LEGO 10270 Creator Expert Bookshop: Erste Bilder von LEGO veröffentlicht

Zum Auftakt der Singapore Comic Con wird LEGO heute am Nachmittag das nächste Modular Building aus der LEGO Creator Expert Reihe vorstellen. Offizielle Bilder gibt es bis dato noch nicht, dafür sind allerdings einige Details zum Set vorab durchgesickert. Demnach handelt es sich bei dem neuen Modular Building um einen Buchladen (Bookshop) aus 2.504 Teilen. Zum Set gehören auch wieder eine ganze Reihe von Minifiguren, um dem neuen Modular Building Leben einzuhauchen. Der Preis soll hierzulande bei 159,99 Euro liegen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Instagram laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Instagram [Facebook Ireland Ltd., Irland] der Instagram-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9Imluc3RhZ3JhbS1tZWRpYSIgZGF0YS1pbnN0Z3JtLWNhcHRpb25lZCBkYXRhLWluc3Rncm0tcGVybWFsaW5rPSJodHRwczovL3d3dy5pbnN0YWdyYW0uY29tL3AvQjV1YUZPQUkxekQvP3V0bV9zb3VyY2U9aWdfZW1iZWQmYW1wO3V0bV9jYW1wYWlnbj1sb2FkaW5nIiBkYXRhLWluc3Rncm0tdmVyc2lvbj0iMTIiIHN0eWxlPSIgYmFja2dyb3VuZDojRkZGOyBib3JkZXI6MDsgYm9yZGVyLXJhZGl1czozcHg7IGJveC1zaGFkb3c6MCAwIDFweCAwIHJnYmEoMCwwLDAsMC41KSwwIDFweCAxMHB4IDAgcmdiYSgwLDAsMCwwLjE1KTsgbWFyZ2luOiAxcHg7IG1heC13aWR0aDo2NThweDsgbWluLXdpZHRoOjMyNnB4OyBwYWRkaW5nOjA7IHdpZHRoOjk5LjM3NSU7IHdpZHRoOi13ZWJraXQtY2FsYygxMDAlIC0gMnB4KTsgd2lkdGg6Y2FsYygxMDAlIC0gMnB4KTsiPjxkaXYgc3R5bGU9InBhZGRpbmc6MTZweDsiPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5pbnN0YWdyYW0uY29tL3AvQjV1YUZPQUkxekQvP3V0bV9zb3VyY2U9aWdfZW1iZWQmYW1wO3V0bV9jYW1wYWlnbj1sb2FkaW5nIiBzdHlsZT0iIGJhY2tncm91bmQ6I0ZGRkZGRjsgbGluZS1oZWlnaHQ6MDsgcGFkZGluZzowIDA7IHRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyOyB0ZXh0LWRlY29yYXRpb246bm9uZTsgd2lkdGg6MTAwJTsiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj4gPGRpdiBzdHlsZT0iIGRpc3BsYXk6IGZsZXg7IGZsZXgtZGlyZWN0aW9uOiByb3c7IGFsaWduLWl0ZW1zOiBjZW50ZXI7Ij4gPGRpdiBzdHlsZT0iYmFja2dyb3VuZC1jb2xvcjogI0Y0RjRGNDsgYm9yZGVyLXJhZGl1czogNTAlOyBmbGV4LWdyb3c6IDA7IGhlaWdodDogNDBweDsgbWFyZ2luLXJpZ2h0OiAxNHB4OyB3aWR0aDogNDBweDsiPjwvZGl2PiA8ZGl2IHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OiBmbGV4OyBmbGV4LWRpcmVjdGlvbjogY29sdW1uOyBmbGV4LWdyb3c6IDE7IGp1c3RpZnktY29udGVudDogY2VudGVyOyI+IDxkaXYgc3R5bGU9IiBiYWNrZ3JvdW5kLWNvbG9yOiAjRjRGNEY0OyBib3JkZXItcmFkaXVzOiA0cHg7IGZsZXgtZ3JvdzogMDsgaGVpZ2h0OiAxNHB4OyBtYXJnaW4tYm90dG9tOiA2cHg7IHdpZHRoOiAxMDBweDsiPjwvZGl2PiA8ZGl2IHN0eWxlPSIgYmFja2dyb3VuZC1jb2xvcjogI0Y0RjRGNDsgYm9yZGVyLXJhZGl1czogNHB4OyBmbGV4LWdyb3c6IDA7IGhlaWdodDogMTRweDsgd2lkdGg6IDYwcHg7Ij48L2Rpdj48L2Rpdj48L2Rpdj48ZGl2IHN0eWxlPSJwYWRkaW5nOiAxOSUgMDsiPjwvZGl2PiA8ZGl2IHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyBoZWlnaHQ6NTBweDsgbWFyZ2luOjAgYXV0byAxMnB4OyB3aWR0aDo1MHB4OyI+PHN2ZyB3aWR0aD0iNTBweCIgaGVpZ2h0PSI1MHB4IiB2aWV3Qm94PSIwIDAgNjAgNjAiIHZlcnNpb249IjEuMSIgeG1sbnM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnczLm9yZy8yMDAwL3N2ZyIgeG1sbnM6eGxpbms9Imh0dHBzOi8vd3d3LnczLm9yZy8xOTk5L3hsaW5rIj48ZyBzdHJva2U9Im5vbmUiIHN0cm9rZS13aWR0aD0iMSIgZmlsbD0ibm9uZSIgZmlsbC1ydWxlPSJldmVub2RkIj48ZyB0cmFuc2Zvcm09InRyYW5zbGF0ZSgtNTExLjAwMDAwMCwgLTIwLjAwMDAwMCkiIGZpbGw9IiMwMDAwMDAiPjxnPjxwYXRoIGQ9Ik01NTYuODY5LDMwLjQxIEM1NTQuODE0LDMwLjQxIDU1My4xNDgsMzIuMDc2IDU1My4xNDgsMzQuMTMxIEM1NTMuMTQ4LDM2LjE4NiA1NTQuODE0LDM3Ljg1MiA1NTYuODY5LDM3Ljg1MiBDNTU4LjkyNCwzNy44NTIgNTYwLjU5LDM2LjE4NiA1NjAuNTksMzQuMTMxIEM1NjAuNTksMzIuMDc2IDU1OC45MjQsMzAuNDEgNTU2Ljg2OSwzMC40MSBNNTQxLDYwLjY1NyBDNTM1LjExNCw2MC42NTcgNTMwLjM0Miw1NS44ODcgNTMwLjM0Miw1MCBDNTMwLjM0Miw0NC4xMTQgNTM1LjExNCwzOS4zNDIgNTQxLDM5LjM0MiBDNTQ2Ljg4NywzOS4zNDIgNTUxLjY1OCw0NC4xMTQgNTUxLjY1OCw1MCBDNTUxLjY1OCw1NS44ODcgNTQ2Ljg4Nyw2MC42NTcgNTQxLDYwLjY1NyBNNTQxLDMzLjg4NiBDNTMyLjEsMzMuODg2IDUyNC44ODYsNDEuMSA1MjQuODg2LDUwIEM1MjQuODg2LDU4Ljg5OSA1MzIuMSw2Ni4xMTMgNTQxLDY2LjExMyBDNTQ5LjksNjYuMTEzIDU1Ny4xMTUsNTguODk5IDU1Ny4xMTUsNTAgQzU1Ny4xMTUsNDEuMSA1NDkuOSwzMy44ODYgNTQxLDMzLjg4NiBNNTY1LjM3OCw2Mi4xMDEgQzU2NS4yNDQsNjUuMDIyIDU2NC43NTYsNjYuNjA2IDU2NC4zNDYsNjcuNjYzIEM1NjMuODAzLDY5LjA2IDU2My4xNTQsNzAuMDU3IDU2Mi4xMDYsNzEuMTA2IEM1NjEuMDU4LDcyLjE1NSA1NjAuMDYsNzIuODAzIDU1OC42NjIsNzMuMzQ3IEM1NTcuNjA3LDczLjc1NyA1NTYuMDIxLDc0LjI0NCA1NTMuMTAyLDc0LjM3OCBDNTQ5Ljk0NCw3NC41MjEgNTQ4Ljk5Nyw3NC41NTIgNTQxLDc0LjU1MiBDNTMzLjAwMyw3NC41NTIgNTMyLjA1Niw3NC41MjEgNTI4Ljg5OCw3NC4zNzggQzUyNS45NzksNzQuMjQ0IDUyNC4zOTMsNzMuNzU3IDUyMy4zMzgsNzMuMzQ3IEM1MjEuOTQsNzIuODAzIDUyMC45NDIsNzIuMTU1IDUxOS44OTQsNzEuMTA2IEM1MTguODQ2LDcwLjA1NyA1MTguMTk3LDY5LjA2IDUxNy42NTQsNjcuNjYzIEM1MTcuMjQ0LDY2LjYwNiA1MTYuNzU1LDY1LjAyMiA1MTYuNjIzLDYyLjEwMSBDNTE2LjQ3OSw1OC45NDMgNTE2LjQ0OCw1Ny45OTYgNTE2LjQ0OCw1MCBDNTE2LjQ0OCw0Mi4wMDMgNTE2LjQ3OSw0MS4wNTYgNTE2LjYyMywzNy44OTkgQzUxNi43NTUsMzQuOTc4IDUxNy4yNDQsMzMuMzkxIDUxNy42NTQsMzIuMzM4IEM1MTguMTk3LDMwLjkzOCA1MTguODQ2LDI5Ljk0MiA1MTkuODk0LDI4Ljg5NCBDNTIwLjk0MiwyNy44NDYgNTIxLjk0LDI3LjE5NiA1MjMuMzM4LDI2LjY1NCBDNTI0LjM5MywyNi4yNDQgNTI1Ljk3OSwyNS43NTYgNTI4Ljg5OCwyNS42MjMgQzUzMi4wNTcsMjUuNDc5IDUzMy4wMDQsMjUuNDQ4IDU0MSwyNS40NDggQzU0OC45OTcsMjUuNDQ4IDU0OS45NDMsMjUuNDc5IDU1My4xMDIsMjUuNjIzIEM1NTYuMDIxLDI1Ljc1NiA1NTcuNjA3LDI2LjI0NCA1NTguNjYyLDI2LjY1NCBDNTYwLjA2LDI3LjE5NiA1NjEuMDU4LDI3Ljg0NiA1NjIuMTA2LDI4Ljg5NCBDNTYzLjE1NCwyOS45NDIgNTYzLjgwMywzMC45MzggNTY0LjM0NiwzMi4zMzggQzU2NC43NTYsMzMuMzkxIDU2NS4yNDQsMzQuOTc4IDU2NS4zNzgsMzcuODk5IEM1NjUuNTIyLDQxLjA1NiA1NjUuNTUyLDQyLjAwMyA1NjUuNTUyLDUwIEM1NjUuNTUyLDU3Ljk5NiA1NjUuNTIyLDU4Ljk0MyA1NjUuMzc4LDYyLjEwMSBNNTcwLjgyLDM3LjYzMSBDNTcwLjY3NCwzNC40MzggNTcwLjE2NywzMi4yNTggNTY5LjQyNSwzMC4zNDkgQzU2OC42NTksMjguMzc3IDU2Ny42MzMsMjYuNzAyIDU2NS45NjUsMjUuMDM1IEM1NjQuMjk3LDIzLjM2OCA1NjIuNjIzLDIyLjM0MiA1NjAuNjUyLDIxLjU3NSBDNTU4Ljc0MywyMC44MzQgNTU2LjU2MiwyMC4zMjYgNTUzLjM2OSwyMC4xOCBDNTUwLjE2OSwyMC4wMzMgNTQ5LjE0OCwyMCA1NDEsMjAgQzUzMi44NTMsMjAgNTMxLjgzMSwyMC4wMzMgNTI4LjYzMSwyMC4xOCBDNTI1LjQzOCwyMC4zMjYgNTIzLjI1NywyMC44MzQgNTIxLjM0OSwyMS41NzUgQzUxOS4zNzYsMjIuMzQyIDUxNy43MDMsMjMuMzY4IDUxNi4wMzUsMjUuMDM1IEM1MTQuMzY4LDI2LjcwMiA1MTMuMzQyLDI4LjM3NyA1MTIuNTc0LDMwLjM0OSBDNTExLjgzNCwzMi4yNTggNTExLjMyNiwzNC40MzggNTExLjE4MSwzNy42MzEgQzUxMS4wMzUsNDAuODMxIDUxMSw0MS44NTEgNTExLDUwIEM1MTEsNTguMTQ3IDUxMS4wMzUsNTkuMTcgNTExLjE4MSw2Mi4zNjkgQzUxMS4zMjYsNjUuNTYyIDUxMS44MzQsNjcuNzQzIDUxMi41NzQsNjkuNjUxIEM1MTMuMzQyLDcxLjYyNSA1MTQuMzY4LDczLjI5NiA1MTYuMDM1LDc0Ljk2NSBDNTE3LjcwMyw3Ni42MzQgNTE5LjM3Niw3Ny42NTggNTIxLjM0OSw3OC40MjUgQzUyMy4yNTcsNzkuMTY3IDUyNS40MzgsNzkuNjczIDUyOC42MzEsNzkuODIgQzUzMS44MzEsNzkuOTY1IDUzMi44NTMsODAuMDAxIDU0MSw4MC4wMDEgQzU0OS4xNDgsODAuMDAxIDU1MC4xNjksNzkuOTY1IDU1My4zNjksNzkuODIgQzU1Ni41NjIsNzkuNjczIDU1OC43NDMsNzkuMTY3IDU2MC42NTIsNzguNDI1IEM1NjIuNjIzLDc3LjY1OCA1NjQuMjk3LDc2LjYzNCA1NjUuOTY1LDc0Ljk2NSBDNTY3LjYzMyw3My4yOTYgNTY4LjY1OSw3MS42MjUgNTY5LjQyNSw2OS42NTEgQzU3MC4xNjcsNjcuNzQzIDU3MC42NzQsNjUuNTYyIDU3MC44Miw2Mi4zNjkgQzU3MC45NjYsNTkuMTcgNTcxLDU4LjE0NyA1NzEsNTAgQzU3MSw0MS44NTEgNTcwLjk2Niw0MC44MzEgNTcwLjgyLDM3LjYzMSI+PC9wYXRoPjwvZz48L2c+PC9nPjwvc3ZnPjwvZGl2PjxkaXYgc3R5bGU9InBhZGRpbmctdG9wOiA4cHg7Ij4gPGRpdiBzdHlsZT0iIGNvbG9yOiMzODk3ZjA7IGZvbnQtZmFtaWx5OkFyaWFsLHNhbnMtc2VyaWY7IGZvbnQtc2l6ZToxNHB4OyBmb250LXN0eWxlOm5vcm1hbDsgZm9udC13ZWlnaHQ6NTUwOyBsaW5lLWhlaWdodDoxOHB4OyI+IFZpZXcgdGhpcyBwb3N0IG9uIEluc3RhZ3JhbTwvZGl2PjwvZGl2PjxkaXYgc3R5bGU9InBhZGRpbmc6IDEyLjUlIDA7Ij48L2Rpdj4gPGRpdiBzdHlsZT0iZGlzcGxheTogZmxleDsgZmxleC1kaXJlY3Rpb246IHJvdzsgbWFyZ2luLWJvdHRvbTogMTRweDsgYWxpZ24taXRlbXM6IGNlbnRlcjsiPjxkaXY+IDxkaXYgc3R5bGU9ImJhY2tncm91bmQtY29sb3I6ICNGNEY0RjQ7IGJvcmRlci1yYWRpdXM6IDUwJTsgaGVpZ2h0OiAxMi41cHg7IHdpZHRoOiAxMi41cHg7IHRyYW5zZm9ybTogdHJhbnNsYXRlWCgwcHgpIHRyYW5zbGF0ZVkoN3B4KTsiPjwvZGl2PiA8ZGl2IHN0eWxlPSJiYWNrZ3JvdW5kLWNvbG9yOiAjRjRGNEY0OyBoZWlnaHQ6IDEyLjVweDsgdHJhbnNmb3JtOiByb3RhdGUoLTQ1ZGVnKSB0cmFuc2xhdGVYKDNweCkgdHJhbnNsYXRlWSgxcHgpOyB3aWR0aDogMTIuNXB4OyBmbGV4LWdyb3c6IDA7IG1hcmdpbi1yaWdodDogMTRweDsgbWFyZ2luLWxlZnQ6IDJweDsiPjwvZGl2PiA8ZGl2IHN0eWxlPSJiYWNrZ3JvdW5kLWNvbG9yOiAjRjRGNEY0OyBib3JkZXItcmFkaXVzOiA1MCU7IGhlaWdodDogMTIuNXB4OyB3aWR0aDogMTIuNXB4OyB0cmFuc2Zvcm06IHRyYW5zbGF0ZVgoOXB4KSB0cmFuc2xhdGVZKC0xOHB4KTsiPjwvZGl2PjwvZGl2PjxkaXYgc3R5bGU9Im1hcmdpbi1sZWZ0OiA4cHg7Ij4gPGRpdiBzdHlsZT0iIGJhY2tncm91bmQtY29sb3I6ICNGNEY0RjQ7IGJvcmRlci1yYWRpdXM6IDUwJTsgZmxleC1ncm93OiAwOyBoZWlnaHQ6IDIwcHg7IHdpZHRoOiAyMHB4OyI+PC9kaXY+IDxkaXYgc3R5bGU9IiB3aWR0aDogMDsgaGVpZ2h0OiAwOyBib3JkZXItdG9wOiAycHggc29saWQgdHJhbnNwYXJlbnQ7IGJvcmRlci1sZWZ0OiA2cHggc29saWQgI2Y0ZjRmNDsgYm9yZGVyLWJvdHRvbTogMnB4IHNvbGlkIHRyYW5zcGFyZW50OyB0cmFuc2Zvcm06IHRyYW5zbGF0ZVgoMTZweCkgdHJhbnNsYXRlWSgtNHB4KSByb3RhdGUoMzBkZWcpIj48L2Rpdj48L2Rpdj48ZGl2IHN0eWxlPSJtYXJnaW4tbGVmdDogYXV0bzsiPiA8ZGl2IHN0eWxlPSIgd2lkdGg6IDBweDsgYm9yZGVyLXRvcDogOHB4IHNvbGlkICNGNEY0RjQ7IGJvcmRlci1yaWdodDogOHB4IHNvbGlkIHRyYW5zcGFyZW50OyB0cmFuc2Zvcm06IHRyYW5zbGF0ZVkoMTZweCk7Ij48L2Rpdj4gPGRpdiBzdHlsZT0iIGJhY2tncm91bmQtY29sb3I6ICNGNEY0RjQ7IGZsZXgtZ3JvdzogMDsgaGVpZ2h0OiAxMnB4OyB3aWR0aDogMTZweDsgdHJhbnNmb3JtOiB0cmFuc2xhdGVZKC00cHgpOyI+PC9kaXY+IDxkaXYgc3R5bGU9IiB3aWR0aDogMDsgaGVpZ2h0OiAwOyBib3JkZXItdG9wOiA4cHggc29saWQgI0Y0RjRGNDsgYm9yZGVyLWxlZnQ6IDhweCBzb2xpZCB0cmFuc3BhcmVudDsgdHJhbnNmb3JtOiB0cmFuc2xhdGVZKC00cHgpIHRyYW5zbGF0ZVgoOHB4KTsiPjwvZGl2PjwvZGl2PjwvZGl2PjwvYT4gPHAgc3R5bGU9IiBtYXJnaW46OHB4IDAgMCAwOyBwYWRkaW5nOjAgNHB4OyI+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmluc3RhZ3JhbS5jb20vcC9CNXVhRk9BSTF6RC8/dXRtX3NvdXJjZT1pZ19lbWJlZCZhbXA7dXRtX2NhbXBhaWduPWxvYWRpbmciIHN0eWxlPSIgY29sb3I6IzAwMDsgZm9udC1mYW1pbHk6QXJpYWwsc2Fucy1zZXJpZjsgZm9udC1zaXplOjE0cHg7IGZvbnQtc3R5bGU6bm9ybWFsOyBmb250LXdlaWdodDpub3JtYWw7IGxpbmUtaGVpZ2h0OjE3cHg7IHRleHQtZGVjb3JhdGlvbjpub25lOyB3b3JkLXdyYXA6YnJlYWstd29yZDsiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj5VbnZlaWxlZCBieSBMRUdPIEZSQU5DRSB0aGUgbmV3ICNNT0RVTEFSICNMRUdPICNDUkVBVE9SICNFWFBFUlQgICNpQnJpY2tzSXQgI2Fmb2wgI2xlZ29mYW4gI2xlZ29hZGRpY3QgI2xlZ29maWd1cmUgI2Fmb2xjbHViICNpbnN0YWxlZ28gI2JpY2tjdWx0dXJlICNicmlja2NlbnRyYWw8L2E+PC9wPiA8cCBzdHlsZT0iIGNvbG9yOiNjOWM4Y2Q7IGZvbnQtZmFtaWx5OkFyaWFsLHNhbnMtc2VyaWY7IGZvbnQtc2l6ZToxNHB4OyBsaW5lLWhlaWdodDoxN3B4OyBtYXJnaW4tYm90dG9tOjA7IG1hcmdpbi10b3A6OHB4OyBvdmVyZmxvdzpoaWRkZW47IHBhZGRpbmc6OHB4IDAgN3B4OyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsgdGV4dC1vdmVyZmxvdzplbGxpcHNpczsgd2hpdGUtc3BhY2U6bm93cmFwOyI+QSBwb3N0IHNoYXJlZCBieSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5pbnN0YWdyYW0uY29tL2licmlja3MuaXQvP3V0bV9zb3VyY2U9aWdfZW1iZWQmYW1wO3V0bV9jYW1wYWlnbj1sb2FkaW5nIiBzdHlsZT0iIGNvbG9yOiNjOWM4Y2Q7IGZvbnQtZmFtaWx5OkFyaWFsLHNhbnMtc2VyaWY7IGZvbnQtc2l6ZToxNHB4OyBmb250LXN0eWxlOm5vcm1hbDsgZm9udC13ZWlnaHQ6bm9ybWFsOyBsaW5lLWhlaWdodDoxN3B4OyIgdGFyZ2V0PSJfYmxhbmsiPiBpQnJpY2tzLkl0PC9hPiAoQGlicmlja3MuaXQpIG9uIDx0aW1lIHN0eWxlPSIgZm9udC1mYW1pbHk6QXJpYWwsc2Fucy1zZXJpZjsgZm9udC1zaXplOjE0cHg7IGxpbmUtaGVpZ2h0OjE3cHg7IiBkYXRldGltZT0iMjAxOS0xMi0wNlQwODo1ODo1NCswMDowMCI+RGVjIDYsIDIwMTkgYXQgMTI6NThhbSBQU1Q8L3RpbWU+PC9wPjwvZGl2PjwvYmxvY2txdW90ZT48c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy93d3cuaW5zdGFncmFtLmNvbS9lbWJlZC5qcyI+PC9zY3JpcHQ+

Zwischenzeitlich gibt es direkt von LEGO auf Facebook eine Veröffentlichung mit den ersten Bildern. Wir gehen davon aus, dass diese Bilder dort aus versehen gelandet sind.

  1. Sieht vielversprechend aus. Sieht aussen zumindest schonmal sehr detailliert aus und farbenfroh aus. auch die Unterteilung in zwei kleinere Einheiten ist mal wieder schön. Perfekt wäre es, wenn man die wie beim Pet Shop voneinander trennen könnte. die Baseplates sehen fast so aus als ob das so wäre. Und spannend ist natürlich vor allem, was innen drin an Einrichtung auf uns wartet.

    1. Auf dem Foto ist ein Spalt an der Baseplate zwischen beiden Gebäuden – also sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich so ist wie beim petshop

    1. Ich find es eigentlich ganz schick. Aber ich weiß was du meinst. Die Erwartungen sind durch die MOC Gemeinde einfach ZU hoch. Da muss sich entweder Lego was einfallen lassen, oder die Fans müssen sich runterschrauben. Vielleicht einfach den ersten Eindruck erstmal sacken lassen und mit dem zweiten Blick versuchen Details zu genießen.

      Ich bin die Tage auch fast am Ideas Home Alone vorbeigegangen ohne es richtig zu registrieren. Und auf den zweiten und dritten Blick finde ich es immer besser.

      1. Ich bin in letzter Zeit immer wieder erstaunt, wie klein Sets aus dermaßen vielen Teilen am Ende aussehen können.

        Das Detektivbüro hat weniger Teile und das Stadtleben auf die Grundfläche bezogen ähnlich viele, aber die sehen irgendwie nach mehr aus.

        1. Ist doch eine gute Taktik – gleiche Teilezahl mit mehr Kleinteilen – wenn man den Preis im Teilebezug sieht, bleibt dann der Preis für den Einzelstein in ähnlichem Bereich.

          Für mich ist der Teilepreis deshalb auch kein wirklicher Indikator, man muss auch die Größe der Teile berücksichtigen oder am Ende auf das Gewicht gehen.

          1. Das Gewicht ist m.E. auch kein wirklicher Indikator, da 1kg Rohstoff weniger als 1€ kostet – also praktisch nichts.
            Die Kosten an einem Set liegen ganz woanders, aber sicher nicht beim Material.

            1. Ich hab schon manchmal, auch von manchem Helden gelesen /gehört dass der LEGO-Rohstoff quasi nichts kostet. Ich denke, ganz so billig ist der aber nicht. Klar, polyacryl und ähnliches ist erstmal nicht so teuer. Ich gehe aber auch davon aus, dass Lego spezielle Mischungen nutz, die zb gesundheitlich bestens geprüft sind (hinsichtlich Weichmacher etc., ist ja für ein Kinderspielzeug) und auch die Mischung mit den Farben kontrolliert sind. Es ist chemisch auch nicht immer ganz so einfach eine Chemikalie (der Kunststoff) mit einer anderen (Farbstoff) zu kombinieren und dennoch die gleichen Eigenschaften (zb nicht spröder oder weicher) zu behalten. Daher denke ich, dass lego schon etwas teurere Rohstoffpreise hat.
              Allerdings auch nicht so teuer, dass sich darüber die teils krassen Preise erklären ließen. 😉

              1. Das teuere ist nicht der Grundstoff sondern die Werkzeuge ( Formen) die für den Guss gebraucht werden. Einfache Zweiteilige Formen mit denen mehrere Steine gegossen werden können sind halt billiger. Als komplizierte Mehrteilige die nur einen Stein pro Guss fertigen.

          2. Vielen ist scheinbar nicht klar wie viele Teile einige dieser MOCs verschlingen… bei 5000-8000 für so einige wirklich geniale Bauten schlucke sogar ich, wenn ich mir das über Bricklink zusammensuch.

            Das obige Ensemble gefällt mir sehr gut… wird sich auch gut in den New England Style von Newbury integrieren lassen.

            Persönlich setz ich da den Spiel-/Staunwert an. Und der Shrimp Shack bei Hidden Side hat da schon ne hohe Zahl bei mir erreicht.

        2. Schau dir mal das aktuelle GWP bei Lego an. Das kleine Ding besteht auch zu 50% aus 1×1 Teilen und kommt auf stattliche 499! Teile wenn man der Info bei brickmerge glauben darf. Aber daran sieht man halt, das das kein Indikator ist.

  2. Gefällt mir schon mal sehr gut! Bin auf weitere Details gespannt. Wird auf jeden Fall mit etwas Rabatt gekauft. Bis dahin muss ich erstmal die letzten 3 Modulars aufbauen 😉

  3. Sieht richtig cool aus. Und es steht auf zwei halben baseplates. Also gehe ich mal davon aus, dass es wie der petshop als zwei einzelne Gebäude gestellt werden kann. Nochmal cooler.
    Wenn jetzt noch der 160€ Preis stimmt, den stonewars vermutet, wär’s gut.

  4. Hm, ich hatte mich echt auf das neue Modular gefreut, aber wenn ich mir jetzt die Bilder hierzu ansehe kommt eher Ernüchterung auf…. Mir fehlt da irgendwie der große „WOW“ & „AHA“ Effekt. Sicher nett gebaut, aber irgendwie erinnert es mich an eine „aufgemotzte“ Version des Pet Shops aus der Reihe.
    Ich hatte mehr erwartet… schade… der Vollständigkeit halber werde ich es wohl kaufen, sobald es mit Rabatten zu haben ist…

  5. Also auf den ersten Blick sieht’s super aus. Richtige Gute-Laune-Farben. Auch die Birke (???) mit Herbstlaub und Vogelnest passen richtig gut. Allein schon wegen des Moby Dick-Buchs: Gekauft!

    1. Auch toll finde ich den Namen Birch Book, (also Birken Buch). Dazu passt der Baum. 😉
      Genial wäre es, wenn die birke auch grünes Laub bekommt, wie der große Baum.

  6. Wunderschön! Und auch wenn das Blau sehr heraussticht eine gelungene Rückkehr zu einer etwas klassischeren Modular Building Architektur. Allerdings etwas schade, dass die Gebäude so klein sind. Sie würden beide durch ein weiteres Stockwerk profitieren. Besonders da es schwer wird, das Blaue Gebäude zu vergrößern, falls mehrere Sets gekauft werden. Da fehlt dann einfach die generische Mitteletage. Aber dann muss halt selbst gemoced werden.

    1. In real sind die Häuser aber auch nicht viel größer. Das ist typischer englischer oder neuenglischer Stil und den haben sie sehr gut getroffen. 2 Stockwerke plus Dach.

  7. Schönes Set, hat was. Bin gespannt wie es innen aussieht.
    Sehr gut sind die 2 16×32 Baseplates in grün. Werden bei Steine & Teile sehr beliebt sein

  8. Puh, ziemlich ernüchternd. Das sieht, im Vergleich zu früheren Modulars, sehr einfach und wenig verspielt aus von außen. Kein Vergleich zum Pariser Restaurant, dem Assambly Sqare oder der Brick Bank. Die werden seit dem Diner irgendwie „plumper“, was die Verspieltheit der Fassade etc. betrifft. Kann es nicht anders beschreiben. Warten wir mal ab, was das Innere sagt.

  9. ich finde das neue Haus aus der Creator Expert Reihe auf den ersten Blick (anhand der ersten Bilder, die nur die Front zeigen) enttäuschend. Vielleicht ist das Innere ja voller schöner Details und Überraschungen.

  10. Das Design gefällt mir sehr gut. Aber die Farben? Das Durchfall braun passt wenigstens zum Haus, aber das türkis passt für mich gar nicht. Dann wird es nächstes Jahr pink und/oder lila, weil wir die Farben noch nicht hatten. Was ich auch schade finde ist das im Lauf der Jahre aus drei Etagen häufig zwei große geworden sind und nun das eine Haus nur noch zwei kleine hat. Die Farbe ist für mich aber schlimmer.

  11. Mein erster Eindruck:

    Idee: super.

    Zwei Einzelhäuser auf zwei 16×32 Platten: toll.

    Details und Fassadengestaltung: gefällt.

    Birke: versperrt die Sicht 🙂 und sieht gewohnungsbedürftig aus.

    Farbe des rechten Gebäudes: sehr gewohnungsbedürftig.

    Falls Preis tatsächlich 159,99 €: passt. Mit Rabatten dann erst Recht.
    Sollte sich Lego beim Preis tatsächlich der Kritik bei der Eckgarage angenommen haben?

  12. Finde beide Segmente sehr schön. Dagegen wirkt für mich die Eckgarage wie ein oranger „Klotz“. Wird auf jeden Fall gekauft (in der ersten 20%-Aktion).

  13. Puh, auf einer Nachbarseite gibt es prompt wieder einen Kommentar zum Modular, warum alles, was die anderen Seiten machen, furchtbar böse ist, warum man das einzig auf dieser Seite nicht tut und sich der Betreiber dermaßen Mühe macht und unter Einsatz seines Lebens Artikel zu schreiben. Da vergeht einem die Lust auf jegliches Modular am Morgen, wenn man das Gepredige liest.

    1. Ich finde den Artikel auch befremdlich und schiebe es jetzt mal auf die Überarbeitung des Autors. Arbeit, Kinder, Hobby alles unter einen Hut zu bekommen ist halt manchmal anstrengend.
      Finde ich durchaus zulässig die Bilder zu zeigen, da sie ja halbwegs offiziell scheinen. Der Punkt geht dann halt mal an Promobricks. Vielleicht sollte man einfach mal eine Lego Webseite lockerer sehen. Lego soll Spaß machen, da brauch ich sowas unzufriedenes nicht. Außerdem gab es heute vom Nikolaus viel tolles Lego und dann noch diese tollen Bilder, heute kann mich nichts mehr stressen 😉

    2. Dank dir habe ich den Stuss nun auch gelesen 🙂

      Witzig ist das „Update“ am Ende. Scheinbar war er nicht „awesome“ genug und hat direkt nen Anpfiff vom Lego Otto bekommen hehe.

      1. Kann man nur einen riesigen Bogen drum machen. Die Seite ist eine einzige Verkaufsveranstaltung, jedes Set wird aufs Neue bejubelt, als wäre es das Ei des Kolumbus, Angebote“ von um drei Cent reduzierte Sets werden groß präsentiert, natürlich immer verbunden mit dem Hinweis, doch gerne über die Seite zu kaufen. Dazu Clickbaiting galore, kritische Kommentate werden systematisch zensiert, die sogenannten „Reviews“ sind der blanke Hohn, das Ganze eine einzige Lobhudelei, tatsächlicher Informationsgehalt tendiert gegen null. So eine Butterfahrt sollte man nicht noch mit Klicks unterstützen.

  14. Mir gefällt es bisher sehr gut. Ich bin auf das Innenleben gespannt. Allerdings hätte es gern etwas größer sein können (zusätzliche Etage zum Beispiel).

  15. Ich bin zufrieden was man da so erst einmal zu sehen bekommt.
    Auf jeden Fall um Längen besser als die Garage im City Stil und auch optisch passend zu den meisten bisher erschienenen Modellen.
    Durch die großen Fenster unten wird man das Innenleben der Buchhandlung durch eine Beleuchtung dann sicher auch von außen gut erkennen können, und das Inventar wird hoffentlich ein Eyecatcher sein.

  16. Das Haus als solches gefällt mir sehr gut, auch die Tatsache, dass es ein Buchladen ist. Ich finde die Fassaden gelungen und freue mich schon auf die Detailbilder von der Inneneinrichtung. Weniger gut gefällt mir allerdings der Baum.

  17. Ich finde, es ist eines der schönsten Modular Buildings überhaupt. Detailliert, ausgewogen und eine fantastische farbliche Gestaltung! Wie es aussieht, kann man es tatsächlich in der Mitte trennen. Zumindest steht es auf zwei Platten. Auch das kleine Flugzeug im Baum ist witzig! Und wenn der Preis stimmen sollte, dann sogar attraktiver als die Eckgarage!

  18. Schaut schick aus, unspektakulär aber schick….wahrscheinlich grade weil es eigentlich eine ganz gewöhnliche Straßenszene ist. Das Herbstthema find ich auch klasse. Die Modulars sind aber insgesamt nicht meins, ich wünsche daher allen Häuslebauern viel Spaß.

  19. Ich weiß noch nicht was ich vom Modell halten soll. Ich finde, der Bau sieht sehr komisch, eher befremdlich aus. Und warum ist ein Teil der Fassade in Medium Azure? Das sieht merkwürdig aus. Beim Diner finde ich die Farben irgendwie schlüssig, hier eher deplatziert.
    Ich hätte lieber ein Gebäude auf eine 32×32 Baseplate (meinetwegen auch zwei 16×32) als zwei so kleine Gebäude.

  20. Sieht wieder nach zwei Häusern aus, wie damals die Zoohandlung. Gefällt mir wieder richtig gut, nachdem ich die letzten zwei Jahre schon enttäuscht war.

  21. @Pippa aber genau das. Andres mault immer rum die anderen würden Stimmung gegen ihn machen, dabei lese ich eigentlich immer nur bei ihm das der Rest böse ist. Super nervig mittlerweile

  22. Ich finde es richtig schick, ein schönes „normales“ Wohnhaus mit nem kleinen Laden. Schöne Farben und Bautechniken. Passt vor allem gut zu den alten Gebäuden. Bin auf die Details innen gespannt.

  23. An sich ganz nett gestaltet, nur ist da gefühlt auch zusammengestrichen worden – es sieht aus als ob da eine Etage fehlt – wahrscheinlich mehr Kleinteile (z.B. die Ziegel) um auf eine annähernd hohe Teilezahl wie bei den „alten“ Modulars zu kommen und dabei noch schön den Preis um 10,00€ angehoben (im Vergleich zum Diner).
    Mal abwarten, bis es mehr Infos gibt.

    1. Geht mir ähnlich, aber die Teilezahl ist sogar relativ hoch. Das Detektivbüro hat weniger.

      Wahrscheinlich täuscht das einfach. „Gefühlt“ ist das rechte Haus „Erdgeschoß mit Dach drauf“, in Wirklichkeit ist noch ein halbes Untergeschoß darunter und das Dach ausgebaut, also eigentlich auch ein komplettes Stockwerk.

  24. Schick. Sehr schick, v.a. die Buchhandlung. Gut, insgesamt etwas zu niedrig, da muss ein Stockwerk dazu, aber das kann man ja nachholen (wobei die blaue Seite da noch etwas Umbau braucht, die Giebel im Erdgeschoss müssen vom Obergeschoss weg).

    Auf jeden Fall eine schöne Abwechslung dadurch, dass es zwei schmale, offenbar trennbare Gebäude sind. Werd ich bei mir wohl auch ausnutzen, da sie besser getrennt an verschiedenen Stellen der Stadt hinpassen dürften.

    Und die Blätter muss ich ersetzen, in meiner Stadt ist ewiger Frühling/Frühsommer. 🙂

  25. Mir gefällt es! Es passt in viele Gegenden und die Minifiguren bekommen endlich mehr Wohnraum!
    Ich freue mich das Modell bei Bekannten zu sehen. Selbst bau ich nur Bahnen und die Schwebebahn braucht noch viel Aufmerksamkeit.

  26. Umso länger ich es betrachte, desto schöner finde ich es. Die Birke ist ungewohnt, einfach weil sie so groß ist im Gegensatz zu den meisten anderen Lego-Bäumen – aber sie gehört dazu und ist endlich mal ein anderer Baum und immerhin heißt der Laden ja auch „Birch-Books“ da würde ein brauner oder grüner Stamm einfach komisch wirken. Der Jahreszeitwechsel irritiert mich eher und die Blätter werd ich wohl gegen grüne austauschen.

    Hachja … nun muß ich mich nur bis zum erstbesten 20%-Angebot gedulden xD

  27. Wie praktisch das ich am 02.01.20 in Amsterdam den neuen Store angucken will. Wie praktisch noch 30€ in Punkten zu haben. Definitiv Tag eins kauf. Und, keine Sticker! Zumindest sieht es so aus. Zwei Gebäude wie bei pet shop. Super! Preis? Völlig ok in meinen Augen. Ich bin begeistert. Werde mich aber selber nicht weiter Spoilern. Der Blick von außen reicht mir.

  28. Pro:
    – Die geschwungene Fassade mit den grauen Rundungen links.
    – Der erste Stock rechts mit den Dachgauben und den kleinen blauen Dachziegeln.
    – Zwei trennbare(?) „halbe“ Modulars.

    Contra:
    – Nougat mag ich nicht so als Fassaden-Farbe, kam auch schon häufiger.
    – Die Farbe der Fensterrahmen beim blauen Haus rechts. Medium Azure? Beißt sich ein bisschen finde ich.
    – ein Stockwerk weniger rechts

    Bin sehr gespannt auf die Inneneinrichtung. Hoffentlich ist der Buchladen nicht nur im Erdgeschoss, sondern auch links in den oberen Stockwerken mit drin. Preis geht vollkommen in Ordnung. Wird irgendwann mit Rabatt oder gutem GWP gekauft. Wertung bis jetzt 8/10.

  29. Ein paar nette Details, ein paar interessante Bautechnikern. Aber so recht will der Funke bisher nicht überspringen.
    Vielleicht bringen Bilder vom Inneren ja noch Überraschungen, die mich zu einer anderen Meinung kommen lassen.

  30. Hmm, ich weiß net so recht. Bei der Farbe musste ich spontan an Lego Friends denken…

    So wirklich vom Hocker reißt mich das jetzt leider nicht.

  31. Also mir gefällt es! Sehr gut sogar! Die Farben sind toll, die Details echt schön, neue Teile wurden verwendet, das Gesamtbild ist stimmungsvoll, und dann ist es auch noch ein Buchladen – also ich bin hin und weg!

  32. Wieso trägt die eine Minifigur einen Schal? Sieht bescheuert aus, wenn man alle Modulas-Building-Häuser nebeneinanderstellt und die einen Figuren Sommer- und die anderen Winterkleider anhaben.

    1. Also wenn ich so durch die Stadt gehe wenn die Temperaturen irgendwo zwischen 8 und 18°C liegen, also so im Frühling oder Herbst, und so um mich herum die Menschen anschaue, dann ist da kleidungstechnisch alles dabei, von Shorts bis Wintermantel, von T-Shirt bis Schal… Der eine friert schon, der andere schwitzt halt noch. 🙂

  33. Mir gefallen die Feinheiten und Farben richtig gut, zwei wirklich schicke Häuslein. By the way, nebenan bei Mr.Embargo haben die Bilder ein Gejammer ausgelöst, das ist doch recht amüsant. Hat der ältere Herr nicht genug Schlaf bekommen…. OOOOOOOOCH.

    1. Etwas weniger Gekeife unter Klötzlesbauer würde allen den Morgen versüßen (und damit meine ich jetzt nicht ihn). Und dass ihn der Leak nervt ist bei dem Aufwand für ein Review verständlich. Da hockt man gut zwei Tage dran und dass macht man ja eher als Hobby und nicht als Hauptjob.

      1. Reviews und Detailbilder werden nicht dadurch entwertet, dass Lego(!) vorher ein paar Fotos der Vorderansicht veröffentlich.

        Das andere Extrem, nämlich daß sich niemand für dieses Set interessiert, wäre auch nicht besser.

  34. Es hat was bzw. geht wieder in die richtige Richtung. An das Pariser Restaurant und Co. kommt es trotzdem nicht heran. Wenn es über eine detailreiche Inneneinrichtung verfügt, werde ich es mir zulegen. Die Farben finde ich recht erfrischend. Mal etwas anderes.

  35. Sehr nett gemacht, wenngleich der türkisfarbenen Hausseite eine weitere Etage gut getan hätte. Stimmig ist die gesamte Szene dennoch auch wenn es eher eine herbstliche Anmutung hat; vielleicht sind ein paar grüne Blätter als extra dabei. Schöne Ideen sind bei der Fassade wieder dabei. Herrliche Details: die Mikros auf den Kegeln in Light Bluish Grey für die Dachdekoration & das Vogelnest mit dem Pelzkragen von Severus Snape Boggart; wurde auch in der 75952 als Nest verwendet.

  36. Das Haus finde ich sehr gelungen! Nach den ersten Bildern schon gekauft.
    Auch diese Details, die man jetzt schon sieht: Die kleine Treppe – fantastisch. Das Vogelnest. Das Flugzeug im Baum. Die Ornamentik finde ich auch gut – auch wenn sie nicht mit dem Pariser Restaurant mithalten kann (aber was kann das schon).
    Das Einzige, mit dem ich gar nichts anfangen kann, ist dieser seltsame Baum. Was soll das denn sein? Welche Art ist das? Was ist denn das für ein Stamm? Soll das eine Birke sein?

  37. Juhu, wir kriegen schwarze Würstchen!
    Die Birke ist auch recht gut umgesetzt. Rundum 2 sehr süße Häuschen, die sich gut in meiner Legowelt einfügen werden.

  38. Mir gefällt das neue Modular sehr gut. Klar, an die Farben muß man sich ein wenig gewöhnen und sehen, wo man es in die Reihe integriert, um einen stimmigen Gesamteindruck hinzukriegen. Dennoch finde ich es gut, daß Lego in dieser Reihe Mut zur Farbe beweist und nicht alle Modulars in gleicher oder ähnlicher Farbe produziert. Die Details wie Fassade, Baum mit Vogelnest und das Modellflugzeug finde ich sehr gelungen. Hoffentlich setzen sich die liebevollen Details im Inneren fort. Da ich nicht nur Lego-Fan und Sammler der Modulars, sondern auch Bücherliebhaber bin, komme ich um einen Kauf wohl kaum herum 😉

  39. Im Ersten Moment hab ich gedacht, dass das ein Creator 3-1 Building ist (Größe), dann war da der Gedanke „Heartlake City goes Modular“

    Aber ein zweiter Blick lohnt sich…

    Ein großes Plus ist die Möglichkeit daraus zwei halbe Modulars zu machen (Also z.B. die Assembly Square um den Buchladen zu ergänzen, damit man wieder „vollständige“ Baseplates hat ;)) – oder man nimmt einfach eine Ganze Baseplate und verwendet die beiden Halben für „mocs“ – Halbe Platten sind sowieso zu selten ;))

    Das rechte Gebäude ist schon gewöhnungsbedürftig – farblich gesehen zumindest. Andererseits wenn ich so sehen was für Farben in der Nachbarschaft die Häuser zieren …

    Umbauen kann man es immer noch;

    Ja es wirkt auch etwas niedrig, aber da muss man den Keller zählen (Einrichtung??) und das dach ist „nur vorne“ abgeschrägt.

    Viel wird vom Innenleben abhängen.

    Von Hinten schauen beide Gebäude etwas dröge aus – da Kürbisbeet ist niedlich…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.