Das angekündigte Crash-Test Video vom LEGO Technic Porsche 911 GT3 RS (42056) ist online. Die c’t Redaktion hatte das 300 Euro teure Set „nur zum Spaß“ einem „echten Crash-Test“ unterzogen. Unterstützung holten sie sich hierbei von den Auto-Experten im Prüfzentrum des ADAC in Landsberg am Lech.

Gefilmt wurde mit professionellen Hochgeschwindigkeitskameras. Der LEGO Technic Porsche prallte laut c’t übrigens mit einer Geschwindigkeit von 46 km/h auf den Aluminiumblock. Das brutale Ergebnis könnt ihr euch in dem Video unten anschauen.

6 KOMMENTARE

  1. Jedenfalls gut das keiner drin saß. Aber dennoch faszinierend, es sah zumindest nicht so aus als sei ein Teil kaputt gegangen. Oder?

  2. Hallo,
    46 Km/h ist ja auch ziemlich heftig 🙂
    Mich würde aber mal interessieren, ob der Porsche nachher wieder zusammenbaubar war oder ob viele Teile entgültig zerstört wurden.

    Gruß
    Frank

  3. Mmh, dann kann man das doch mal weiterspinnen … gibt ja noch den Seitencrash, den Überschlag und den Fußgängeraufprall – wenn schon, denn schon

  4. Also wenn man das auf’s 1:1 Orginal Auto übertragen würde, währen das ca 368 km/h. Das Würde auch das 1:1 Auto nicht Überleben.
    Lg Uwe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here