Amazon: September Angebote mit starken Rabatten auf LEGO

(Update vom 09.09.) Amazon hat zwei weitere Angebote mit Rabatten jenseits der 30% nachgelegt, die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Die Angebote von gestern sind mittlerweile alle ausgelaufen, ihr habt sicherlich einige gute Schnäppchen machen können!


(Ursprünglicher Beitrag)Bei Amazon sind Anfang dieser Woche die Septemberangebote gestartet, seit heute Nacht finden wir dort auch ein paar starke LEGO Angebote mit Rabatten von bis zu 42%. Neben den üblichen Verdächtigen finden wir hier ein paar Sets, welche eher selten rabattiert sind wie beispielsweise das LEGO Minions Set.

Auch die Masken aus der Marvel & DC Kollektion sind preislich sicherlich einen Blick wert ebenfalls sind viele Sets aus der Ninjago Themenreihe deutlich reduziert!

Sollte Amazon im Laufe des Tages noch Angebote ergänzen, werden wir das hier im Beitrag updaten. Für noch schnelle Infos abonniert gerne unseren Telegram Schnäppchenjäger Kanal.

Hier nun ein Blick auf die besten Angebote:

Keine Versandkosten mit Amazon Prime

Für Prime-Kunden entfallen die Versandkosten bei Amazon generell, für alle weiteren Käufer fallen unter 29 Euro Bestellwert drei Euro an Versandkosten an. Solltet ihr Interesse am Amazon Prime Programm haben, könnt ihr euch hier weitere Infos holen.

Solltet ihr noch weitere Schnäppchen entdeckt haben, lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen! Abboniert auch unseren Lego Schnäppchenjäger Kanal auf Telegram, um stets über Angebote auf dem Laufenden zu bleiben.

Mit dem Einkauf über unsere Shop-Links unterstützt ihr die Arbeit von PROMOBRICKS. Vielen Dank dafür und viel Spaß beim Zusammenbauen!

2 Kommentare zu „Amazon: September Angebote mit starken Rabatten auf LEGO“

  1. Die ganzen Amazon „Fans“ sollten sich heute Abend mal die Wallraff-Reportage auf RTL über Amazon anschauen. Wir sind doch in der heutigen Zeit eigentlich durchgehend aufgeregt über die ganzen moralischen Verwerflichkeiten unserer Gesellschaft. Jeder den es dann aber nicht interessiert, wenn sein geliebtes Amazon die Menschen nach Strich und Faden ausbeutet, kann sich bei der Gelegenheiten ja mal hinterfragen welchen Stellenwert die eigene Bequemlichkeit hat!

    1. Wer zu Bedingungen arbeitet, nach denen er ausgebeutet wird, kann jederzeit Konsequenzen daraus ziehen. Jobwechsel, Gewerkschaft etc.
      Ich bin als Kunde nicht dafür verantwortlich, wenn die Mitarbeiter bei Amazon oder anderen Unternehmen ihre Interessen nicht wahrnehmen bzw. durchsetzen.
      Amazon ist noch immer ungeschlagen was Preise, Service und Geschwindigkeit angeht, das zählt für mich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top