Seit Anfang September, unserem letzten LEGO Fan Talk, ist viel passiert in der LEGO Welt. Es ist also wieder an der Zeit, das Gespräch zu suchen. Heute Abend ab 20.15 Uhr sind Henry und ich wieder live auf Sendung und die Agenda an Gesprächsthemen ist wieder gut gefüllt, damit uns in den 60+ Minuten nicht langweilig wird – und euch hoffentlich auch nicht.

Wir sprechen unter anderem über die LEGO Originals Holz-Figur, über das 1989 Batmobile, über die Black Friday 2019 Angebote und was uns bzw. euch noch so auf der Seele liegt. Ihr habt wie immer die Möglichkeit, hier unter dem Beitrag zu kommentieren, Fragen und  Themenwünsche zu äußern. Wir sind gespannt und bis heute Abend vor dem Bildschirm!

 

Werbung

89 Kommentare

  1. Sprecht doch mal über das zunehmend sinkende Diskussionsniveau in den Kommentaren und wie es den Leuten das Hobby verleidet für jede Meinungsäußerung von irgendwelchen Leuten angegangen zu werden, als gehe es hier um mehr als nur Kinderspielzeug. Ja, das meine ich ernst.

    • Es würde schon helfen, wenn sich jeder (*) an die eigene Nase fassen würde.
      Und manchmal andere Ansichten auch mal so stehen lassen.

      (*) Wirklich jede(r), auch man selbst,
      [Ironie Anfang]
      obwohl es selbstverständlich immer nur die anderen sind, die verblendete Fans sind, keine Ahnung haben und unsachlichen Blödsinn schreiben, während die eigenen Beiträge immer sachlich und ausgewogen sind
      [Ironie Ende].

      „Nur Kinderspielzeug“ ist – leider – kein Argument. Woanders ist es „nur“ eine andere Fußballmannschaft oder „nur“ eine Entscheidung des Schiedsrichters.

      Anderes Thema:
      Wie kann es sein, daß der Livestream auf Youtube schon Dislikes hat, obwohl er noch gar nicht stattgefunden hat?

      Ich freue mich darauf, obwohl er interessanter wäre, wenn schon mehr über die kommenden Neuheiten bekannt wäre.
      Kommt vor Weihnachten noch einer?

      • Ich fande es nur schade, dass die Kommentarfunktion unter dem Beitrag gesperrt wurde. bzw durch den zahlreichen Kommentaren der Community „wir es nun das erste mal geschafft haben, das die Kommentarfunktion abgeschaltet wurde“. Jeder sollte seine Meinung darunter schreiben und Preisgeben dürfen.
        Und nein ich war kein Kritiker ich habe bei Lars Dosen zugeschlagen. 😉

    • Man kann auch über das sinkende Niveau „promobricks“ diskutieren.

      Zum einen wird der sog. Spieleinverstor offen protegiert, indem Michael Friedrichs ermahnt,
      ihn in den Kommentaren nicht anzugreifen.

      Das fällt ihm natürlich dann ein, nachdem er seine Clicks eingefahren hat.

      Zwei Artikel weiter kommt Wolfgang Beuster daher mit einem Hetzartikel (nichts weniger)
      und verunglimpft – offen widersprüchlich – Hersteller aus Fernost unter Bedienung von Ressentiments.

      Und die Leute beißen an.

      Glaubt mal, die sitzen vor den Kommentaren und reiben sich die Hände über Eure Berechenbarkeit.

      Besitzen noch die Nerven und erinnern an Sachlichkeit, obwohl Wolfgang selber verlautbart,
      er habe sich „in Rage geschrieben“.

      Schnell noch „Meinung“ draufgepappt und schon ist man aus dem Schneider.

      Wie wär’s mal, wenn sich Wolfgang um eine Stellungnahme der bösen Chinahersteller („der Chinese“) bemüht.

      Aber, hey, bloß nicht überanstrengen.

      Soviel zur Qualitätskontrolle bei Michael Friedrichs.

      Clickbaits sind bei ihm alles – und sei es unter Preisgaber journalistischer Integrität.

      Reizthemen setzen, indem man bei den Leuten gewollt im Bauchkasten wühlt, Traffic (und damit Einnahmen) generieren und sobald es in echter Arbeit ausartet wie eine wirkungsvolle
      Moderation usw. kommt man daher und macht dann auch noch Vorwürfe.

      Das Niveau der Kommentare entspricht dem Niveau von promobricks.

      Und wenn doch der Journalist Michael Friedrichs es einmal hinbekommt, beim FanTalk
      IN DIE KAMERA zu schauen, wenn er spricht.

      Das weiß man schon als Laie…

      • So oft meinen Namen in einem Kommentar zu lesen, hat schon was 😉

        Gewisse Themen in der Community polarisieren halt, das lässt sich nicht immer vermeiden – und hat mit Clickbait wenig zu tun. Über das Niveau der Kommentare lässt sich streiten, insbesondere wenn vermeintlich verschiedene Leser unser einer IP-Adresse kommentieren, um Stimmung zu machen. Und wenn Dir das Niveau der Beiträge nicht passt, gibt es sicherlich genug andere LEGO News Seiten, die Du alternativ besuchen kannst. Hört sich immer blöd an, ist aber leider so. Wenn mir ein TV-Programm nicht gefällt, schalte ich um und mache den Fernseher aus. Steigende Zugriffszahlen etc. belegen weiterhin das Gegenteil. So schlecht scheinen wir den Job hier also nicht zu machen 😉

        • Also das Thema „gleiche IP mehrere Namen“ find ich schon bedenklich… Man könnte den Leuten die so etwas tun durchaus mindere Intelligenz vorwerfen, da scheinbar wirklich geglaubt wird, dass es nicht auffällt.
          Das Problem hier ist aber wohl, dass es die Admins / Du / wer auch immer erst öffentlich machen müssten.
          Ich würde sagen dass hier ein klarer Hinweis „Gleiche Person wie…“ durchaus angebracht wäre. Ob das praktikabel oder ok ist, muss man aber sicherlich nochmal durchdenken…

      • Ich habe ja auf diesen „Kommentar“ antworten und etwas entgegensetzen wollen. Wirklich!

        Aber dann war mir die Zeit zu schade. Perlen vor die Säue schmeißen sollen andere, ist den Aufwand nicht wert.

        Allen anderen viel Spaß beim Fantalk.

    • Oder was interessant wäre einfach ein kleines Interview mit Ihm und wie aktuell seine Einstellung zu den ganzen China Herstellern u.a. der umgelabelte Lupin usw. ist, da er sich ja früher von Kopien von diesen distanziert hat aber ja gestern z.b. ein Video bei BB raus kam mit ihm was so gar nicht zu ihm passt mit seiner Einstellung.

      • Das Video war echt nicht schön, ich hab den Helden früher gerne angesehen, aber in letzter Zeit ziehe ich andere Kanäle vor. Bin aber gespannt heute Abend euren Fan Talk anzuhören und entspannt dabei mein Baumhaus zu Ende zu bauen : )

      • Der Mann verdient sein Geld nun mal über youtube und was damit verbunden noch so dranhängt – er lebt nicht vom Verkauf seiner paar Sets und Steinchen. Seine Jüngerschar ist mittlerweile groß genug dafür. Also setzt er nun weiter in diese Richtung seine Prioritäten.
        Geld zählt da – nichts Anderes.
        Wer da hinterherlaufen will – soll er. Ich schaue mir schon lange kein Video mehr auf seinem Kanal an.
        Qualitativ gibt es für AFOL zum Glück weitaus interessantere Quellen.

    • Bitte nicht, Lego gebashe gibt es schon genug! Das ist doch der Lego Fan Talk!

      Da muss man nicht auch noch das Fass mit dem China Schrott und des Helden kruden Meinungen auf machen, der meckert schon genug auf seinem Kanal, der braucht nicht noch mehr Bühne.

        • Nein, das hab ich nicht gesagt. Aber es sollte halt vorrangig um LEGO gehen. Wenn da was schlecht ist, dann spricht man darüber.

          Ich hab nur kein Interesse daran, dass es in andere Sortimente abgleitet, denn dann wäre es vielleicht noch ein Fan Talk, aber eben kein LEGO Fan Talk mehr.

          Und was Herr Panke evtl. beizutragen hätte, weiß man ohnehin schon bevor man anschaltet. Für mich hat das mit LEGO Fanbase nichts mehr zu tun, was er da treibt.

          Wie ist Ihre Meinung dazu?

      • Das sind nur Vermutungen wissen tut das keiner und wenn sie schlau sind werden sie darüber auch schweigen zumal schweigen schon fast stille Zustimmung wäre.
        Aber ich denke auch das er dafür Geld sieht denn schließlich bringt er seine Fanbase mit wodurch BB hofft mehr Leute auf sich aufmerksam zu machen. Da steckt bares Geld in der Angelegenheit.
        Und ehrlich gesagt könnte man da eigentlich noch nicht mal böse sein, denn man wäre schön blöd sein Können zu verschenken und er lebt ja davon.
        Muss man halt für sich selbst prüfen was man davon hält. Generell mag ich Ihn sehr, aber ich behalte mir trotzdem eine gewisse Distanz bei.

        • Als ob der Held das unbezahlt macht. Sooft wie der nun schon dort Auftritte hat und gestern auch noch solo, zeigt es doch deutlich das seine Werte auch nicht so in Stein gemeisselt sind. Bei Lego meinen das sie ihre Werte verkaufen, aber selber direkt umfallen, wenn jmd genug Kohle zahlt. Und das es sehr ähnlich zu einem existierenden Lego Set, war hätte er als Experte sehen müssen. Wenn er doch so grosse Ideale hat, hätte er auch sagen können ich mach es aber auf meine Art oder wir arbeiten halt nicht zsm. So hat er sich verkauft und sagt allen ernstes das man verkratze Panele mit Aufkleben kaschieren soll. Wäre das Lego wäre es in Grund und Boden verrissen wurden. Ich Teile teils seine Kritik, aber wenn er sie bei anderen aufgrund von Bezahlung nicht anbringt, dann ist das irgendwann nicht mehr glaubwürdig. Ein kleiner Händler, der nebenbei Youtube macht, das hat ihn gross gemacht. Nun ist er nur noch ein Influencer der ab 2020 nur noch einen Fantreff hat.

          • Es wird gerne vergessen, dass die Kritik an den Aufklebern immer damit einhergeht, dass das eben nicht mit einem Produkt aus dem Hochpreissegment wie bei Lego vereinbar ist.

            • Und deshalb sagt er das verkratze panele ok sind ? Vergleich halt das BB Video mit seinen eigenen. Bei BB wirkt alles gehetzt wie ein Verkaufssvideo. Was ja auch ok wäre wenn man es offen kommunziert. Wer aber was von Werten/Idealen/Vorstellungen was auch immer erzählt, der sollte sich selber dran halten. Und sie nicht für Geld über Bord werfen. Wer soviele Sets mit Nummern kennt, erkennt auf einmal keine auffällige Ähnlichkeit mit einem Lego Set. Klar es ist nicht 1:1 und hat ein paar Änderungen, aber wo es her kommt ist klar erkennbar. Und wer noch vor kurzem meinte er hält nix von Nachmachungen, zeigt aber dann ein Set das auch sehr ähnlich ist, dem kann man mmn. schon ein bisschen Heuchelei vorwerfen. Und ja wenn mich ein Unternehmen als Werbefigur will und ich an mich selber hohe moralische Vorstellungen habe, kann man sagen so oder gar nicht. Klar winken da auch viele ab, aber jeder kann selber entscheiden was ihm mehr Wert ist.

              • Der Held verkauft sich grade, er wirkte so verhalten, gehemmt, nicht authentisch.

                Bei BB geht es auch nur ums verkaufen, auf was anders sind die gar nicht aus.

                Viele Klicks auf Videos und Shop erzeugen diese momentan weil Sie den Held irgendwie dazu gebracht haben sich zu verkaufen.

                Wenn man mal BB genau unter die Lupe nimmt dann findet man schnell heraus wer dahinter steckt. 😉

            • @Pabstat: „Es wird gerne vergessen, dass die Kritik an den Aufklebern immer damit einhergeht, dass das eben nicht mit einem Produkt aus dem Hochpreissegment wie bei Lego vereinbar ist.“ Genau das ist euer Problem. Wer entscheidet das? Die Allgemeinheit? Du? 6 Menschen in diesem Forum, die immer und immer wieder daruaf hinweisen und es blöd finden? Irgendein Papst, der darauf pocht, dass Plastik bedruckt sein muss ?

              Sorry, das sind Pauschalaussagen, die du da einfach in den Raum wirfst. Und ein ewig abgelutschtes Thema ist…

              Und ich habe keinen anderen Account, um hier Stimmung zu machen…

              • Das entscheidet der gesunde Menschenverstand.

                Wenn ein kleiner Hersteller wie Cobi in der Lage ist, bei seinen zig 20 Euro Flugzeugen jeweils eine bedruckte Plakette mit der Typenbezeichnung beizulegen, dann kann man das auch bei einem Ultimate COLLECTORS Series Teil für 200 Euro aufwärts verlangen (erst Recht bei den Topmodelle für 500+) , ohne unverschämt zu sein.
                Da kannst jetzt von Pauschal Aussagen reden wie du willst….das ändert nichts daran. Und wieso muss immer der HdS ins Spiel gebracht werden? Was muss der manchen angetan haben. …….

          • Bei Lego hätte das Set auch nicht 35 Euro gekostet. Es macht einen Unterschied, ob ich verkratzte Panele in einem Premium-Produkt habe oder in einem Billig-Set. Außerdem verschweigt er die Kratzer nicht und weist auch auf andere Schwächen hin. Also schon eine gewisse Transparenz vorhanden, die man bei anderen Händlern erst einmal suchen muss.

            • Stimmt bei Lego war es 15 euro teurer 2011, aber sie mussten es selber entwickeln. Und nicht nur ein paar Teile dranbauen. Wie gesagt er kann machen was er will, aber es wäre durchaus schlauer gewesen kein Modell zu nehmen was es in sehr ähnlicher Version von Lego schonmal gab. Gibt sicher genug BB Modelle wo dies nicht der Fall gewesen wäre.

              • Naja, man kann jetzt nur Vermutungen anstellen wie es zu dem Video gekommen ist. Was da wie abgefilmt wurde hat BB entschieden das ist schließlich deren Kanal. Warum wieso weshalb der HdS das so mitgemacht hat wundert mich selber stark. Seine Art wie sonst war es auf jeden Fall nicht, das wird denke ich an BB gelegen haben die auch die Vorgaben gemacht haben was geht und was nicht.
                Mir gefällt das auch nicht was er da mit BB macht, ich finde die beiden passen nicht wirklich zusammen. Mir fehlt so ein wenig die Zeit der Reviews von ihm die mich dazu gebracht haben nach 30 Jahren den 42030 zu besorgen oder den 8043 erst vor kurzem oder den 42009 und noch vieles andere was ich ohne ihn in der tat nie gemacht hätte.

                Warten wir mal ab wie lang das in seiner Fanbase ankommt ohne Welle zu schlagen. Eventuell haut er was im nächsten FAQ Videos raus. Aber wäre schon schade das ein eigentlich guter Typ aufgrund des Fames ins verderben rennt.

          • So ist es, und nun so langsam erkennen das nun auch immer mehr Leute…. es ist halt ein anderer Bereich mit Klemmbausteinen um noch Geld zu verdienen. Es ist doch in anderen Bereichen auch so, dass bekannte Youtuber Sch…e für Gold verkaufen. Wer da noch drauf reinfällt, dem kann man eben nicht mehr helfen. Bei diesen China Gebäuden z.B braucht man doch nicht einmal eine Sekunde um anhand des Bildes schon sagen zu können, dass das Müll ist. Bei BB labern sie einen dann mit dem Ding auch 20 Minuten voll. Wer´s braucht…. ich nich.

    • Darf ich anderer Meinung sein?

      Den Herrn Panke aus Frankfurt einzuladen, führt dazu, daß zumindest ich diesen Fan-Talk nicht angucke. Mittlerweile gehe ich dem „Held der Steine“ aus dem Weg, denn seine Beiträge bringen außer Polemik wenig Information: Blaue Pins, Aufkleber, alles sowieso eine Katastrophe und es geht TLG nur um Abzocke und es geht mit LEGO ohnehin nur noch bergab („Die Füchse …“ Na ja, der aktuelle Geschäftbericht lässt diesen Schluß eher nicht zu).

      Wie schön, wir haben Meinungsfreiheit, aber ich möchte dann doch eher einen netten, entspannten Abend mit Fantalk erleben. Zumal der Herr Panke sich schon bei Wissensdefiziten erwischen läss. Ein beispielt: Er moserte (sehr einplanbar) direkt los, LEGO wolle uns nur abzocken, als mit den neuen Zügen Powered Up und deshalb der neue 6polige Stecker eingeführt wurde. Zu der Zeit liefen und laufen noch auf Eurobricks tolle Diskussionen, was PU tatsächlich kann und spätestens nach der freien Programmierbarkeit der neuen App ist klar, daß LEGO hier völlig neue Möglichkeiten geschaffen hat (Bei Control+ steht die freie Programmierbarkeit noch aus, die wird aber sicher kommen, da PU und Control+ von der Hard- und Firmware sehr ähnlich und kompatibel sind, Quelle: diverse Autoren auf Eurobricks):

      Aber es ist doch so vorhersehbar: Es gibt nichts, was von Herrn Panke nicht verrissen wird, immer mit den selben stereotypen und (im Fall PU falschen ) Argumenten – Braucht man nicht ansehen, gibt nix neues.

      Wenn’s das nur wäre, dem Herrn Panke aus dem Weg zu gehen: Leider greift dieses LEGO-Bashing um sich, es ist furchbar. Ich selber werde manchmal zumindest auf Youtube in bester Hatermanier als „kritikloser, verhärmter Fanboy“ abgekanzelt, wenn ich auf mein Steckenpferd mit PoweredUp und die tolle Programmierbarkeit hinweise – ohne mich zu kennen:l Ich bin Familienvater, habe eine Tochter, die sich Friends-Sets gewünscht habe, ob ich das will oder nicht und sowieso nur eigene Kreationen baue, wobei mir blaue Pins und Aufkleber herzlich egal sind. Na ja, keine Details bitte, stehen ja auch nicht am schwarzen Brett.

      Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob der „Held“ eher ein Produkt oder (mit) eine Ursache dieses Trends ist. Mir bleibt nur Kopfschütteln und auf den nächsten Auftritt dieses Herrn zu verzichten, obwohl ich dann auf tollen anderen Content verzichten muß. Ich selber bin völlig irrelevant, aber kritisch wird’s, wenn dieser negative Bias die Leute wirklich in zunehmenden Massen vertreibt – das wär dann schade.

      Eine versöhnliche Sache: Auf den vielen kleinen LEGO-Treffen (die hier auf Promobricks eifrig angekündigt wierden – Danke an euch dafür) ist davon nichts zu spüren, diese Gehate ist ein Online-Phänomen. Auf den Treffen geht’s sehr familiär zu, auch mit Prominenz wie Frank Boor oder dem Holger Matthes hatte ich schon nette Chats.

      • Ich stimme zu 91,4% zu und möchte noch ergänzen:

        Er ist Händler. Er sagt es, er schreibt es und er handelt danach.

        Nehmt es ihm nicht übel, aber verwechselt die Videos auch nicht mit objektiven Reviews.

        Für einen einigermaßen guten Eindruck von einem Modell nur durch Videos, muss man schon ein oder zwei Wochen warten und sich dann durch diverse Kanäle wühlen.

        Ich habe den Kanal nicht mehr aboniert, einfach weil, wie schon geschrieben wurde, viel zu wenig Infos zu dem Modell an sich kommen. Lohnt sich einfach nicht so richtig.

      • Sehe ich genauso wie der Giottist. Bitte gerne nicht einladen. Wer auf diese durchsichtige Masche reinfällt, jubelt auch auf der Butterfahrt über die günstigen Heizdecken.

  2. Es wird ja jetzt immer früher dunkel, mich würden eure Erfahrungen mit Beleuchtungssets interessieren. Gibt es Erfahrungen mit der Plattform wish.com?

  3. Ganz ganz oben auf meiner Liste (und bei anderen wahrscheinlich auch) stehen mögliche Angebote am Black Friday. Ich bin gespannt, ob hier neue Informationen habt.

  4. Super das es wieder einen Fanralk gibt, freue ich mich drauf!
    Themen die mich interessieren würden wären:
    – weitere Erfahrungen mit DPD. Mittlerweile bin ich etwas ernüchtert über deren Lieferungen
    – Sternzerstörer, kurz noch mal darauf eingehen
    – Technic Land Rover und Liebherr
    – Was ist von Technic zukünftig zu erwarten?

    Den Rest werdet ihr denke ich eh mal ansprechen, das macht ihr schon.
    Viel Spaß!

  5. Ich würde mich übrigens freuen, wenn Lukas oder Lars mal wieder dabei wären. Auch einen Austausch mit Andres finde ich spannend. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es dazu nicht kommen wird. Schade.

    • Naja was soll man da sagen… wird halt teuer :D.

      Nein Ernst beiseite. Ich für meinen Teil beschränke mich auf drei Themenbereiche. Naja sagen wir vier wenn Minifiguren ein eigener wären.

      Das neue Batmobil z.B. ist total super, aber das kaufe ich eben nicht. Brauche nicht alles, auch wenn es wirklich ein top Set ist!

  6. Endlich mal wieder ein Fantalk, wurde auch Zeit 🙂
    Dachte schon ihr hättet euch zerstritten 😀
    Erzählt doch auch mal etwas über euch 2 was ihr so die letzten Wochen/Monate so getrieben habt.
    Den Held der Steine (Klemmbaustein-Söldner) brauch ich auch nicht unbedingt im Fantalk, wenn ich ihn uns sein Gemecker hören will schau ich auf seinem Kanal oder bei BB vorbei 😉

  7. Die Jungs von Stone-Wars wären tatsächlich mal interessante Gäste oder Lars Conrad der Spielwareninvestor. Aber Andres von Zusammengebaut brauch ich nicht unbedingt, finde ihn leider peinlich und zum fremdschämen unsympathisch und alles andere als authentisch.

    • Immerhin hat er die Zeit dazu genutzt, seine Fan Ausstellung Zusammengebaut.com 2019 auf die Beine zu stellen und dafür zwei schöne MOCs gebaut, die er auch auf seiner Website schon gezeigt hat (sind echt gut, schauen Sie es sich an!).

      Das ist mir jedenfalls 10x sympathischer als den nächsten LEGO Verriss oder das hochjazzen von teilweise kopiertem Chinaschrott… Da bringt Andres zig mal mehr für die Community ein als irgendein Händler…

  8. Genau. Andres schwingt die Moralkeule, nervt mit seinem Selfiewahn und dem Dauergegrinse in irgendwelchen Unter-Niveau-Pseudo-Interviews und erstickt mögliche Diskussionen im Keim. Außerdem ist immer alles „großartig“.

    Den Helden gucke ich nicht mehr, seitdem er sich für den ganzen Chinakrempel interessiert. Mich interessiert Bluebricks, Cobi, Xingbao und der ganze andere Müll nicht die Bohne. Und wenn die Hälfte des Videos daraus besteht, warum er welche Öffnungszeiten im Laden hat, dann brauche ich das auch nicht. Ein Erdmännchen wird auch nach dem Hundertsten Mal nicht lustiger.

    Daher bleiben prombricks und stonewars meine bevorzugten Kanäle. Insbesondere hier Promobricks ist da weit voraus. Da brauche ich weder den Moralschwätzer, noch den Polemiker.

    • Genau.
      Ich kann die ganzen billigen Werbevideos für diesen Asia-Schund nicht mehr sehen. Und der Held ist mittlerweile zum Heuchler mutiert. Und die BlueBrixx finde ich sowieso ebenfalls unsympathisch.
      Plagiate verkaufen und danach in die Opferrolle schlüpfen… sehr erbärmlich!

    • Es sei dir unbenommen zu entscheiden welche Produkte dich interessieren aber ich möchte da etwas rchtig stellen.

      und zwar passt Cobi nicht in deine Auflistung von „Chinamüll“ wie Xingbao oder Bluebrixx. Cobi ist ein polnisches Unternehmen und produziert im Gegensatz zu Lego sogar in der EU. (Bei Lego werden in der EU lediglich die Klemmbausteine verpackt, die Spritzgussmaschinene stehen aber in China) Im Gegensatz zu Bluebrixx Xingbao, Sluban etc. ist die Qualität bei Cobi hervorragend. Bei CaDa bspw. ist die Qualität ebenfalls sehr hoch, auch wenn die in China sitzen. Teilweise sogar besser als bei Lego.

      • (Bei Lego werden in der EU lediglich die Klemmbausteine verpackt, die Spritzgussmaschinene stehen aber in China)

        Hm, das letzte Mal, als ich nachgeschaut hab, gehörte Dänemark noch zur EU. Und das letzte Mal, als ich in Kornmarken in der Fabrik war, haben sie dort auch noch Steine hergestellt. Deine Aussage ist also so nicht ganz richtig.

      • „Bei Lego werden in der EU lediglich die Klemmbausteine verpackt, die Spritzgussmaschinene stehen aber in China“ … Dies ist schlichtweg falsch. LEGO produziert sehr wohl in der EU (Dänemark und Ungarn).

        „Neben Billund, Nyíregyháza, Monterrey und anderen kleinen Fabriken in der ganzen Welt, unterhält Lego auch eine Fabrik in Kladno, Tschechischen, wo sie Nebenprodukte wie Verpackungen anfertigen. Außerhalb Europas hat das Unternehmen zusätzlich eine Fabrik in China eröffnet, um auch der Nachfrage auf dem asiatischen Markt zu entsprechen.“
        Quelle: https://www.catawiki.de/stories/4631-trivia-zu-lego-wo-werden-ihre-lego-bausatze-hergestellt

        Selbst auf den Set-Packungen steht’s drauf:
        „Components made in DENMARK, HUNGARY, MEXICO; CHINA and the CZECH REPUBLIC. Manufactured by the LEGO Group, DK-7190 Billund, Denmark“

      • Ich bin mir ziemlich sicher in einer Reportage gesehen zu haben dass in der EU nur noch die Steine verpackt werden. Sollte ich da einer Ente aufgesessen sein bitte ich um Entschuldigung.

  9. Mir gefällt das auch nicht mit dem Helden bei BB…Schon allein weil ich das Gefühl habe das die Jungs einfach nur gierig sind auf Kohle machen…zuviel Videos….Und alles ist super toll was sie vorstellen…Blue Brixx ist absolut nicht meins…Der Held hat sich etwas verändert zu seinem Nachteil…Aber naja…Geld regiert die Welt

  10. Mich würde interessieren, ob über eine Neuauflage was bekannt ist?
    Nach dem Taj Mahal und der Windkraftanlage, hätte ich gedacht, da kommt dies Jahr noch was.

  11. Kommt dann heute Abend endlich die Auflösung, wie viele Spin-Doctors hier im blog unentwegt tendenziös kommentieren? Mal ehrlich, ist mittlerweile schon sehr durchschaubar!

  12. Zum Thema „Wunschgast“: Wie wäre es mit Thorsten von „Johnny´s Wolrd“?

    Er wäre auch ein kompetenter Ansprechpartner hinsichtlich China-Bricks gewesen, sowohl was die Qualität betrifft als auch welche Hersteller alternativer Klemmbausteine man mit gutem Gewissen beehren kann und welche moralisch zumindest sehr grau sind.

    • Es handelt sich um einen LEGO Fantalk.
      Da interessieren keinen die Klemmbausteine von Sluban, Xingbau, Bimbam, Klimbim, oder wie die alle heißen.
      Ich persönlich mag ja Cobi als Ergänzung zu Lego sehr gern, trotzdem hat auch dieser Hersteller mMn nix in einem Legotalk zu suchen.
      Ich persönlich fände es klasse, wenn mal jemand von der Basis, sprich Lego, mit am Start wäre. Könnte sehr interessant werden.

      • „Keinen“ würde ich jetzt nicht sagen, vielleicht nicht alle, aber den einen oder anderen schon. Ich finde es völlig legitim dass man die Plagiate igoriert, aber man sollte auch nicht alles über den Kamm scheren. Mit dieser harten Abgrenzung „Nur Lego und sonst nichts“ beschneidet man sich selbst um die eine oder andere Möglichkeit. Einfach mal ein wenig offen sein. Es ist nicht alles gut was Lego macht, es ist aber auch nicht alles schlecht was andere machen.

      • Stimmungmache? Wieder für China? Nein, Jeinsager. LEGO Fantalk. Ich lass mich jetzt schon seit langem Fanboy nennen und in vielerlei Hinsicht mit so manchem anderen Wort betiteln, aber es nervt ungemein immer und immer wieder dieses Thema lesen zu müssen. In den LEGO Fantalk gehören Neuigkeiten über LEGO und Diskussionen über LEGO, mit Menschen, die sich an LEGO erfreuen und auch kritisch damit umgehen. Nichts weiter. Wenn dann ein Klemmbaustein FanTalk zusätzlich gemacht wird, dann könnt ihr all die Themen aufgreifen, die hier gefordert werden.

        Irgendwann ist es müßig sich über all die Grütze auszutauschen, die hier in einigen Argumenten ausgedrückt werden. Als es noch kein Internet gab, hab ich sehr gerne mit vielen Freunden über LEGO gesprochen. Auge in Auge und nicht mit einem Pseudonym, nur weil man provozieren will. Ehrlich, irgendwann reicht es doch. LEGO kostet Geld, das wissen wir. LEGO hat Aufkleber, die nicht jedem interessieren, wissen wir auch. LEGO hat eine blaue Pins, die ich liebe, wissen wir ebenfalls.

        An dieser Stelle DANKE Michael Friedrichs, egal ob wegen Klicks, Werbung oder was weiß ich noch, DANKE für den Fantalk, auch wenn ich nur still hier mitlese und ab und an etwas schreibe. Ohne euch und die Seite würde ich die eine oder andere Nachricht auch erhalten, aber hier ist es übersichtlich, mit Suchfunktion, aktuellen Themen und vielen, vielen Freunden beim Austausch. Ich weiß, dass man im Internet auch Geld verdienen muss, das ist legitim, aber ich bekomme dafür das was ich lesen will…

  13. Ich hätte nach dem Angucken des Fantalks noch einige Ideen, wen man einladen kann, hatte ich ja auch teilweise im Chat gepostet:

    Frank Boor, Holger Matthes und Erek Weidner, alles grandiose Gestalter und MOCler. Ich hatte die Ehre, mit Frank und Holger zu chatten, beides wunderbare und eloquente Leute, die viel zu sagen haben.

    Wenn ihr euch traut, auch mal ein interview in Englisch zu führen: Pawel aka Sariel.pl aus Warschau und den Bananenbuurmaan aka Merijn van der Berg aus Amsterdam.

  14. Gestern den Fantalk live geguckt und ich muss mich einfach nochmal äußern:

    Leider etwas wenig Lego Themen, dafür ein ganz entscheidenes Thema, Nettiquette:

    Es gibt jene loben, es gibt jene, die kritisch sind, jene die schimpfen (begründet) und jene die schimpfen und Unruhe machen.
    Die im Fan-Talk angesprochenen Themen haben klar polarisiert und auch ich gehörte zu den Kritikern beim Thema Lego-Investor. Ich habe mich geäußert und gut.
    Wenn es aber mitunter dann Kommentare gibt wie „Neid“, „Heul doch“ usw., frage ich mich, darf man seine Meinung nicht kundtun? Man kann doch nicht alles lobpreisen. Und ich finde es gut, das Henry sagte „Meinung ist das höchste gut“. Sehe ich nämlich genauso und ich kenne das aus einem Nintendo-Forum, da gibt es aktuell ein Thema das polarisiert; die neuen Pokemon Editionen. Da gibt es Kritiker, wahre Fans und „wahre“ wahre Fans und man wird beleidigt, bloß weil man anderer Meinung ist.

    Entscheidend, und das sagtet ihr auch, im Netz ist man anonym und die Leute schimpfen und beleidigen sehr schnell. Das wird auch nicht weniger, ich denke, das wird zunehmen.
    Und ich sage es offen und ehrlich, wenn ich kritisiere, begründe ich das und wenn ich das nicht kann, wie jemand mit Hochschulabschluss (Vorurteil von mir ;-)), tja, dann ist das so, warum ich kritisiere, habe ich aber angegeben.

    Selbst wenn man nur was fragt, wird man blöde angemacht: Ich fragte ja neulich nach dem Mosaik-Maker, wie detailliert das ist? Da bekomme ich als Antwort (zunächst) „wie detailliert willst du das haben? Bei deinem User-Namen legst du doch keinen Wert auf genaue Details. (oder so ähnlich, ich gucke da nicht nochmal nach, aber sinngemäß passt das so).
    Was soll das? Beantwortet das meine Frage? NEIN! Also unnötiger Kommentar und nur ärgern, denn so habe ich das aufgefasst.

    Ob das besser wird? Ich denke nein.

    • @dr.retro: Ja, da muss ich dir wirklich in vielen Punkt Recht geben. Auch wenn ich mittlerweile bei Fragen filtere. Und ja ich bin ein alter Sack mit LEGO-phobie und sogar mit Hochschulabschluss… lol

      Ich liebe Kritik, die fundiert geschrieben sind und die finden sich mittlerweile nicht mehr viele in solchen Kommentaren, leider! Versuch zu filtern und vielleicht erhälst du deine Antworten, die du benötigst. Aber blöd anmachen muss sich keiner. Das Internet ist wirklich eine so geniale Erfindung, nur sind wir Menschen manchmal einfach zu blöde aus einer Idee das Richtige zu machen…

    • Ich habe diese Antwort auch gelesen und fand sie schon etwas frech. Zur Verteidigung des Posters möchte ich aber auch anmerken, dass man von einigen Fragen leicht genervt ist, wenn diese durch eine Google-Suche, wie dann ja vorgeschlagen, in 3 Sekunden beantwortet wären. Da sieht man in diesem Fall viele Bilder vom Mosaik, und Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

      • Aber genau dann ist es doch auch nicht gerade eine feine Schule so zu antworten, wie du das ja schon geschrieben hast. Alles, so ziemlich alles lässt sich mit den Worten: „Google mal!“ beantworten. Dann brauchen wir auch diese Kommentarfunktion nicht mehr, wenn solche Fragen mit den Worten abgebügelt werden. Fragen führen zu Diskussionen und zu einem Austausch von Meinungen, nicht Google. Und ja da gebe ich dir Recht, dass dies manchmal einfacher ist. In diesem Fall fand ich sie völlig deplatziert, aber das hatten wir ja schon… 😉

        • Hängt ja stark von der Frage ab. Wenn ich wissen will, wie die Mona Lisa aussieht, starte ich keine Diskussion sondern sehe mir das Bild an, via google oder wie auch immer. Wenn ich wissen will, wie euch die Mona Lisa gefällt, mache ich einen Forumeintrag. Dass man so simple Sachen erklären muss?

          • Na das ist eine Erklärung. Für mich zum begreifen:

            Also nichts mehr Fragen dürfen, was ich wissen will im Forum, ist eine korrekte Haltung, aber erfragen, wie es andere sehen ist nun eine gut formulierte Art, das Internet zu besuchen, um sich auszutauschen? Das klingt simpel.

            Darf ich in der formulierten Art, wie du etwas findest, auch meine eigene Meinung in der Frage äußern oder muss ich dazu Google fragen, wie Google die findet oder die Meinung besser gar nicht erst erwähnen in der Frage, damit man andere nicht beeinflusst, bei deren Antworten, die ja dann logischerweise eine Meinung beinhalten könnte, eine Meinung geäußert wird???

            • Ich glaube, Du hast nicht verstanden, worauf ich hinaus will. Tja, wird wohl an mir und meinem komplexen Beispiel liegen. Einigen wir uns darauf, dass du hier posten kannst, was du möchtest.

              • 🙂 ok ok, trotzdem finde ich es bedenklich, wenn man blöde angemacht wird, nur weil man gerade im Moment des Schreibens seine Gedankengänge niederschreibt und versucht der Diskussion zu folgen. Egal welche Frage gestellt wird…

                „Begegne den Menschen mit der gleichen Höflichkeit, mit der du einen teuren Gast empfängst.“ Konfuzius

                Und nur darauf wollte ich hinaus. Ich mag halt keine Erklärung dafür, warum man unhöflich sein muss. Du warst es ja mit deiner Formulierung nicht… 😉

  15. Habe den Fantalk gestern ebenfall live geschaut und mir hat diese ausgabe ehrlichgesagt weniger gut gefallen!
    Schlecht war sie jetzt aber auch nicht…
    Es ging mir zu wenig um Lego und die Themen die behandelt wurden waren irgendwie schon zur Genüge durchgekaut. „Es ist eben alles gesagt, nur noch nicht von jedem“, so kam mir das gestern Abend vor.
    Das ist eben einer Pause von 2 Monaten geschuldet und wird beim nächsten Mal sicher besser.
    Den „zweiten“ Teil fand ich interessant, hätte aber vielleicht mal in eine Sonderausgabe gehört. Das Thema „Umgang im Internet“ und „Empfindungen eines Youtoubers/Bloggers“ wenn Kommentare kommen ist wichtig und es ist gut das ihr darüber gesprochen habt. Nur so als Anhängsel fand ich das etwas befremdlich.
    Das kam bei Euch sicher auch ziemlich spontan das diese Themen so lange behandelt wurden, deswegen ist es wie es ist. Für mich war, wie gesagt, bisschen wenig Lego im Fantalk.
    Erschreckend finde ich übrigens das hier Kommentatoren mit einer IP Adresse verschiedene Namen und Meinungen gleichzeitig nutzen… was soll das??
    Auf den nächsten Fantalk im Dezember freue ich mich aber aus o.g. Kritikpunkten sehr, denn dieser wird von aktuellen Themen nur so strotzen und ihr werdet wieder eingespielt wie eh und je Themen aus der Legowelt besprechen!
    Als Gast würde ich mir BenBricks wünschen, seine Videos gefallen mir und das Zusammenspiel mit Henry beim 1970er Katalog besprechen hat doch wirklich gut geklappt.
    Lars, Ryk oder Lukas wären auch sehr gute Gäste.
    Johnnysworld bräuchte ich nicht. Generell sollte das hier doch bitte ein LegoFantalk bleiben, würde das gehen?
    Wenn ihr den Helden einladen wollt dann bitte die Version von 2017, der Held der Steine in der aktuellen Version ist langsam etwas peinlich und ( für mich beim schauen ) mittlerweile zum Teil wirklich unangenehm. Schade das der thomas sich so präsentiert, ich finde den mittlerweile nicht mehr gut.
    Oder ihr ladet ihn ein und röstet ihn mal richtig durch… 😉
    Aber insgesamt wäre es schön wenn der Fantalk eine ruhige, sachliche und positive Sache bleibt, wo natürlich Kritik (wenn berechtigt) geübt wird. Deswegen, auch wenn ich gestern nicht ganz so zufrieden war, bleibt so wie ihr seid und bis zum nächsten mal. Ich freu mich drauf!

  16. Ich glaube eines der Hauptprobleme beim Umgang mit Kritik ist die Ignoranz, die mitunter mitschwingt. Natürlich sollten hier Themen auch besprochen werden, die Promobricks relevant finden, und wenn dazu eben auch Glücksspiel gehört, dann ist das wohl so.
    Aber einfach zu sagen „nee, das ist kein Glücksspiel“ ist leider irgendwie ziemlich schade. Eine Lotterie ist meines Erachtens nach eine Art des Glücksspiels und das muss man auch ganz klar getrennt von der Supporters Sache sehen. Insbesondere in einem Themenbereich, in dem Kinder die Kernzielgruppe sind. Ihr bietet es zwar nicht an, aber vertreibt es auf eurem Kanal, daher solltet ihr euch schon damit befassen, was geteilt wird. Nix Moralkeule. Es ist einfach Teil der Verantwortung.

    Und wenn ein Investor um finanzielle Unterstützung bitten muss, ist er vermutlich auch kein guter Investor 😉

  17. Wo ist denn das Problem dabei, unter einer IP-Adresse mit verschiedenen Namen unterschiedliche Haltungen zu vertreten? Oder anders: Warum erwarten wir von Menschen, von denen wir nur ihren Aliasnamen kennen, dass sie authentisch sind?

  18. Ich mag den LEGO-Fan-Talk. Und es sollte weiterhin ausschließlich um LEGO gehen. Ist schließlich ein LEGO Fan-Talk. Finde LEGO super. Alles andere nicht so. Deswegen bin ich hier.
    Lasst euch also nicht stressen. Kann mich anderen nur anschließen: Bleibt so wie ihr seid. Alles gut.

  19. Ich finde auch, dass es ein reiner LEGO-Fan-Talk bleiben sollte. Kanäle die über alternative Klemmbausteine berichten gibt es mittlerweile genug. Diesen Trend müsst ihr nicht ebenfalls mitmachen.
    Ich bin zu PROMOBRICKS, STONEWARS und Klemmbausteinlyrik gekommen, gerade weil es ausschließlich um LEGO geht. Sollte sich das ändern, kann ich zwar nichts machen, werde dann aber in Zukunft weniger bis evtl. gar nicht mehr vorbeischauen. … Was ich sehr bedauern würde.

  20. Hier nur mal ein kurzer Gedankenfetzen zu IP-Adressen: Verschiedene Namen unter gleicher IP müssen nicht die gleichen Leute sein. Das ist ein unbrauchbares Kriterium. Viele Mobilfunk- als auch Festnetzanbieter bilden im Zweifelsfall nur ihre externe Gateway-IPs ab, nicht die „echten“ IP’s des internen Netzwerks. Letztere werden ständig neu durchgemischt und vergeben, erst recht wenn’s knappe IPv4-Adressen sind, das (mobile) Netzwerk gewechselt wird, zwischendurch über fremde Netze weitergeleitet wird usw.. Genauso haben die meisten Anbieter ja nicht nur einen Server mit einer IP und auch diese werden dynamisch durchgewechselt. Man sollte das also nicht überbewerten… My 2 Cents.

    • Das ist grundsätzlich richtig. Wenn die Posts aber in kurzen Abständen von der gleichen IP kommen und die z.B. einem DSL DialInPool zugewiesen ist, kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es der gleiche Anschluss ist.

  21. @Mylenium: Jetzt hab ich tatsächlich noch etwas gelacht… lol

    Dein Ernst? „unbrauchbares Kriterium“ „Viele Mobilfunk- als auch Festnetzanbieter bilden im Zweifelsfall…“ Welcher Zweifelsfall??? Oder wegen Verzweiflung? lol

    „Erst recht wenn`s knappe IPv4-Adressen sind…!“ ??? Ehrlich das ist mit sehr großem Abstand, der heißeste Anwärter für die Antwort des Jahres…

      • Überall da wo der neue Standard Einzug erhalten hat, werden IPv4-Adressen wieder frei, wenn du es so sehen möchtest. Eingeführt wurde der neue Standard tatsächlich, um eine möglichen Engpass entgegenzuwirken. VPN, DNS usw. sind eher die Schlagworte, die da oben hingehört hätten…

      • Das ist schon richtig. Es ist allerdings ziemlich unwahrscheinlich, dass die innerhalb kurzer zeit rein zufällig unter Fans/Nicht-Fans zur Kommentierung eines Beitrags durchgetauscht werden 😉
        Imsofern ist es durchaus legitim anzunehmen, dass sich hier der eine oder andere mit seiner Sockenpuppe unterhält.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here