Die große LEGO Fan Ausstellung in Hamburg, die Floating Bricks 2019, wird am 23. und 24. März 2019 im Millerntor Stadion des FC St. Pauli stattfinden. Den Besuchern und Ausstellern steht der große Ballsaal der Haupttribüne mit 1.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche mit direkten Zugängen in den Innenraum des Stadions zur Verfügung. Somit ist es also ein doppeltes Highlight: die Ausstellung mit grandiosen Bauwerken zu bewundern und von der Tribüne einen Blick auf den grünen Rasen im Stadion zu werfen.

Das reicht aber noch nicht: Der Hamburger Dom öffnet am gleichen Wochenende seine Pforten. An diesem Wochenende wird bei keinem Besucher Langeweile aufkommen. Kreative Baukunst und das Flair eines traditionsreichen Fußballvereins sind einfach Kult und ein Muss für jeden LEGO Fan.

Wer sich nochmal die Floating Bricks 2018 in Erinnerung rufen möchte kann dies hier tun. Für 2019 sind auch noch Flächen für Aussteller frei. Zur Anmeldung gibt es Anfang Januar einen Link unter www.steinhanse.eu. Das PROMOBRICKS Team ist ebenfalls wieder vor Ort.

Adresse:
Stadion FC St Pauli (Haupttribüne Ballsaal)
Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg

Öffnungszeiten:
Samstag 23.03.19 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag 24.03.19 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Eintrittspreise:
Kinder 5 Euro
Erwachsene 8 Euro

24 KOMMENTARE

  1. Wir sind aber wohl eher LEGO und keine Pauli Fans. Floating Bricks fällt also definitiv aus in 2019. Sehe nicht ein 3€ mehr zu zahlen nur weil St.Pauli draufsteht. Sorry aber schon aus Prinzip nicht.

  2. Unglaublich, es gibt echt hier LEGO Fans, die sich wegen 2 Euro mehr oder generell 8 Euro Eintritt aufregen?!? Vermutlich geben diese hunderte Euro im Jahr für neue Sets aus, aber dann scheitert es an 8 Euro, um sich mal anzuschauen, was andere AFOLS in hunderten Stunden aus unseren geliebten Steinen so gebaut haben? Ok, kann ich leider so überhaupt nicht nachvollziehen. 🙂
    Ich vermute der Eintritt deckt gerade so die anfallenden Kosten, aber naja, muss jeder selbst wissen. 🙂

  3. Tja, wenn ich ins Hamburger Messezentrum gehen würde, würden wahrscheinlich auch 16 Euro die Kosten nicht decken. Und? Komische Argumentation. Ich würde auch für 4 Euro nicht hingehen, weil es mich null interessiert, aber das ist Geschmacksache. In Relation zu anderen Ausstellungen sind 8 Euro viel. Daher volles Verständnis.

          • Die Sache ist doch ganz leicht: Eine Veranstaltung muss (Minimum) kostendeckend sein, klar. Ich muss in eine andere Location, die mehr kostet. Also hebe ich die Preise an, damit es passt. Das ist eine ziemlich eindimensionale Betrachtung. Stichwort Preiselastizität der Nachfrage. Dabei ist es völlig unerheblich, ob man hunderte Euro für Lego ansonsten ausgibt, hat damit nämlich genauso viel zu tun wie die Frage, ob ich Opel oder BMW fahre. Nämlich nix. Es gibt so etwas wie einen Marktpreis. Testet es aus. Dem Fan ist es egal, denn der bezahlt es. Die Frage ist, wieviele klassische Besucher neben den Hardcorefans kommen. Denn diese haben eben eine jene Preiselastizität. Viel Erfolg!

  4. Wie sich tatsächlich über 8€ beschwert wird. 😀 Menschen sind faszinierend. Es gibt welche, die möchten alles geschenkt haben und es gibt welche, die immer einen negativen Punkt für sich feststellen und diesen ausschlachten müssen. 8€ in der Legowelt sollte bei Legofans nicht einmal auffallen. Und Kosten müssen gedeckt werden. Das macht ja kein Veranstalter, um dann auch noch privates Geld zu verlieren. Für mich eine sehr coole Location und ein fairer Preis.

  5. Ich finde alle, die sich über den Preis beschweren, sollten mal selbst versuchen, ein Event auf die Beine zu stellen.
    Für das Event, das ich im Herbst gemacht habe, haben wir keinen Eintritt genommen und gehofft, die Leute würden etwas für das große Angebot, wo die Kinder mit machen konnten, Sachen zum Mit-nach-Hause-nehmen bekommen haben, spenden. NEIN, haben sie nicht. Wir haben am Ende gut drauf gezahlt.

    Jetzt wird sich beschwert, dass man, um die Kosten irgendwie zu decken, Eintritt nimmt. Natürlich sind 8€ nicht wenig, es kommt aber drauf an, was geboten wird.

    Bei LEGO selbst wird dem Konzern so viel Geld in den Rachen geworfen und dann wird sich hier wegen sowas beschwert. Finde ich schade.

    Ich bin jedenfalls mit meinen Racern am Start und freue mich auf die Besucher, die ne Runde zum Fahren vorbei kommen.

  6. An alle die hier wegen zwei Euro rumheulen, das ist erbärmlich und undankbar. Die Organisatoren haben bestimmt auch ein anderes Leben und machen das wie die Promobricks in ihrer Freizeit. Es kann nicht sein, dass Bersnstalter am Ende drauf zahlen müssen. Ätzend und undankbar. Ich freu mich schon drauf und die Kulisse ist für mich als Paulifan ein Highlight. Zwei der liebsten Dinge vereint ;-).

  7. Ich finde den Preis von 8 Euro echt fair. Warum redet man darüber? Ich war auf der Fanwelt… Bin auch täglich hin und her gefahren. Das ist Hobby 🙂 das machen wir gerne. Dabei sein ist alles. Wenn jemand keine 8 Euro übrig hat, macht er was falsch oder raucht zuviel 😉 keine Ahnung. Ich hoffe ich komme dieses Jahr mla wieder nach Hamburg und schau mir das an. Ob nun 8 verdammt sind ja zwei also 16 Euro 🙂 ist doch der Hammer zu sehen was die Jungs dort bauen. Zudem ist Hamburg eine Reise wert. (Ist meine pers. Meinung)
    Ich freue mich schon drauf… da stellt sich mir die Frage kann ich da auch ausstellen? Michael die Frage geht an dich. Allen hier eine schöne Zeit, und ein frohes neues Jahr 2019

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here