LEGO 75332 AT-ST: Neues 4+ Star Wars offiziell vorgestellt

Nachdem wir euch vor einigen Tagen schon ein erstes Katalogbild zum neuen LEGO 75332 AT-ST präsentieren konnten, wurde das LEGO Star Wars Set jetzt auch offiziell inklusive hochauflösender Bilder vorgestellt. Den 4+ AT-ST gibt es ab dem 01. August zu einem Preis von 34,99 Euro.

LEGO 75332 AT-ST

Der LEGO 75332 AT-ST besteht aus 87 Teilen und basiert thematisch auf Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter, genauer gesagt der dort stattfindenden Schlacht auf Endor. Der AT-ST ist der Altersempfehlung entsprechend simpel gestaltet, es kommen wenige, dafür aber große Teile zum Einsatz. Die Füße des Walkers sind bedruckt und werden sicherlich auch bei dem ein oder anderen MOC zur Anwendung kommen. Außerdem gibt es ein imperiales Speederbike und einen Baum mit Katapult im Set.

Als Minifiguren sind im Set der Ewok Wicket, ein Scout Trooper und ein AT-ST Pilot enthalten. Sowohl Wicket als auch der AT-ST Pilot sind natürlich keine neuen Charaktere, aber beide Figuren haben in diesem Set exklusive Drucke, was sie auch für den ein oder anderen Sammler attraktiv machen dürfte. Unter dem Helm des Scout Troopers könnte sich ebenfalls ein neues Gesicht verbergen, wodurch es sich dann auch um eine neue Version handeln würde.

  • Setnummer: 75332
  • Bezeichnung: AT-ST
  • Teilezahl: 87
  • Figuren: 3
  • Veröffentlichungsdatum: 01. August 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 34,99 Euro

12 Kommentare zu „LEGO 75332 AT-ST: Neues 4+ Star Wars offiziell vorgestellt“

  1. Das is so klobig, erinnert mich fast an die Anfangsjahre von Lego Star Wars. Nette Figuren, aber den Preis nicht wert.

    1. Einfach feinste Gewinnmaximierung. Ich hatte das Set mit Luke und den Speedern, müsste aus den 90ern gewesen sein, und da waren die Speeder 10x detaillierter und umfangreicher.

  2. Zum Vergleich, der Adventskalender hat mehr Figuren, mehr Teile und kostet auch 34,99€. Selbst der John Deere Traktor von LEGO Technic hat mehr Teile und kostet schmale 29,99€

    Was ist bei LEGO da im Management kaputt?

    1. Teil ist nicht gleich Teil. Hier sind große Blöcke verbaut, keine Technik-Pins. Nichts desto Trotz natürlich trotzdem zu teuer.

  3. Leute Leute von heute…
    87 Teile –> 10€! mit Faktor 2 drauf wärens 19,99 als UVP.
    Aber 34,99 ich scripte grad schon das Held der Steine Video für mich im Kopf dazu, der wird lachend auf dem Boden liegen…

  4. Die figuren sind nice, das wars dann aber auch mit dem positiven f das set: preis, zielgruppe(4 und kriegspielen?), aussehen…

  5. Tja, besser wird das Set durch die offizielle Vorstellung leider auch nicht. Da müsste schon ein Rabatt über 50% kommen …

  6. SupaPupa2000

    Was soll ein 4-jähriger bitte damit????
    Letztendlich ist das Kriegsspielzeug.
    Sollen die den passenden Film auch gleich dazu schauen?

    1. Warum eigentlich nicht? Bei Jurassic World ist LEGO ja schon eine Stufe weiter. Ein Zitat aus der Produktbeschreibung zum Duplo Set 10880 „T-Rex Aussichtsplattform“:
      „Mit diesem Jurassic World Set können Kleinkinder die spannenden Abenteuer aus dem Film nacherleben.“

      Jurassic World ist FSK 12, genau wie Rückkehr der Jedi-Ritter. Wenn also Kleinkinder mit den spannenden Abenteuern aus Jurassic World vertraut sind dann sollten Vierjährige sich auch mit Star Wars beschäftigen dürfen…

  7. Ich finde Kriegsspielzeug für Vierjährige auch völlig daneben.
    Star Wars für Jugendliche finde ich beim Verbot einer Osprey schon gaga. Aber dann sogar Alliiertenpanzer für 4+. Hier sollte sich Lego nicht für den schnellen Dollar von der Waffenliebe der Amis einspannen lassen (dort wird die Alterseinstufung kaum durch Gewalt beeinflusst).

    Schade, dass Stonewars das Zielgruppendilemma nichtmal anspricht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner