wenn die mit Lego sonst nichts zu tun haben.

      Und das alles ohne Aufwand. Das macht es umso unverständlicher, warum dann bei anderen Speed Champions genau das Gegenteil gemacht wird.

      • Das ist richtig, der Speed Champion 919 (und danach so richtig der BB8), haben mich zu Lego zurück gebracht. Das ganz ohne Blogs oder influencer.
        Hätte ich den 919, der mich als Porsche und Motorsportfan total angesprochen hat, nicht im Supermarkt Regal gesehen hätte ich wohl später (angefixt vom Spaß am kleinen Auto) niemals den BB8 gekauft.
        Bei dem Audi macht Lego wirklich alles richtig!

    • Stimmt! Insbesondere der „BOGE“-Aufkleber! Da hab ich seinerzeit meine Ausbildung gemacht 🙂 ! Aber trotzdem ein großartiges Modell! Und jetzt noch das Ganze als Creator-Modell…

  37. Ohne Aufkleber wären das alle meine! Schade, zumal es beim Ferrari wie bei Vorgängern auf dem 1x1er Stein seitlich nen Schönen Aufdruck gibt :-/

  38. Also ich finde die Standard Speed Champions Reifen passen proportional nicht mehr zur neuen Auto Größe. In der Realität haben wir schon 20-22zoll Reifen und in den Sets schaut es aus wie 14Zoll Reifen…

  39. Der Ferrari gefällt mir überhaupt nicht. Der sieht mMn auch dem Original am wenigsten ähnlich.
    Der Quattro ist schön und mal was anderes. Die Motorhaube sieht zudem bedruckt aus, was mir so oder so gefällt.

  40. LEGO überlässt das Problem mit dem Preis wie üblich dem Einzelhandel. Dem bleibt gar nichts anderes übrig als den Preis zu senken. D.h. die Preise bleiben nicht bei der UVP. Das ist vielleicht die gute Nachricht.
    Schade ist natürlich, dass die 8er breiten Autos nicht mehr in die City-Welt passen. Ich denke, der Schuss könnte nach hinten losgehen.

  41. Was ist denn das für ein elender Preisunterschied von gleich 20 Euro zwischen dem Jaguar und dem Lamborghini Doppelset? Das in der Teileanzahl zu begründen fände ich wäre die lächerlichste Ausrede überhaupt den die verbauten Teile für die Autos sind fast absolut gleich. Etwa nur für das Gedönse mit der Ampelanlage? Nee Lego! So nicht! Nicht mit mir!

    Da denkt man kurz: „Joa… Ninjago, Creator und Speed könnten 2020 noch etwas rausreißen“… und dann versaut es am Ende bei Speed der Preis… Bin immer geschockt wie schwach die Technicwelle 2020 wird und jetzt noch das!

  42. Meine einzige Kritik am Audi: Wo ist der Copilot? In ein Rallye-Fahrzeug gehören doch eigentlich zwei Personen. Die neue Breite wäre dafür doch ideal gewesen. Und trugen die früher nicht auch eher Jet- als Integralhelme? Aber egal; irgendwo in der Grabbelkiste wird noch ein passendes Figürchen liegen…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here