Die starke Entwicklung von Produktlinien wie LEGO® City, LEGO® Creator und THE LEGO® MOVIE™ trägt zu einem weltweiten Umsatzwachstum in allen Regionen und einem sehr erfreulichen Jahresergebnis für die LEGO Gruppe bei. Der Umsatz konnte auf 28,6 Milliarden Dänische Kronen gesteigert werden. Das geht aus einer heute veröffentlichten Presseerklärung hervor.

„Im Jahr 2014 konnten wir unseren Umsatz um 15 Prozent steigern. Ich bin stolz darauf, dass wir Millionen von Kindern auf der ganzen Welt hochwertige, kreative Spielerlebnisse ermöglicht haben. Gleichzeitig hat dies für uns zu einem sehr erfreulichen Ergebnis geführt. Auch künftig wird es unser Anspruch sein, bei dem, was wir tun, das Beste zu geben“, erklärt Jørgen Vig Knudstorp, Präsident und CEO der LEGO Gruppe.

Die wichtigsten Kennzahlen 2014

  • Das Umsatzwachstum auf Basis der lokalen Währung betrug ohne Berücksichtigung von Wechselkursschwankungen gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent
  • Der Umsatz in Dänischen Kronen stieg um 13 Prozent auf 28,6 Milliarden Dänische Kronen gegenüber 25,3 Milliarden Dänischen Kronen im Vorjahr
  • Das Betriebsergebnis stieg von 8,3 Milliarden Dänischen Kronen auf 9,7 Milliarden Dänische Kronen, dies entspricht einem Anstieg von 16 Prozent
  • Der Reingewinn betrug 7,0 Milliarden Dänische Kronen, im Jahr 2013 lag er bei 6,1 Milliarden Dänischen Kronen – eine Steigerung von 15 Prozent
  • Investitionen in Sachanlagen beliefen sich im Jahr 2014 auf 3,1 Milliarden Dänische Kronen und lagen damit 18 Prozent über dem Vorjahreswert
  • Keine Produktrückrufe – bereits im fünften Jahr in Folge
  • Die Verletzungsrate blieb mit 1,7 Prozent unverändert auf dem Niveau des Vorjahres
  • Mehr als 90 Prozent aller Abfälle aus den Produktionsstandorten wurden recycelt
  • Die Zahl der Mitarbeiter der LEGO Gruppe stieg von 13.869 Ende 2013 auf 14.762 Ende 2014

Zweistelliges Umsatzwachstum in allen Regionen
Im Jahr 2014 konnte die LEGO Gruppe an das starke Umsatzwachstum der vergangenen Jahre anknüpfen und verzeichnete damit zugleich eine stärkere Entwicklung als der globale Spielwarenmarkt insgesamt. Während der Gesamtmarkt der traditionellen Spielwaren in den meisten Ländern ein geringes einstelliges Wachstum erreichte, erzielte die LEGO Gruppe in allen Regionen ein zweistelliges Umsatzwachstum.

Sowohl in den USA, dem größten Markt der LEGO Gruppe, als auch in Großbritannien, Frankreich, Russland und China stieg der Umsatz im zweistelligen Bereich. In Mittel- und Nordeuropa verzeichnete das Unternehmen ein gesundes Wachstum im einstelligen Bereich.

Zu den meistverkauften Produktlinien gehörten 2014 Kernlinien wie LEGO® City, LEGO® Star Wars™ und LEGO® Friends. Auch LEGO® Creator und LEGO® Technic konnten unterjährig hohe Wachstumsraten verzeichnen. Einen wichtigen Beitrag zum starken Umsatzwachstum leistete außerdem die THE LEGO® MOVIE Produktlinie, die Anfang 2014 mit dem Filmstart von THE LEGO MOVIE ihre Premiere feierte und über das ganze Jahr eine sehr gute Entwicklung verzeichnete.

„Unsere Fähigkeit, das LEGO Spielerlebnis jedes Jahr mit Innovationen weiter auszubauen und neu zu erfinden, ist eine wichtige Grundlage für unseren Erfolg. Es ist unser Anspruch, immer wieder neue Produkte zu entwickeln, die Kindern auf der ganzen Welt Spaß machen und sie begeistern. Durch unsere Produkte geben wir Kindern ein Werkzeug an die Hand, um ihrer Vorstellungskraft Ausdruck zu verleihen. Gleichzeitig ist es uns ein wichtiges Anliegen, sichere und qualitativ hochwertige Spielerlebnisse zu schaffen. Deshalb erfüllen alle unsere Produkte die höchsten Sicherheits- und Qualitätsanforderungen. 2014 war für uns das fünfte Jahr in Folge ohne einen einzigen Produktrückruf – ein Ziel, das wir natürlich auch 2015 wieder erreichen möchten“, erklärt Jørgen Vig Knudstorp und fügt hinzu:

„Beim Blick auf die Produkte, die wir für 2015 entwickelt haben, bin ich davon überzeugt, dass es uns im kommenden Jahr gelingen wird, sogar noch mehr Kinder zu begeistern.“

Für die globale Spielwarenbranche wird für die kommenden Jahre ein Wachstum im niedrigen einstelligen Bereich prognostiziert.

„Aufgrund unserer kontinuierlichen Ausrichtung auf Innovation und globale Expansion gehen wir davon aus, dass wir künftig ein moderates Wachstum erzielen werden, das über der Marktentwicklung liegt. Im Mittelpunkt steht dabei auch weiterhin unser Anspruch, Kindern auf der ganzen Welt die besten Spielerfahrungen zu bieten“, so John Goodwin, Executive Vice President and Chief Financial Officer.

lego-pk2014-1

85 Millionen Kinder in 2014 erreicht
Durch die Fortsetzung ihrer Strategie, die Geschäftstätigkeiten weiter zu globalisieren, ist es der LEGO Gruppe nicht nur gelungen, noch mehr Kinder in Märkten zu erreichen, in denen sie bereits über eine starke Präsenz verfügt, sondern sich auch in neuen Märkten zu etablieren, in denen das LEGO Spiel noch relativ neu für die Konsumenten ist.

„Wir gehen davon aus, dass im Jahr 2014 mehr als 85 Millionen Kinder ein LEGO Spielerlebnis hatten. Dies war nur möglich, durch den kontinuierlichen Fokus auf den globalen Ausbau unserer Fähigkeiten – von der Herstellung bis zum Vertrieb – sowie durch die Entwicklung von Produkten, die Kinder aus den unterschiedlichsten Kulturen und Ländern begeistern“, sagt John Goodwin.

Aufbau der Organisation der Zukunft
Aufgrund der Zielsetzung, die Aktivitäten der LEGO Gruppe weltweit auszubauen, lag ein Fokus darauf für ein noch vielfältigeres, globales Team von Mitarbeitern attraktiv zu sein. Im Jahr 2014 wurden zwei Hauptniederlassungen in Shanghai und London eröffnet, die die Hauptniederlassungen in Singapur und Enfield (USA), sowie die Unternehmenszentrale im dänischen Billund ergänzen. An allen fünf Standorten werden Mitglieder der oberen Managementebenen tätig sein.
Um ihre Marktpräsenz und das Kundenerlebnis zu erweitern, hat die LEGO Gruppe neben der Eröffnung neuer Standorte auch ihre substanziellen Investitionen global noch einmal erheblich gesteigert.

TEILEN

Familienvater, Apple Nerd & LEGO Fan. 44 Jahre alt, im richtigen Leben Journalist & Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter, zudem Gründer von PROMOBRICKS.DE.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here