LEGO Chef will Held der Steine auf der Spielwarenmesse treffen

lego technic bugatti helddersteine

Der Held der Steine hat in der vergangenen Woche für jede Menge Schlagzeilen gesorgt. Auch beim Pressegespräch der LEGO Deutschland GmbH gestern in Nürnberg war der YouTuber und Shop-Betreiber Thomas Panke ein Thema. Gleich zu Beginn seiner Präsentation verwies Geschäftsführer Frederic Lehmann auf die zahlreichen Medienberichte und betonte, wie wichtig es für ein global tätiges Unternehmen sei, seine Marke zu schützen. Zugleich entschuldigte er sich für die Fehler bei der Kommunikation des gesamten Themas.

Es sei falsch gewesen, einen Brief vom Anwalt verschicken zu lassen, ohne vorher zum Telefon gegriffen zu haben, so der LEGO Deutschland-Chef. Mittlerweile habe man miteinander telefoniert und in dieser Woche ein Treffen auf der Spielwarenmesse vereinbart. Weitere Details zum Telefonat nannte Lehmann nicht.

Henry von der Klemmbausteinlyrik war vor Ort und hat das „Mea Culpa“ sowie die Fragen der Journalisten beim Q&A (Fragerunde am Schluss) in einem Video prima zusammengefasst.

Der Held der Steine hat sich zur „jüngsten Entwicklung“ bislang nicht geäußert. Interessant wäre insbesondere, ob er nach dem klärenden Gespräch und dem Treffen mit der LEGO Geschäftsführung auf der Spielwarenmesse die Ausrichtung seines Kanals, künftig auch interessante Nicht-LEGO-Produkte vorzustellen, wieder ändern wird – oder plötzlich doch mit Gratis-Sets des dänischen Spielwarenherstellers beliefert wird. Letzteres hat er bislang ja immer deutlich abgelehnt.