LEGO 42130 BMW M 1000 RR: Neues Technic Motorrad offiziell vorgestellt

Nachdem das Set heute morgen bereits versehentlich auf Instagram zu sehen war, wurde die LEGO 42130 BMW M 1000 RR nun auch ganz offiziell vorgestellt. Das neue LEGO Technic Set besteht aus 1920 Teilen, der Preis liegt bei 199,99 Euro. Verfügbar ist das Motorrad ab dem 01. Januar 2022 direkt bei LEGO. Im März folgt dann auch der freie Handel, hier dürfte es sicher wieder einige Rabatte geben.

LEGO 42130 BMW M1000 RR

Insgesamt wird die LEGO 42130 BMW M 1000 RR im Maßstab 1:5 gebaut werden. Außerdem ist im Set ein kleiner Standfuß samt „UCS Plakette“ enthalten. Zu den Features des Sets gehören ein voll funktionsfähiges Drei-Gang-Getriebe, Vorder- und Hinterradaufhängung, Vorderradlenkung, eine Goldkette, drei verschiedene Optionen für das Armaturenbrett und eine bedruckte Windschutzscheibe.

  • Setnummer: 42130
  • Bezeichnung: BMW M 1000 RR
  • Teilezahl: 1922
  • Veröffentlichungsdatum: 01. März 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 18+
  • UVP: 199,99 Euro

Wie ist euer erster Eindruck LEGO 42130 BMW M1000 RR? Wolltet ihr schon immer mal ein Motorrad aus LEGO Technic bauen oder habt ihr andere Vorschläge, wie die Sets in Zukunft aussehen könnten? Teilt uns eure Meinung gern in euren Kommentaren mit!

52 Kommentare zu „LEGO 42130 BMW M 1000 RR: Neues Technic Motorrad offiziell vorgestellt“

  1. Ist zwar in der Technic-Reihe „nur“ ein Motorrad, es könnte aber mit der Gangschaltung wesentlich mehr Technic verbaut sein als bei anderen „Technic-Sets“.
    Mir gefällt sie sehr gut. Daumen hoch.

  2. Nur 3 Gänge bei 1:5 Maßstab und 27×45.5×17 cm Größe ist bisschen enttäuschend. Wozu dann die UCS Plakette? Immerhin große neue Reifen und Felgen.

  3. Bei dem Preis für dieses Mini-Set? Nein danke Lego. Ich glaube, Lego testet einfach, wie weit sie gehen können. Und wer das Set kauft, sorgt automatisch dafür, dass das auch nie aufhört.

    Nur mal ein kleiner Vergleich:
    Der Arocs hat auch 199€ gekostet. (und da waren nebst viel umfangreicherer Technik, Pneumatik und Motoren auch insgesamt 2793 Teile drin)
    Nur mal so…

  4. Wieso immer nur diese grindigen Technik-Motorräder mit der BMW-Lizenz; da kriegst du doch die Motten!?

    Wie wäre es denn stattdessen endlich mal mit dem legendären BMW E30? Allein schon wegen der eckigen Form eine Steilvorlage für Klemmbausteine, vor allem als Cabrio. Oder dem M1? Oder der Isetta; ein Traum für jeden Curved Slope. 😀

    Aber was zum Teiletrenner ist bitte eine „M1000 RR“? Und dann noch zig Aufkleber auf das kleine Bisschen, was noch Verkleidung darstellen soll bei dem Ding? Für 200,- Euro? Boah ne!

    1. „Aber was zum Teiletrenner ist bitte eine „M1000 RR“?“

      Die M 1000 RR ist DAS Topmodell in BMWs Supersportler-Portfolio.

      1. Im Werk nennen wir sie auch liebevoll „Pommesmaschine“. Wenn man damit in den Maschendraht rauscht, kommt man nur noch als Pommes auf der anderen Seite wieder raus …

      1. WOW, das nenne ich mal groß – und wie er am Ende schon sagt: Die (ebenfalls riesigen) Teile hat Lego sicherlich nicht nur für ein Set entwickelt.

        Und was man beim Bau auch sehr gut sehen kann, das ist keine „umbaute Luft“, sondern dieses Modell ist massiv gefüllt mit Technik.

  5. na immerhin ist in den Aufklebern genug blau drin, dass die blauen Pins nicht ganz so sehr rausstechen. Aber dafür dann die gelben Achsen überall. und für 200€? nein danke.

  6. Leider wird der dynamiche Look durch eine Vielzahl von Aufklebern gelöst. Ohne diese sieht das Set deutlich langweiliger aus. Leider ist für mich ein weiterer Schlag der Preis. So besitzt das Lizenzset vom Land Rover Defender 650 Teile mehr, bei einen 20€ güstigeren UVP. Die Preispolitik von Lego wirkt für mich somit willkürlich und völlig aus der Luft gegriffen.

  7. Langsam ist es ein Witz. Das Motorrad sieht super aus und mir gefällt es auch. Aber 200€ für einen schlechten Teilepreis und eine Stickerseuche, die schlimmer ist als alles andere, ist schon sehr unverschämt.

  8. Gamu, von Brickgakure

    Wird gekauft (aber zu einem gesunden Preis) macht sich im Büro sicherlich toll, wenn BMW wieder an der Tür steht um über Prototypen zu reden die wir mit Ihnen entwickeln. 😉

  9. Als BMW-Motorradfreund hätte mich das Ding ggf. schon interessiert – klar wäre mir ein Boxer lieber gewesen, aber wir hatten ja schon einen. Aber dafür 199 Euro wirkt für mich echt als ob man den Preis gewürfelt hätte – über 10 Cent pro Teil? Wäre ja okay gewesen, wenn wir bedruckte Teile bekommen hätten. Nein, ich habe nicht ernsthaft damit gerechnet. Knapp 80 Sticker – sorry, da habe ich echt keine Lust zu. Und wie sieht das Ding dann in 10, 15 Jahren aus? Nee, lasst mal, ohne mich.

    1. Wenn die Sticker dann so aussehen, wie bei dem 38 Jahre alten Set, das ich gestern in der Post hatte: Bitte, gerne.

      Probleme hatte ich bisher nur mit Folienaufklebern, wie sie beispielweise in der Hafen-Serie der frühen 1990er quer über zahllose Teile geklebt wurden – die halten kaum.

  10. Warum gab es eigentlich keine News zu den neuen Lego City Sets? oder werden die nur in der App nicht angezeigt … viele Sets der Winterwelle sind ja schon seit Tagen draußen

  11. 😀 überragend!!!
    Mimimi 10 Cent pro Teil
    Mimimi zu viele Aufkleber
    Mimimi blaue Pins (bei nem Technik Modell 😀 )
    Mimimi der Arocs war besser
    Mimimi gab eh bessere Sets
    …. Könnte meinen, der HdS hätte seine Troll-Bots entsendet!!!

    Mal im ernst: LEGO wird nichts ändern. Naja, außer die Preise, aber das hatten sie ja angekündigt!
    Und ich kenne das: man freut sich auf ein Set und wird dann (wegen nem Stickerbogen 😀 ) enttäuscht. Hilft es euch, sich hier auszukotzen?
    Kaufen oder eben nicht! Dieses ewige Rumhauen auf „falschen“ Entscheidungen seitens LEGO ist langweilig und mittlerweile wohl so richtig Alman! Einfach enttäuschend…

    1. Nicht jeder ist Anhänger des Helden. Es gibt durchaus auch Menschen, die eine eigene Meinung haben und dafür keine Youtuber benötigen. Und es ist darüberhinaus durchaus legitim, diese Meinung zu äußern und Dinge, die Lego tut, zu kritisieren.

      Aber im Grunde hast Du genau Recht, das einzige, was helfen könnte, ist bei Nicht-Gefallen einfach nicht kaufen.

    2. Wahre Worte. Entweder mir gefällt das Set oder gefällt mir nicht. Aber darüber zu lamentieren und seitdem ich jetzt diverse Blogs verfolge, kommen bestimmte Themen immer in schöner Regelmäßigkeit und das ist echt nervig.

      Und man darf oder sollte eines nicht vergessen. Lego ist Spielzeug und kein wirklicher Modellbau wie andere Hersteller.

      Es wird schon seine Gründe haben, warum Lego bei Technic so vorgeht, warum sie hier und da blaue, schwarze, graue Pins, schwarze, gelbe oder Rote Achsen nehmen. Ich freu mich, wenn ich da was zusammenbauen kann.

      1. Wenn Lego kein Modellbau wäre, dann frage ich mich, was die ganzen Adult Sets sollen? Mittlerweile ist es da und ich finde man darf auch die Unzulänglichkeiten kritisieren vor allem bei so einem Modell.

    3. Du findest Kritik langweilig? Ok, kann man so sehen.
      Als Freund des gepflegten Diskurses, fände ich es allerdings noch viiiiel langweiliger wenn alle, alles toll finden würden. 😉
      Dann könnte man aber auch gleich alle Foren und Kommentarspalten abschaffen…

      1. Schon richtig!
        Aber es ist ja schon fast vorhersehbar, wenn ein neues > 200,- Set kommt und es ist nur EIN Sticker dabei, nur EIN blauer Pin zu sehen oder nur EIN farbiger Stein scheinz durch, springen diese ganzen Zombies aus ihren Verstecken und fangen an rumzuheulen!!!
        Das hat dann auch nix mehr mit Kritik oder Diskurs zu tun, das ist Wutbürgertum und Alman Verhalten aller erster Sahne!!!!

        1. Es ist fast schon vorhersehbar: Kaum äußerst jemand irgendeine Kritik, kommt der Echsenzombie aus seinem Versteck gesprungen und fängt an rumzuheulen. Gerne verunglimpft er alle, die nicht seiner Ansicht sind und spielt Meinungspolizei.

          1. Schon mal meine Meinung gelesen? Also in den letzten Posts sicher nicht 😉
            Mir geht nur diese ewige Polemik auf den Keks, mit der hier immer wieder die Gleichen „diskutieren“.
            Früher, noch ohne Internet, ohne durchgeknallte AFOL-Szene und ohne übertriebene Erwartungshaltung, da gab es keine noppenfreien Oberflächen, ausschließlich blaue Pins, nur eine handvoll Farben und auch schon Aufkleber…. Da hats niemanden interessiert und erst recht nicht, was die kleinen Rumpelstielzchen daheim rumgetanzt haben.
            Aber jetzt: kommt jeder Dahergelaufene an und trollt über irgendein unsinniges Teil, nur weil 200,- zu viel für ein Modell sein sollen, was er unbedingt haben möchte, aber wohl mit seinem Minijob nicht finanzieren kann?!
            Und da die Wutbürger online immer zu Hauf in der Überzahl sein werden (wir nehmen das meiste halt wie es ist und schreiben nicht jeden Gedanken in die Kommentarspalte), müsst ihr euch auch mal gefallen lassen, Gegenwind zu bekommen…
            Bei ner Selbsthilfehotline ruft auch niemand an, der noch Alle beisammen hat 😀

            1. Ganz schön überheblich, andere als „dahergelaufen“ zu bezeichnen, nur weil sie eine andere Meinung haben. Ich hatte übrigens nicht geschrieben, dass 200€ zu viel sind für ein Modell sondern dass man vor einigen Jahren (und das sind gar nicht mal so viele) weitaus mehr Gegenwert für den gleichen Preis bekommen hat. Und BTW. auch Deine Annahme, andere hätten Minijobs zeugt eher von maßloser Überheblichkeit als von einer realistischen Einschätzung. Es ist ein Unterschied, ob man sich ein Set nicht leisten kann oder ob man es sich nicht leisten will.
              Überleg mal, ob es in Deinem Fall nicht etwas zu gewagt ist, sich über Polemik aufzuregen….

              1. Ich bin gerne überheblich und springen ja auch immer wieder Hobby-Psychologen drauf an 😉
                Zum Preis: Ernsthaft? Mehr Gegenwert? 😀 1960 konnte man mit 20,- bis nach Italien fahren, heute kommste keine 100 km weit. Nennt man Inflation… Aber diese Diskussion wurde schon lange und zäh geführt (nicht durch mich!).
                Beim ATAT mosern auch alle rum, dass der genau so viel kostet wie der MF damals… Und? Mit recht? So viele Sonderteile, so viele große Teile; die hatte der MF alle nicht, dafür 100e kleiner Design-Plates für die Oberfläche.
                Und nochmal: ich habe nichts gegen die Meinung anderer, auch wenn sie meiner konträr ist. Aber dieses Standardgejaule, Nachgeplappere und immer wieder gebetsmühlenartige Wiederholen der absolut gleichen Dinge, ist doch keine Meinung! Es ist Geheule.
                Und ist es nicht eher eine Herausforderung 79 Aufkleber ordentlich aufzubringen? Vielleicht haben die alle nur Schiss 200,- zu versauen 😀
                Aber ok… Meinung gerne, Mimimi nur sehr begrenzt 😉

                1. Christian Andersch

                  Manchmal haben mehrere Personen eben die gleiche Meinung, das hat nichts mit „nachplappern“ zu tun.
                  Ich finde das Modell als solches schon sehr gelungen und auch interessant. Selbst die vielen bunten Pins stören mich ausnahmsweise nicht, das Modell ist ja insgesamt optisch eher „unruhig“. Lediglich die uringelbe Antriebskette finde ich seltsam.
                  Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt mich allerdings überhaupt nicht. Für 200€ UVP sind Aufkleber schlicht inakzeptabel. Mit Prints wäre der Preis für mich plausibel, aber so?

                  1. Optisch unruhig? Es sieht halt aus wie das Original (übrigens auch die Kette 😉 ). Egal, Geschmackssache…
                    Aber irgendwie wünsche ich mir immer mehr teure Sets mit massig Stickern!!! Dann muss ich nicht mehr nachts um 01:00 meine Sets kaufen, weil es nie wieder Probleme mit der Verfügbarkeit geben wird 😀
                    Und dieses Set mit diesen Prints? 79 unterschiedliche bedruckte Teile? Dann liegste bei 600,- 😀 na, wenns schee mocht!

                    1. Andersch Christian

                      Auf den Originalbildern kann ich leider keine gelbe Kette entdecken.
                      Und sooo teuer sind Prints nun auch wieder nicht, aber mit billigen Stickern kann man nunmal mehr Reibach machen.

                    2. Genau das passt nicht zusammen!!! Denn, wenn sie Prints nähmen, könnten sie die Preise erheblich anheben und müssten nur eine bissel mehr investieren… Ergo: mehr Ertrag!!! Ergo: Kohle und Aufwand scheinen nicht der Grund zu sein, oder?!
                      Aber das ist wohl eine ähnliche Sache wir N’SYNC oder Backstreet Boys, vorher oder nachher Salzen usw.!!

  12. Mir gefällt es ganz gut. Nur finde ich das Teil zu teuer und zu viele Aufkleber. Für Fans bestimmt OK. Aber da ich Motorräder nicht sammle wird hier nochmal mein Geldbeutel geschont…

  13. Die Bewertung des Preises hängt davon ab, ob die neuen Teile auch in anderen Sets erscheinen bzw. in wievielen.
    Die ganzen neuen Teile nur für ein Set wäre schon nicht ohne.

      1. Naja nicht auf so ein Modell. Aber glaub fast jedes Kind hatte mal ein Stickeralbum. nur dorthin gehören diese auch. und haben auf so einem Modell nichts zu suchen.

        1. Ist halt Käse 😀 gehören seit jeher dazu, werden es immer und (ich weiß, es fällt jedem eingefahrenen AFOL schwer) man könnte sich ja auch irgendwann mal anpassen, oder?!
          Und ich sag dir eins: LEGO kann ALLES bedrucken, jede Form, jedes Teil, jede Farbe… Aber wenn sie das mal machen, kommen alles aus ihren Löchern und meckern! Denn „wie soll man die Teile nochmal wiederverwenden“ oder „als Teilespender total ungeeignet“.
          Egal, was gewinnorientierte Konzerne unternehmen, es wird NUR noch gemeckert…

          1. „Egal, was gewinnorientierte Konzerne unternehmen, es wird NUR noch gemeckert…“
            Nein, EXSE, was Lego macht, verschlechtert sich seit einiger Zeit immer mehr zu Ungunsten der Kunden und das wird von diesen bemerkt und zurecht bemängelt. Wenn für Dich alles fein ist, dann sei glücklich. Aber anderen ihre Meinung zu verbieten, sorry, dafür bist du weder zuständig noch berechtigt.

            1. Gut… Was genau ‚verschlechtert‘ sich? Pins, Qualität, Farbunterschiede, Preis, „Farbseuche“, Sticker … Was genau! Gab es alles schon vorher und wurde nicht schlimmer. Ok, der Preis 😀 aber auch LEGO darf nach 50 Jahren mal die Oreise anheben 😉

              1. Ok, dann will ich mal das oben von mir angeführte Beispiel Arocs noch einmal nennen.
                Zum gleichen Preis bekam man dort 2793 statt 1920 Teile. Falls meine Prozentrechnung noch nicht ganz eingeschlafen ist jetzt sind das rund 32% weniger in 6 Jahren, was mit Deiner polemisch angeführten Inflation (dass man in den 60ern mit 20,- nach Italien fahren konnte) nicht mehr zu begründen ist.
                Was mich aber viel mehr stört – und auch das ist schlechter geworden – sind die immer weniger werdenden Funktionen, die den Begriff „Technic“ rechtfertigen. Eine Federung, ein Getriebe und sich bewegende Kolben stehen beim Arocs einer Federung, einem Getriebe, welches mehrere Funktionen ansteuern kann, sich bewegenden Kolben, einer Lenkung über mehrere Achsen, einem Greifarm (motorgesteuert) mit Pneumatikfunktion (inkl. motorgesteuerter Pumpe, einem klappbaren Führerhaus, einer beweglichen Ladefläche (ebenfalls motorgesteuert), Stützarmen (ebenfalls motorgesteuert), … gegenüber. Und ja, das hier ist „nur“ ein Motorrad, aber wie gesagt, Lego ruft den gleichen Preis auf und muss sich damit auch am Arocs messen lassen.

                Und der ist keine 50 Jahre her sondern 6 Jahre. Aber wie ich schon schrieb, wenn Du glücklich bist, dann kauf von mir aus 10 Stück davon.

                PS. Die von Dir angeführten Punkte „Pins, Qualität, Farbunterschiede, Preis, „Farbseuche“, Sticker …“ zeugen übrigens eher davon, das Du die Argumente des Helden nachplapperst, die ich persönlich im übrigen nicht nachempfinden kann.

  14. Ich finde die Umsetzung durchaus gelungen, werde mir das Set aber trotzdem nicht kaufen.
    Ich bin zwar begeisterter Motorradfahrer und gelernter Kraftradmechaniker, kann allerdings der „zerklüfteten“ Optik moderner Maschinen nichts abgewinnen.
    Irgendwann Ende der 90er/Anfang der 2000er haben die Designer mich verloren.
    Aber das Erscheinen dieses Sets macht mir dennoch Hoffnung, dass zukünftig vielleicht auch noch mal was für mich kommen könnte oder dass talentierte MOCer entsprechende Kreationen bei Rebrickable zugänglich machen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner