LEGO Ideas: Tavern under the Snow gelingt der Review-Einzug

Mittelalter-Entwürfe liegen bei LEGO Ideas im Trend. Kann diese hübsche Taverne den Erfolg der Schmiede wiederholen?

LEGO Ideas Tavern under the Snow
LEGO Ideas Tavern under the Snow

Nachschlag gefällig? Nachdem die Ideas-Nutzer letzte Woche erst eine mittelalterliche Taverne ins Review wählten, folgt auch schon gleich die nächste: Die Tavern under the Snow des französischen Fandesigners Anthony aka Lego_is_Art.

Schnee, Eis und klirrende Kälte: Der Winter kann eine raue Jahreszeit sein. Wie gut hat man es, wenn einem auf seinen Wegen ein gemütliches kleines Gasthaus begegnet, das mit warmen Speisen und Getränken lockt. Tretet ein und nehmt Platz im Schankraum, wo sich die Wirtin sogleich um euer leibliches Wohl kümmert. Hinten in der Küche ist der Koch schon dabei, eine deftige Mahlzeit zuzubereiten, doch widersteht der Versuchung, in der prall gefüllten Speisekammer zu naschen.

Kommt mit der Wirtsfamilie ins Gespräch und lasst euch durch die Wohnstube führen: Oben im ersten Stock wartet ein gemächliches Schlafzimmer, in dem ihr euch am Kamin die steif gefrorenen Finger aufwärmen könnt. Die Tavern under the Snow – wer den Strapazen des Winters entfliehen möchte, ist genau am richtigen Ort.

Aus knapp 2600 Teilen ist Designer Lego_is_Art ein uriges kleines Modell gelungen, das mit seinen schnuckeligen Details auf der Stelle begeistert. Gut auszuschauen war dem 31-jährigen Franzosen jedoch nicht genug: Für ihn stand ganz klar die Bespielbarkeit im Vordergrund. Entsprechend könnt ihr das Dach und das Obergeschoss abnehmen sowie die Wände und Giebelseiten öffnen und so einen Blick in das bunte Treiben werfen, wo die 8 Minifiguren bei saftigen Gerichten regelmäßig anstoßen.

Angestoßen wird wohl auch Designer Lego_is_Art haben, als nach 196 Tagen endlich der ersehnte Review-Einzug seiner Taverne feststand. Vor gerade einmal 10 Monaten neu auf LEGO Ideas dazugestoßen, lud er bereits eine Vielzahl von Entwürfen hoch, doch trotz ausgefallener Ideen wie Dagobert Ducks Geldsafe und einem 4-stöckigen Dungeon-Tower konnte kaum ein Modell bisher mehr als 1000 Nutzer von sich überzeugen. Mit der Tavern under the Snow änderte sich das prompt: Sie bescherte dem Franzosen den ersten großen Erfolg seiner noch jungen Ideas-Laufbahn.

Nun ist die Bezeichnung „The Tavern under the Snow“ leicht irreführend: Denn tatsächlich gibt euch das Modell die Möglichkeit, die Szenerie an eure Lieblingsjahreszeit anzupassen. Aus der „Tavern under the Snow“ wird so schnell mal auch die „Tavern under the Leaves“, wenn ihr euch entscheidet, das Ambiente mit goldenem Herbstlaut zu schmücken. Satt und grün wird es dann im Frühling: Hier blüht es überall um das Wirtshaus herum auf und wo vorher noch Schnee und Eis lagen, sprießen lauter Blumen und Ranken.

Nur die Sommerversion, in der die Taverne kurzerhand an den Strand verlagert wird und Ritter und Wirtin in Badeklamotten umhertollen, war wohl eher als Scherz gedacht. Dennoch, die Taverne im Lauf der Jahreszeiten zu sehen, ist ein schönes Gimmick und vielleicht ja auch als Hommage an ein anderes LEGO Ideas-Set gedacht: Dem 21318 Baumhaus, das 2019 erstmals auf den Markt kam.

Eingeplant waren die verschiedenen Versionen übrigens nicht von Anfang an. Designer Lego_is_Art fügte immer dann eine weitere Jahreszeit hinzu, sobald die Tavern under the Snow einen Meilenstein auf der Plattform knackte. In Zukunft wird Lego_is_Art jedoch hoffen, dass seine Taverne nur noch einmal angepasst wird: Wenn die Offiziellen bei LEGO sie nämlich für den Verkaufsstart vorbereiten.

Übersicht zu den Entwürfen der 2. Review-Phase 2021

  1. Schönes Design und nicht so monströs wie die andere Taverne. Würde mit leichten Änderungen sehr gut zur Schmiede passen.

    Einzig die Präsentation gefällt mir nicht, all dieses Ambientgeleuchte. So sieht das Set ‚in echt‘ einfach nicht aus.

  2. So schick ich viele der Entwürfe auch finde, irgendwie hab ich den Eindruck, dass manches immer wieder aufgegriffen wird. Sei es die „Serie“ zum Old Fishing Store, Mittelalterliche Gebäude oder irgendwas zum Thema Raumfahrt.

    Eigentlich schade, viele der Sets könnte man sich schön rebricken und hinstellen, aber bei Ideas finde ich das immer gleiche langsam doch langweilig.

    Da bin ich dann ja sogar froh über sowas wie Boston Dynamics (auch wenn das nen militärischen Hintergrund hat) einfach weil es doch mal n bisschen anders ist.

    Und ja, wenn ich kreativ genug wäre würde ich gerne auch Entwürfe kreieren, bin ich aber leider einfach nicht.

    1. Du musst ja nichtmal kreativ sein, bau einfach die Kulisse einer Sitcom nach oder eine Videospielumgebung oder irgendein SciFi-Franchise-Vehikel, dann hast Du die 10.000 Votes so gut wie sicher.
      Ansonsten stimme ich dir 100 % zu.

      1. Und genau das ist es ja was mich so stört. Die Kreativität ist wenn überhaupt sekundär. Hauptsache das Thema passt.

        Ich bin echt froh, dass Lego bei den Entwürfen letzten Endes bisher (meistens) doch die etwas anderen genommen hat (die dann in der Folge halt häufig thematisch kopiert werden, wie etwa Old Fishing Store, Mittelalterliche Schmiede, Saturn V).

        Ich hätte einfach gerne mehr Sets wie das Piano, den Globus, die Schreibmaschine oder das Schiff in der Flasche (bei aller berechtigter Kritik), die zeigen, was mit Lego so möglich ist und bilden nicht einfach nur das ab was wir im Fernsehen sehen können (auch wenn da ebenfalls einige schöne Sets bei rumgekommen sind).

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.