Passend zu den LEGO Neuheiten der letzten Tage gibt es heute Abend ab 20.15 Uhr wieder einen LEGO Fan Talk von und mit Henry Krasemann und Michael Friedrichs. Die Themen sind unter anderem die gestern vorgestellte LEGO Disney Train and Station (71044), die neue Minifigurenserie 19, das LEGO Ideas 21319 Friends Central Perk Coffee sowie die eine oder andere Zugabe aus dem LEGO Online-Shop.

Als Gast ist dieses Mal der YouTuber Austrian LEGO Fan (ALF) dabei. Sagt euch nichts? Dann schaut euch vor dem Fan Talk einfach mal seinen YouTube Kanal an.

Ansonsten gibt es wie immer die Möglichkeit, in unseren Kommentaren ein paar Fragen oder auch Themenwünsche (auf aktuelle News bezogen) zu äußern und Michael wird sich diese vor dem „Talk“ noch einmal ansehen.

Viel Spaß um 20.15 Uhr mit einem weiterer Ausgabe des LEGO Fan Talk live.

Werbung

39 Kommentare

  1. Oh, da bin ich mal gespannt auf ALF. War der erste, wo ich mir Lego Videos angeguckt habe. Bevor ich hier drauf gestossen bin.

  2. Ich finde das Thema DPD immer noch aktuell, wäre schön wenn ihr das auch nochmals mit aufgreift. Vielleicht gibt es jetzt mehrere die mit dem neuen Versand Erfahrung haben.

    • Vielleicht könntet ihr das ewig junge Thema Preise mal ansprechen. Gerade jetzt nehmen die hochpreisigen Sets Fahrt auf. Zug, baumhaus, Crawler. Und Star wars ucs und der liebherr stehen noch aus. Haltet ihr das für eine gute Strategie und wie sieht man das als Familienvater so? Übertreibt es lego gerade, oder ist die Zielgruppe für hochpreisiges breit genug?

      • Ach, das Thema Preise ist doch nicht wirklich interessant. Den Crawler will doch eh kaum einer mehr und wenn der Hds den Liebherr schlecht geredet hat, den auch nicht. Dann habt ihr für die anderen Sets genug Geld

      • Dieses Tema wird leider immer ein Problem bleiben. Es bringt nichts noch tausend Mal über das zu reden.
        Die Preispolitik bei Lego ist schon seit Jahrzehnten gleich. Ich kann mich noch an die 80er Jahre erinnern als ich noch ein Kind war, da war ein Lego Set als Geschenk von meinen Eltern nicht was selbstverständliches, da es definitiv nicht zu den billigsten Spielwaren gehört. Ich finde es eher Traurig dass die Sets, im Handel schon von Anfang an mit fast 20% angeboten werden, da könnte eigentlich Lego mittlerweile ihre Preispolitik ändern und die Sets einfach Mal 20% billiger machen, aber das wird nie der Fall sein.

        • Nicht ganz, denn früher waren die Sets viel kleiner und hatten viel weniger Teile. Sieh Dir mal frühe Technic-Sets an (Bagger 8851, 350 Teile).

          Was heute anders ist:

          – Viel mehr Sets für mehrere hundert Euro.
          – Produkte für Sammler (Minifiguren, Brickheadz) und/oder Erwachsene (Architecture, Taj Mahal).
          – Viel mehr kleine Teile. Und genau da verstehe ich Lego nicht. Einfach noch ein paar normal große Steine mehr in die Packung, fertig. Entwicklung, Verpackung, Marketing braucht man eh, der Kleinkram an Häusern ist ja durchaus nett und so würden die Modelle nach viel mehr aussehen.
          – Manche Themen und einzelne Produkte stechen heraus. Z.B. Disney und Star Wars und da wiederum Ausfälle wie der halbe AT-ST. Oder Porsche und Bugatti als „Technic-UCS“ gegenüber Kranwagen und Schaufelradbagger mit ähnlich hoher Teilezahl.

          • Danke Horst, genauso meinte ich das.
            Keine Debatte über zu teuer oder nicht. Sondern schon ein wenig eher in die Tiefe.
            Also Häufung der superteuren Sets, absurde Startrabatte usw.
            Wer bezweckt was womit:
            Ich habe mir die Geisterhighschool direkt bei Amazon für 90 EUR geholt – gegen die 120 im Legoshop ein Schnäppchen. Aber, ist das normal?
            Und auch mal einen Blick in die Kristallkugel: Wo bewegen wir uns hin? Werden 200 EUR Sets Standard? Können so sets wie der Liebherr mit 440 EUR am MArkt bestehen – einfach mal so Einschätzungen.

            • Ja, die UVP sind gestiegen, aber wie Horst gesagt hat ist die Teileanzahl ebenfalls deutlich angestiegen. Die realiven Preis sind im Schnitt gleich geblieben bzw. leicht gesunken.

              Dazu kommt das Lego auf die ständigen Rufe nach Großmodellen reagiert hat. Die Zahl, der sogenannten AFOL-Modelle hat sich in sieben Jahren verdoppelt.

              Wie gut heiß manche Top-Modelle erwartet werden, zeigt die verschobene Markteinführung des Liebherr bzw. das Fiebern der StarWars-Fan auf das nächste Riesen-UCS.

              Das Thema wurde an anderer Stelle vor einigen Wochen diskutiert.

    • Wäre bestimmt ein interessantes Thema, zumal auf der Lego Shop Seite noch immer angezeigt wird, dass die Lieferungen mit DHL erfolgt!

      • Mich würde interessieren, ob er einen Spielzeug- oder Legoladen hat oder ob er einfach so (fast) alle Lego Sets kauft und sammelt.
        Ich fände es auch gut, wenn ihr noch seinen zweiten YouTube-Kanal HWBricks im Artikel verlinken würdet, da kann man ihn ja auch wirklich sehen.

  3. mein Themenwunsch wäre die Altbekannte Ritter-thematik, wie hoch die Chance auf eine neue Serie im nächsten Jahr ist. ich freu mich schon auf heute Abend

  4. Oh ALF als Gast? Super. Nach meiner Wiederbesinnung von den Dark Ages und den Aufbau des T1, war Alf der erste Lego Youtuber den ich mir angeschaut habe.
    Und auch heute noch, schaue ich immer mal wieder auf seinem Kanal vorbei.

  5. Alf kenne ich ja nur vom Planeten Melmac…;-)

    Hab mir mal jetzt die Verlinkung oben auf den Kanal angesehen und ein paar Videos durchgezappt… wird da auch geredet oder ausschließlich zu Musik gebaut?

    Ein Thema was mich interessieren würde wäre die unterschiedliche Handhabe vom letzten Mittwoch in den verschiedenen LEGO Stores bei der makeandtake Harley-Davidson Aktion.

    In Hamburg dürfte jeder, in Köln nur Kinder usw. . Warum ist so etwas nicht ordentlich und für alle gleich geregelt?

  6. Mich würde interessieren, ob es noch weitere Sets passend zu Ninjago City oder Ninjago City Hafen kommen? Vielleicht wisst ihr da ja was.

  7. Nun, was soll man dazu sagen?
    Die Preispolitik von Lego mutet sehr einfach an.
    Man bietet etwas sehr teuer an, solange der Kunde das zahlt, kann man das so weiterführen.
    Wenn dann die Produkte im freien Handel günstiger gekauft werden können, dann halt eben erst dann kaufen.
    Kann doch jeder machen wie er will.

    Ob nunDHL, UPS der ein anderer Paketdienst die Ware bringt, ist egal.
    Das ist immer eine Entscheidung des Verkäufers.

    Und warum nicht Alf???
    Ist genau so gut wie Batman oder Spiderman.

  8. Mich würde interessieren, ob in Österreich die Lego Community relaxter und netter ist, also falls der österreichische ALF euer Gast ist. Sonst würde ich wissen wollen, wie Katzen so schmecken

    • Wäre Österreichisch nicht eine so komplizierte Fremdsprache und hätte das Land sein Internet nicht so krass abgeschirmt, könnte ich das auch selbst recherchieren. Aber das mit den Katzen interessiert mich auch sehr. Schmecken die arg anders als Katzenfutter?

    • Ich weiß leider aus sicherer Quelle, dass Österreicher die Schlimmsten von allen sind. Weltweit! ( Ist auch geschichtlich belegt ! sorry… )

  9. Endlich eine neue Ausgabe vom FanTalk! Interessanter Gast, auch wenn ich hoffe, dass es bald mal wieder einen Talk mit dem Held der Steine gibt. Vielleicht könnt ihr ja kurz über die 40351 reden und was ihr davon haltet. An dieser Stelle noch eine kurze Frage: Gibt es zu dem Store-Event mit dem Baum, welches heute stattgefunden hat, auch eine Anleitung zum Nachbauen?

    Ansonsten könntet ihr ja auch kurz darüber sprechen, dass ein neuer SmythToysStore in der Kölner Innenstadt eröffnet wurde und dass die Onlineshops von Kaufhof und Karstadt zusammengelegt werden (galeria.de).

  10. Weil es ja in den Crawler News mit dem Amazonrabatt gerade so heiß her geht, hätte ich noch ein Thema für euch:
    Lego und RC Modelle – passt das oder sollte man es lassen? Zum einen haben wir die offensichtlich hohen Produktionskosten, die durch extreme Motorisierungen entstehen und die im UVP dann weitergegeben werden und zum anderen haben wir die Funktionen, die scheinbar mehrheitlich nicht so gut ankommen. Sprich, seid ihr für mehr fahrbares und lenkbares Zeugs, oder lieber für Standmodell mit Funktionen a la Arocs, Class Xeron.

    Meine Meinung; Lieber tolle Standmodelle als in Schneckentempo schräge vorwärst eiernde Fahrzeuge.

    • Ich finde, daß drei Ansätze gut funktionieren und einer nicht:
      1. Relativ kleine Fahrzeuge ohne zusätzliche Spielereien, damit der Preis nicht zu hoch wird, die Lego-Antriebe nicht überfordert sind und man relativ günstig an die Antriebe kommt. Wie bei den Pullback-Fahrzeugen oder den ferngesteuerten Raupen-Rennern.
      2. Ferngesteuerte oder selbstfahrende Arbeitsmaschinen, die beim Vorbild auch langsam sind, wie ein Bagger oder eine Laderaupe. Beim Schaufelradbagger stößt aber auch das an Grenzen.
      3. Motorisierte Sonderfunktionen. Zum Beispiel verschiedene Kräne oder der Ladekran des Mack Anthem, wenn man ihn motorisieren würde. Im Prinzip alles, wo man lange kurbeln muß 😉

      Was enttäuschend oder zumindest ziemlich teuer ist:
      Große Fahrzeuge, denn die sind teuer (aktuell 42099), die Antriebe stoßen schnell an Grenzen (der rote Jeep von Cada) oder sie ziehen keine Wurst vom Teller (42070).

      • Ich bin mir ziemlich sicher wenn Du das Seil vom 42070-Kran um eine Bratwurst wickelst wird er sie vom Teller ziehen können. 🙂

  11. DPD oder DHL, habe jetzt 3 Pakete von DPD erhalten, jetzt kommt wieder eines von DHL.
    Mit welchem Versandpartner soll Lego-Kunde nun rechnen?
    Gibt es Neuigkeiten zur Hidden Side Saftbar?
    Gefühlt gibt es immer mehr große und teure Sets, geht das so weiter?
    Bin gespannt auf den neuen Gast und freue mich auf den Fan-Talk.

  12. Ich komme gerade von der Bau-Aktion „Mini-Baum“ im Lego Store Berlin.

    Die – wie immer sehr freundlichen – Lego-Mitarbeiter wurden nicht müde zu erklären, dass solche Bau-Aktionen prinzipiell NUR FÜR KINDER sind. Eine Lego-Mitarbeiterin räumte allerdings ein, dass es vielleicht nicht ganz klar formuliert wurde („Fans jeden Alters“ steht in der Ankündigung). Ich durfte dann doch einen Baum bauen.

    Vor einer Woche bei der Harley-Bau-Aktion soll es fast schon zu Tumulten der AFOLs gekommen sein, weil Erwachsenen erst ab 15.30 Uhr das Bauen erlaubt werden sollte. Ich war nicht dabei, habe es nur von einem Freund gehört.

    Wisst Ihr Experten, wie Lego solche Bau-Aktionen normalerweise handhabt? Die Lego-Mitarbeiterin erklärte auch, dass die monatlichen MiniModell-Bauaktionen (16 bis 18 Uhr) ohne Ausnahme nur für Kinder sind (das steht auch in der Ankündigung so drin).

    • Ich war zur Harley-Aktion im Store, und zwar etwa von 13:30 – 15:00 Uhr. In der Zeit gab es keine Tumulte. Die MAinnen haben klar gesagt: Als erstes die Kinder, wenn keine Kinder in der Reihe sind, durften auch die Älteren. Gefragt hatten natürlich mehrere. Aber es gab in dieser Zeit keine Tumulte. Die MAinnen haben das Ganze sehr gut über die Bühne gezogen. In der Zeit, wo wir (Älteren) nicht bauen durften haben wir gute Gespräche geführt. Aber eins stimmt schon: Die Aussage Fans jeden Alters… Und das gerade bei der Harley (laut Bauanleitung 12+)….

  13. Informationen zu den Bauaktionen wären cool ! In Frankfurt durfte jeder ran, Kinder wurden quasi erdrückt und ausgeschlossen, musste für die Teile kämpfen, damit meine Schwester die Harley bauen könnte

  14. Ich möchte mal folgende gedankliche Anregung geben.

    Ich frage mich, weshalb Lego aus der Grund Idee zu dem lego Friends Set keine Serie macht. Ich meine damit keine Set Serie zu der Serie Friends an sich. Ich meine eine Serie, in der einmal im Jahr (bei der Menge an kreativen Ideen gerne auch halbjährig) ein Set zu einer TV Serien oder einem Film erscheint.

    Ich finde, dass die Community eine derartige Serie mehr als je zuvor wohl möchte. Dies zeigen einige Beispiele.

    Dieser Gedanke, dass ein Bedarf nach einer derartigen Serien besteht ist mir schon gekommen, als das Set zu Big Bang Theory erschienen ist.

    Dieser Gedanke ist mir wieder gekommen, als das Set Die andere Seite zu der Serie Strange Things erschiene ist.

    Schaut man sich dazu die Entwürfe und Ideen aus der Lego Ideas Reihe an sieht man, was für Creative Sets entstehe können und das die Community diese möchte.

    Hier ein paar Beispiele.
    Will and Grace
    https://ideas.lego.com/projects/b88100e0-19f6-4cac-bf34-adbbfc6bba65

    Seinfeld
    https://ideas.lego.com/projects/763f0060-42c3-4329-9a39-d7dec10f72ce

    Der Prinz von Bel-Air
    https://ideas.lego.com/projects/57c0d424-1e44-4459-93bf-3d6084be6394

    The King of Queens
    https://ideas.lego.com/projects/07f54926-1d83-4080-b09a-7e52b35021d1

    Und damit es nicht heißt: „Ja. Aber du e haben ja nich so viele Stimmen.“
    Das ist eine Auswahl der Sets zu dem Thema die die 10000 stimmen erreicht habe.

    The Office
    https://ideas.lego.com/projects/6e9a33b9-884d-4741-a73d-78e7ef44af12

    Gilmore Girls
    https://ideas.lego.com/projects/6936c241-6229-4cf8-9206-a0e7363f49e6

    Und es gibt so viele weitere Serienklassiker zu denen ich mir wundervolle Lego setze vorstellen kann.

    Mir ist auch klar, dass nicht jede Serie jeder gut findet. Aber hie Reste dann etwas für jeden dabei.

    Trotzdem finde ich die Idee sehr gut und hoffe euch so ein paar Gedankenanregungen geben zu könne.

    Was haltet ihr von der Idee?

    • Grundsätzlich bin ich bei Dir – A-Team wäre ein TRaum mit nem coolen GMV Vandura, aaaaaaber:
      Die Serie muss weltweit gerockt haben, damit der Markt groß genug ist.
      The Office war in Deutschland zb meines Wissens kein großes Thema, da es bei uns ja als Stromberg umgesetzt wurde.
      Von daher geht das echt nur mit richtigen Knallerserien. Knight Rider war so weit ich weiß in USA nichts besonderes, aber in Deutschland der letzt heiße Scheiß 😀

      • Da gibt es wohl genug Serien die diese Voraussetzungen erfüllen. Auch die von mir genannten Serien erfüllen die Voraussetzungen. Zumindest teilweise.

    • Ich finde das auch eine gute Idee. Umgesetzt werden sollten wenn aber nicht nur Serienklassiker/Kultserien, sondern auch interessante neue Serien. Dass das möglich ist und auch gut läuft zeigt ja schon das Set zu Stange Things.

  15. War ein netter Talk, wenngleich ich mir ein wenig Sorgen um Michael mache.
    Deine Legobegeisterung scheint derzeit nicht ganz oben zu sein, wie mir scheint. Andererseits ist es mir auch sympathisch, wenn sowas wie der Disney Zug erscheint, und man als Legofan sagt: Mir zu teuer oder ist nicht meins.
    Der ALF ist echt faszinierend. Ad personam Spekulationen sind ja eigentlich pfui, aber wie man sich als Busfahrer mit 4 Kindern alle erscheinenden LEgosets kaufen kann, finde ich bemerkenswert. Da könnte man fast ein wenig neidisch werden, wenn man zu Hause das Backlog betrachtet, was immer größer wird.

  16. Wieder eine super Sendung. Ich mag es immer wenn Ihr Gäste habt. War spannend auch seine Geschichte zu hören.

    Aber seid blos vorsichtig mit eurer gar offensiven Kritik an z.B. den Preisen / Aufklebern. Da dürften doch der ein oder andere kurz vorm Herzklabaster gestanden haben, zumindest nach den Kommentaren in den jüngsten News hier zu urteilen. Nicht dass euch noch jemand Heldenjünger schimpft 😉

  17. Gestern Abend erst angeschaut und meiner Meinung nach eine der schwächeren Episoden.
    Henry bemüht, Michael irgendwie unmotiviert und der Gast eher teilnahmslos und, ganz ehrlich, wenig sympathisch.

    Ihr müsst nicht immer „abliefern“, ist ganz normal das es mal schwache Phasen gibt, deshalb freue ich mich schon auf den nächsten Fantalk!

    Aber Danke das ihr am Ende noch auf die makeandtake Problematik in den Stores eingegangen seid!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here