Auf der San Diego Comic Con gab es 2016 die ersten LEGO BrickHeadz Figuren. Die exklusiven Sets sind echte Raritäten. Wer eines oder alle dieser besonderen SDCC BrickHeadz Sets besitzt, den interessiert sicherlich auch, was diese Figuren mittlerweile wert sind, denn sie haben sich seit dem Erscheinen zu einer guten Wertanlage entwickelt.

Aber wie sieht es mit den LEGO BrickHeadz Sets aus, die der dänische Spielwarenhersteller ab 2017 nach und nach veröffentlicht hat? Welche Figuren sind etwas besonderes, welche kann mal als Sammler vielleicht links liegen lassen? Genau diese Fragen hat sich Der Spielwaren Investor Lars Conrad auch gefragt. Obwohl er die Figuren anfangs schlicht hässlich fand, ist er schnell zu einem Sammler dieser Reihe geworden. Nun hat er auch ein Buch dazu vorgestellt.

Klotzköpfe! Der inoffizielle Sammler- und Preiskatalog für LEGO BrickHeadz

Das Nachschlagewerk ist im Janus Verlag erschienen und kostet 24,95 Euro. Aufgrund der großen Nachfrage ist die erste Auflage bereits vergriffen, eine zweite Auflage des Buches ist in Kürze erhältlich. Bestellt werden kann der Sammler- und Preiskatalog unter anderem über die Webseite des Autors.

Wenn der Postbote klingelt und das Buch übergibt, gibt es für die Besteller eine erste Überraschung. Das Buch ist verpackt in einem schwarzen Luftpolsterumschlag, auf der Vorderseite klebt ein gelber K! Aufkleber – das Klotzköpfe! Buch ist da.

Auffällige Versandverpackung für das Klotzköpfe! Buch. (Foto: PROMOBRICKS)

Der Softcover Buchumschlag wurde durch eine feine Matt-Folierung (Cellophanierung) veredelt. Mein erster Eindruck: Das Buch fühlt sich schon mal sehr hochwertig an. Auch bei den knapp 100 Seiten merkt man, dass hier nicht am Papiergewicht gespart wurde.

Klotzköpfe! aus dem Janus Verlag. (Foto: PROMOBRICKS)

Auf den ersten Seiten wird bereits deutlich, dass dieses Buch von jemanden verfasst wurde, der sich mit „Sammeln“ beschäftigt. Zudem befindet sich am Anfang ein sehr schönes Zitat von Johann Wolfgang von Goethe.

Ein sehr schönes Zitat von J.W.von Goethe. (Foto: PROMOBRICKS)

Nach einem Vorwort von Lars, welches unbedingt gelesen werden sollte, fängt der Hauptteil des Kataloges an. Die Vorstellung und Bewertungen der einzelnen LEGO BrickHeadz Figuren. Die Reihenfolge im Buch wird bestimmt vom Release-Datum des jeweiligen Sets. Kein Wunder also, dass es mit den exklusiven SDCC Figuren aus dem Jahr 2016 los geht.

Zu jeder BrickHeadz Figur gibt es die Hard Facts, also Informationen wie Setnummer, Anzahl der Teile, Erscheinungsdatum, Lizenz und UVP. Zudem sind keine offiziellen LEGO Setbilder im Buch abgebildet, sondern der Autor hat sich große Mühe gemacht, jede Figur mit einem Wachsmalstift zu zeichnen – als „One-Take“, das bedeutet, dass jedes begonnene Bild auch zu Ende gezeichnet wurde und genauso im Buch veröffentlicht ist. Meinen Respekt dafür!

Captain Armando Salazar mit der passenden Seite im Buch. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Minecraft BrickHeadz und Micky Maus. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO BricksHeadz zu Fantasic Beasts und The Simpsons. (Foto: PROMOBRICKS)

Wie auf den Beispielseiten zu erkennen, gibt es zu jeder Figur eine ausführliche Beschreibung. Somit erhält der Leser genaue Informationen, woher jede Figur stammt oder welche Eigenarten diese hat. Im Anschluss wurde jede Figur durch Lars Conrad in sechs verschiedenen Kategorien und mit bis zu acht möglichen Steinen bewertet. Für Sammler ist hier sicherlich die Bewertung zur Renditeprognose am interessantesten. Insgesamt sind 79 Sets bzw. 93 LEGO BrickHeadz in dem Buch abgebildet.

BrickHeadz MOC´s von Stormythos

Auch Lars sind in den letzten Monaten die ansprechenden BrickHeadz MOCs von Stormythos aufgefallen und einige der besten Ideen haben ebenfalls den Weg in das Buch gefunden.

BrickHeadz MOCs von Stormythos im Klotzköpfe! Buch. (Foto: PROMOBRICKS)

QR-Codes für Aktualität und Interaktivität

Beispiel für den QR-Code der Micky Maus BrickHeadz Figur. (Foto: PROMOBRICKS)

Jeder der schon einmal einen Sammlerkatalog in den Händen gehalten hat, kennt es: mit dem Druck des Katalogs ist dieser schon nicht mehr ganz aktuell. Um dem zuvor zu kommen, wurde zu jedem BrickHeadz Set ein QR-Code kreiert. Dieser verlinkt auf die Webseite des Spielwaren-Investors. Dabei öffnet sich genau das gescannte LEGO BrickHeadz Set. Aktuell wird die original Setverpackung angezeigt. Wie ich von Lars bereits erfahren konnte, wird hier ab April 2019 sogar eine 360-Grad-Ansicht der Figur zu sehen sein.

Mein Fazit

Sammler- und Preiskataloge werden im Zeitalter des World-Wide-Web in gedruckter Form immer seltener. Um so schöner ist es, dass es zu dieser fast abgeschlossen Reihe ein entsprechendes Nachschlagewerk gibt – zumal viele Fans diese Figuren auch sammeln.

Mir hat das Stöbern in dem Buch jedenfalls viel Spaß bereit, das eine oder andere über eine Figur habe ich auch noch dazu gelernt. Zudem habe ich beim Lesen auch einige BrickHeadz wieder neu zusammengebaut.

Vielen Dank an Lars Conrad und an den Janus Verlag für das Rezensionsexemplar. Diese Review spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Werbung

23 Kommentare

  1. Sorry aber mir gefällt Euer Review nicht wirklich. Irgendwie wird mir der Mehrwert des Buches nicht klar. Hier hätte z. B. Ein Vergleich der Preisentwicklung bei bricklink und seiner Prognosen gefehlt. Ein Review sollte mehr als nur eine Beschreibung des Buches beinhalten. Das ist zumindest meine Meinung 🙂

  2. Hallo Robert, kannst du noch einen groben Bereich der Rendite nennen? Es müssen ja nicht zu viele Details sein, aber hätte es sich gelohnt zu sammeln? Stefan

  3. Hab mir direkt auch einen zur Erscheinung gegönnt. Macht tatsächlich Spaß darin zu schmökern. Liegt daher bei uns auf dem Klo (das klingt komisch-ist aber eigentlich n Kompliment) Hahahahaha

  4. Hab es mir damals dirket vorbestellt! Sehr hochwertiges Papier!Fest sich toll an!Inhaltlich ein absolutes muss für jeden Fan der BrickHeadz…überraschend anders als erwartet…tolle Zeichnungen und die QR-Codes halten den Katalog immer aktuell!Marktprognosen und interessante Hintergrundinfos zu allen bislang erschienenen BrickHeadz…sogar die neuen vom Lego Movie 2 sind schon drin…klare Kaufempfehlung!!

  5. Sehr cool, tolles Buch, das benötigen wir nun auch für die Minifiguren. Und ein bisschen Goethe hat hier bis jetzt auch gefehlt – das meine ich ernst. Mehr glückliche Sammler, die hier schreiben, das wäre doch mal was :-). Ich baue gerade vier neue Modulars von Brickative und sammle entsprechend tausende Legosteine zusammen – glücklicher Sammler :-).

  6. Beeindruckend, diese Sorgfalt u Mühe! Schade, dass mich Brickheadz so gar nicht interessieren. Sonst würde ich mir das sofort zulegen.

  7. Das Buch sieht aus, als hätte man sich Mühe gegeben. Der Sinn wird mir aus genannten Gründen aber auch nicht so ganz klar.

    Und dann steht eben immernoch im Raum, dass diese ganze Toy Investor Seite einfach nur wehtut. Da steckt in meinen Augen leider ein großer Tunichtgut dahinter, der sich aus mir unerklärlichen Gründen selbst zur Nummer 1 hochstilisiert. Finde ich leider ganz schlimm.

  8. @Max: Der Mehrwert ist doch, das es gar nichts vergleichbares gibt…bricklink liefert nicht annähernd so genaue Infos…insgesamt finde ich die Seite völlig unübersichtlich gestaltet…für mich als Sammler ist es wichtig etwas in der Hand zu halten und mich daran zu erfreuen…das bietet eine schlichte Homepage einfach nicht…das ganze ist nicht nur aus Investmentsicht interessant…gerade als Liebhaber und Sammler möchte ich gern eine komplette Übersicht haben..und eben nicht nur in digitaler Form…und meiner Meinung nach sind digitale Inhalte auch bei weitem nicht so wertvoll wie greifbare Dinge, die du in die Hand nehmen kannst…bestes Beispiel ist doch die Musikindustrie…wer gibt den dafür noch Geld aus…im Wert total gesunken…und jetzt schaut mal auf die Wertentwicklung von Schallplatten…die kann man nämlich real besitzen und sich in den Schrank stellen…ich persönlich habe mich noch nie an den Rechner gesetzt und eine Liste von meinen Lego Sets aufgerufen um mich daran zu erfreuen…:-)

    • Ich habe nicht gesagt, dass das Buch keinen Mehrwert hat. Mir geht es eher um die Tatsache dass das Review mir nicht wirklich bei einer Urteilsbildung über das Buch hilft bzw. mir bei meiner Kaufentscheidung. Was du danach ansprichst ist eine andere Geschichte die jeder am besten für sich selber entscheidet 🙂

    • Was den für genaue Infos? Was glaubst du denn woher der Autor die Daten zu den Presien hat? Der hat sich auch einfach nur auf solch Seiten wie Bricklink schlau gemacht und dann einfach was dazugedichtet was die Preisentwicklung angeht. Glaskugellesen, mehr ist das nicht. Und das Brickheadz die es nur auf der Comiccon gab einene enorme Wertsteigerung erfahren – also dafür brauche ich nicht wirklich ein Buch wenn ich bis 3 zählen kann. Zudem hat das Buch wie ein anderer Nutzer schon schrieb einen (eher schlechten) Beigeschmack…Stichwort Wiederverkäufer/Sethortung.

      • Ein wenig Recherche in diversen Plattform und Foren (u.a. zur Preisentwicklung) gehört schon dazu. Auch das Thema Erfahrungen sind hier nicht ganz unwichtig. Einfach eine Prognose ins Blaue hinein gibt es in dem BrickHeadz sicherlich nicht zu lesen.

      • @Erdbeerkäse: Sorry, ich vermute du kennst das Buch und weißt, was in dem Buch steht oder du saugst dir die Meinung aus den Review und den Kommentaren, anders erklärt sich nicht, warum du solch einen Quatsch schreibst. Schlechten Beigeschmack? Wiederverkäufer? Es müht sich jemand ab und schreibt ein wirklich ansehnliches Buch darüber und schon ist aus deiner Sicht murks. Sorry, ist mir zu platt und zu einfach, weil du nicht mal etwas begründest.

        @Max: Es hilft dir nicht bei deiner Kaufentscheidung? Du brauchst einen Vergleich zu bricklink? Woher hat bricklink diese Prognosen denn? Aus Recherchen? Verstehe deine Anmerkung und auch deine Kritik.

        @Allgemein: Review = besprechen, überprüfen, hier wird ein Buch inspiziert, vorgestellt, Erfahrung ausgetauscht. Vielleicht hätte man es eher als Vorstellung deklarieren sollen. Dennoch fand ich die Vorstellung des Buches gelungen. Hab eine Zusammenfassung der „brickheadz“ im Netz gesucht. Die Vorstellung bestärkt mich, mich mit dem Buch auseinander zu setzen und hab es bestellt. Zukünftige „Reviews“ kann es ja dann erst geben, da dieses Buch eben einmalig ist. Dann kann ich es auch mit bricklink gerne vergleichen. Trotzdem find ich den Job des Reviews echt schön gemacht.

        @Michael Friedrichs: Ich denke, dass der wesentliche Punkt erreicht ist. Vielleicht kommt ein weiteres Buch, oder eine dritte Auflage und man kann sie dann mit der zweiten vergleichen. Preise, Werte. Trotzdem schöner Beitrag aus der bunten Welt von LEGO.

  9. Ich hab mir das Buch auch gekauft und das einzige was ich gut fand, waren die Zeichnungen. Wenn da wenigstens Anleitungen für die abgebildeten MOCs wären, wäre es toll gewesen. Die Infos, die es im Buch gibt, kann man auch im Internet suchen.

  10. Ich finde: So etwas (auch für Minifiguren) macht ausschließlich online und stets aktuell Sinn – vor allem im Hinblick auf die Preisentwicklung und künftige Exemplare. Denn sobald ein neuer Brickhead erscheint, ist diese (mit viel Hingabe zusammengestellte) Sammlung unvollständig.

    Ich entschuldige mich in dem Wissen, dass sich das jetzt sehr miesmacherisch anhört … 🙁

    Wenn ich der Autor wäre, würde ich weitere Energie in die Digitalisierung dieses Projektes stecken.

    • Das ist doch bereits digitalisiert. Jeder BrickHead hat im Buch einen QR Code-zum scannen. Sollten sich die Preise ändern- hat der Autor bereits angekündigt, diese auf den begleitenden Webseiten anzupassen. Ausserdem gibt es auch eine News Seite- ganz hinten im Buch- ebenfalls zum Scannen- dort ist dann zum Beispiel auch der Beijing Brickhead von vor zwei Wochen schon drin. Also besser gehts gar nicht in meinen Augen. Ich hab die zeitliche Momentaufnahme, plus die Aktualität durch den zeitgemäßen Digitalen Support. Wüsste nicht, was da jetzt noch besser zu machen wäre. War früher großer Sammler von Ü-Eierfiguren- und finde zum Beispiel geil, dass ich die damaligen Marktpreise heute noch durchsehen kann. Der Vergleich hinkt etwas aber erinnert mich daran.

  11. Also ich finde es einfach Klasse! Bin vor kurzem auf den Podcast von Lars Conrad gestoßen und ich bin ein großer Fan der BrickHeadz Serie…ich werde den Katalog bestellen und ich freue mich darauf ihn durchzustöbern!! War mir erst unsicher…aber dieser kleine „sneak peek“ hat mich überzeugt! Danke an Robert!!

  12. BrickHeadz sind genial ,hatte damals im Lego online Shop 20 von den groot and Rockets bestellt ,aktueller Marktpreis ist echt nice

Schreibe einen Kommentar zu Peter F. Antwort abbrechen

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here