Hier sind die offiziellen Bilder zur LEGO Holz Minifigur, die heute in London bei einem Event vorgestellt wurde. Ein erstes Bild hatten wir euch bereits hier im Blog vorab vorgestellt. Nun ist die hölzerne Figur im LEGO Online-Shop gelistet. Hier sind die Details: Die LEGO Holz-Minifigur (853967) ist ab dem 03. November sowohl in den LEGO Brand Stores als auch im LEGO Online-Shop für LEGO VIP-Mitglieder zum Preis von 119,99 Euro erhältlich. Ab dem 08.11. können auch Fans ohne VIP-Karte die Holz-Figur kaufen.

 

Premium-Geschenkebox und limitierte Auflage

LEGO Originals in limitierter Auflage sind der klassischen LEGO Minifigur nachempfunden und bieten eine neue Möglichkeit, deiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

Mit dieser formschönen LEGO® Originals Holz-Minifigur (853967) mit beweglichen Gliedern feiern wir eine wahre Kultfigur. Die im Maßstab 5 : 1 vergrößerte Version der klassischen Minifigur ist aus Eichenholz geschnitzt und mit beweglichen Kunststoffhänden versehen. Die Figur wird in einer Premium-Geschenkbox geliefert. Zum Set gehört ein Heft mit Ideen zum Selbstgestalten der Figur und mit Bauanleitungen für 5 niedliche Zubehörteile, die aus den beiliegenden LEGO Steinen gebaut werden können.

  • Eine wunderschöne und im Maßstab 5 : 1 vergrößerte Holz-Version der klassischen LEGO® Minifigur, die 1978 erstmals in die LEGO Sets aufgenommen wurde. Die Figur kann unverändert als Dekoelement dienen oder nach eigenem Geschmack gestaltet werden.
  • Dieses hochwertige Modell erinnert an die Anfänge der LEGO® Gruppe als Hersteller handgefertigter Spielzeuge. Die Figur wird von Hand aus FSC-zertifiziertem Eichenholz gefertigt und verfügt – wie auch die modernen LEGO Minifiguren – über bewegliche Kunststoffhände.
  • Das Set umfasst ein 28-seitiges Heft, in dem die Geschichte der Minifigur und die Entwicklung dieses Holz-Modells beschrieben ist. Es enthält zudem inspirierende Beispiele dafür, wie kreative LEGO® Mitarbeiter ihre Modelle gestaltet haben.
  • Im Heft enthalten sind auch Bauanleitungen für 5 witzige kleine Modelle, die die Figur in die Hand nehmen kann. Zum Bauen der Modelle können die 29 enthaltenen LEGO® Elemente verwendet werden.
  • Das Set wird in einer Premium-Geschenkbox geliefert und eignet sich damit hervorragend als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk oder als besondere Überraschung für LEGO® Fans und kreative Köpfe.
  • Der Fantasie der Besitzer sind beim Gestalten der Figur keine Grenzen gesetzt: Man kann sie in ein Kostüm stecken, bemalen oder auf andere kreative Weise umgestalten. Die fertige Kreation kann anschließend in den sozialen Medien unter #LEGOOriginals geteilt werden.
  • Die Figur ist über 20 cm hoch, 11 cm breit und 8 cm tief.
Werbung

34 Kommentare

  1. Es ist ein nettes Deko-Teil für den Erwachsenen Lego Fan. Der Preis ist aber jenseits von gut und böse.

    Am besten finde ich den Vorschlag wie im offiziellen Produktvideo das Teil zu bemalen. Klar bemale ich mein 120€ teures Sammlerobjekt gleich nach dem Auspacken mit Filzstift.

  2. Mir gefällt die Figur, der Preis eher nicht so.. Aber als Weihnachtsgeschenk wird es sich wohl unterbringen lassen.

    Interessant finde ich nur, das man die Figur auch in Packs aus mehreren Sets kaufen kann. Zb das „Figuren Set“ in welchem man die Holzfigur, ein Sammelfigurenpäckchen und eine Vitrine für 16 Figuren erhält. Den Preis von 180€ verstehe ich nicht ganz (Holzfigur 120€+Minifigur 4€+Vitrine 35€= höchstens 160€)

    Am witzigsten ist, dass die 180€ als Verbilligung von früheren 230€ dargestellt werden. Ich habe keine Ahnung was da passiert ist… (Lego eben)

    • Du hast vollkommen recht. Das kommt vorne und hinten nicht hin!
      Vielleicht ist in diesem Bundle aber ja auch die KOMPLETTE Serie 19 enthalten?

      • Es sind laut Lego.com: „20 Tüten der Minifiguren Serie 19“
        D.h. noch nicht, dass dann auch die KOMPLETTE Serie 19 enthalten ist, ich denke die greifen sich einfach 20 Tüten und dann fehlen trotzdem noch einige und andere hat man dann doppelt und dreifach.
        Aber bei dem Geld würde jeder mit halbwegs Verstand ja komplette Serie verlangen, nur Lego ieht das anscheinend anders.

  3. Für Deko sicher schick, ansonsten sehe ich da keinerlei nutzen, weder zum spielen noch sonst was. Dazu dann viel zu teuer, aber packe das Wort „limitiert“ dazu, dann läuft das!
    Jedem, dem sie gefällt, viel Spaß damit, ich brauche die nicht.

  4. Die Idee einer Holzfigur ist ganz nett.

    Aber die Hände…wenn sie wenigstens in der Farbe des Holzes gehalten wäre.

    So schlichtweg unästhetisch.

  5. Wot?
    Nicht nur macht das optisch nix her – da kann man ja noch streiten und es gibt bestimmt Leute, die sich das hinstellen würden-, der Preis ist eine Zumutung. Es ist eine Holzfigur zum Hinstellen. Das ist weder ein Kunstwerk, das jemand in neu designt und in Handarbeit gefertigt hat, noch bietet es Bauspaß oder hat viele Einzelteile, deren Zusammensetzung jemand kompliziert designen musste. Was kostet denn daran 120 Euro???

  6. Zu Figur:

    Persönlich finde ich die richtig gut! Aber wieso Hände aus Kunststuff gerfertigt sind, erklärt sich mir nicht! Die Figur soll doch etwas ganz besonders sein, eine Sammlerfigur. Da benutzen sie extra Eichenholz – sicher, es gibt teurere Holzarten, aber Eiche, hartes Holz, eignet sich doch auch besonders gut um die Hände heraus zu fräsen.
    Großes Fragezeichen, besonders mit dem Hintergrund, dass es so kein komplett nachhaltiges Produkt darstellt.

    Mir gefällt sie dennoch sehr gut. Ich bin am Überlegen, ob ich sie mir zulegen werde.

    • Streiche man meinen letzten Satz – die kokmmt mir mit Plastikhänden nicht ins Haus! Schade, dass man die Holzfigur damit so verschandelt hat.
      Was den Preis angeht, muss das jeder selbst entscheiden. Es ist halt LEGO und man fährt neuerdings gut damit, teure Sachen zu produzieren, die AFOLs dann auch kaufen. Man merkt einen Ruck bei LEGO, da geht es ordentlich in richtung bessere Vermarktung und Darstellung als Premiumprodukt – wenn gleich sich da die Katze in den Schwanz beißt… Premiumprodukte mit Plastikhänden, Premiumprodukte mit Aufklebern, anstelle von bedruckten Steinen etc. Die Liste kann durchaus lang werden.

  7. Das find ich geil. Und eine schicke Idee zur Feier des Minifig-Geburtstags: Das gabs noch nie und wirds wohl nie wieder geben.

    richtig tolle Idee!

    MTM

    • Erstens frage ich mich wie Lego das steuern will, wenn die Holzfigur noch in drei weiteren Bundles enthalten ist und zweitens stelle ich mir die Frage, wenn die Angabe von 20.000 für Europa korrekt ist, wieviel Einheiten in den USA, in ganz Nordamerika, in Asien, in Australien und und und… vorgesehen sind.

      Lego hat schon immer den Begriff „Limitert“ sehr eigenwillig ausgelegt. Frag doch einfach mal den Kundenservice zu dem Thema.
      Die Antwort ist lustig…

  8. Hmm,

    Es findet sich bestimmt Fans dafür. Ich mag nur Lego aus Plastik oder aber Blechspielzeug. Holz ist nicht so meins…
    Als Dekoobjekt zu teuer.

  9. Die Hände sind aus Kunststoff, damit man runde Lego Duplo Steine einbauen kann. Wären diese Hände aus Holz, wäre das Holz ganz schnell „kaputt“, sodass es keine Klemmkraft mehr hat. Ausserdem arbeitet Holz, das heißt es würde out-of-the-box Hände geben, die zu groß oder zu klein sind um etwas einzuklemmen.

  10. Also für 120 Euro hätte ich da was deutlich edlerers erwartet, wenigstens eine Metallplakete mit der „limitierten“ Nummer hätte es sein können. Oder wie einige dachten, etwas Metall im Inneren, sodas sich diese Figur in verschiedene Posen bringen läßt.
    Also eines weiß ich jedenfalls, ich bin nicht die Zielgruppe, dem so ein Teil gefällt. Da finde ich meine Legoleuchtreklame über der Vitrine ansprechender…

  11. Hmm, ansich interessieren mich solche Nieschen Marketing Produkte eher weniger, das ist hier im Grunde nicht anders, aber bei dem Preis hätte ich auch vermutet das sich die Holz Nachbildung der Minifigur so bewegen lässt wie die kleinen Originale.

    Das Lego nun die Kreativität von AFOLs ankurbeln will und vorschlägt man könnte doch die 120€ verunstalten so wie es das kleine Kind in jeden von uns gefällt. Irgendwie merkwürdig was so für Entscheidungen in der Chefetage bei Lego getroffen werden.

    Wer Freude an sowas hat, dem gönne ich das, ich selber kann gut darauf verzichten.

  12. Mal zynisch kommentiert: Im Erzgebirge würde man für das gleiche Geld vermutlich mindestens drei solche Figuren kriegen (sogar mit hölzernen Klauen) – und das Gelumpe ist schon sauteuer. LEGO überspannt hier den Bogen gnadenlos.

  13. Ich finde die Idee die Figuren zu bemalen eigentlich echt gut auch wenn ich persönlich nicht die Zielgruppe für so etwas bin. Aber wenn ich es wäre würde ich ja nicht nach einer Figur damit aufhören wollen und dafür ist der Preis einfach zu hoch.

  14. Das Holz soll Eiche sein. Astreines, rißfreies und sehr gut abgelagertes Eichenholz in der notwendigen Stärke dürfte schon ziemlich teuer sein. Kann ja mal fragen, ob es die deutlich feinfaserige Buche nicht auch getan hätte, Buchenholz hätte nämlich nicht so grobe Poren an den Jahresringen im Holz. Bie den Händen kann man streiten, aber ich bezweifle, daß jemand mit so einer Figur spielt – Wenn schon edel, dann kann man für die Hände auch sehr dichtes edles Holz nehmen wie z.B. Buchsbaum oder Eisenholz. Dürfte im Preis mit drin sein.

  15. In der Zeit der Klimadebatten ein provokanter Schritt eine Holzfigur anzubieten aber die Kuh wird fleißig gemolken… Ich bin gespannt was da noch so kommt… 😉

    • „In der Zeit der Klimadebatten ein provokanter Schritt eine Holzfigur anzubieten“
      Nach der Logik müssten BRIO oder IKEA das Geschäft sofort einstellen.
      Der Grund warum aktuell z.B. in Brasilien der Regenwald abgeholzt wird, ist, dass dort Anbauflächen für Sojaplantagen geschaffen werden sollen. Das Soja wiederum wird zu Tierfutter verarbeitet.

      „aber die Kuh wird fleißig gemolken“
      Ich hoffe doch. Ich möchte auf weiterhin Milch im Kaffee haben.

  16. Also den Preis verstehe ich halbwegs, da ich mich mit Holzverarbeitung auskenne und sie vermutlich viel Ausschuss haben werden. Aber diese Hände – das ist so unfassbar häßlich! 0,o

    Das geht imho garnicht. Da hätte man lieber Holzhände gemacht und ein zehntel Millimeter mehr Luft, dass man die Rundsteine einfach von oben reinstecken kann. Dann muss man oben eben was dranmachen, dass sie nicht durchfallen und die Figur muss den Arm waagerecht halten, aber dafür müssten die Hände keine Spannung aushalten und es wäre alles aus einem Material.

  17. Ich muss sagen, ich finde die Figur klasse! Der Preis ist jetzt nicht gerade ein Schnäppchen, aber wann ist er das schon mal bei Lego? Scheinbar als einziger finde ich auch die gelben Plastik-Hände cool, weil es dadurch ein wenig mehr wie Lego aussieht und das den wiedererkennungswert für mich erhöht. Und ich will auch das ich der Figur was in die Hand klemmen kann, also für mich alles richtig gemacht. Außerdem ist es ein wirklich, wirklich Außergewöhnliches Set. Sowas wird es sicher nur einmal geben. Ich freue mich sehr auf die Figur, die nicht wie all die anderen im Lego-Keller stehen wird sondern einen sehr dekorativen Platz im Wohnzimmer erhält…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here