Wie die Kollegen von Brick Fanatics berichten, verdichten sich die Gerüchte, wonach die limitierte LEGO Vestas Windkraftanlage (4999) aus dem Jahr 2008 als LEGO Creator Expert Set neu aufgelegt werden soll. Ein Grund dafür könnte unter anderem die aktuelle LEGO Pfanzen aus Pflanzen Kampagne des dänischen Spielwarenherstellers sein. Ein neues Windrad als Set würde das Thema Nachhaltigkeit zudem bei der Zielgruppe weiter festigen.

Da ich das Original-Set von 2008 nicht besitze, hätte ich gegen eine Neuauflage oder ein Re-Release nichts einzuwenden.

Bitte beachten: Bei dieser Meldung handelt es sich lediglich um ein Gerücht, für das es bislang vom dänischen Spielwarenhersteller keine offizielle Bestätigung gibt.

23 KOMMENTARE

  1. Als ich diese Woche meinen Rebrick (teure Teile in anderen Farben) des Sets zusammenbaute, bemerkte ich auch die hohe Anzahl an Pflanzenteilen und mir kam auch der Gedanke dass es das angekündigte Pflanzen Creator Expert Set werden könnte. Ist auf jeden Fall ein imposantes Set wenn es auf dem Regal seine “Runden“ dreht.
    PS: Es wäre tatsächlich das erste Creator Expert wo endlich mal ein Motor + Batteriebox beigelegt wäre. Bei allen anderen Sets muss ja immer draufgezahlt werden um die Motorisierung zu bekommen.

    • Was denn für eine „hohe Anzahl an Pflanzteilen“? Ich kann da nur 3 Bäume und 5 Pflanzen sehen. Aber bei einer Neuauflage hast du Recht, da wären sicher mehr Pflanzen dabei.

  2. Weiß jemand was genaueres über das alte Set. Teilezahl? Damaliger Preis? Welcher Motor? Fände ich toll. Habe von dem Set noch nie etwas gehört.

    • Achwo. Das wird detaillierter als es war und dann entsprechend mit mehr Teilen auch sehr viel teurer. So haben sie es beim UCS Millenium Falcon auch gemacht.

      • Wenn das Grundkonzept mit motorisiertem Windrad und nettem Arrangement mit Häuschen und Bewohnern beibehalten und auf heutigen Standard überarbeitet wird, darf das Set gerne mehr Teile haben und auch mehr kosten. Ich freue mich schon mal auf einen Offshore Windpark

  3. Legos Nachhaltigkeit und Windrad mag ja vielleicht thematisch zusammen passen, aber dann der Betrieb mit Batterien?
    Bevor Lego keine Solarzelle beilegt, oder zumindest ein vernünftiges Akku-Pack oder Netzteil, ist das nicht gerade eine gute Werbung für nachhaltige Produkte.

    Und dann an Besten noch Bedienung nur über eine App, weil der Powered Up Hub nicht alleine Strom abgeben kann…

    Rein nach dem derzeitigen Stand von Legos Elektrik-Komponenten, und da rechne ich sowohl Powered Up als auch Power Functions ein, geht das nach hinten los.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.