Im Zuge meiner Sammelei der 12V LEGO Eisenbahn Sets von 1980 bis 1990 habe ich naturgemäß etliche gebrauchte Sets und Konvolute gekauft. Um diese zu kontrollieren und zu ergänzen, war und ist Bricklink eine große Hilfe. Allerdings wurde ich im Lauf der Zeit mit einigen Problemen konfrontiert. Hier ein paar Beispiele:

  • Ich habe Teilevarianten gefunden, die Bricklink nicht kennt oder zumindest nicht unterscheidet.
  • Manche Inventories sind falsch. Beispielsweise ist nicht erklärlich, warum die Stromeinspeisung 2731a bei Set 7725 enthalten sein soll, aber nicht im Set 7727. Tatsächlich wurde diese Stromeinspeisung wohl erst ab 1986 verwendet.
  • Alternativteile werden nicht konsequent über alle Sets gesehen. Beispielsweise ist der schwarze Dampfzylinder x461b für 7730 und 7750 als Alternativteil geführt, aber nicht für 7865, was irgendwie so gar keinen Sinn ergibt.
  • Detaillierte Set-Übersicht zum Herunterladen

    Daher habe ich ein paar andere Sammler kontaktiert und Informationen ausgetauscht. Das Ergebnis dieses Austauschs ist eine große Tabelle, die ihr hier herunterladen könnt. Es handelt sich um eine schreibgeschützte Microsoft Excel-Datei.

    Die Tabelle soll eine Diskussionsgrundlage sein und ist nicht der Weisheit letzter Schluss. An vielen Stellen muss man mit Indizien und Annahmen arbeiten, weil echte Beweise sehr schwierig zu beschaffen sind. Wer Hinweise dazu geben kann, möge sich bitte beteiligen.

    Eine kurze Anleitung bzw. Beschreibung der Spalten:

    A „Part“ – Die allgemeine Beschreibung des Teils.

    B „Variant Type“ – Die verschiedenen Varianten des Teils.

    C „Number“ – Bricklink Teilenummer. Teile, die bei Bricklink nicht explizit geführt werden, haben ein „+“ im Namen.

    D-N „Years“ – Die Zuordnung der Teile zu Produktions- bzw. Verkaufsjahren.

    O-P etc. „Sets“

    Jedes Set besteht aus zwei Spalten. Die erste gibt an, ob das Teil überhaupt in dem Set enthalten ist. Die zweite Spalte gibt an, in welcher Anzahl und ob es sich um ein „regular“ oder „alternative“ handelt. Bei letzterem habe ich mich an der mutmaßlichen zeitlichen Reihenfolge orientiert.

    Ich freue mich auf euer Feedback!

    Ach ja: Ich habe bereits mit Bricklink Kontakt aufgenommen. Das Interesse an der Korrektur bzw. Verbesserung der Inventories ist durchaus da, aber der Weg dahin ist extrem mühselig. Die wollen jede kleinste Änderung für jedes einzelne Sets als „Inventory Change Request“ abhandeln, was für mich extrem zeitaufwendig und ineffektiv ist. Bis da irgendwas approved oder rejected wird, können Wochen und Monate vergehen. In Summe würde es Jahre dauern, bis alle Inventories in vernünftigem Zustand sind, was mir persönlich zu lange dauert.

    1 KOMMENTAR

    1. Wurden die schwarzen Lego 2×3 LED-Signalsteine vom Set 7860 ebenso wie die Steckeranschlüsse der 7865 12V Motoren zu Beginn mit nur zwei Bohrlöcher für die Stecker hergestellt und ausgeliefert? Habe bis dato ausschließlich Signalsteine mit drei Bohrlöcher zu Gesicht bekommen. Deshalb die Frage.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!

    Ich stimme zu.

    Please enter your name here