Wer sich den LEGO Online-Shop genauer anschaut, findet dort einige Sortiermöglichkeiten. Neben den aktuellen Sets gibt es im Online-Shop auch die Möglichkeit, sich alle Sets anzeigen zu lassen, welche mit „Einstellung in Kürze “ markiert sind. Und hier war der dänische Spielwarenhersteller ziemlich fleißig, denn in den letzten Tagen hat sich die Anzahl der Sets in dieser Kategorie deutlich erhöht.

„Retiring Soon“: 206 Sets werden in Kürze eingestellt

Aufgrund der großen Anzahl der Sets können wir hier nicht auf jedes Einzelne eingehen. Jedoch kann sich hier jeder selbst einen Überblick verschaffen. Neben den eigentlichen Standard-Sets aus Themenbereichen wie LEGO Friends, LEGO Star Wars, LEGO Ninjago usw. dürften insbesondere die großen und zumeist exklusiven Sets interessant sein.

„Einstellung in Kürze“ besagt jedoch nicht, ab wann genau diese Sets nicht mehr verfügbar sein werden. Dies liegt mit Sicherheit auch an den Lagerbeständen des Online-Shops. Denn wie man aktuell sieht, sind Sets wie das Feuerwehr-Hauptquartier (Ghostbusters) oder die Steine-Bank und das Detektivbüro bereits nicht mehr auf Lager.

Wie auch in den vergangenen Jahren werden es einige dieser Sets in den Sale-Bereich des Online-Shops schaffen, denn spätestens nach den Weihnachtsfeiertagen müssen die Lager für die Set-Neuheiten 2019 geräumt sein.

30 KOMMENTARE

  1. Ich wollte dieses Jahr eigentlich kein Modular mehr kaufen. Aber nachdem ich gehört habe, dass nicht das Pariser Restaurant, sondern die Steinebank vom Markt geht, hab ich halt doch nochmal 150€ investiert. Gott sei Dank möchte ich meinen.

    • Da hab ich das gleiche mit dem Detektivbüro gemacht. Es war einfach das einzige Gebäude von den regulär erhältlichen, das mir gefehlt hat, also musste es dann doch mal her.
      Jetzt bin ich nur noch wegen der Ghostbusters Feuerwache mit mir am hardern …

    • Für einige wenige Sets wird dies vielleicht zutreffen, aber sicherlich nicht durch die Bank weg alle ausgelaufenen Sets. Obwohl ich die Aufschläge ein wenig übertrieben finde, auch wenn es aus Händlersicht (der du ja bist) ganz verlockend klingen mag.

      • Hallo Michael, ich hoffe, Du behälts recht. Ich bin mit Lego relativ spät eingestiegen. Wollte mit damals noch das Rathaus 10224 kaufen – die Preise liegen bei…. 🙁

      • Nicht durch die Bank weg alle Sets, aber auch nicht „einige wenige“. Die Nachfrage nach „alten“ Sets ist ungebremst hoch, ich erlebe das jeden Tag im Laden. Und online. Wer kein Sammler ist sollte auch nicht Sammlerpreise bezahlen (müssen) und rechtzeitig sich seine Sets sichern. Nur meine Meinung.

        • Und es sind nicht nur die Modular Buildings – um mal ein paar Beispiele zu nennen: die beiden City Züge sind erst im Sommer aus dem Sortiment raus und gehen beide schon über UVP über den Ladentisch. Der City 60051 – Hochgeschwindigkeitszug (UVP 119.-) liegt aktuell bei 175 Euro auf amazon und falls sich jemand fragt „wer zahlt denn soviel Geld und ist das bei amazon nicht überteuert?“- das wird bezahlt, jeden Tag. Der 75105 Millennium Falcon ist fast bei 200 Euro und wird weiter steigen, da es im Sortiment ja nur den hübschen weißen Falken gibt, und grau eben nachgefragt ist. Vom Mercedes-Benz Arocs ganz zu schweigen, gerade mal 11 Monate aus dem Sortiment raus…

          • Wo und wie kann man nachverfolgen dass die Sets die du erwähnt hast auch zu dem angebotenen Preis verkauft werden, oder hast du die auch selber zu den Preisen verkauft?

        • Das stimmt. Aber dann kann man als Nicht-Sammler eben auch ein gebrauchtes Set holen. Da gibt es regelmäßig auf den bekannten Plattformen gut erhaltene und komplette Sets und das dann auch unter dem UVP.

  2. Gibt es eigentlich schon Infos zum Store Newsletter für Dezember (in Deutschland)? In drei Tagen ist schon Dezember und Lego läßt die Leute in Deutschland wieder warten?

  3. Ich richte mich bei Käufen großer, teurer Sets in der Reihenfolge auch zumeist nach voraussichtlicher Laufzeit bis zur Einstellung.
    In der Regel sind die Spannen je nach Serie ja relativ gleich, von einigen Ausreißern (z.B. VW Bus, oder diesmal Pariser Restaurant) abgesehen.

  4. Moin zusammen,
    die Brickbank ist aktuell noch für 139,99€ im Galeria Kaufhof Online Shop erhältlich.
    Wer also nicht teuer auf eBay kaufen möchte und das Set noch nicht hat sollte zuschlagen, solange der Vorrat reicht …
    LG

  5. Die Steine-Bank 10251 gibts gerade bei Galeria Kaufhof für 139,99 statt 149,99. Gegebenenfalls noch abzüglich 10 Euro Gutschein für eine Newsletter-Anmeldung. Bei LEGO [email protected] derzeit schon nicht mehr zu haben. Aber wer weiß, vielleicht veräppeln die einen wieder nur und in ein paar Wochen ist das Set wieder verfügbar und mit 20% Rabatt, keine Ahnung…

  6. Das Pariser Restaurant ist so schön, das sollte noch lange bleiben. Macht sich gut in jedem Regal…
    Ich überlege ja schon seit Jahren mit der Tower-Bridge. Kann ich dieses riesig breite Ding meiner Frau zumuten oder doch eher nicht?

    • Ja das Ding ist schon groß… aber auch wirklich wirklich hübsch! 🙂

      Bei deinem Post fällt mir ein, wir brauchen dringend eine Lego Partnervermittlung. Ich bin weiblicher Single und Legosammler – bei mir müsste ein Mann mit der Tower Bridge (und dem Parlament, und den Modulars, und…) klarkommen. ^^

      • Arlis, wie alt bist Du denn und woher? *g*

        Außer den Modulars gibt es bei mir aber noch einiges an Star Wars, Technic und Creator Expert.

  7. Habe aufgrund der Einstellungen auch jetzt im letzten Monat doppelt zugeschlagen. Sowohl die Slave1 als auch der Anglerladen gehen ja raus und das war dann der endgültige Grund mir die beiden zu schnappen… Ich befürchte, dass die Slave1 zügig die 300-400€ Marke knackt.

    • Wer behauptet denn, dass die Slave 1 rausgeht? Als sämtliche „Einstellung in Kürze“ Markierungen an dem einen Freitag im Online Shop aktualisiert wurden, war das Set nicht dabei und ist es immer noch nicht.
      Nur weil es vor Ort in den Stores dransteht hat das nichts zu bedeuten, denn es gibt laut User-Bericht auch Stores bei denen das beim Diner dransteht…

      • Klick doch mal im Onlineshop auf „Diese Sets sind in kürze nicht mehr verfügbar“.
        Sind insgesamt 202 Sets und die Slave 1 ist dabei

        • Es ist zwar dort in der Liste dabei, aber wenn man direkt auf das Set klickt, ist es nicht mit „Einstellung in Kürze“ markiert, im Gegensatz zu all den anderen Sets aus der Liste 😉 Es wird sich um einen Anzeige/Shopfehler handeln.

      • Dieter Nuhr würde ich nun gern zutieren…

        Slave I wäre was zum Kaufen… jetzt…oder halt später zu deutlich unappetitlicheren Preisen

  8. Erstaunlich das Sets rausgehen, die dieses Jahr erst erschienen sind. Gerade bei Creator verschwinden 2 Sets, die mich interessieren und ich noch nicht habe. Definitiv aus 2018.

  9. Das mit dem Gewinn bei EOL-Sets ist vollkommener Bullshit, das mag ein Ladenbesitzer aus dem Lädle seinen Kunden so erzählen, aber doch bitte keiner aufgeklärten LEGO-Community. Der 75105 Falke ist neu bei ebay für 129,99 € im Angebot, da gehen noch 10 % Provision runter und, wie gesagt, im Angebot. Muss auch erst einmal verkauft werden. UVP war 119,99 €, d.h. selbst im Fall eines Verkaufs wird noch Minus gemacht.

    Das „Geschäft“ mit LEGO ist grundsätzlich vorbei. Jeder meint zwar, einfach die Garage vollstapeln und 2 Jahre warten, ist aber ein großer Irrtum!!

  10. Wahre Worte. Nach dem Aufschwung kommt die Flaute, das war noch immer so. Ich habe dieses Jahr zum Beispiel 70810 MetalBeard’s Sea Cow von 2014 (originalverpackt) quasi zur UVP gekauft, und der Verkäufer hatte noch mehrere Exemplare. Ähnlich beim Turm von Orthanc. Das Angebot ist da, man muss nur etwas Geduld haben. Die einzigen Sets, für die ich bislang tiefer in die Tasche greifen musste, waren Café Corner und Green Grocer.

  11. Danke für die freundlichen Worte. Ich rate meinen Kunden im „Lädle“ beim Thema „Wertsteigerung“ grundsätzlich eher zu Aktien/ETFs anstatt zu LEGO Sets. Ist tendenziell und langfristig gewinnbringender, zumindest meiner Erfahrung nach. Was für mich als Händler im Vordergrund steht: Der Kunde soll SPASS haben mit den LEGO Steinen/Sets! Und nicht zum Re-Seller werden. Gibt schon genug davon. Auf ebay tummeln sich zahllose private, die alle am Rande des gewerblichen Handelns agieren bzw. schon mitten drin sind und beten müssen, dass das Finanzamt nie auftaucht. Mein Hinweis auf die Wertsteigerungen bei LEGO Sets bezog sich darauf, dass man sich mit seinem Wunsch-Set rechtzeitig eindecken soll. Denn die Wertsteigerungen sind da und es gibt tatsächlich Leute, die nicht bei privat sondern bei einem Händler mit Garantie, Rückgabemöglichkeit etc. kaufen wollen. In diesem Sinne noch einen schönen Tag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here