LEGO Powered Up: Technic Hub und Motoren ab sofort einzeln erhältlich

Neben dem neuen LEGO Powered Up Technic Hub sind auch zwei Motoren (L und XL) im LEGO Online-Shop bestellbar.

LEGO Powered Up App
LEGO Powered Up App (Screenshot)

Update:
Zwischenzeitlich sind alle drei unten genannten Produkte auch im LEGO Online Shop gelistet und erhältlich. Somit gibt es ab sofort den Technic Hub 88012 für 79,99 Euro, den Technic Großer Motor 88013 für 34,99 Euro und den Technic XL-Motor 88014 auch für 34,99 Euro.

Wer hier wirklich einen Hub und die Motoren benötigt, kann sich wohl lieber eines der LEGO Technic Sets anschauen. Wie zum Beispiel das 42109 Top Gear RallyCar oder den 42099 Allrad Xtreme-Geländewagen. Diese gibt es zumeist im Angebot viel günstiger.


Ab Juni sind neben zahlreichen Set-Neuheiten im LEGO Online-Shop endlich auch die drei LEGO Powered Up Technic Komponenten erhältlich. Konkret geht es um den Hub (88012) mit vier Anschlüssen, den L Motor (88013) und den XL Motor (88014). Wie bei 1000 Steine zu lesen ist, sollen die Komponenten bereits ab dem 01. Juni 2020 bestellbar sein. Quelle ist ein offizielles Statement von Gaute Munch, Director Product Technology bei LEGO.

LEGO Powered Up App (Screenshot)
Powered Up App Startbildschirm (Foto: PROMOBRICKS)

Juni ist jedenfalls ein guter Starttermin für den Einzelverkauf, da zum Beispiel die kommende LEGO Creator Expert Lokomotive (10277), die Gerüchten zufolge im Juli erscheint, den Large Motor (88013) zur Motorisierung benötigt.

LEGO Powered Up Technic Hub (88012)

  • 4 Eingangs- / Ausgangsanschlüsse zum Anschluss an LEGO Powered Up Motoren, Leuchten und Sensoren
  • Integrierter Bewegungssensor
  • Verbindet sich über Bluetooth mit der LEGO Powered Up App und der Control+ App
  • Entwickelt für die Verwendung mit LEGO Technic Elementen
  • Benötigt 6x AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Ab 8 Jahre

LEGO Powered Up Technic Large Motor (88013)

  • Verwenden Sie diesen Motor für Leistung und Genauigkeit
  • Integrierter Rotationssensor und absolute Positionierung für genaue Geschwindigkeits- und Positionssteuerung
  • Entwickelt für die Verwendung mit LEGO Technic Elementen
  • 32 cm Verbindungskabel für Powered Up Hubs
  • Benötigt einen Powered Up Hub (separat erhältlich)
  • Ab 6 Jahre

LEGO Powered Up Technic XL Motor (88014)

  • Verwenden Sie diesen Motor für maximale Leistung und Genauigkeit
  • Integrierter Rotationssensor und absolute Positionierung für genaue Geschwindigkeits- und Positionssteuerung
  • Entwickelt für die Verwendung mit LEGO Technic Elementen
  • 32 cm Verbindungskabel für Powered Up Hubs
  • Benötigt einen Powered Up Hub (separat erhältlich)
  • Ab 6 Jahre
  1. Weiß jemand ob der Technik Motor mit dem „normalen“ Hub verbunden werden kann, oder muss es auch auch Technik Hub sein? Bzw. Gibt es schon Gerüchte mit welchem Hub das neue Krokodil laufen wird?

    1. … verbunden ja … funtioniert auch … aber leider nur auf Knopfdruck an der Eisenbahnfernbedienung. Ich habe die Teile schon für das Krokodil bereit liegen. Was mache ich da falsch? Oder soll das so? Den Knopf die ganze Zeit festhalten während die Lok läuft kann es ja nicht sein.
      Vielen Dank

    1. Die Lego Remote dimmt seit Anfang an das Licht bei Verwendung mit den Lego Zügen, anstatt es ein/aus zu schalten. Programmiermöglichkeit – Fehlanzeige.
      Dokumentation für die Powered Up Programmierung -Fehlanzeige.
      Die Verbindung zum Hub blinkt ständig und sucht selbst in der Nähe der Züge.
      Beim Verbinden denkt der Hub manchmal, er sei ein Auto und die Schubsteuerung erfolgt nicht Stufenweise sondern im Mario Kart Stil.

      Das ist arm. Zumindest empfindet mein Sohn das so. Ich finde es peinlich.

      Wozu noch mehr von dem Elektronikschrott?

  2. Lego wirft also wieder die alte Software über Bord, womit alte Sets nicht mehr unterstützt werden und verkauft neue Motoren, die mal wieder keinen Akku haben sondern auf Batterien angewiesen sind. Dann lieber mit Handantrieb.

    1. Was meinst du mit alter Software? Bei Powered Up/ Control+ ist fast alles kompatibel und es wird stetig dran gearbeitet. Diese Motoren und der Hub sind zu 100% mit der Control+ App und Hardware kompatibel, die es seit 2017 oder 2018 gibt.
      Die Hubs sind grundsätzlich dafür ausgelegt, dass Akkus anstelle der Batterien verwendet werden können. Es sind aber noch keine Akkupacks erschienen.

    2. Hallo Susemiel,

      ich verstehe nicht, was du mit deinem Kommentar meinst.

      Im 1000Steine.de-Artikel steht doch:
      „[..]
      Bisher waren unsere LEGO® Technic ™ Powered Up-Komponenten nur als Teil der Sets erhältlich, und wir wissen, dass einige von Ihnen daran interessiert waren, die elektronischen Komponenten separat zu erwerben.
      […]
      Und nun zu den tollen Neuigkeiten! Ab dem 1. Juni 2020 können Fans die LEGO® Technic ™ Powered Up-Komponenten einzeln bei LEGO.com kaufen.
      […]“

      Motoren gleich, Hub gleich, nur ohne überteuerten Bagger. Mich freut’s ein wenig.

      PS: Es spricht natürlich nichts gegen den bewährten Handbetrieb. 😉

  3. Die Hubs und Motoren mit den neuen Stecker/Buchse sind alle kompatibel, einzig die Motoren vom Bat-Mobil unterstützen die Positionierung nicht (haben keinen Sensor für den Drehwinkel). Die Hubs werden mit den aktuellen App-Versionen geupdatet beim Verbinden per BT.

  4. Bezogen auf Powered Up verstehe ich die Aussage nicht. Die App unterstützt doch alle PU Motoren und Hubs, damit ist doch alles wunderbar weiterhin benutzbar.

  5. Bleibt nun zu hoffen, dass viele Sets, die bisher Motoren erhalten hätten, nun ohne Motoren aber als „Motorisierungs-Bereit“ angeboten werden und somit nicht unnötig* teurer werden.

    * für jemanden wie mich, der keinen Bedarf an x Motoren hat, sondern „nur“ das Set an sich haben möchte.

  6. Billiger als 89 € im Top Gear Rennwagen (42109) wird man den Hub + XL-Motor + L-Motor nicht bekommen. Einzeln werden die 3 Komponenten sicher über 100 Euro kosten. Und im Top Gear Rennwagen bekommt man noch 450 Teile dazu…

  7. Also doch besser ein Technic Set kaufen statt die Komponenten einzeln bei LEGO. Mal schauen was die Teile bei Bricklink kosten. Auch der SBrick wird da auf einmal attraktiv.

    1. Hallo zusammen … ich probiere gerade deb 88013 für das Krokodil aus … der Motor läüft… aber nur wenn ich die Taste an der Fernbedienung gedrückt halte. Was mache ich falsch?
      Dankeschön

  8. Ist ja super. Gibt es eigentlich mal mittlerweile die Möglichkeit, die Dinger mit einer Legosoftware so zu programmieren, dass man sie auch mit nem Handy steuern kann? Bei Powerd up habe ich das noch nicht gefunden und bei der Control+ app kann man nicht programmieren. Oder habe ich da was verpasst?

    1. Es gibt in der Powered Up Software beim Erstellen eines neuen Programms die Möglichkeit ein von 2 Fernbedienungslayouts zu wählen. Ein Designer für solche Layouts soll noch erscheinen

      1. Ich habe wohl gesehen, dass es da was vorgefertigtes gibt. Dazu werden Bausteine in türkus verwendet. Die gibt es ja aber noch nicht im freien Modus. Hätte ja echt sein können, dass ich da was übersehen habe.
        Bin ja mal gespannt wann die Herrschaften damit über kommen. Nach ca. einem Jahr wäre es doch nett wenn es mal was werden würde.

        1. Naja beim hoch angepriesenen SBrick hat es auch Jahre gedauert bis der Profildesigner etc. halbwegs ordentlich funktioniert haben. Das war am Anfang das reinste Chaos was Kompatibilität etc. angeht.

          1. Ja, das ist die unfaire aber bittere Realität: Man muss sich halt am Ist-Stand messen.
            Für die allermeisten MOCs reicht es ja sogar wie es jetzt ist. Man braucht ja eher selten extrem viele verschiedene Funktionen gleichzeitig und man kann ja mehrfach belegen und umschalten.

            Es soll ja jetzt auch noch mal ein Update kommen – Ende Juni hieß es – mal sehen was es mit sich bringt.

    1. Ich wäre überrascht, wenn das Krokodil für den Technik-Hub vorbereitet wäre, ich denke eher der Hub der City-Züge ist dafür vorgesehen (ist auch deutlich kleiner). Bei den Motoren bin ich mir nicht sicher, aber auch da gibt es z.B. den 88008, der bisher in den Boost-Sets vorkam und auch für das Haunted House vorgesehen ist.

    1. Nimm die 42109. Die ist derzeit im Angebot! Da bekommst du den Hub und beide Motoren plus 450 Technic-Teile für 86,39 Euro. Alleine Der Hub und die Motoren würden einzeln 150 Euro kosten!

  9. Danke an das Promobricks Team! Michael bringts auf den Punkt: Man kaufe sich ein Set als Teilespender, war beim Trainhub mit dem neuen Personenzug auch so. 50,- oder auch 80,- fürn Hub sind einfach nicht real, selbst mit VIP Punkten und Dreingabe nicht. Na ja, die Erfahrenen haben sich eh bei Bricklink schon eingedeckt – da gibts den großen Hub schon um die 30,-, den kleinen um die 20 und die beiden neuen Motoren unter 15,- €. Das Angebot ist wirklich reichlich, mal unter „Parts – Electric, Motor“ gucken.

  10. Also tut mir leid, ja Lego ist ein Premiumprodukt und alles mit „Strom“ war bei Lego schon immer teuer. Aber diese Preise sind doch total absurde Mondpreise, das ist doch in keiner Relation mehr… Um den Weihnachtszug zu motorisieren bin ich da dann auf Märklin Niveau…

    1. Der kann aber auch weniger. Der Zugmotor ist ein einfacher Motor, wie auch die meisten Power Functions Motoren.
      Die Control+ Motoren enthalten Umdrehungssensoren, die sowohl die relative Position, als auch die absolute Position messen können. Dadurch können sie z.B. auch als Servo etc. genutzt werden.

    2. Erstaunlicherweise sind auch andere Komponenten erschwinglich: Den Farbsensor und den kleinen Tachomotor aus den Boostsets sind für den Originalpreis bei Bricklink nicht zu haben. Vergleichen lohnt sich also.

  11. Es sind alle Motoren schon länger deutlich günstiger bei Bricklink zu haben, da sie seit einiger Zeit in drei Sets vorkommen (RallyeCar, Liebherr, 4×4 Extreme), die anscheinend in großer Zahl von Händlern ausgeparted wurden.
    Also dort die Augen aufhalten!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: