Unser Artikel LEGO Star Wars R3-M2 (40268) gratis im LEGO Online Shop von letztem Sonntag erfreute sich mit über 60 Kommentaren über eine großartige Resonanz. Bis Ende Mai gibt es bei jedem LEGO Star Wars Einkauf (kein Mindestbetrag) das exklusive Polybag gratis dazu. Allein dieses Angebot klingt schon interessant. Noch interessanter wurde es allerdings, als ein PROMOBRICKS Leser einen Rabatt-Code in den Kommentaren gepostet hat, der dafür gesorgt hat, dass die üblichen Versandkosten bei einem Einkauf unter 55 Euro nicht berechnet wurden. Dank unserer zahlreichen Leser hat sich dieser „Bonus“ natürlich schnell herumgesprochen und viele nutzten die Gelegenheit zum Einkauf. Gefühlt ein paar hundert Leser bestellten daraufhin einen LEGO Star Wars Schlüsselanhänger für 4,99 Euro mit dem gratis R3-M2 Droiden im Polybag – ohne Versandkosten natürlich.

Beim LEGO Online Shop Team nachgefragt

Am Montag haben wir beim LEGO Online Shop Team nachgefragt, da wir die Befürchtung hatten, dass der Rabatt-Code nicht autorisiert war und alle Bestellungen vom Kundendienst deshalb storniert werden würden. Die Folge: Der Rabatt-Code wurde deaktiviert und der Mindesteinkauf für eine Bestellung ohne Versandkosten von 55 Euro auf 20 Euro herabgesetzt. Das Limit gilt auch derzeit noch und gilt für alle LEGO Produkte im Online-Shop.

Keine Stornierung wegen nicht autorisiertem Rabatt-Code

Nachdem der Rabatt-Code im Online Shop nicht mehr gültig war, blieb die Frage, ob LEGO alle betreffenden Bestellungen stornieren würde. Seit gestern häufen sich jedoch die Meldungen von Lesern, dass sich die mit Rabatt-Code bestellten Artikel – sprich Schlüsselanhänger und Polybag – auf dem Versandweg befinden und in Kürze zugestellt werden.

Lieferung von zwei Schlüsselanhängern ohne Versandkosten (Foto: PROMOBRICKS)

Was auch immer das für ein Code war, das LEGO Online-Shop Team hat sich in diesem Fall sehr kulant gezeigt und die Bestellungen für den Versand freigegeben. Vielen Dank dafür.

Ähnliche Beiträge

22 Responses

  1. starman

    Bei ein paar hundert Käufen wird Lego nicht gleich Insolvenz beantragen
    Wenn ich bedenke das der Porsche (42056)für knapp 300€ angeboten wird,was ich für übertrieben teuer empfinde und Lego da bestimmt gut dran verdient hat.
    Aber das ist jammern auf hohem Niveau.. Mittlerweile gibt es ihn ja für unter 200€ bei diversen Online Shops.
    Aber trotzdem finde ich die Lösung mit dem aufwendigen Getriebe eine Fehlkonstruktion da man nix von sieht.
    Die Farbe ist allerdings Megageil

    Antworten
  2. Cator Kratzbaum

    Ich habe gestern meine 2 Pakete mit je 1 Schlüsselanhänger und den beiliegenden „Polybag“ erhalten, frei Haus. Habe es einmal über das normale Konto bestellt und einmal als Gast, wie es jetzt aussieht bei einer dritten Bestellung weiß ich nicht, damals bei der weissen Space Classic Box Aktion habe ich auch „nur“ 2 Stück bekommen.
    Eigentlich reichen auch zwei.
    Davon mal abgesehen das der Polybag sehr minderwertig in der Aufmachung und Verarbeitung ist, ist die Figur umso schöner.

    Antworten
  3. buschibricks

    „einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul “ ich finde das Polybag super und ich sammel die lego Figuren schon seit jahren, weil ich Sie toll finde und nicht als Wertanlage wie manch anderer hier. Gruß Dirk

    Antworten
  4. Basti

    Ja ist auch so bei ebay Kleinanzeigen bieten Leute einmal das Polybag und in ihren anderen Anzeigen die Schlüsselanhänger an. Wie dämlich muss man eigentlich sein….. 5 Euro Gewinn läuft bei euch

    Antworten
    • Fabian

      Naja, eher 10 € Gewinn.
      Und wenn man sich die Sache mit dem R2-D2 Polybag ansieht, sind locker 20 € Gewinn drin.
      Das Ganze jeweils 5 Mal bestellen. Dafür gehen viele Leute zwei volle Tage arbeiten 😉

      Antworten
      • Basti

        Das billigste polybag gibt’s schon für 7 schlüsselanhänger für 3 macht 10 minus 4.99 für den Anhänger macht das 5.01 gewinn. Und dann muss man auch erstmal verkaufen, da das Angebot grade explodiert ist.
        Ich hab mir 2 mal den Millennium falcon bestellt hab beide wieder für 90 plus Versand verkauft. Und die beiden Polys sind meine sowas finde ich völlig in Ordnung weil ich daran nichts ausser 2x R2 D2 und vip punkte verdient habe aber niemanden abgezockt habe!
        Aber so ist das die Leute die nicht wie die Geier in Foren Rum hängen um auf Schnäppchen zu lauern zahlen für ihre Kinder drauf die sich einen R2 d2 wünschen. Nur leider sieht lego das auch und irgendwann gibt’s dann wirklich nur noch 1 polybag pro haushalt.

  5. Ramona

    Wenn ich hier schon wieder lese, dass Zweit- und Drittaccounts benutzt werden um mehr dieser Beigaben abzukassieren kommt es mir hoch.

    Wegen dieser Gier werden die Aktionen vorzeitig abgebrochen, wie es z.B. beim Mini-Käfer war.
    LEGO ist keine Geldanlage, sondern ein Spielzeug, welches möglichst viele Personen glücklich machen sollte!

    Antworten
    • Fabian

      Wahre Worte, aber es liegt halt in der Natur des Menschen sich überall einen Vorteil zu Nutzen zu machen. Daher hat und wird Sozialismus auch nie funktionieren 😀 Deswegen boomen ja auch Seiten wie MyDealz. Wieso sollte das bei Lego ne Ausnahme sein? Durch die teils enormen Wertzuwächse wurden viele Leute angelockt, denen es nur ums Geld und nichts anderes geht.
      Und wenn der Spuck vorbei ist, zieht die Karawane weiter und sucht sich das nächste Opfer

      Antworten
      • Rockhound747

        Genau so sieht es aus.
        Und was den Beetle angeht, der liegt noch immer bei mir im Store zu einem nicht Star Wars Einkauf dazu.
        Wenn die Eltern nicht die Aktionen nutzen und dann teurer bei Ebay kaufen müßen, dann sind diese selber schuld!

      • Basti

        Ich hab vor 2 Jahren erst wieder mit lego durch meinen sohn angefangen vorher wusste ich nicht mal das es legostores oder gratis Zugaben gibt. Und so wird es vielen gehen und das immer schamlos ausnutzen finde ich zum kotzen..

      • Hamtaro

        Man merkt es doch jetzt schon. LEGO orientiert sich eher an die Sammler und weniger an „Kinder“ bzw. Junggebliebene.
        Man hat z.B. mal eben die Minifiguren-Serie in Preis und Umfang erhöht.

        So ein Missbrauch, wie in diesem Artikel beschrieben wurde, führt nur dazu, dass die Gratis-Beigaben mit höheren Mindestbestellwerten verbunden werden. Leider profitieren davon wieder nur die Reseller, die dann halt einfach ein paar Sets mehr auf Lager nehmen.
        Das normale Kind, dass seine Eltern zum 60€ Set überredet hat, kann dann vielleicht nur wenige dieser Gelegenheiten nutzen.

  6. hnh4u79

    Also alle jetzt zu deinem Store Rockhound747, damit man da den Käfer abgreifen kann? Denn die Erfahrung die ich in Shops gemacht habe, man hat mir nach einen AktionsZeitraum keinen mehr gegeben. Die sind dann im Keller gelandet. Keine Ahnung, warum, wieso, weshalb. Es gibt halt solche und solche.

    Und Käufe, um dann die Give-Aways teuer weiterzuverkaufen finde ich auch nicht gut, muss aber jeder für sich vereinbaren. Und bei einer Gewinnspanne von vielleicht 10… das ist mir der Atem gar nicht wert.

    Antworten
    • Hamtaro

      Ich wundere mich ohnehin, dass im Online-Logistik-System die Haushaltssperre nicht aktiv ist. In offiziellen Lego-Shops wird bei Käufen mit der VIP-Karte eine mehrmalige Abgabe verweigert, laut Kassensystem. Im Kleingedruckten steht die Regel und damit ist sie offiziell auch gültig.

      Aber der Lego-Online-Shop ist ohnehin ziemlich verbugt.

      Antworten
  7. Stefan

    Eine hitzige Diskussion…gibt halt immer zwei Sichtweisen. Einer, der die Sets bei Ebay & Co teuer verkauft und Einer, der die Sets bei Ebay & Co teuer kauft. Der potentielle Fan, der die Lego-Rakete als Beispiel jetzt verpasst weil er eben erst in 2-3 Jahren Lego (wieder)entdeckt wird dankbar sein, dass er die Möglichkeit haben wird, das Ding weiterhin zu kaufen obwohl es nicht mehr im Laden steht. Dafür wird er sicher gern ein paar Euros mehr ausgeben, und immerhin ist die Entscheidung zum dann marküblichen Preis zu kaufen immerhin noch seine Sache! Ich hab letztes Jahr das Lego Imperial Shuttle UCS 10212 zum x-fachen Ladenpreis gekauft und hab mich ehrlich gesagt darüber gefreut, dass ich das Modell, obwohl offiziell verpasst, noch bauen konnte. Dass hier ein paar Leute das „zum kotzen“ finden, dass es Ihnen „hochkommt“ oder anderweitig die selbsterwählten Reseller und mehrfach-Polybag-Buyer lächerlich machen, finde ich einfach unpassend und verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Diese Reseller sind immerhin auch ein Grund für den Erfolg der ganzen Lego-Blogs, Foren und Youtube-Channels…ist doch toll wenn Leute anfangen das Zeug zuhause für die Folgegeneration zu horten. Und reich werden die durch den Second Market sicher nicht. Unser gemeinsamer Freund TLG aber schon, denn eines wird wohl auch klar sein: Lego ist zwar offiziell nicht erfreut über die hohen Wiederverkauftspreise der ausgelaufenen Sets, verkauft aber dadurch mehr Sets denn je. Lagerfläche wird sozusagen ausgelagert. 😉 Und die paar kostenlosen Polybags machen den Bock da für TLG sicherlich nicht fett…die denken ganz bestimmt nicht „So eine Frechheit, hat der Kunde XY jetzt zwei Bestellungen abgeschickt, nur um zwei kostenlose Beetle zu bekommen.“ – denn die Kohle steckt in den zwei Bestellungen, nicht im kostenfreien Zusatzset.

    Und wenn ich auch mal was zum Besten geben darf was ich „zum kotzen“ finde: Das Leute in dieser Vulgärsprache hier sich über Menschen aufregen, die sich kostenlose Polybags mehrfach zulegen und diese fürn Fünfer bei Ebay verkaufen. Was wollt ihr denn damit bezwecken? Bitte aufhören mit diesem Neid-Frust-Aggro-Wasauchimmer-Spam. Wenn ich eine Zahnbürste bei Ebay für einen Euro verkaufen möchte, dann kann ich das tun…und wenn sie jemand für einen Euro kaufen will, umso besser. Dass es Mitmenschen gibt die das gut oder schlecht oder denen das egal ist, ist doch immer so. Nennt man Meinungsfreiheit… nur bitte ohne Pöbelfaktor.

    Antworten
    • ABC

      Eine typische Ansprache wie sie eigentlich nur von einem gierigen Reseller kommen kann der sich absolut nicht für das Produkt Lego interessiert.
      Süß wie als Rechtfertigung immer wieder vorgeschoben wird, dass spätere Generationen dann auch noch die Möglichkeit haben ältere Sets neu zu erwerben.
      Sehr löblich, aber wenn das die wahre Intention wäre, dann kann man diese Sets auch für ein paar Euro über Einkaufspreis abgeben und nicht für das doppelte und dreifache. Aber das ist halt nicht die Intention, sondern einfach nur so gut wie möglich abzuzocken. Die Leute sind leider auch so dumm und bezahlen diese Monpreise und machen sich damit selbst alles kaputt. Bevor ich das doppelte für irgendein Set zahle, verzichte ich lieber komplett darauf anstatt irgendeinem gierigen Menschen, der sich nicht im Ansatz für Lego interessiert, dass Geld in den Rachen zu werfen.

      Antworten
      • Stefan

        Hallo ABC,
        genau das meine ich…Unterstellungen hier, Neid da. Woher willst du wissen, dass Reselller gierig sind und keine emotionale Bindung zu Lego haben? Und dass ich so ein Reseller bin? Komisch…du kennst mich nicht. Und ich mag ehrlich gesagt Menschen nicht, die im Schutze der Anonymität einfach mal feuern…bam bam bam…immer raus mit den Boshaftigkeiten. Vernünftig und reflektiert diskutieren ist echt schwer.

        Also ich habe mittlerweile wirklich viele aufgebaute Sets zuhause, freue mich extrem auf die Rakete, besuche zB. Promobricks sehr oft, schaue mir morgens die Videos von Herrn Krasemann an..und weisste was? Ich finds richtig gut. Sowohl das Produkt Lego, wie auch diese Begeisterung erwachsener Menschen, die darüber berichten. Für dieses Infobedürfnis greifen weder Gier noch Gefühlskälte, sondern einfach nur Interesse am Produkt! Und ich wage mal zu behaupten, dass jemand der Wein, Rum, Autos, seltenes Vinyl ect, also Geldanlagen in Form klassischer Sachwerte sammelt, ebenso Spaß am Produkt hat. Und das gilt genauso für den späteren Käufer: Wenn ich bereit bin das Vielfache des Preises für eine Flasche Rum aus dem Jahr 1950 auszugeben und diese dann zu trinken, eben weil ich so Freude am Produkt habe, so what? Warum mach ich mir dann „selbst alles kaputt“? Versteh ich einfach nicht. Wenn ich mein teuer gekauftes Shuttle täglich sehe, dann ärgere ich mich doch nicht! Ich finds geil wie es da auf einer alten Komode steht und vor sich hinschwebt. Und das Lego wegen den Resellern die Preise anzieht und so Produkte für Kids noch teurer werden – hab ich grad oben irgendwo gelesen – Lego war doch schon immer hochpreisig und nie billig. Wie erklärt diese These denn 120 EUR für die Saturn V? Die muss ich übrigens unbedingt bauen, selten so viel Vorfreude für ein Set gehabt. Ich weiß auch schon ein Plätzchen für die Präsentation. Und jetzt widme ich mich nur noch den positiven und anti-aggressiven Kommentaren. Man verschwendet im Netz leider zu viel Zeit, Energie und Aufmerksamkeit für diese Hassmenschen. Die es wohl themenübergreifend überall gibt..sogar auf einem Lego-Blog, wahnsinn. Ist jetzt mal ne These von mir.

        Schönes Wochenende an die Legofreunde! 😉

    • Hamtaro

      Ich gebe dir einen wirtschaftlichen Tipp! Verkaufe die Steine einzeln, da kannst du deutlich mehr Geld mit machen. Sparst dir dazu auch noch die Lagerkosten. Ruhendes Kapital ist schlechtes Kapital.

      Lego ist kein Sammelgut.

      Antworten
  8. Rockhound747

    immer das gleiche, irgend welche Neider.
    Wie Stefan schon sagt, in ein paar Jahren werden Ei ige froh sein wenn Sie einen Polybag von heutzutage neu versiegelt bekommen.

    @Basti, was nutzt den hier jemand schamlos aus?
    Du hast die Möglichkeit noch 2 Wochen das Set zu bekommen, tue es oder lasse es, aber sag dann nicht im August dir wurden alle wegen Leute die mir weg geschnappt.
    Ist einfach nur lächerlich, und wenn du es genau wissen möchtest, habe eben noch 3 Schlüsselanhänger inkl. Polybags gekauft, dazu noch 2 x 35€ Sets, dazu habe ich noch einen London Bus Gratis dazu bekommen und 5 Batman Blindbags 😉
    Was der Weiterverkauf der Pilybags angeht, ich behalte meine.
    Ich tausche die gelegentlich, zb. kann ich mir den Ymilano Polybag nicht kaufen, da ich im Urlaub dann bin.
    Also kaufe ich mir diesen für 10€ oder tausche gegen einen anderen.

    Antworten
    • Basti

      Schön für dich!!!! Aber ich hab auch keine lust mehr auf diese Diskussionen läuft eh immer aufs selbe raus und was soll ich mich da jetzt auf regen draussen ist mega Wetter. Ich kauf mir 5x die Rakete na mal sehen vl auch 10x warte dann 1 Jahr und verdiene dann da paar Euros damit auch andere die das Set verpasst haben die Möglichkeit haben die Rakete noch bei mir käuflich zu erwerben. Schönes Wochenende

      Antworten
    • Ramona

      Das mit den zwei Wochen stimmt nicht so ganz. LEGO hält sich vor die Aktion vorzeitig zu beenden, wenn die Lager leer sind.
      Wenn die Aktion vorzeitig beendet wurde, haben die „Auf-Halde-Käufer“ natürlich einen hohen Anteil dran.

      Antworten
  9. SpieleSpieler

    kann Stefan nur zustimmen… gut geschrieben… es ist jedem seine Sache was er wie macht und aus welchem Grund… jeder hat die gleichen Möglichkeiten… wenn man sich schon aufregt, dann bitte auch über Lego selbst… die sind auch unfair und bringen z.B. gewisse Polybags nur in den USA raus…. kann ich hier nicht kaufen, nur dank Reseller kommt man an die.. natürlich sind die dann auch teuer, aber ob man sie nun kauft oder nicht, ist jedem seine Entscheidung…
    PS.: Lego selbst betreibt eigentlich nur mehr Abzocke, denn die Preise sind einfach überhöht, weil Lego eben soviel Gewinn wie möglichen machen will… und das beim Online-Shop die Begrenzung nicht funktioniert…. schon mal daran gedacht, dass das Absicht sein könnte… denn dadurch werden mehr Bestellungen gemacht… die gratis Zugabe kostet Lego doch nur ein paar Cents… so kurbelt man den Umsatz an…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

X