LEGO Classic Space Figur in Orange wohl doch nicht so exklusiv

Der "exklusive" Space Man mit altem Helm-Design ist in Lugbulk-Bestellungen aufgetaucht.

LEGO Classic Space Figur
LEGO Classic Space Figur (Foto: PROMOBRICKS)

Im Oktober 2020 erscheint mit dem LEGO Minifigure Visual History Lexikon ein weiteres Nachschlagewerk für alle Fans und Sammler von Minifiguren. Exklusiv dabei ist eine LEGO Classic Space Figur in Orange, die schon bei der Vorstellung des Buches Anfang des Jahres viel Freude ausgelöst hat.

Das Buch bietet auf 256 Seiten jede Menge Detailwissen zu den besten LEGO Minifiguren seit 1978. Laut DK Verlag sind im Lexikon mehr als 2.000 der beliebtesten und seltensten Minifiguren aus den unterschiedlichen LEGO Themenbereichen abgebildet. Der Preis liegt bei rund 33 Euro.

LEGO Classic Space Figur bei Lugbulk dabei

Nun die überraschende Neuigkeit: Die als exklusiv angepriesene LEGO Classic Space Minifigur in Orange mit dem alten Helm-Design ist in der aktuellen Lugbulk-Bestellung aufgetaucht. Wer den Begriff „Lugbulk“ nicht kennt: Lugbulk ist eine Möglichkeit für registrierte LEGO-Gruppen (RLUG), einmal jährlich bestimmte Einzelteile vergünstigt bei LEGO direkt zu kaufen. Der Verkauf dieser Teile ist zwar untersagt, die Erfahrung zeigt aber, dass gerade besonders begehrte Teile den Weg auf Plattformen wie BrickLink finden.

Wer von euch nur wegen der Figur keine 30 Euro für das Buch ausgeben möchte, sollte in den nächsten Tagen und Wochen die Augen offen halten. Jonas aus dem PROMOBRICKS Team hat die LEGO Classic Space Figur in Orange bereits für seine Monochrome Space Man Sammlung ergattern können und ist natürlich schwer begeistert über seine neueste Errungenschaft.

  1. Das Buch steht auf meiner Wunschliste, aber 2 Fragen halten mich noch zurück – kann das jemand ggf. beantworten?

    1.) Wird das Buch später mit deutschen Texten erscheinen?

    2.) Wird die exklusive Figur aufgesetzt sein auf dem Deckel, oder (ähnlich dem Sonderstein beim Lego Buch 60-Jahre Ausgabe) in einen unpraktisch dicken Deckel integriert sein?

  2. Das Buch hat nicht alle bis dato veröffentlichten Minifiguren, taugt also nicht als Nachschlagewerk. Die „Infos“, die ich auf den Promotionbildern gesehen habe, sind jetzt auch nicht bahnbrechend und beschreiben im Wesentlichen die Figuren selber. Wer Augen hat zum Sehen, braucht die Texte im Grunde nicht. Hintergrundinformationen: Weitgehend Fehlanzeige.
    Was soll ich mit so einem Buch?

    1. Da wir selber nicht teilnehmen, habe ich kein Problem damit. Zudem: schon mal in die Google-Suche Lugbulk eingegeben? Da findet man alles Wissenswerte und zig Links zu teilnehmenden Gruppen/Foren mit entsprechenden Bildern und Infos. Genaus so wie Regel „Ware aus Lugbulk darf nicht verkauft werden“ – da halten sich auch nur wenige daran. Soll keine Rechtfertigung sein, ist aber leider so.

      1. „Da wir selber nicht teilnehmen, habe ich kein Problem damit“

        Schönen Dank auch für die Rücksichtnahme. Mal ehrlich, was soll so ein Artikel? Muss man denn alles in der Öffentlichkeit breittreten? ClickBait?
        Um dann in einem Antwort auf einen Kommentar! richtigzustellen, daß ja eigentlich nur die Einzelteile gemeint sind, nicht die ganze Figur?

        Das LB Programm ist ein freiwilliges Angebot von Lego. Nur weil Promobricks kein zertifiziertes Fanmedium mehr ist, muss man gleich auf den Putz hauen und die RLUG’s in ein potentiell schlechtes Licht stellen? Und damit das LB-Programm in Zukunft vielleicht gefährden?
        Es mag viele dunkle Kanäle geben durch die seltene Teile in den Verkauf kommen. Wenn ihr Beweise habt daß dies auch für LB-Teile gilt, dann lasst mal sehen. Ansonsten reden wir nur über unbewiesene Vermutungen oder Indizien.

        Seriöse Nachrichten von Lego-Fans für Lego-Fans gehen anders.

        Sehr enttäuschte Grüße

        1. Bitte nicht falsch verstehen. Die Infos zum Thema Lugbulk gibt es bereits x-fach im Netz nachzulesen, teils mit frei zugänglichen Teilelisten, etc. – und zwar von teilnehmenden RLUG, RLOC, etc. Wir verraten mit dem Beitrag also kein Geheimnis. Konkret geht es uns um diese Figur – und ja, die entsprechenden Figurenteile waren in der Liste für Berichtigte bestellbar.

          Ein paar Beispiele:
          https://bricks-am-meer.de/lugbulk-2019
          https://www.berliner-steinkultur.de/thema/lugbulk/
          http://afol.lu/afol52/filebase/index.php?file/24-lugbulk-2020-teileliste/
          https://www.1000steine.de/de/gemeinschaft/lugbulk2019/
          https://www.belug.be/wp-content/uploads/2019/02/LUGBULK-2019-overview-elements.pdf

          Und LEGO wird wegen unserem Beitrag sicherlich nicht hingehen und das Lugbulk-Programm einstellen. Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Es sind eher die zahlreichen „schwarzen Schafe“, die am Lugbulk-Programm teilnehmen, zugleich auch Händler sind, und die Steine aus den Bestellungen trotz Verbot direkt mal bei Bricklink & Co. zum Verkauf anbieten. Es ist immer wieder spannend anzusehen, wenn kurze Zeit nach Auslieferung der Bestellungen das Teile-Angebot in einigen Shops in die Höhe schnellen.

          In ein schlechtes Licht stellen wir mit dem Beitrag niemand. Wenn überhaupt ist es die LEGO Gruppe, die sich an die Nase fassen sollte. Durch das Angebot der „exklusiven“ Figuren-Teile in Masse wird die Sammelwürdigkeit der Space Man Figur massiv abwertet. Und etwas unseriöses kann ich in diesem Beitrag übrigens nicht entdecken. Es ist halt nicht alles super im schön LEGO-Land.

          1. „Bitte nicht falsch verstehen. Die Infos zum Thema Lugbulk gibt es bereits x-fach im Netz nachzulesen, teils mit frei zugänglichen Teilelisten, etc. – und zwar von teilnehmenden RLUG, RLOC, etc.

            Ein paar Beispiele:“

            Die gelisteten Beispiele enthalten entweder keine Details zu LUGBULK oder die Seiten sind für nicht bei den LUGs registrierte Benutzer garnicht einsehbar. Somit sind das absolut legitime Seiten / Infos.

        2. Was soll die Aufregung? Warum sollte Promobricks darüber nicht berichten? Andere hätten die Figur vielleicht auch gern und freuen sich über die Infornation. So muss sich nicht jeder das Buch kaufen, der nur die Figur möchte. Und was soll daran „Clickbait“ sein? Ob das nun die losen oder die bereits zusammengesteckten Einzelteile betrifft, ist doch völlig egal. Enttäuschend ist, wie ohne Grundlage mit solchen Begriffen um sich geworfen wird. Und eine unbewiesene Vermutung ist allenfalls, dass das Lb-Programm durch solche nützlichen Artikel gefährdet werden könnte. Einfach mal die Kirche im Dorf lassen und die Sonne genießen!

    1. Die grüne Figur aus dem Exo Suit hat die neue Helmform, passt also nicht so recht in die gezeigte Sammlung. Den alten Helm gibt es leider nicht in grün.

      1. Der Pinke Spaceman hat AUCH die neue Helmform genauso wie der Orange also warum passt der grüne nicht?

        PS: und yep der graue fehlt da auch, zumal der auch einen Classic Helm hat 😀

        1. Hi, ich hab nur nen grauen aus dem Körper der kleinen „Raketenminifigur“ mit selberzusammengesuchten Teile, wobei der Helm in grau echt schwierig war. Gibts da noch ein anderes grau?
          Und einen „olivgrünen“ mit neuem Helm gabs mal in München zu kaufen. Mir dem orangen komme ich dann auf 10 Farben. Ok, zugegebenermaßen dann nicht in Classic-Farben, aber alle mit autentischem Print.

      1. Ich versuch den roten, schwarzen und blauen Astronauten in sehr guten Qualität zu finden? Habt ihr eine Empfehlung? Bei Bricklink bin ich mich nicht so sicher.

  3. Das versteh ich nicht wirklich. Was soll das heißen „im aktuellen Lugbulk aufgetaucht“?

    Lagen die den Bestellungen zufällig bei oder hätte man die Teile der Figur mitbestellen können (dann ja immer nur 50fach und man hätte 4 von 80 Slots verbraucht, oder?

  4. @Steiner: Vielen Dank für die Antworten – ich denke dann setze ich erstmal aus. Mal schauen ob ich das Buch ggf. mal irgendwo zum reinschauen finde vorher.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.