LEGO 21334 Jazz Quartett: Neues Ideas Set bereits bei Target erhältlich

Die amerikanischen Händler Target und Walmart entpuppen sich aktuell wieder mal als sehr gute Quelle für LEGO Neuheiten, bekommen wir doch jetzt auch neue Informationen zu dem bald erscheinenden LEGO 21334 Ideas Jazz Quartett zu sehen. Der Instagram Nutzer theaddshot konnte das Set bereits vor einigen Tagen in seiner lokalen Target Filiale finden und demzufolge auch Bilder zu dem Set veröffentlichen. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

LEGO 21334 Ideas Jazz Quartett

LEGO 21334 Ideas Jazz Quartett: Release am 1. Juli

Das 18+ Set, welches wie wir jetzt wissen aus 1.606 Teilen besteht, wird am 01. Juli 2022 erscheinen, unseren Informationen nach wird es am 28. Juni auch einen VIP-Vorverkauf geben, die offizielle Vorstellung ist für den 15. Juni geplant. Wir rechnen dabei mit einer UVP von 99,99 Euro – die amerikanische UVP liegt bei 99,99$. Wie theaddshot an der Kasse herausfand, darf das Set bei Target übrigens erst ab Oktober verkauft werden. Wie so oft hat sich LEGO hier also eine dreimonatige Exklusivität gesichert, ehe das Set dann auch bei ausgewählten Händlern verfügbar sein wird.

Im Vergleich zum Fan-Entwurf des Designers Hsinwei Chi hat LEGO viele grundsätzliche Elemente des Sets beibehalten, die wesentlichste Veränderung finden wir am Piano: Hier wurde der Pianist gegen eine weibliche Pianistin ausgetauscht. Wie auf der Rückseite der Box gut zu erkennen ist, lassen sich die einzelnen Protagonisten auch sehr einfach voneinander trennen. Das ist natürlich sehr praktisch, erscheint auf der Vorderseite der Box doch der neue Hinweis das wir das Set mit bis zu 4 Personen zusammensetzen können.

  • Setnummer: LEGO 21334
  • Bezeichnung: Jazz Quartett
  • Teilezahl: 1.606
  • Figuren: –
  • Veröffentlichungsdatum: 28. Juni 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 99,99 Euro

Was haltet ihr von der Umsetzung des Fan-Entwurfs? Gelungen oder Verschlimmbessert? Teilt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren mit!

18 Kommentare zu „LEGO 21334 Jazz Quartett: Neues Ideas Set bereits bei Target erhältlich“

  1. Kissenschlachter

    Hier hätte mich mal der Bildvergleich zum Entwurf interessiert.
    Den Austausch des vierten Pianisten gegen eine Frau finde ich nicht gut. Das Set ist so richtig 60er, da gab es keine Frauen in Jazz-Bands. Aber man will bei LEGO wohl wieder woke sein.

    1. „Der Sexismus ist in diesem Legoset für meinen Geschmack nicht lebensecht genug abgebildet!“ ist ja auch mal ne Kritik.

      1. Sehe ich genauso wie der ursprüngliche Post. Eine nach Aretha-Franklin aussehende Frau am Piano macht
        für das Setting null Sinn. Mir ist es sofort aufgefallen. Ich finde das Set deshalb auch wesentlich weniger stimmig als den Entwurf. Was soll das mit Sexismus zu tun haben?

  2. Den „Geschlechtertausch“ an den Keys finde ich nicht schlimm, sondern in Ordnung.
    Das einzige was mich an dem Set stört ist, dass die Pianistin, durch ihre gerade Haltung einen weniger intensiven Eindruck vermittelt, als der Pianist des Original Entwurfs, welcher einem das Gefühl gibt, dass er die Musik und die Session wirklich fühlt.
    Dennoch werde wohl nicht daran vorbeikommen mir dieses Set zuzulegen 🙂

  3. VintedBricks

    Hmmm….dann schau ich mal im Juli bei Target vorbei, wenn ich drüben bin.
    Für mich als Fan von „The Big Easy“ eigentlich ein Pflichtkauf.

  4. Ich finde, es wurde verschlimmbessert. Beim Entwurf hat man so richtig die Musik gefühlt, das ist etwas verloren gegangen. Die Pianistin wirkt etwas steif und die Figur gefällt mir generell nicht wirklich. Der Trompeter schaut aus, als hätte er sein Instrument zwischen die Unterarme geklemmt, und nicht dass er es hält. Auch das Podest ist liebloser gemacht als lim Entwurf. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es kaufen werde. Wie ich damals den Entwurf gesehen habe, war es noch ein must have.

  5. Die Vorlage war IMHO deutlich stimmiger. Da hätte ich wohl nicht NEIN sagen können. Weiss noch nicht ob ich es mir so zulegen werde. Am Ende schreibe ich wieder den Designer an und frage nach einer Anleitung seines Original.

  6. Werner Heidenreich

    Im LEGO 21334 Jazz Quartett sind eine Pianistin, ein Trompeter, ein Bassist und ein Schlagzeuger modelliert. Im originalen Fan-Entwurf ist dem Designer Hsinwei Chi jedoch etwas ganz Besonderes gelungen: Er hat es brilliant geschafft, die Körpersprache der vier Musiker zu modellieren und jeden Musiker zu seinem Instrument in Beziehung zu setzen. Davon ist im neuen Lego-Set nur noch sehr wenig zu spüren. Schade.

  7. Ein weiteres trauriges Kapitel des Buches „Lego verbessert Fanentwürfe“. Den Fanentwurf hätte ich ohne nachzudenken gekauft aber das, was Lego draus gemacht hat, besitzt nicht einen Bruchteil des Stils, den der Fanentwurf ausgestrahlt hat.

    1. Todtsteltzer

      Ich habe Null Interesse an dem Set, finde es aber gar nicht schlecht das so was umgesetzt wird, den genau dafür sollte Ideas ja sein.

      Was ich aber merkwürdig finde ist, das der Schlagzeuger auf dem Front Bild des Kartons, für mich beim hinsehen immer wie ein Insektenhesicht ausschaut, kommt glaube ich durch den schwarzen Bart und die schwarze Mütze.

  8. @MPerator: Ja, da stimme ich dir voll und ganz zu. Die Figuren im Entwurf waren filigraner, irgendwie detailierter und die Bühne war echt 60er… Vielleicht zu instabil alles… Sorry, LEGO, das ist das erste wirkliche Set, welches ich definitiv schlechter finde…

    Frau hin oder her. Das scheint derzeit voll in Mode zu sein… Ich empfinde es störend zum Entwurf. Besser zwei Sets und eben eine Frauenband, wenn ihr es dann so wollt. Die Idee des Entwurfs habt ihr nicht im entferntesten eingefangen. Schon zu sehen an den Beinen des Trompeters…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner