Am Freitag hat LEGO eine neue „Limitierte“ Holz-Minifigur in einem Maßstab 5:1 vorgestellt. Und genau diese LEGO Originals Holz-Minifigur (853967) ist ab sofort für VIP-Mitglieder im LEGO Online-Shop bestellbar. Aber es gibt nicht nur die 30-teilige Holz-Minifigur, sondern es gibt auch weitere LEGO Originals Pakete mit verschiedenem Inhalt.

Ob diese Pakete wirklich interessant sind, müsst ihr selbst entscheiden. Außerdem muss zum Minifigurenpaket gesagt werden, dass dabei höchstwahrscheinlich genau 16 20 Minifiguren enthalten sind – denn sonst würde man auch nicht auf den Originalpreis von 232,78 Euro kommen. Zwischenzeitlich hat LEGO die Anzahl bestätigt (*Enthält 20 Tüten der Minifiguren Serie 19). Zusätzlicher Hinweis: Das Lifestylepaket ist als einziges Paket, erst ab dem 05.11 bestellbar.

Limitierung und Verfügbarkeit

Bisher hat LEGO selbst zum Thema „Limitierung“ keinen Zahlen genannt. Wir haben aus verschiedenen LEGO Stores gehört, dass diese bei 20.000 Stück sein soll. Hierbei wird natürlich nicht verraten, ob es sich dabei um den europäischen oder weltweiten Markt handelt. Fakt ist: die Holz-Minifiguren sind nicht durchnummeriert. Des weiteren konnten wir von den LEGO Stores erfahren, dass es in der ersten und vielleicht letzten Lieferung gar nicht soviel Sets in die Läden geschafft haben und es bisher ungewiss ist, ob die „Nicht-LEGO-VIP-Mitglieder“ am 8. November noch solch einen Holzfigur erwerben können. Somit können wir allen Interessierten vorerst nur raten, nicht zu lange über den Kauf nachzudenken: ab heute im LEGO Online-Shop oder ab morgen in den LEGO Brand Stores als VIP-Mitglied zuschlagen.

Weiter Designs der Holz-Minifigur

Was der Käufer dieses Holzkunstwerkes alles damit anstellen kann, hat der dänische Spielwarenhersteller in einer Pop-Up-Gallerie an diesem Wochenende in London gezeigt. Für diejenigen, die nicht vor Ort waren, können wir hier einige der Exponate zeigen.

Was haltet ihr von diesen Ideen und würdet ihr euch eine LEGO Holzfigur im Wert von knapp 120 Euro kaufen, um diese dann weiter zu verschönern? Gern könnt ihr eure Meinung in den Kommentaren kundtun.

Werbung

26 Kommentare

  1. Guten Morgen.

    Irgendwie reizt sie, irgendwie schreckt der Preis.

    Und das ist der nächste Punkt, die Figur bearbeiten. Wenn man Erfahrung damit hat Holz zu bearbeiten ok. Aber wenn man null Erfahrung hat, würde ich nicht riskieren sie zu bezahlen oder sonstiges. Dann vermalt man sich und die Figur ist hin. Das muss ja dann auch nicht sein.

    Kann mich irgendwie noch nicht so richtig dafür oder dagegen entscheiden.

    Und ich hatte gehört die 20k beziehen sich auf den europäischen Markt.

    • So geht es mir auch.
      Die Figur ist schon cool. Sie ist eine hommage an die Historie von Lego. Aber 120 € ist schon nicht wenig. Aber Holz ist ein Naturprodukt. Somit ist jede Figur ein Unikat. Ich habe zwei Kleinkinder im Haus. Was passiert, wenn die Figur herunter fällt? Wenn die Figur zerbricht, hat man nur noch Brennholz. Für 120€ bekomme ich aber ganz schön viel Brennholz.
      Allerdings habe ich schon länger überlegt mir ein Lego Holzspielzeug zu besorgen. Mit Holz hat bei Lego alles begonnen.

  2. Die bemalten Modelle fetzen schon irgendwie. Mir persönlich fehlt leider das Talent dazu, also nix mit bemalen. Aber auch bei dem Preis schrecke ich zurück, obwohl die Figur selber mich schon reizen würde. 120€ für 20cm Holz ist aber schon ganz schön kräftig.

  3. Das von Lego vorgeschlagene Verzieren der Figuren würde EINZIG UND ALLEIN dann Sinn ergeben, wenn die Leute die Figuren GESCHENKT bekommen und nicht selbst 120 Euro dafür zahlen müssen. Denn in diesem Fall „zerstört“ man lediglich sein eigenes Eigentum zugunsten von Legos Selbstmarketing (es sei denn, man macht davon dann keine Fotos). Sinnlose, nicht zu Ende gedachte Aktion mal wieder seitens Lego.

    • Sinnvoller wäre es wohl gewesen, die Figuren als bemalte Unikate zu verkaufen. Die sehen teilweise echt gut aus, und da würde ich auch verstehen, dass man hier Kunsthandwerk-Preise nimmt.

  4. Also ein 120 Euro Teil bemalen werden die wenigsten machen. Der „Wert“ sinkt da dann gegen null. Ikea zeigt mit „Gestalta“, dass Figuren zum gestalten auch nur 7,99 Euro kosten können.

    • Isso. Aber vielleicht ist es was für so Leute wie Beckham, der schon alles hat und für den 120 Euro so sind wie für uns 7,99 Euro. Soll ja auch Leute geben, die Gold essen, um es 2 Tage später in der Kloschüssel zu entsorgen.

  5. Derzeit ist bei mir über egal welchen Browser nicht möglich sich im VIP Bereich anzumelden.
    Geht es anderen hier auch so?
    Bestellen ist mir gerade nicht möglich.

  6. Für eine 20 cm lego Figur aus Plastik würde ich mich begeistern. Der würde ich auch mit einem Edding ein Gesicht verpassen.

    Sogar mein baumhaus ist aus Plastik.

    Mein haupthobby ist holzlos.

  7. Da ist ein Rechenfehler bei dem Figurenset. 232,78 – 119,99 – 32,99 (Figurensammeldisplay) = 112,79 : 3,99 = 20 Figuren, die in dem Set enthalten sein müssen, nicht nur 16.

    Gut, ich finde die Holzfigur eh nicht gut, aber selbst wenn, bis auf das Lifestyle-Set finde ich auch die Kombis nicht wirklich ansprechend. Wer die große Steinebox wollte, hat sie doch eh schon, oder? Wäre das nicht eher was für Einsteiger, die dann wiederum mit der großen Sammelfigur nix anfangen können?

  8. Als ich die Bilder gesehen habe dachte ich „Coole Nummer! Mit 50€ ist man sicher dabei“ Zum Glück hab ich gesessen als ich den echten Preis gesehen hab. Ernsthaft? 120 Klamotten für ne 20cm Holzfigur, die (aufgrung der angestrebten Form) nicht sonderlich aufwängig gestaltet ist???
    Naja muss jeder selber wissen…
    BTW: bei dem Paket mit den Serie 19 Figuren kommt man auf genau 20 Stück. Nicht 16 😉
    Aber ich wette, da wird genau darauf geachtet, dass keine komplette Serie drin ist

  9. Die angedeutete Limitierung der Figur setzt ein großes Vertrauen in TLG voraus. Da die Figuren nicht nummeriert sind, kennt höchstens TLG selbst die wirklichen Verkaufszahlen. Das sich die Limitierung auf 20.000 Stück für Europa belaufen soll, sehe ich nirgendwo bestätigt… Es gibt auf dem freien Markt letztendlich keinerlei Möglichkeit, die Anzahl der sich tatsächlich im Umlauf befindlichen Figuren zu kontrollieren und zu bestätigen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt…

    • Es geht auch andersrum:
      Lego vertraut dem Kult um die eigene Marke so sehr das sie glauben 20000 Holzfiguren zu 120€ verkaufen zu können.
      Kann mir nicht vorstellen das auch nur annähernd soviele Kunde bereiten sind so viel Geld für einen 20cm Staubfänger zu bezahlen der eigentlich nur Heizwert besitzt.
      Wir reden doch hier nicht über Kunsthandwerk, sondern Massenproduktion.
      Und dann noch der Hinweis man könne seine Holzfigur selbst verzieren und somit den ohnehin fragwürdigen Sammlerwert gänzlich kaputtmachen. Zum Kopfschütteln.

  10. Die Fgur ist NICHT limitiert.

    Das hat mein heutiges 40 Minütiges Telefongespräch mit LEGO ergeben.
    Der LEGO Mitarbeiter hat sich an zuständiger Stelle informiert.
    Die Kuh wird solange gemolken, bis sie keine Milch mehr gibt …

  11. Oh je oh je 🙂 Willkommen im Tal der Ahnungslosen!
    Holz ist teuer, Eiche erst recht, Holz zu bearbeiten ist teuer, als Männlein erst recht. Wer denkt, Lego würde diese Figur verscheuern und keinen Gewinn erzielen wollen, denkt etwas engstirnig…
    Ich lese hier viel zu viel Neid raus: „ich hätte sie gerne, aber 120 sind zu teuer“, „Beckham kann sich sicher eine leisten“. Kauft sie oder lasst es, aber diskreditiert hier bitte niemanden, der in seinem Leben etwas erreichen konnte.

  12. Hallo… keine Ahnung ob es wen interessiert, aber im Shop gibt es wenn man die Figur kauft neben der momentanen gratis-Beigabe noch eine „Geschenk-Tüte“… ich glaube die wurde hier auch schonmal vorgestellt…

  13. @Lars Bekommt man diese Geschenktüte auch im Online Shop oder nur im Lego Store? Habe es ausprobiert, mir wurde diese Geschenktüte nicht im Warenkorn hinzugefügt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here