Die Datenbank des italienischen Online-Shops entpuppt sich für LEGO Fans als gefundenes Fressen, denn hier sind bereits eine Vielzahl an Set-Neuheiten für das zweite Halbjahr gelistet. Darunter sind auch Bilder zu zwei neuen LEGO Elves Sets, die ab Juni in den Handel kommen werden.

LEGO Elves Emily & Noctura Showdown (41195) – 49,99 Euro





LEGO Elves Fledermaus-Angriff auf den Elfen-Sternbaum (41196) – 79,99 Euro





5 KOMMENTARE

  1. Hmmm, sieht so aus also ob alles auf einen Kampf der Bestien zuläuft. Wolf ( Werwolf? ) gegen Fledermaus ( Vampir?)

  2. Schöne Sets, aber mittlerweile finde ich, dass zu viele neue Sets auf einmal erscheinen. Die Wellen sind zu groß meiner Meinung nach. Aber das finde ich bei jeder Serie, nicht nur Elves. Meine Kleine ist noch bei den Kobolden…Taschengeld, Geburtstag, Weihnachten, Ostern reichen gar nicht aus, um alles Sets zu erhalten und die „älteren“ müssen zumindest bei unseren örtlichen Kaufquellen recht schnell das zeitliche segnen (= werden aussortiert und durch die neuen ersetzt). Für „mal ebenso, zwischendurch“ ist uns das zu teuer (Verhältnis, nicht auf die Lego Preispolitik, darüber möchte ich keine Dislussion anfangen). War das früher auch so und ich hab das anders wahrgenommen oder ist das wirklivh schon immer so gewesen und es ist der Produktvielfalt der heutigen Serien geschuldet?

    • Nein, du nimmst das schon recht gut wahr. Lego wird teurer als es durch Inflation erklärbar wäre (was man sich mit der höheren Steinezahl durch kleinere Teile etwas schönrechnen kann, aber man merkt es trotzdem) und bringt weit mehr „große“ Sets raus als früher. Z.B. die Adwenturer-Serie, Castle, Harry Potter und der Stein der Weisen etc. hatten alle viele kleine günstige Sets, wenige mittlere (Die man z.B. auch mal für ne sehr gute zwischendurch schenkt) und ein großes Schloss oder einen Tempel, der im 100-Euro-Budget das Flaggschiff der Reihe war und zu Weihnachten noch drin war. Neue Legoserien haben die Pyramidenaufteilung nicht mehr bzw nur noch auf dem Kopf stehend. Der Lego Batman Movie hat z.B. abseits der Sammelfiguren nur 2 15€-Sets auf der untersten Ebene. ein paar wenige für 20-40 (mit Inflation und Einzelkindern vielleicht noch dieser „mal so für ne 1 im Diktat“-Rahmen), zig für je 50 und viele darüber: Batskuttler für 70, Spaceshutte für 80 Batcave und Batwing für 100 bzw. 90, batmobil für 120, Wayne Manor 250… Da kommen abstruse Summen zusammen. Man hätte einfach die Hälfte der absolut unbekannten Schurken, die weniger als 30 Sekunden Bildschirmzeit und keinerlei Sprechzeit hatten, rauslassen und 2 prominente Schurken in je ein Set stecken können bei der Hälfe der Setmenge.

  3. Vorallem der Baum ist klasse aber beide Sets sind teuerer als ich dachte. Ich bin gespannt, ob es alles bedruckte Teile sind. Beim Teleskop im Baum z. B. die schwarze Fliese mit Sternen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here