LEGO 5563 Racing Truck von 1999 im Classic Review

LEGO 5563 Racing Truck

Als kleiner Bruder vom 5571 Giant Truck aus dem Jahr 1996 blieb der LEGO 5563 Racing Truck aus der Model Team Reihe immer etwas im Schatten zurück. Das lag vielleicht auch ein wenig an der Bewerbung durch LEGO. Während die frühen Model Team Sets noch groß und zum Teil mit eigenen Broschüren beworben wurden, fristeten die letzten Modelle aus der Reihe eher als Randnotiz in den Jahres-Katalogen ihr Dasein.

Überhaupt waren Ende der 90iger Jahre viele Sets eher gruselig, wer Lust hat, kann auf Brickset gerne mal den UK-Katalog aus dem Jahr 2000 durchforsten.

Die Verpackung

Zum Glück wurde auch bei diesem Set nicht an der Verpackung gespart! Auf der Vorderseite natürlich groß das Hauptmodell und klein der Jeep als B-Modell. Nach dem Aufklappen sieht der potenzielle Kunde die Teile, die hinter einer Folie sind, die auch noch einen schönen Aufdruck hat. Innen sind die Reifen separiert und die Teile können immer wieder schön einsortiert werden, es ist ja eine kleine Fächerbox aus Kunststoff drin. Darunter die Anleitung, meist noch ein Katalog und die Liste mit Ersatzteilen und dem Kontaktformular zu LEGO. Obwohl sicherlich solche aufwendige Boxen mittlerweile günstiger produziert werden könnten gibt es sie zumindest vom dänischen Klemmbausteinhersteller nicht mehr. Schade…

Die Bauanleitung

Wie üblich in dieser Reihe können mit der Anleitung beide Modelle gebaut werden. Auf der Rückseite der DIN A4 großen 88-seitigen Bauanleitung ist ein Vorschlag zu sehen, wie der Truck präsentiert werden kann. Meines Erachtens muss dafür aber die Box zerschnitten werden, um den Deckel als Hintergrundbild verwenden zu können. Das finde ich ehrlich gesagt keine gute Idee, für mich gehören die Schachteln zum Set und zwar unzerschnitten!

Die Einzelteile

Mein Set ist gebraucht, deshalb waren die Sticker schon aufgebracht. Die Aufkleber, die über mehrere Teile gehen, hat der Vorbesitzer zum Glück nicht verklebt. Besonders schön sind natürlich die Chromteile! Die Räder sind die selben wie beim großen LEGO 5571 Black Cat. Sie kamen auch nur bei diesen Modellen zum Einsatz, deshalb sind sie auch etwas teuer.

Der Zusammenbau

Die Anleitung ist relativ einfach gehalten und mit 53 Bauschritten für das Hauptmodell auch sehr ausführlich. Begonnen wird mit der Vorderachse und der Lenkung, dass Heck kommt dann sogleich dazu.

Der Motor ist hier etwas mickrig ausgefallen, gerade bei einem Racetruck hätte ich mir einen mehr detaillierten V8 Motor gewünscht.

Durch die Verwendung diverser Technic Teile wird das Chassis sehr stabil. Die dünnen Liftarme mit erwachsenen Fingern in den engen Schacht einbauen war zwar etwas fummlig, aber machbar.

Wenn der Rahmen fertig ist, kommt das Fahrerhaus drauf mit den Sitzen. Diese gefallen mir sehr gut, Farbe und Form passen finde ich perfekt zu einem Renntruck.

Am Ende werden die Seitenkästen gebaut. Erst wenn diese angebaut sind fallen die fehlende Zwillingsbereifung auf der Hinterachse nicht mehr so gravierend auf. Auch damals hat LEGO schon gespart, während bei den kleineren Truck Modellen immer genügend Räder dabei waren um die Laster Vorbildgerecht aussehen zu lassen, fehlen sie leider bei den „großen“ Modellen.

LEGO 5563 Racing Truck

Hier nun das fertige Modell. Der weiße runde 2×2 Stein über dem Motor dient übrigens zum bedienen der Lenkung.

Mein Fazit

Die Model Team Reihe ist für mich die beste LEGO Themenreihe die bis jetzt auf den Markt gekommen ist. Mit Ihren Fahrzeugen ohne echte Vorbilder regt jedes Modell die Fantasie an. Mich, als schon etwas älteren LEGO Fan, stören die sichtbaren Noppen überhaupt nicht, im Gegenteil, sie machen den Charme dieser Fahrzeuge erst aus. Das Gesamtpaket von Aufmachung, Bauerlebnis, Bespielbarkeit und Display-Wert machen die Sets in meinen Augen perfekt, nicht nur für Sammler. Der Race Truck ist in dieser Reihe nicht das absolute Highlight, dazu fehlt einfach die Zwillingsbereifung und der „Rennmotor“ ist nicht präsent genug, aber optisch finde ich ihn gelungen, vor allem wegen der Farbwahl. Was ist eure Lieblings-Themenreihe von LEGO? Schreibt gerne in die Kommentare.

Der Steckbrief

Artikelnummer: LEGO 5563
Set-Name: Racing Truck
Baureihe: Model Team
Teilezahl: 787
Erscheinungsjahr: 1999
Bauzeit: ca. 3 Stunden
Altersfreigabe: 10-16 Jahre
Verkaufspreis: ca. 149,– DM

Stamm-Autor
  1. Ich hatte als Kind den 5590 Helikopter Transporter von Model Team. Es war eines meiner Lieblings Sets. Damals gab es noch nicht viele Sonderteile und ich war absolut fasziniert von den großen Windschutzscheiben

  2. „Model Team“ war nichts für mich, erstens stehe ich nicht auf LKWs und Rennwagen und zweitens passten da keine Minifiguren rein. Das waren gleich zwei Ausschlussgründe.

    Beste Themenreihe? Kingdoms. Das waren gute Ritter-Sets ohne viel Fantasy mit tollen Minifiguren und sehr detailliert ohne zu verspielt zu sein. Wenn ich da allein an 10223 denke…

  3. Ich hab den Black Cat Truck noch bei mir stehen. Ein absolut tolles Modell. Sowas hätte ich gerne wieder mal. Würde den Truck gerne mal neu aufbauen, aber die Sticker über mehrere Steine halten mich bisweilen davon ab.

  4. Ich mochte die Reihe „Model Team“ sehr gerne, hatte einige Sets davon.
    Den hier kannte ich allerdings noch gar nicht (war um die Jahrtausendwende aus dem Lego-Alter komplett raus und hatte andere Interessen).

    Habe mir gerade den Katalog aus dem Jahr 2000 angeschaut. Meine Güte, ist das gruselig…

    1. Bei mir war MT ziemlich am Ende der Lego-Laufbahn… Die Sets bis 1991 hatte ich komplett (nur den 5540 kannte ich nicht); dann kam 1992 ja nichts und der große von 1993 wirkte auf mich damals wie eine Wiederholung – damit war dann auch das Interesse vorbei.

      Ansonsten hatte ich bis 1991 jährlich rund 25 Sets aus diversen Serien; ab 1992 gibt es dann nur noch Space (ohne die großen) und vereinzelte Technic-Sets. 1993 waren die letzten und daher ist auch der letzte Katalog, den ich finden konnte.

  5. Früher konnten die Menschen noch Pyramiden bauen und Lego Teile verchromen. Macht schon was her. Das Set ist vom Aussehen her noch eines der besseren (Aufkleber vorhanden, wenig vergilbt), meist bekommt man dieses Set nicht in diesem guten Zustand, wenn das Set jetzt noch Prints gehabt hätte …
    Ich finde die Serie auch recht gut, bisher habe ich mir den 5571 Giant Truck (Black Cat) und
    5541 Blue Fury (Hot Rod) gegönnt

  6. 149 DM… Heute hat man einen extrem guten Deal gemacht, wenn man das Set für 150€ bekommt. Überhaupt sind die späteren Sets (nach dem Hot Rod) richtig teuer geworden; da geht kaum was unter 20 ct pro Teil.

  7. Ein tolles Modell aus einer düsteren Lego-Ära. Man hat den Eindruck, dass manche Teile wie die Türen und die Scheibe vom Black Giant nochmal sinnvoll eingesetzt werden sollten 😉

  8. Das Modell war die Anfgangszeit meines AFOL-Daseins: Ich weiss noch genau wie ich auf den neuen Katalog hingefiebert habe um neue Model Team Sets zu entdecken, die Veröffentlichung via Internet war damals noch nicht so schnell wie heute, man brauchte tatsächlich den physischen Katalog. Den im TRU ergatterten neuen Katalog im Auto schnell durchgeblättert und erstmal nichts gefunden, Enttäuschung. Dann nochmal in Ruhe und ganz klein doch noch die beiden neuen Modelle entdeckt. Dann zum offiziellen Verkaufsstart gleich den Truck gekauft. 🙂

  9. Chromteile!! Dieser Rammschutzbügel, Klasse Teil!
    Damals hat man dem keine große Bedeutung beigemessen.
    Konnte ja keiner wissen, dass es chrombedampfte Teile nie wieder bei Lego geben sollte.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.