LEGO Disney: Belles Märchenbuch 43177 im Review

Es war einmal, ein Disney Klassiker Namens: Die Schöne und das Biest.

LEGO Disney Storybook 43177
LEGO Disney Storybook 43177 im Review

Bereits mit dem Erscheinen der ersten Produktbilder zu den vier LEGO Disney Storybooks war es für mich klar – diese muss ich mir genauer anschauen. Denn die Idee dahinter finde ich sehr interessant. Dazu hat mich als Kind der 90ziger dieses Konzept gleich an die PollyPocket Produkte erinnert.

Nun habe ich das erste Buch vor mir liegen und es ist das Set mit der Nummer 43177 – das Buch zu „Die Schöne und das Biest“. Dieses und die anderen LEGO Disney Storybook Sets sind bereits seit dem 26. Dezember 2019 im LEGO Online-Shop und auch in den LEGO Brand Stores erhältlich. Auch der freie Handel ist bereits mit den vier neuen Sets bestückt. Der Preis je LEGO Disney Storybook beträgt 19,99 Euro (UVP).

Nun kommen wir aber zum LEGO Disney Buch „Die Schöne und das Biest“, welches aus 111 LEGO Einzelteilen besteht, dazu aber später mehr.

Die Verpackung

Wie nun schon fast üblich, ist das Set in einem stabilen Karton verpackt. Aufgrund der etwas größeren Buchteile ist der Karton auch gut gefüllt. Das es sich bei dem Set (43177) um den Disney Klassiker „Die Schöne und das Biest“ handelt, wird nicht extra erwähnt. Dafür sprechen die passenden Bilder auf der Vorder- und Rückseite. Zusätzlich gibt es auf der oberen Setverpackung einen Aufdruck aller beinhalteten Filmfiguren. Auch auf die weiteren LEGO Disney Stroybooks wird mit einem Bild auf der Rückseite hingewiesen.

Der Inhalt

Neben den bereits erwähnten „größeren“ Bucheinzelteilen, sind in der Setverpackung noch drei weitere LEGO-Beutel mit den restlichen 108 LEGO Einzelteilen enthalten. Auch die Bauanleitung und gleich zwei Stickerbögen dürfen natürlich nicht fehlen.

Bei einem 111 teiligem Set muss allen Anschein nach keine Bauanleitung zum Blättern mehr hinzugefügt werden. Denn diese kommt im gefaltetem A3 Format daher. Wer sich diese einmal genauer anschauen möchte, der findet die komplette zweiseitige Bauanleitung auf dem LEGO Server.

Beim Betrachten der Anleitung wird man jedoch feststellen, dass nur das Aufkleben von vier Stickern beschrieben wird – also dem kleinen Stickerbogen. Der zweite Bogen mit 16 weiteren Aufklebern kann ganz individuell angebracht werden. Jedoch wird dies nicht in der Anleitung erwähnt. Weiter unten habe ich mir einmal die Mühe gemacht und die Aufkleber anhand der offiziellen Produktbilder angebracht.

Obwohl es zwei Stickerbögen für das Set gibt, konnte ich unter den LEGO Einzelteilen doch noch recht viele bedruckte Teile finden.

Der Aufbau

Die doch recht wenigen Bauteile können sehr schnell zusammengesteckt werden. Zuerst werden die einzelnen Filmfiguren fertiggestellt. Dabei handelt es sich um: Herr von Unruh, Madame Garderobe, Tassilo, Madame Pottine, Belle und Biest.

Dann geht es auch schon sofort mit dem Buch weiter – die drei großen Einzelteile werden dabei mit vier goldenen LEGO Technic Pins (Designnummer: 32054) zusammengehalten. Diese LEGO Technic Pins gab es meines Wissens bisher noch nicht in dieser Farbe.

Der Inhalt des Buches ist genauso schnell gebaut, wie die Figuren. Hinter dem Buchrücken wird ein kleiner Schloss-Tor-Bogen mit zwei kleinen Türmen präsentiert. Dahinter verstecken sich aus der Innenraum-Sicht anschließend ein Bett und ein Kamin. Vor dem Schloss ist noch eine angedeutete Brücke, sowie zwei Grünteile. Im Schloss selbst noch etwas Dekoration und schon ist es möglich viele Szenen des Film-Klassikers mit LEGO darzustellen.

Wie bereits erwähnt gibt es nun die Möglichkeit die restlichen Sticker im Buch anzubringen. Hier eine kleine Gegenüberstellung. Einmal „ohne“ und einmal „mit“ Aufkleber, wie sie bei den Produktbildern angebracht sind.

Sobald auch der letzte Aufkleber angebracht ist, können die Film-Darsteller im Buch verschiedene Filmszenen nachspielen.

Damit das Buch auch ordentlich zusammengeklappt werden kann, sollten die Figuren möglichst im Schloss versteckt werden. Damit auch alle Schlossteile das Auf- und Zuklappen des Buches überleben. Hier meine Idee wie die Figuren sehr gut untergebracht sind.

Mein Fazit

Auch nach dem Zusammenstecken des LEGO Disney Buches zum Film „Die Schöne und das Biest“ kann ich dieser Idee noch immer etwas abgewinnen. Jedoch sollte hierbei auch die Größe beachten werden, denn solch ein Buch ist 12,2 x 9,7 x 4,7 Zentimeter groß/klein. Also kann es kaum mit einem echtem Buch mithalten. Aber die Idee, welche in den letzten Jahren mit den verschiedenen Pod´s angefangen wurde, wird hier fortgeführt. Solch ein Buch ist das perfekte LEGO für unterwegs, weil im inneren alle Einzelteile verstaut werden können.

Nachdem ich mit den Fotos für dieses Review fertig war, wurde sich beim Rest meiner Familie fast um das Buch gestritten. Somit hat jemand sein knappes Taschengeld geopfert um noch ein zweites Buch zu kaufen. Ab sofort befindet sich auch das LEGO Disney Buch zum Disney Film: Eiskönigin 2 in unserem Haushalt.

Stamm-Autor
  1. Das hat für mich nichts mit Lego zu tun. Wenn wenigstens der Buchrücken, Vorder- u. Rückseite brickbuild wären. Damit wird den Kunden eher Playmobil schmackhaft gemacht. (Was nicht schlecht ist, die haben wenigsten noch tolle Produkte.)

  2. Meine Mädchen werden es wohl lieben…
    Ich verstehe aber auch die Einwände, dass das nicht richtig wie LEGO ist. Wenn ich eine Friends-Figur sehe, dann denke ich das aber sowieso immer.
    Für die Zielgruppe wäre aber ein steingebautes Buch wohl eher abschreckend und sicherlich nicht passend.
    Was ich toll finde sind die bedruckten Viecher.
    Ansonsten erinnert es vom System ja schon an das Ideas-Buch – wenngleich sehr vereinfacht.
    Es ist nichts für mich persönlich, aber ich finde es völlig in Ordnung. Besonders im Vergleich zu wirklich schlimmen Dingen wie Friends Racers…

  3. Die Idee der Bücher an sich finde ich ganz nett – für unterwegs. Wirklich brauchen wir das nicht, weil wir uns mit Plastikdose und Heißkleber selber eine Unterwegs-Box gebastelt haben.
    Was mich allerdings massiv stört sind die Klischees und dass Mädchen immer noch in diese „bauen ist für uns zu kompliziert“-Ecke gedrückt werden. Meine Maus hat mit 2 3/4 angefangen mit den normalen Steinen zu bauen. Inzwischen ist sie 4 1/2 und hilft mir bei den Creator Expert Sets begeistert mit. Am allerliebsten baut sie aber frei mit Steinen. Und das wahnsinnig kreativ.
    Friends und Co kommt mir einfach aus Prinzip nicht ins Haus!

    1. Da sind die Kinder unterschiedlich.
      Meine Große hat mit 7 den London Bus, mit 8 das Pariser Restaurant und mit 9 Big Ben gebaut. Und vor kurzem erst ein großes Haus mit kompletter Inneneinrichtung und vielen Details im freien Bauen – aber die Kleine macht so was gar nicht. Die spielt lieber mit den Figuren.
      Kinder sind da ganz verschieden und haben ihre eigenen Interessen. Von daher glaube ich schon, dass die Bücher auch sinnvoll sind.
      Es gibt ein tolles Friends Set: Das Central Perk!

      1. Hi Andreas,
        wenn die Sets auch mit und für Jungs beworben würden, würde es mich nicht stören. Eben genau weil _alle_ Kinder ganz unterschiedlich sind. Durch die Art und Weise, wie Sets (und ich meine auch Technik und City) beworben werden, werden alle Kinder in der freien Entfaltung eingeschränkt. Das finde ich schade 🙁

        Central Perk *lach* ja _dieses_ Friends Set ist klasse.

  4. Zum einen Poly Pocket, zum anderen erinnern mich diese Sets an kleine Spiele, die früher aussahen wie MCs (Kassetten). Keine Ahnung, wie die damals hießen.

    Ich hab übrigens wieder Probleme mit der Darstellung auf dem Rechner diesmal: Bilder überdecken das Fazit, kann ich leider nicht lesen. Seit eurem Update habe ich da enorme Probleme.

  5. Haben die Köpfe die normale Friendsgröße oder sind sie kleiner? Ich würde nämlich Elsas und Arielles Köpfe gerne ausstauschen, weil ich es nicht gut finde, dass sie aussehen, als hätten sie eine Mücke im Auge;)

  6. Ich und meine Kinder lieben die Bücher. Das aufkleben der Sticker ist für die Kinder auch ein riesen Spaß. Wir sind also sehr gespannt was für Bücher wir noch bekommen 🙂

  7. Meine Tochter, 6, liebt es. Könnt ihr alten Männer „ICH WILL RITTER UND PIRATEN“ mal endlich aufhören rumzujammern? Es geht mir so auf den Sack! Sorry, ich muss das mal gesagt haben. Es gibt nunmal jedes Jahr Sets, die aus Versehen nicht euch geldbetuchte alte Männer im Blick haben. Kommt damit klar! LEGO ist Spielzeug!

    1. Du bist der einzige alte Mann, der das Ritter- und Piratenthema ins Spiel gebracht hat 😉
      Die meisten, die sich am Set oder an der Idee stören haben das begründet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Building Brick for Happiness
Dein tägliches YouTube Programm!