LEGO MOC: European Jazz Cafe – Alternativ-Bau des Stadtleben 10255

LEGO MOC European Jazz Cafe by Inyong Lee
LEGO Moc European Jazz Cafe by Inyong Lee

Viele unserer Leser freuen sich jedes Jahr aufs Neue, wenn die Verkündung des nächsten LEGO Modular-Hauses ansteht. Aktuelles Set ist das LEGO Creator Expert 10270 Buchhandlung. Doch dies reicht für viele Fans der Reihe nicht aus – was ist schon ein LEGO Modular pro Jahr?! Somit gibt es im Internet und auch auf Ausstellungen immer wieder tolle MOCs zur Modular-Haus-Reihe zu sehen.

Aber es soll auch LEGO Fans geben, die nicht so schnell ein eigenes Modular-Haus kreativ erschaffen können (mich eingeschlossen). Für all diejenigen gibt es dann vielleicht die ein oder anderen Bauanleitung zu einem solchen Haus. Und genau solch eine besondere Bauanleitung möchte ich euch heute vorstellen. Warum besonders, weil alle benötigten LEGO Einzelteile im Set: LEGO Creator Expert 10255 Stadtleben enthalten sind. Sollte jemand das Jubiläumsset noch nicht kennen, würde ich ihm dieses Set aus dem Jahr 2017 wärmstens ans Herz legen.

Zurück zur Bauanleitung und zum MOC Namens:

European Jazz Cafe by InyongBricks

Inyong Lee die Person hinter InyongBricks hat sich sehr viel Mühe gegeben um aus dem bestehenden Einzelteilen des Sets 10255 ein neues Modular-Haus zu kreieren.

Natürlich hätte ich unseren Lesern einfach die Bauanleitung bei rebrickable präsentieren können. Jedoch finde ich die Idee so klasse, dass ich euch einfach das European Jazz Cafe mal aufgebaut habe. Wobei ich hier gestehen muss, dass ich dabei zwei fleißige Helferlein hatte. An dieser Stelle vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung.

Dreistöckiges modulares Gebäude

Wer bereits das Stadtleben (10255) aufgebaut hat, weiß, dass die über 4000 LEGO Einzelteile eine Weile benötigen bis diese verbaut sind. Beim MOC des European Jazz Cafes werden aber etwas über 600 Teile weniger verbaut – was nicht unbedingt heisst, dass der Aufbau kürzer ist. Denn jeden einzelnen Stein aus den tausenden LEGO-Teilen heraus zu suchen dauert. Der geübte Erbauer wird es dann auch zu schätzen wissen, die Zeit vielleicht in das Vorsortieren der Steinen zu investieren.

Hier möchte ich euch aber das fertig erbaute Modular-Haus etwas näher bringen. Es besteht aus dem Erdgeschoss und zwei Etagen, wobei jede Etage als ein Modul gebaut wird. Dabei ist die letzte Etage auch keinen Vollständige – dazu später mehr auf den passenden Bildern.

Erdgeschoss

Das erste Modul des Hauses ist das Erdgeschoss mit anliegendem Fussweg. Dabei ist auch sofort ersichtlich, dass es sich hierbei um ein Eckhaus handelt. Im Außenbereich sind zwei kleine Tische des Cafes zu bestaunen und ein extravagantes Fahrzeug mit nur drei Rädern gibt es auch.

Der Innenbereich besticht durch das schöne Cafe mit Tischen und der Treppe zur nächsten Etage. Wobei die Treppe auch ein kleines stilles Örtchen in sich verbirgt.

Erste und zweite Etage

In der ersten und zweiten Etage geht es dann vielleicht nicht mehr so ruhig von statten. Denn hier bekommt das Jazz Cafe seinen Namen her. Vor allem Musik- und Beleuchtungsinstrumente befinden sich in diesen Etagen.

Fertiges Gebäude

Nachdem die drei Module übereinander gesteckt sind, fehlt nur noch das passende Dach und fertig ist das European Jazz Cafe.

Mein Fazit

Für all Diejenigen, die aus einem vorhandenem LEGO Set eine alternative Variante (oder auch ein B-Modell) bauen wollen, ist hier ein riesiger Bauspaß garantiert. Der Vorteil ist dabei, dass alle benötigen Einzelteile im Set des Stadtlebens vorhanden sind. Die von Inyong Lee erstellte Bauanleitung kann über rebrickable zu einem Preis von 20 US Dollar erworben werden. Was aus meiner Sicht ein sehr gerechtfertigter Preis ist, auch wenn es noch ein paar kleine Fehler in der Anleitung gibt. Diese sind jedoch für jeden leicht lösbar, weil es sich größtenteils nur um Farbfehler handelt.

Wer genauso von der Idee hinter diesem MOC begeistert ist wie ich, kann sich gern auch die anderen Kreationen von InyongBricks anschauen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Inyong Lee bedanken, welcher mir die Bauanleitung für diese Review zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank!

Stamm-Autor
      1. Es war einmal …
        die sicherste und Kunden freundlichste ist aktuell der Rechnungskauf.

        Gegen Paypal habe ich aufgrund meiner damaligen beruflichen Tätigkeit eine tiefe Ablehnung … es wurden einige Firmen durch unwahre, unberechtigte, spontane Sperren u.a. in den Konkurs getrieben.
        Die Datensammelwut und Speicherung (wo,wie, …) ist nicht genau genug bekannt …

        Bei Problemen mus ich mich ggf. in fremder Sprache verständigen … daher die Frage ob es andere Seiten gibt oder ob man weiter filtern kann.

        Grundsätzlich finde ich die Idee toll und unterstützenswert, sofern es das ursprungsset noch im Handel zu kaufen gibt.

  1. Schöner Artikel, gerne mehr von solchen B-Modell MOC Vorstellungen!
    Bin letztens auf underthebricks bei rebrickable gestoßen, der aus mittelgroßen Sets, z.B. Emmets Traumhaus, Pop Up Party Bus, Hidden Side Bus schmale 8-Noppen-breite Mini-Modulars baut.

  2. Danke für die Vorstellung! Schon toll, was manche aus dem vorgegebenen Steinehaufen alles zaubern können!

    Da kann ich als alter Anleitungsbauer nur staunen…

    Das dreirädrige, blaue Gefährt erinnert mich übrigens stark an einen Morgan Threewheeler!

  3. Wie leider meisten bei Berichten zu MoCs wird nichts dazu geschrieben, wievile ungefähr der einkauf der Steine via Bricklink etc. Kostet.
    Dabei wäre das doch die Zentrale Information.

    1. Aktueller Setpreis des Stadtleben Sets ist 230 Euro (Info von Brickmerge). Und laut Rebrickable die Einzelteile: There are 518 parts in this inventory, with 3263 total quantity. The approximate cost of these parts is €366.76.

    2. Die Vorstellung des Moc´s hat doch eine klare Ansage: es kann aus den Teilen vom Stadtleben ohne weiteren Steinezukauf gebaut werden.
      Was das Stadtleben aktuell noch kostet ist kein Geheimnis.

    3. @Renomista: Bitte zuerst aufmerksam lesen und erst dann einen Kommentar schreiben. Sollte doch nicht allzu schwer sein selbst herauszufinden wieviel das Set 10255 kostet.

  4. Danke für die Info. Ein tolles Modular. Und da ich mir bei der letzten Angebotswelle das Stadtleben ein zweites mal gekauft habe, würde das genau passen.

  5. Seit eurem Update werden irgendwie die Bilder nicht mehr richtig dargestellt. Egal ob auf dem Handy oder am Rechner.
    Gerade hier wäre das sehr interessant, sich das mal genauer anzusehen.

    1. Auch von meiner Seite ein kleiner Kommentar zum neuen Design. Ihr solltet eine andere Farbe für die Bildbeschreibungen wählen. In Weiß ist der Text vor den meist hellen Bildern schwer zu lesen.

      1. guten abend herr friedrichs.

        gemeint ist wohl der text den ihr unten in das bild schreibt.
        speziell in diesem artikel stört sich das schnell lesende auge an den drei bildern die nebeneinander stehen. dort haben sie nicht eingegraut. durch den unruhigen hintergrund wirkt der text ähh, der text halt irgendwie, der text löchrig…!?

      2. Sorry, das war eventuell irreführend. Zur Klarstellung: Es geht um zwei verschiedene Dinge. Zu Dr. Retros Problem mit der Darstellung der Bilder kann ich nichts sagen. Bei mir werden die Bilder korrekt angezeigt.
        Ich hielt dies nur für eine passende Gelegenheit, auch auf die Bildunterschriften hinzuweisen, namentlich auf den Farb-Kontrast. Wie Hufmuc noch einmal präzisiert hat, sind die Texte kaum zu sehen, seitdem sie in Weiß im Bild eingeblendet werden.

  6. ich finde so etwas super das es ein bestehendes Set gibt und man davon so ein tolles Eckhaus bauen kann … dafür würde ich mir die Stadthäuser ja glatt noch mal ein zweites mal holen ….

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: