LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 1

Am 29. November 2019 kommt das neue LEGO Batman 1989 Batmobile (76139) auf den Markt. Als wäre das nicht schon genug, gibt der dänische Spielwarenhersteller noch ein „Mini“ Batmobile als Geschenk dazu. „Mini“ muss in diesem Fall in Anführungszeichen gesetzt werden, denn das fertige Fahrzeug hat eine Länge von 29 cm, zugegeben mit Auspuffflamme, aber trotzdem sehr beachtlich! Dazu wird ein Präsentationsständer geliefert und ein Typenschild. Außerdem steht auf der Packung groß Limited Edition drauf. Alles zusammen gute Gründe, sich dieses Set einmal genauer anzusehen.

Obwohl ich am Release-Tag des „großen“ Batmobile pünktlich um zehn Uhr vor dem LEGO Store stehen werde, um ein Set mitsamt dem „kleinen“ Geschenk zu bekommen, konnte ich dem Angebot eines Berliner EBay-Verkäufers nicht wiederstehen. Somit kam ich in den Genuss, das GWP-Set in Ruhe vorab zusammen zu bauen, um es euch vorzustellen.

Die Verpackung

Mit einer Schachtelgröße von 35x19cm sind die Grundmaße so groß wie zum Beispiel die Ideas Sets des 21108 Ecto-1 Ghostbuster Auto oder der LEGO 21302 Big Bang Theory.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 3

Mit knapp sieben Zentimeter ist sie allerdings deutlich dicker. Für mich war die Größe der Box sehr überraschend.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 5

Sowohl vorne als auch hinten steht groß etwas von Limited Edition drauf. Sogar am Typenschild ist dieser Hinweis. Allerdings konnte ich keine weiteren Merkmale auf irgendwelche Stückzahlen, oder gar eine Nummerierung finden.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 7

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 9

An einer Seite befindet sich noch das offizielle DC 80 Jahre Batman Logo.

Die Teile

Insgesamt habe ich 365 Teile gezählt. Für diese Menge der Steine hätte sicherlich eine kleinere Schachtel auch genügt.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 11

Außer den vier Tüten liegen noch zwei 2x16er Platten drin, die später als das Rückgrat des Autos fungieren.

Wie üblich werden für ein GWP-Set keine neuen Steine hergestellt. Das schwarze Kotflügelteil gab es allerdings in dieser Farbe noch nicht. Wahrscheinlich wird es uns schon bald in einem anderen neuen LEGO Set begegnen. Die 2x4er Fliese ist das einzige bedruckte Teil in dem Set.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 13

Einige Teile bleiben, wie üblich, am Ende des Baus über. Das beige 1x2er Gelenkteil gehört laut Teileübersicht eigentlich dazu, aber selbst nach zweimaliger Durchsicht der Anleitung konnte ich nicht finden, wo es verbaut werden sollte.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 15

Die Bauanleitung

Die Anleitung hat 84 Seiten und ist geheftet, so dass das Blättern keine unschönen Knitter hinterlässt.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 17

Ein großer Sticker ist dabei – dieser wird zum Schluss auf den Präsentationsständer geklebt. Bei einem geschenkten Set sind Aufkleber meiner Meinung nach völlig in Ordnung.

Für die, die das große Batmobile nicht kaufen möchten, habe ich die Teileliste gescannt. Bis die Bauanleitung auf dem LEGO Server online ist, kann jeder der mag, schon einmal anfangen die Teile zu sammeln.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 19

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 21

Der Zusammenbau

Begonnen wird natürlich mit dem Rahmen des Fahrzeugs, die Teile sind schnell zusammengesteckt, dass Ganze wird sehr stabil und wird auch Kinderhänden standhalten.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 23

Die schwarzen Teile sind nicht immer einfach zu fotografieren, hier werden die vier Auspuffrohre gebaut.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 25

Sogar an eine Funktion hat der Designer gedacht. Die Räder bringen die Flamme des Düsenantriebs zum Drehen. Ganz wie beim alten UCS 7784 Batmobile.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 27

Wenn das Modell schon im Minifiguren Maßstab ist, darf ein Größenvergleich während des Bauvorgangs nicht fehlen.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 29

Ziemlich am Ende werden die charakteristischen Flossen gebaut.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 31

Die Idee, die Radnaben mit einem Kegel auf der Kreuzachse abzudecken, fand ich sehr gut.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 33

Das fertige Modell macht ordentlich was her, die Studshooter auf den vorderen Kotflügeln finde ich in diesem Fall gut passend.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 35

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 37

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 39

Bevor wir zum Resümee kommen, muss natürlich der Präsentationsständer noch gebaut werden.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 41

Das Batmobile wird darauf sogar drehend gesteckt. Mit dem Typenschild sieht das dann schon sehr edel aus.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 43

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich keine Batman Minifigur griffbereit rumstehen hatte. So hat der Mechaniker probehalber im Cockpit Platz genommen. Passt natürlich wie angegossen.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 45

Ein Vergleich mit dem bis dato ultimativen Batmobile Sammlermodell darf natürlich nicht fehlen.

LEGO 40433 1989 Batmobile (GWP) im Review (Wolfgang Beuster) - 47

Mein Fazit

Die größte Überraschung war für mich die wirklich mächtig große Schachtel. Ich kann mich an ein so großes Geschenk zur Einführung eines neuen Sets nicht erinnern. Wirklich schade ist, dass der Begriff Limited Edition hier wieder einmal von TLC missbraucht wird. Liebes LEGO-Team, ein limitiertes Set kennzeichnet man mindestens mit der Stückzahl der Auflage, am besten sind die Sets durchnummeriert, dann wird es ein Sammlermodell! Ansonsten natürlich ein grandioses Geschenk, was meiner Meinung nach zur Einführung des großen Batmobile nicht nötig gewesen wäre, das wird sich auch so gut verkaufen.

Der Steckbrief

Artikelnummer: 40433
Set- Name: 1989 Batmobile
Baureihe: GWP
Teilezahl: 365
Bauzeit: ca. eine Stunde
Erscheinungsjahr: 2019
Altersfreigabe: ab 7 Jahren
Verkaufspreis:

Stamm-Autor
  1. Moin Wolfgang,

    vielen Dank für das aufschlussreiche Review. Das ist ein schönes Modell geworden.

    Ich denke, dass TLC mit der Größe der OVP einfach noch mehr Exklusivität vermitteln und den „Haben-wollen-Reflex“ bei den Kunden pushen will.

    1. So dick wie die da limited Edition draufschreiben, wäre es schon eine ziemliche Farce, wenn sie es danach normal verkaufen würden. Wenn bei Lego irgendjemand aus dem Marketing was zu sagen hat (und wir wissen ja, dass eigentlich nur das Marketing was zu sagen hat 😉 ), dann wird es später nicht normal verkauft.

    1. Wie soll das hier irgendjemand wissen, zumal in einem Nicht-Anerkanntes-Fan-Medium? Insofern: Probieren geht über studieren. Notwendig sein wird es jedenfalls nicht, um Mitternacht zu bestellen — was viele nicht davon abhalten wird, es trotzdem zu tun. Die anderen kaufen es dann halt ausgeschlafen morgen um zehn oder später. Muss jeder selbst wissen.

  2. Natürlich ist das 1989 Modell geil aber ich bin mit meinem 76119 Batmobil mehr als zufrieden. Da sind die Shooter wenigstens ausfahrbar und Joker ist mit drin.

  3. Werd mir das große Batmobile am 2.12 bestellen. Da gibt es die Black Friday Minifigur, den Weihnachtsbaum und das kleine Batmobile dazu. Hoffe meine Rechnung geht auf.

  4. Ich finde es ja grundsätzlich echt schick, aber die „Flügel“ hinten sind schlicht zu hoch und daher für mich nicht mehr mit dem 89’er Batmobil identifizierbar. Schade. das wurde seitens eines MOCs besser gelöst.

  5. Schöbnes Review! Danke!

    Ich frage mich nur, wieso man beim großen Batmobile die seitlichen runden Öffnungen nicht rund, sondern oval geformt hat. Das entspricht einerseits nicht dem Filmoriginal und selbst in der Zugabe habe sie das meiner Meinung nach besser mit dem „Holzfass“ gelöst. Das wäre auch rund umsetzbar gewesen.

    Hm…das stört mich persönlich schon recht stark.

    1. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die LEGO Designer nach Bildern und nicht 3D Modellen gearbeitet haben. Dann sieht eine runde Öffnung seitlich oval aus. Stört mich auch, dass so viel Arbeit in die Details gesteckt wurde nur nicht da wo es auffällt.

  6. Ich möchte nur das GWP-Batmobil haben und nicht das große Modell. Gibt es jemanden, bei dem es genug andersrum ist und mit dem ich mich zusammentun kann? 😉

  7. Ich glaube ich kaufe das D2C-Batmobil lieber später mit Rabatt als jetzt mit dem Bonus-Set. Gerade wenn man sich die optisch perfekte 3000-Teile-Variante zulegt braucht man doch diese Version hier nicht mehr.

    Allerdings muss ich sagen dass das Modell besser aussieht als die meisten zur Zeit im Laden erhältlichen DC-Super-Heroes-Sets. Unter den Batmobilen im Minifigurenmaßstab ist es sogar mit Abstand das Beste. Daher verstehe ich nicht warum es nicht lieber als reguläres Set verkauft wird, an das auch Kinder rankommen können.

    1. Ich bestelle es in dem genannten Zeitfenster mit den drei Giveaways. Wenn es das kleine dann nicht mehr geben sollte, kaufe ich gar nicht und warte auf Rabatte. Win-win.

    1. Ohne sämtlichen Limitierungskram wohl um die 25-30 EUR – man kann sich ja ein Stück weit an der diesjährigen 76119 orientieren – ok die hat Minifigs und Zubehör noch bei.
      Aber eine ähnliche Teilezahl bei gleicher Lizenz.

    2. Meine Schäzung:
      Mit der Teileanzahl und mit dieser Boxgröße 39,99 UVP.
      Dann noch die zu erwartenden 40% Rabatt abgezogen dann knapp 24,- Euro.
      Gruß
      Frank

  8. Wie kann es denn sein das es das Set bereits vorher zu kaufen gab? Ich denke es kommt erst als GWP auf den Markt. Ist dies legal bzw. wird dies nicht von Lego verfolgt?
    Und warum befeuert man diese Pre- Sales Verkäufer noch damit in dem man es kauft und bereits VOR Veröffentlichung vorstellt. Am gleichen Tag ja, aber immer dies „ich möchte der erste sein und mehr Klicks erhalten“.

    Ich bin seit 5 Jahren wieder AFOL, aber ganz ehrlich:
    a) die gestörten Kommentar vieler schon vor Veröffentlichung eines Sets nur anhand von Bildern oder Reviews von irgendwem statt es sich selbst anzuschauen
    b) Fanseiten die auch zur Leakveröffentlichung und Befeuerung von Spekulation und Meinungen beisteuern

    …bringen mich dazu mich von der AFOL Szene wieder voll zu entfernen.
    Lg

    1. Wie ein Blick in eBay, Bricklink & Co. zeigt, werden immer wieder Gratis-Zugabe, Polybags und Exclusives vorab angeboten. Oft aus Ländern, wo es das entsprechend Set bereits gab oder zu früh im Regal stand – und dann gekauft wurde, um es höchst bietend direkt wieder zu verkaufen. LEGO scheint es egal zu sein, jedenfalls geht das Unternehmen auf den Plattformen nicht dagegen vor.

      Oft stellt LEGO diese Sets auch vorab zum Review zur Verfügung, um den Verkauf anzukurbeln.

      Um einen Leak handelt es hierbei übrigens nicht. Das Review vom GWP-Batmobile war auch nicht das erste, siehe YouTube und diverse Webseiten.

  9. Hallo Michael,

    danke für die Info. Ich dachte aber das die Youtuber/Influecer die Review Modelle auch erst an dem Tag vorstellen dürfen. So erklärt es meines Wissens auch Henry immer.

    Aber danke für die Info.
    Lg Oliver

    1. Es gibt solche oder solche Vereinbarungen. Auf Brickfinder ist beispielsweise schon das kleine LEGO Creator Lebkuchhaus (40337) im Review zu finden. LEGO hat in diesem Fall das Set vorab zur Verfügung gestellt, ohne Auflagen zur Veröffentlichung zu machen.

  10. Danke für das tolle Review.
    Aber dieses Limited Edition ist immer so sinnlos wenn man keine Zahl hat.
    Unterm Strich ist ehh jedes Lego Set limitiert wenn sie die Produktion einstellen.
    Warum wenn man sowas macht kann man nicht wenigstens eine Gesamtzahl nennen,
    damit man eine Vorstellung bekommt.

    1. Weil die natürlich gigantisch hoch ist. Das ist keine „echte“, sondern nur eine nominelle Limitierung. Anders ausgedrückt, ein Bluff. Allenfalls könnte man hier von einer zeitlichen Limitierung sprechen.
      Es geht bei so etwas nur darum, mit einer angeblichen Begrenzung Begehrlichkeiten zu wecken, den Hype anzuheizen und vor allem zu bewirken, dass sich sofort alle wie wild auf das große Batmobil stürzen. „Incentive“ nennt man das im Marketingjargon. Und wenn man sich die Kommentare hier durchliest, scheint es auch zu funktionieren. Der Gedanke, dass man es hinterher für 30, 40 Noppen auf dem Zweitmarkt bekommt, bei späteren Rabatten auf das Batmobil aber das Doppelte sparen kann, wird da unter dem Haben-wollen-Reflex begraben. Na ja, jeder nach seiner Facon.

  11. Bei Lego wird mittlerweile das „Gratis-Geschenk“ Mini Batmobil beim Kauf von …. angepriesen im Wert von 30,– Euro. Bedeutet das , dass man das kleine Batmobiel dann später für ca. 30 Euro einzeln kaufen kann ?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.