Wir feiern fünf Jahre PROMOBRICKS und sagen Danke. Nach dem erfolgreichen ersten Gewinnspiel, zu gewinnen gab es fünf LEGO Star Wars Darth Vader Chrome Pods (5005376), startet nun ein weiteres Gewinnspiel. Dieses Mal haben wir fünf der exklusiven LEGO Star Wars BB-8 (40288) Polybags für euch. Das Mini-Set gibt es im Rahmen der May the 4th Aktion vom 4. bis 7. Mai 2018 im Store sowie im LEGO Online-Shop ab 65 Euro LEGO Star Wars Einkauf gratis dazu und dürfte allein schon wegen der vielen bedruckten Teile ziemlich begehrt sein. Ein ausführliches Review des BB-8 findet ihr bei uns im Blog.

5x LEGO Star Wars May the 4th BB-8 zu gewinnen

Und so könnt ihr mitmachen: Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse. Aber nicht irgendein Kommentar qualifiziert zur Teilnahme, wir wollen von euch erfahren, wie viel Euro ihr durchschnittlich im Monat für LEGO (gebaucht, neu, Einzelteile, …) ausgebt und ob der Betrag im Vergleich zu den Vormonaten eher mehr oder weniger geworden ist. Wir sind gespannt auf eure Rückmeldungen. Vielen Dank fürs Mitmachen!

Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 08. Mai 2018, um 13.00 Uhr. Die fünf Gewinner werden unter allen gültigen Kommentaren verlost und zeitnah per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

440 KOMMENTARE

  1. Ahoi,

    die genaue Summe möchte ich nicht nennen, da mich sonst einige für verrückt erklären würden ABER eins sei gesagt, es wird definitiv weniger werden! Wieso? Ganz einfach: die aktuelle Kundenpolitik seitens LEGO mag mir so gar nicht mehr gefallen und irgendwie projiziert sich dieses ungute Gefühl zumindest für mich auch auf die tollen bunten Steinchen. Leider! 🙁

  2. Also ich habe einen monatlichen Schnitt von ca. 200€ und ich sammele fast ausschließlich nur Sets aus der Lego Star Wars Reihe.Aber vom Gefühl steigen die Ausgaben kontinuierlich

    Aber was will man machen es macht halt Spass bin auch seit der Beginn der Serie von 1999 dabei

  3. Wir geben im Schnitt ca. 100 € im Monat für LEGO aus. Die letzten Monate waren es auch mal mehr, da unsere kleine Tochter (5 Jahre) jetzt auf den LEGO Friends Geschmack gekommen ist, da bekommt sie ab und zu ein Set dazu. Mein Mann kauft sich regelmäßig LEGO Star Wars und unsere ganz Kleine (2 Jahre) spielt mit dem LEGO Duplo der großen Schwester. Die Mama kauft sich gerade alles von LEGO Avengers. Es werden diesen Monat also wieder etwas mehr Ausgaben für unser Familienhobby LEGO 🙂

  4. Grob geschätzt sind es wohl ca. 100 EUR pro Monat die ich für dieses Hobby ausgebe.

    Das ist definitiv weniger als früher. Die Prioritäten haben sich etwas verschoben. 🙂

  5. Ist schwierig zu sagen.
    Lego kaufe ich idR nur NEU.
    Hauptsächlich Star Wars, Creator Expert Modulars und Weihnachtssets, sowie die Jahrmarkt Sets.
    im Schnitt würd ich schätzen ca 300 Euro im Monat,
    in diesem Jahr Tendenz eher steigend, durch den Falken und Taj Mahal.

  6. Ich kaufe Lego Sets für meine beiden Söhne, die riesen Fan von Lego sind. Mittlerweile haben wir eine große Kiste mit Lego Duplo, eine Kiste nur mit City, Ninjago und Nexo Knights. Jetzt beginnt auch die Interesse an Lego Star Wars. Und angefangen haben wir mit den be6den Polybags vom Müller. Da ich Schnäppchenjägerin bin kaufe ich meistens die Sets reduziert neu. 2 mal im Jahr gebe ich auch mal mehr als 30 Euro aus, ansonsten gibt es für beide Jungs was neues zwischen 5-30 Euro je nachdem, was im Angebot ist

  7. Hallo promobricks Team, ich wir geben im Monat ca 10-20€ für lego außer es kommt ein set dann kann es auch mal mehr werden. Der bb8 passt bestimmt super zu r2 und wir würden uns sehr freuen . Grus Stefano und Familie

  8. Leider viel zu viel. Derzeit bestimmt 100 – 200 € im Monat.
    Wird auch leider immer mehr. Da Lego im Star Wars Bereich nur noch Unsinn herausbringt muss man auf teure alte Sets bei Ebay schauen.

  9. Würde mal sagen zwischen 50-100€ im Schnitt, je nachdem was mich gerade interessiert. Mal mehr mal weniger. Falls ich jetzt den Millennium Falcon kaufe, verschiebt das natürlich den Schnitt.

  10. Wieviel € im Monat hier ausgegeben werden, dass ist wohl ganz unterschiedlich.
    Mal sind es 0€, es muss das gekaufte ja auch mal gebaut werden 😉
    Wenn gerade etwas neues erscheint kann es auch mal sehr, sehr viel sein.
    Es gibt keine gesetzte Grenze, natürlich muss das Geld da sein. Gehungert wird dafür nicht.
    Bald kommen ein paar interessante Sets, die werden alle gekauft.
    Habe mal überschlagen, werden locker 1500€. Zum Glück kann das auf 2 Monate verteilt werden.

  11. Hi Lego Fans,
    Ich hoffe, meine Frau liest die folgenden Angaben zu meinen Lego Ausgaben nicht 😉
    Wir kommen sicherlich auf 150 Euro im Monat. Kein Wunder bei drei Kindern: die beiden Jungs und der Papa 🙂 Das meiste für neue Sets. Selten Gebrauchtes (bei alten Sets, die nicht mehr im Handel sind; macht im Schnitt vielleicht 10%). Lose Steine nur im Legoland oder wenn etwas verloren gegangen ist; ca. 5% im Schnitt.
    Das ist sicherlich in letzter Zeit mehr geworden. Star Wars, Super Helden, Ninjago, Lego City, Ideas…
    Das permanente Platzproblem bremst ein wenig, aber Die Artikel bei Promobricks machen Lust auf mehr und wenn es dann noch Schnäppchen gibt…

  12. gebe im Monat durschnittlich ca.70Euro aus.Im Vergleich gebe ich momentan eher weniger aus wie in den Vormonaten da Lego uns Kunden mehrmals mit limitierten Sets und Figuren verarscht.Würde mich aber sehr über die Figur freuen.Happy Birthday PromoBricks.Bin jeden Tag hier und finde euch einfach klasse.Weiter so.

  13. Ich möchte den BB-8 schon gewinnen, er ist gelungen, gefällt mir, aber als Beigabe für 65,00 EUR Star Wars ist die Schwelle zu hoch. Im Augenblick ist das Star Wars Angebot nicht so toll und vor allem total überteuert. Auch die Ausrede: Lizenzgebühren ist nicht akzeptabel. Den LEGO Star Wars Darth Vader Chrome Pods habe ich mir im Store noch geholt (55,00 EUR Grenze). Jetzt ist aber nichts (für mich) Gescheites da und man kann und muß nicht alles kaufen. Würde es den BB-8 auch zu anderen Sets geben, hätte ich auch im Store gekauft. Ich gebe durchschnittlich 200 – 250 EUR im Monat für Lego aus. Gefühlt hält es sich ziemlich konstant. Allerdings versuche ich immer öfter im freien Handel zu kaufen. Da gibt es genug gute Adressen, die sich einfach auch für mich lohnen.

  14. Puh… das ist ganz unterschiedlich. Aber im Schnitt sind es schon gut 300 Euro im Monat, mal mehr, mal weniger. Geht bei den Preisen ja auch recht flott. Letztes Jahr war es wesentlich mehr, da es nach einer gut 30jährigen Lego-Pause einiges an Nachholbedarf gab. 😉

  15. Super Aktion, erstmal herzlichen Glückwunsch!

    Da meine Dark ages in diesem Jahr endgültig gefallen sind und ich insbesondere auch mit den älteren modulars liebäugle, Schätze ich den aktuellen monetären Lego Aufwand bei rd 300 in der Hoffnung dass sich das bald beruhigt 🙂

  16. Danke für das Gewinnspiel und den tollen Blog. Bei mir sind es 100-200 € pro Monat… Eher weniger geworden in letzter Zeit da keine Zeit mehr zum moc’en…
    Viele Grüße, Sebastian

  17. Ich gebe ca 60-100€/Monat aus, Tendenz sinkend da Lego im Moment komische Öffentlichkeitsarbeit leistet

  18. Ich gebe aktuell im Monat 200-300€ im Monat für Lego aus. Da ich mir ein eigenes Lego Zimmer gebaut habe wo die Modelle stehen wird da aktuell viel investiert 🙂

    Das geht seit ungefähr 6 Monaten schon so. Vorher waren es um die 100€ im Monat.

  19. Meine Frau liebt BB-8. Der wäre eine super Ergänzung zu ihrer Sammlung. Gerne würde ich ihn gewinnen um ihr eine Freude zu machen.

  20. Bei mir ist sehr unterschiedlich…mal mehr und mal weniger, kommt auf die Art der Sets an, meist aber neue Marvel Sets. Auf den Monat runtergerechnet liegen ich bei ca. 20€ also recht sparsam

  21. puh, bei den monatlichen Lego-Ausgaben gibt es recht hohe Fluktuationen. Aber im Schnitt rund 80-100 Euro würde ich sagen. Tendenz geht eher runter, da mir dir Flut an großen und teuren Sets etwas die Motivation nimmt. Auch die aktuellen Platzverhältnisse daheim, um mehr Lego hinzustellen, halten mich vor (Spontan-Käufen ab).

    Gruss,
    Manuel

  22. kann man nicht auf einen Monat runterbrechen, wenn bspw. neue Welle von Sets rauskommt, kauft man den einen Monat mehr und den anderen halt weniger…. Rabattorientiert….

  23. Ich lasse den Falken in der Rechnung jetzt mal bewusst aus, da dieser auch von Preis her einmalig war.
    Wenn ich mir so anschaue was in den letzten Monaten von mir und meiner Verlobten angeschafft wurde dürften es (ohne Falke) im Schnitt gemeinsam knappe 200€ sein. Im April war es definitiv weniger, da wir auf eine nette Aktion zu. 4. Mai gehofft haben. Im März war es etwas mehr als sonst, weil die Infinity War Sets gekauft werden wollten.Im Endeffekt haben wir über die letzten 12 Monate tatsächlich meist jeden zweiten Monat mehr investiert um auch größere Sets zu kaufen und dafür in den anderen Monaten ein wenig gespart und maximal ein bis zwei kleines Set gekauft.
    Gebrauchtes Lego habe ich in letzten Jahr gar nicht mehr gekauft, da mir die Preise entweder zu hoch waren oder ich die Sets inzwischen habe die ich noch haben wollte. Einzelsteine waren auch nur selten dabei.

  24. Wir geben nicht jeden Monat Geld für Lego aus 😉 Lieber einmal im Jahr für was Großes.Könnte aber sicher mehr werden, wenn der Sohnemann älter ist.

  25. Ca. 100 € im Monatsschnitt (UCS und hochpreisige Artikel inklusive), Tendenz für das 2.Halbjahr aufgrund der zu erwartenden Neuheiten wie Bugatti Chiron steigend.

  26. Mein Verbrauch von Lego hängt stark von meinen Projekten ab und vor allem was LEGO aktuell im Angebot hat. Prinzipiell würde ich sagen liegt mein Verbrauch aktuell bei 150 – 200 €/ Monat.
    Ist allerdings darin begründet, dass ich gegenwärtig einem neuen Diorama baue.
    Das Letzte war ein Ghostbusters Diorama mit Citykampf – durch die vielen Kleinteile die es bei Bricklink dann benötigt kommt man schnell auf eine hohe Summe.
    Der nächste Plan ist ein Citydiorama basierend auf den Marvel Filmen, damit ich die Figuren besser zur Geltung bringen kann. Da werden dann Häuser aus der Creator Expert Reihe integriert, sowie das Sanctorium und viele LEDs zum schalten.
    Sollte die Preisschraube bei LEGO allerdings weiter nach oben gehen, stellt sich die Frage wie lange ich das Budget halten kann… 🙁

  27. Ich kaufe immer ab und zu Lego wenn mir mal ein Set gefällt . Im Monate wären es durchschnittlich 30 Euro.
    Und ich gebe eher mehr Geld aus als die letzten Monate.

  28. Wow… 5 Jahre schon? Klasse! Weiter so! Und der BB-8 sieht wirklich toll aus und ist ein echt toller Gewinnspiel-Preis!
    Ich bin eher ein „ganz kleiner“ Legosammler. Monatlich gebe ich etwa 30 Euro aus… manchmal garnichts, manchmal mehr, wenn mich Sets interessieren (aktuell Jurassic World), oder ich einzelne Steine kaufe. Und nur ganz selten, ist ein großes Set dabei (die Saturn V war mein letztes Großprojekt). Das BB-8 Polybag werde ich im Shop also definitiv nicht bekommen.

  29. Bin erst Ü40 wieder eingestiegen. Kaufe nur neue ausgewählte Sets von i.W. Technik, Creator, Ideas, Architektur und City. Ca. 30 EUR monatlich, Tendenz steigend 🙁 für den Geldbeutel.

  30. Kommt auf den Monat an zur Zeit gebe ich 20-30€ für Lego aus aber z.b im Januar wiederum an die 200€ für neue Sets die ich bei Lego direkt bestelle.

  31. Also bei mir variiert das sehr stark. In manchen Monaten sind es nur wenige Euro für kleine Sets wie die Microfighter, zwischen Oktober und Januar ist es gewöhnlich mehr, aufgrund der Weihnachts-Sets und des neuen Modular Building. Im Durschschitt sind es übers Jahr verteilt rund 80 – 90 €/Monat. Auch abhängig davon, wie gut die sonstigen Creator Expert-Sets sind und was noch an alten Lücken zu schließen ist. 🙂

    Derzeit gibt es im Star Wars Raum leider nichts, was mich auf 65 € bringt, sodass ich mich über den BB-8 hier riesig freuen würde!!

  32. Moin Moin liebes Promobricks Team, ich gebe zur Zeit kein Geld mehr für Lego aus. Ich habe mir vor ein paar Wochen ein neues Auto bestellt und werde daher jetzt sparen. Bis vor ein paar Monaten habe ich noch zwischen 100 und 200€ im Monat ausgegeben. Es wird auch immer mehr was man von Lego haben wollte. Ich persönlich sammle jetzt nur noch die Modular Häuser, was im Jahr 150€ sind und das wars. Lg

  33. Hallo ich bin Heinz und 47 Jahre

    Ich habe ca vor zwei Kahren mit Lego angefangen mit dem T1 Bus und da hat mich das Fieber gepackt ich Sammelmappe dem Star Wars und Idea Sets und ich muss sagen das meine Ausgaben im Monat für dieses Hobby leicht steigern grins aber das ist ok
    Ich gebe so im Monat um die 200 Euro fr das Hobby aus mal mehr mal weniger im diesem Monat wir es mehr ausgegeben denke so 350 Euro weil shoppen ist angesagt den meine Vitrien müssen gefüllt werden.

    Lieben Gruß

    Ps: ich bin begeistert über eure Seite immer weiter so

  34. Ich gebe monatlich…mindestens 50-100 euro für Lego aus..oder es nur meine aber es ändert regelmaßig…abhängig von..thema..Veroffentlichtskeits datum , doppelpunkte …Vip excluziv…Der polizistin …may the 4th..GWP…
    Ich rechne 100 euro pro monat..aber ja…Spaß kostet geld…lol

  35. Ich freue mich über das neue Gewinnspiel.
    Ich würde sagen das ich im Durchschnitt ca 100 Euro pro Monat ausgebe.
    Mehr oder weniger, je nachdem was mir so gefällt.
    Es sind meist kleine Sets oder neue /gebrauchte Minifiguren.
    Gestern kam zb. Michelangelo, Donatello und Raphael an. Leonardo fehlt noch.. Lol.

  36. Es hängt von Monat ab, aber es sind so um die 200€ pro Monat.
    Früher hab ich am meisten im Lego shop eingekauft, jetzt fast nicht mehr….da es ja so super Aktionen gibt 🙂

  37. …hallo erst mal
    die Frage ist ja ob es sich lohnt Geld
    „für neue oder ältere und bessere Set´s auszugeben“
    da ich und mein Sohn Star Wars Sammler sind
    halten wir uns die Waage
    soll heißen wir sammeln jedes jemals erschiene Set
    wobei das schon schwer geworden ist einen halbwegs vernünftigen kurz zu bezahlen
    wir bleiben aber immer dran
    Monatliche Unkosten ca.200€
    soll ja nicht im Geldbeutel weh tun
    auch wenn die „Frau“ manchmal etwas meckert

  38. Hallo,

    ich kam erst mit dem Falken zurück zu Lego. Aber wie. Seit November 2017 habe ich circa 2.500 € für Lego Star Wars (UCS Sets hauptsächlich), Ideas und Architectures ausgegeben. Durchschnitt also > 416,67 € / Monat, wobei der Falke mit 800 € schon hervorsticht.

    An sich wollte ich mich jetzt am Riemen reißen aber bedingt durch May the 4th wird das zumindest im Mai auch nichts werden (Y-Wing safe am Freitag um 10 Uhr im Centro Oberhausen). Zumindest als Sammler der UCS Sets der einiges nachzuholen hat, ist es aktuell recht teuer. Zum Vergleich: im April gab es Tron Leagacy, die NASA Frauen, Yodas Hütte, Lukes Landspeeder, den Eiffel Turm, den Buckingham Palace und die eine oder andere Star Wars Polyback Minifigur (von BrickLink).

  39. Im Moment zwischen 200-300 Euro – je nachdem welches Sets heraus kommen – ich baue aber auch nicht alle Sets auf – sondern hebe einige auch Originalverpackt auf

  40. ca. 50 €. waren aber schon viel mehr. irgendwie hauen mich die neueren Sets nicht mehr so vom Sockel…

  41. Durchschnittlich sind es vielleicht 25€ im Monat. Mir sind in den vergangenen Jahren nur die Minifigurenserien und die Konsolenspiele, welche nach beendigung aber wieder verkauft werden, ins Haus gekommen.
    Herausgerechnet habe ich allerdings den erwerb älterer Minifigurenserien über den Gebrauchtmarkt der innerhalb einiger Wochen vierstellig wurde.
    Einerseits dürfte die Summe in zukunft sinken (kein Dimensions mehr, keine PS3, PSVita mehr – nur noch PS4 Versionen (Trophyhunter)), andererseits vielleicht steigen: Unikitty Minifiguren und das eine oder andere grössere Set mit dem ich für mich und als Geschenk liebäugle (Saturn 5).

  42. Ich gebe immer so 20-40€ pro Monat aus. Im März z.B. habe ich gar nichts gekauft.
    Teure Sets lass ich mir meistens schenken, haha.

  43. Hallo Zusammen

    Ich als verrückter LEGO® AFOL gebe ich im Jahr so ca. 6000 Euro aus. Da ich alle Minifiguren sammle kommt mich teilweise der Set-Einkauf mit Rabatten günstiger als wen ich die Figuren einzeln kaufen würde. Die Figuren werden in einem Rahmen nach Jahr und Thema einsortiert, die Rahmen mache ich selbst. Ähnlich der Minifiguren Sammelserien mit dem Ribba Ikea Rahmen. Dabei erfasse ich die Figur noch in meinem eigenen kreierten Katalog mit selbst gemachten Fotos und den dazugehörigen Teilenummern. Mein Ziel ist es mal eine Ausstellung zu machen. Geschenkt wird einem nichts, doch das Geld kann man auch Blödsinniger ausgeben.

    viel Spass mit euren LEGO’s

  44. Sehr unterschiedlich … zwischen 50€-300€ kommt darauf an, was Lego rausbringt oder ob gerade ein gutes Angebot einen zum Kauf verlockt

  45. ich kann das gar nicht genau sagen. 60 bis 70€ denke ich. Manche Monate steht nichts an, andere 329€ für ne Achterbahn.

  46. Ich kaufe viel gebraucht und warte auf Schnäppchen, über die letzten 12 Monate komme ich auf ca. 80€/Monat.

    Die Tendenz ist allerdings eher steigend 😉

  47. Puh, das ist ja mal eine Frage 😀 Bei mir variiert es sehr strak, da ich oft versuche die gewollten Sets mit Rabatten zu kaufen, so kann es also passieren, dass wenn der Preis stimmt ich schnell 300-400 Euro ausgebe. Auf der anderen Seite, gucken wir uns den Monat April an. 0 Euro für Lego ausgegeben. Deswegen würde ich schätzen, dass ich auf rund 100 Euro im Monat komme.

  48. Ich versuche mich auf die Modular Häuser (Ninjago City gehört auch dazu) zu beschränken zu denen auch leider Minifiguren und verschiedene City Set´s gehören, Polybags, dann gefällt mir das ein oder andere Ideas Set und so summiert sich das ganze im ca. Durchschnitt auf 100 € pro Monat. Auch verkaufe Sachen die die nicht mehr benötige und investiere dieses Geld in Lego.
    Über das polybag würde ich mich sehr freuen

  49. Bei uns sind es im Schnitt schon 100€, eher mehr. Insgesamt ist es etwas weniger geworden, da unsere Tochter inzwischen mit Friends und Elves Sets sehr gut eingedeckt ist. Wir sammeln ansonsten viel Architekture, Modulare Gebäude und was uns so gefällt. Im Vergleich ist es weniger geworden, da viele der neuen Sets einfach „zu teuer“ sind bzw viele neue und teure Sets rausgekommen sind. Die Sets sind den Preis schon wert, klar. Aber ich kaufe mir nicht jeden Monat ein neues Set für 150-400€, das überlege ich mir schon und warte dann auf ein Angebot.

  50. Habe mal geschaut was sich so im letzten Jahr so gekauft habe da kam ein Durchschnitt von ca 200 € .
    Wird aber immer mehr .
    Glückwunsch zum 5 Jährigen

  51. Moin! Das ist eine knifflige Frage, da es bei mir ziemlich wechselhaft oder in Schüben ist. Pauschalisieren kann ich daher schlecht. Aber ich versuchs, vielleicht hab ich diesmal Glück. Entweder kauf ich für mich Ersatzteile, da ich gebrauchte (käuflich erworben oder meine Sets aus Kindertagen wieder vervollständige) oder ich kauf für meine Tochter (Friends, Elves, Disney, Junior oder Creator) oder ich kauf für mich (Piraten, Mittelalter, HdR, Hobbit, JP/ JW, spezielle Exklusive bzw. seltene Sets, wie Disney Schloss oder Winter Town). Da werden schon mal Beträge zwischen 4 – 300 EUR monatlich ausgegeben. Aber es gibt auch Monate, wo nix ausgegeben wird. Wenn ich das hochrechne und runterbreche sind das wohl im Schnitt 80 EUR monatlich.

  52. Oh, ist ja fasst schon peinlich für mich wenn ich das hier so lese.
    Bin auch Lego Fan. Bei mir sind es so 5-15 Euro im Monat. Ich gönn mir mal eine Figur oder sowas wie Speed Champions.
    Gerne schau ich mir die großen Sets an, stell sie dann aber wieder zurück ins Regal. Das letzte Grosse was ich gekauft habe, war die Saturn V. Schon länger her. Dreistelligen Bereich im Monat geht finanziell nicht. Würd ich gern.
    Aber Klein ist auch fein!

  53. Hi zusammen,

    Wir geben im Monat im Schnitt ca. 40€ aus. Das verteilt sich auf Duplo für meine kleine Tochter (dürfte den größten Teil ausmachen), aber auch das eine oder andere Speed Champions Auto für zwischendurch. Ich bin aber so auch wieder auf den Lego Trip gekommen und habe mir schon den Tracked Racer 42065 geholt. Tendenz ist steigend, da ich die kommende chinesische Mauer sehr nett finde und der 42082 auch interessant werden könnte. Allgemein wird es immer mehr und man muss sich bald über die Lagerung Gedanken machen 🙂

  54. Hallo zusammen,
    Bei mir liegt der Schnitt schätzungsweise so bei 80€ im Monat. Durch euren Blog ist er allerdings seit dem letzten Jahr etwas gestiegen . Kommt aber ganz drauf an was für neue Sets monatlich raus kommen.
    Macht weiter so, Ihr seid klasse .

  55. Die Summe die ich monatlich ausgebe schwankt zwischen 50 bis 400 Euro. Hauptsammelgebiet war Anfangs nur Star Wars. Aber irgendwann kamen dann andere schöne Sets bzw. Themen ins Spiel. Technik, Modulars, Creator Expert, Ideas, Lego Batman Movie, Ninjago Movie, collectable Minifigures. Bestelle meistens dann einen riesigen Schlag auf einmal wenn es irgendwo gute Angebote gibt. Gebe nur wenn es nötig ist und ich nicht lange warten will den original Preis für Lego aus.

  56. Das lässt sich schwierig sagen, im Schnitt vielleicht 50€. Ich sammle aktuell nur die Star Wars Sets, insbesondere die Figuren begeistern mich. Die Ausgaben immer davon ab, was aktuell am Markt angeboten ist oder ob es interessante MOCs nachzubauen gibt.
    Allerdings liebäugle ich jetzt auch ein wenig mit den Marvel Figuren, mal sehen, ob sich das in Zukunft auf die Ausgaben auswirkt..

  57. Einen schönen ersten Mai an alle hier.

    Geplante Ausgaben (bzw. das Limit was meine Frau mir gesetzt hat) liegt bei 100€. Bei den Sets die dieses Jahr noch rauskommen wird das allerdings nichts .
    Ich muss noch dazu sagen, dass meine Frau der Grund für das Ende meiner dark ages ist. Sie hat mir nach ca 15 Jahren ohne, mein „erstes“ Lego Set geschenkt.

    Hase – ich liebe dich – aber nicht böse sein wenn es mal mehr als 100€ sind.

  58. Durchschnittlich 40 Euro pro Monat, aber bei der aktuellen Preisentwicklung und Kundenorientierung werde ich künftig warten, bis es frei verkäuflich ist und da bei einer Rabattaktion zuschlagen.

  59. Da ich einiges aufzuholen hatte waren es 200€ monatlich letztes Jahr. Dieses Jahr komme ich wohl mit 100€ durch.

  60. Leider kann ich kein monatliches Budget nennen, aber in Q1/2018 hab ich rund > 400 Euro in Bricklink Shops für einen Lego Space Classic LL928er Moc ausgegeben und der neue Y-Wing steht am 4.Mai auf der Liste.
    Wenn der Chiron dementsprechend aussieht wie er gehyped wird dann wird das aber heuer auch die letzte grosse Ausgabe für 2018 werden.

  61. Hallo zusammen, ich dachte es ist nicht so viel, jedoch zusammengerechnet ergibt dies doch einiges. Durch mein Interesse vor allem an Lego Technik und seit neustem Creator Expert sind es so 85€ im Durchschnitt über das Jahr verteilt. Es ballt sich immer dann wenn neue Sets erscheinen und können dann schon auch mal 300-400€ in einem Monat sein. Ersatzteile beschränken sich bei mir auf PowerFunction Motoren. Gebrauchte Teile hab ich bis jetzt noch keine gekauft. Liebe Grüße an alle Lego Fans.

  62. Ich hoffe nur das das niemand von Lego hier ließt
    bei einem Durchschnitt von 200+ würden die die Preise nochmal steigern…

  63. Im Moment geben wir nicht ganz so viel aus. Der Keller ist voll mit Lego Star Wars Sets. Mein Sohn ist jetzt zum Ninjago-Fan geworden und im Sommer müssen die neuen Harry-Potter-Sets her. Also im Moment vielleicht so 20 Euro im Monat, früher war es mal viel mehr, und im Sommer wird es wieder mehr

  64. Auch wenn ihr mich für Verrückt haltet, aber wenn ich so die letzten 1 1/2 Jahre zurück rechne bin ich bei ca. 420 € pro Monat . Und mein Mann und ich haben immer noch mega Freude und werden so schnell nicht aufhören. Teilwerden neue Sachen gekauft, aber auch Auflösungen, wenn Etwas tolles dabei ist.
    Und eure Seite ist super um neues zu erfahren oder auch mal um sich mit anderen auszutauschen und zu sehen was die so bauen. DANKE dafür ihr seid echt spitze

  65. Hallo wir kaufen Lego im Schnitt für 50€ ein kann aber auch mal mehr sein für grosse Sets oder gebrachte einzel Steine.Lezten Monat hab ich 130€ für ca 5000 Einzelsteine und Platten gekauft sowie die neue Minifigurenserie.

  66. Ich gebe im Monat vielleicht 20€ für Lego aus. Wobei sich das auf wenige Käufe im Jahr aufteilt. Und dann auch auf die Kinder und mich aufteilt. Ich muss auch ein gewisses Vorbild sein, denn ich möchte das Legobetwas besonderes ist und bleibt. Und deswegen sollen nicht immernneuenSets verfügbar sein. Der Geist vin Lego, nämlich aus dem was man hat immer wieder neues und anderes baut, soll erhalten bleiben. Für ein neues Auto muss man nicht gleich ein neues Set kaufen. Deshalb muss ich mit meiner eigenen Sammlung auch sparsam sein.

  67. Hier schätze ich mal sind es 50€ in Jahresdurchschnitt. Zwischendurch kaufen wir mal nur ein paar Minifigs – oder gar nix. Dann aber auch mal, bei guten Angeboten, teure Modulars (zuletzt: Assembly Square, Diner) oder letztes Jahr das Ghostbusters HQ.

  68. bei mir sind es eher nur 30€. in letzter Zeit deutlich gesunken, da wenig tolle Sachen raus kamen. bin halt kein StarWars Fan xD und dann wird es schon schwer. aber die neuen creator Sets werden gekauft

  69. so zwischen 80 und 100 € ungefähr. „Leider“ muss ich mir die Summe aber mit meinem Sohn (8 Jahre alt) teilen. Wir haben eben ein gemeinsames Hobby, nur die Themen sind unterschiedlich. Er ist hauptsächlich an Star Wars interessiert, während Mama Arcitecture und Technik baut.

  70. Es sind knapp über 100 EUR im Monat, gerne wären es auch mehr, es gibt ja schon recht gute Sets im Moment. Allerdings sind mir einige auch zu teuer. Grade zuletzt hatten wir doppelte Preissteigerungen, d.h. weniger Steine für mehr Geld, die ich nicht unterstützen mag. Aber dafür gibt es ja hier und da Aktionen, die man nutzen kann.

  71. Hallo!
    Im Jahresschnitt werden es bei mir so 150€/Monat sein. Ich bin immer auf der Suche nach guten Angeboten für neue Sets, kaufe aber auch die ein oder andere Sammlung auf. Diese werden dann entweder selbst genutzt (Lego-Zimmer mit „kleiner“ Stadt) oder zum Teil verkauft um woanders wieder in Lego zu investieren.
    Viele Grüße

  72. Es ist unterschiedlich. Durschnittlich würde ich auf 100 Euro tippen.
    Ich habe aber auch schon mal 1200 geschafft .. aber es war die Ausnahme !

  73. ca. 150Eur – 200Eur. Werde es aber gewaltig runterfahren. Nur noch die Sets die mich wirklich interessieren und auf 15%-20% Preisnachlass warten. Aus dem Alter alles am gleichen Tag haben zu muessen bin ich raus :-). Werde mich auf Modular, SW UCS, Architecture und Christmas fokussieren.

  74. Konsum hat stark nachgelassen, nachdem man sich bei LEGO nach der black VIP-Karten-Aktion als Kunde doch etwas hintergangen fühlt. Ca. 20 €/ Monat

  75. Gebe so 100€ im Monat aus. Das ändert sich auch oft (kommt immer drauf an was rauskommt oder ob’s irgndwo ein Schnäppchen gibt) Kaufe aber auch oft gebrauchte Steine .

    Alles gute zum fünften bestehen , weiter so !!!

  76. In 2017 habe ich grob überschlagen ca. 1700 bis 1800 Euro ausgegeben. Allerdings nicht für mich allein, sondern auch für meine 2 Jungs (7/10). Das sind im Schnitt ca. 146 Euro im Monat.
    Hoffe, meine Frau liest hier nicht mit 😀

  77. Bei mir ist es derzeit etwas weniger geworden. Es fehlt einfach der Platz. Im Schnitt würde ich sagen sind es ca. 50-70€ im Monat für Lego.

  78. Ihr könnt vielleicht Fragen stellen! Da wird einem schon anders, wenn man aktiv drüber nachdenkt. 😉
    Einen durchschnittlichen Wert zu ermitteln wird schwierig, vor allem, wenn dann Sets wie der Millennium Falcon dazu kommen, die etwas den Rahmen sprengen. Aktuell werden es im Monat um die Euro 300,- sein, wobei der grösste Teil auf neue Sets entfällt. Dazu dann ab und an mal etwas älteres Gebrauchtes oder Einzelteile. Tendenz müsste aktuell nach unten gehen, da noch einige Sets auf einen angemessenen Platz warten und erst mal geräumt werden sollte. Dann allerdings erscheinen Sets wie die Achterbahnen, auf die schon lange genug gewartet wurde.
    Allen noch einen schönen 1. Mai!

  79. Bei mir ist sind es im Schnitt 200€.
    Allerdings möchte ich in Zukunft etwas weinger ausgeben und auf Angebote warten.
    Lego hat mich echt enttäuscht…ein Jahr Aktionen mit der Black VIP Karte.

  80. In einem durchschnittlichen Monat sind es zwischen 50 und 100 Euro. Wenn irgendwelche großen, tollen Sets in den Verkauf gehen, ich mehrere gebrauchte Schnäppchen finde oder ein neues Themengebiet für mich entdecke („Züge wären doch eigentlich auch cool!“) kann der Betrag natürlich auch deutlich höher ausfallen.

    Ich muss allerdings sagen, dass meine durchschnittlichen monatlichen Ausgaben sinken, je größer meine Sammlung wird – einfach weil ich mittlerweile einen Großteil der Sets habe, die auf meiner Wunschliste stehen. Außerdem warte ich mittlerweile vor allem bei teureren Sets meistens auf Rabatte, weil ich die Preise nicht mehr wirklich rechtfertigen kann.

  81. Ca 100-200€ pro monat kanns schon sein, fluktuiert, mal kauft man viel weil gute aktionen, und is dann eh f länger eingedeckt.

  82. Hängt tatsächlich von den Releases (Figuren, Sets, etc) ab. Kann also von 0 Euro bis zum niedrigen dreistelligen Bereich gehen. Tendenzen, ob mehr oder weniger ist nicht erkennbar.

  83. Da ich und meine Partnerin das teilen und wir derzeit noch viele große Sets in Aussicht haben, vermute ich so zwischen 100 bis 150 Euro im Monat. Was einen Monat eingespart wird, wird dann den darauf höher ausgegeben. Daher könnte das in etwa passen.

  84. Insgesamt kaufe ich eher die UCS-Sets, bzw. andere besondere Sets wie Wall-E etc. Hin und wieder ist aber auch mal ein normales Set dabei. Teilt man also die Jahresausgaben durch 12 wären es so um die 40-50 Euro / Monat würde ich sagen. Wobei es in der Realität dann eben eher so ist, dass ich in 4 Monaten des Jahres jeweils 200 – 800 € ausgebe und die restlichen Monate absolute Nullmonate sind. Der Falcon-Release hat den Schnitt zuletzt natürlich deutlich nach oben schnellen lassen.

  85. Ich gebe so 50-100€ im Monat aus. Ist hauptsächlich Set abhängig. Wenn mir was gefällt kaufe ich es. Habe dabei aber keine bestimmte Richtung. Von Minifiguren über Brickheadz, Lego City, Lego Star Wars, Technik nach UCS.

    Meine beiden Jungs geben so 10-20€ im Monat für Lego aus. Hauptsächlich Ninjago und Star Wars. Wenn der Papa lieb angeschafft wird, sponsort (steckt den Jungs Geld zu) er auch schon mal gerne ein bisschen über ihr Taschengeld hinaus. Das Geld rechne ich aber nicht mit ein. Ist ja nicht offiziell .

  86. Bei mir schwankt es sehr stark zwischen 100 und 500 Euro, je nachdem, was es gerade neues gibt und welche Aktionen damit verbunden sind. So langsam muss ich mich aber damit abfinden, dass der Platz auf dem Konto größer wird, der im Haus aber geringer, also wäre eine Einschränkung zumindest objektiv sinnvoll.

  87. Bisher sammel ich nur ausgewählte LEGO UCS Sets und paar kleine Raumfahrzeuge aus der Star Wars Reihe, um sie in meiner Wohnung bestaunen zu können. Wenn ich also die ganze Ausgabe auf das Jahr verteile, wäre es nicht mehr als 20€ im Monat. Der Durchschnitt ist gleichbleibend.
    Neben dem R2-D2, die ich als Gratiszugabe bekam, würde sich die BB-8 echt gut blicken lassen!

    Für das Gewinnspiel wünsche ich Euch allen und mir viel Glück!

  88. Da sind ca. 50€ im Monat, eher steigend, da die kleinen Lizenzsets wie Star Wars auch immer teurer werden.

    Lg

  89. Also im Schnitt denke ich gebe ich so 50-100 Euro im Monat aus. Zu Weihnachten mehr, wegen Weihnachten eben. Der letzte Monat war aber auch teuer da wir im Lego House und Legoland waren.

  90. Vor 6 Jahren bin ich nach 20 Jahren Abstinenz wieder bei Lego eingestiegen. Ich habe mal grob überschlagen. es waren so um die 450€ im Monat.

  91. Ich gebe momentan so ca. 50 Euro im Monat für Lego aus, das war früher aber deutlich mehr. Da gab es meiner Meinung nach auch noch ansprechendere Sets als heute.

  92. das ist teilweise sehr unterschiedlich, im Schnitt liegen wir bei 150-200€ im monat. Wenn dann neue Serien rauskommen, dann kann es auch mal mehr werden wie letztens als Marvel und Starwars Sets rausgekommen sind. Für eigene Kreationen oder Ideen kommen sicher nochmal knapp 100€ pro Monat für Gebrauchte und Einzelsteine zusammen.

  93. Bei uns wechselt das auch immer zu Weihnachten und in den Monaten, wo die Kinder Geburtstag haben ist es mehr und dann gibt es zwischendurch auch mal einen Monat, wo wir nichts kaufen. Im Schnitt kommen wir damit so ca. auf 40 bis 50€. Tendenz ist aber eher steigend.

  94. Im moment gar nichts, da mir das geld fehlt… hatte einige VIP-Punkte angesammelt von denen ich mir den Scout-trooper auf dem speederbike gegönnt habe (welcher laut Aussage eines Store Mitarbeiters nicht mehr nachbestellt werden kann weil er nicht mehr produziert wird). Letztes jahr waren es ca 70-100€ im Monat die ich nach 10 Jahren Legoabstinenz mal wieder ausgegeben habe. Ärger mich von dem BB-8 zu spät gelesen und nicht auf den gewartet zu haben.

  95. Hallo,
    ich schätze zwischen 100-200 Euro im Monat.
    Früher war es mehr gewesen aber inzwischen haben sich die Prioritäten verschoben oder ich bin nur vernünftiger geworden 🙂
    Hauptsächlich für Star Wars und Creator Expert oder wenn mich ein Set einfach nur ansprich, dann kann es auch City & Co. sein. 90 % Neuware.
    Versuche immer mit Rabatten zu kaufen (20-30%), d.h nicht gleich sofort sondern etwas warten auch wenn es manchnal schwer fällt! Ok, es werden auch Ausnahmen gemacht 🙂 75181 ist dran

  96. Im Schnitt sind es etwa 250 Euro im
    Monat, wobei mich im Moment neue Sets weniger interessieren und ich erst mal nach ein paar schönen alten Sets schaue, die mir noch fehlen.

  97. Kaufe Lego fast nur neu. Der Schnitt liegt über das Jahr bei ca. 100 Euro im Monat. In den letzten Monaten ist er aber durch die vielen tollen Großsets etwas gestiegen.

  98. Im schnitt sind es locker 300€, allerdings herunter gerechnet. Wenn ich alles von Lego direkt beziehen würde wären es signifikant mehr € aber der einzelhandel sei dank 🙂

  99. Hallo PromoBricks,

    Bei mir sind es ca. 60-80€ pro Monat. Hängt von den Sets ab, die ich interessant finde.

    Macht weiter so!
    Sebastian.-

  100. Bei mir sind es mal 0€, mal 30/40€. Hin und wieder ein großes Set und dann nur eine Minifigur… Mein Geschmack ist teils speziell 😉

  101. Hallo, also so genau kann ich das gar nicht sagen weil ich nicht jeden Monat was kaufe. Aber wenn ich den Schnitt der letzten 12 Monate nehme komme ich so auf ca.150€.

  102. Dark Ages bis Dezember 2015
    2015: € 189,98
    2016: € 5.952,66
    2017: € 2.853,26
    2018: € 82,— (am Donnerstag dann noch + € 640,—)

    Da zeichnet sich eindeutig etwas ab

  103. Da ich mir letzten Monat den großen Millennium Falcon gekauft habe, fällt der Legokauf diesen Monat definitiv kleiner aus

  104. Mein Limit ist prinzipiell bei 500 Euro, aber oftmals reicht das doch nicht aus wir sammeln alles was schön ist auch ältere Sets bei eBay … ich denke es wird diesen Monat genauso werden

  105. Ich lande im Schnitt (geschätzt) bei unter 20€ kaufe mir im Jahr in der Regel nur 1-2 Sets, die dann aber schon zu den teureren gehören.

  106. Ca. 70,- /Monat im Durchschnitt.
    Meistens kaufe ich Expert Sets oder größere City Sets.
    Hin und wieder ist auch mal Duplo dabei.
    Höhe der Ausgaben haltet sich über die letzten Jahre konstant.

  107. Leider viel zu viel, wenn die gesamte Familie verrückt nach Lego ist. Also 100€ kommen mindestens zusammen, vor allem bei den vielen Aktionen. Auf jeden Fall würde der BB8 sich wirklich gut in der Sammlung machen und der Sohn hätte riesen Spaß!

  108. Extrem unterschiedlich von Monat zu Monat. Im Moment meistens nur Einzelteile von Internethändlern oder von der Pick a Brick Wand, zusätzlich dann noch ein par Minifiguren in der Regel und alles in allem dann so zwischen 30 und 50 Euro. Gibt dann natürlich auch Monate wo hochpreisigere Sets gekauft werden und dann geht es in den dreistelligen Bereich, ist aber nicht die Regel.
    Schöne Arbeit die Ihr an dieser Website leistet, hoffe dass Ihr das noch lange aufrecht erhalten könnt.

  109. Im Schnitt sind es aktuell ca. 150€ im Monat, Tendenz steigend. Meine Sammlung besteht aus Sets der Reihen Ideas, Modular Buildings, Star Wars UCS, Technik und den BrickHeads.

  110. Herzlichen Glückwunsch zum 5. Geburtstag!

    Als Student habe ich leider nicht so viel Geld im Monat für Lego zu Verfügung. Ich versuche zu sparen und mir lieber alle 3 Monate etwas im Bereich von 60-150€ auszugeben. Trotzdem kann ich mir Kleinigkeiten nicht verkneifen, also 10-20€ im Monat oben drauf 😉

  111. Ich gebe ca 75 € im Monat für Lego aus, bei der kommeden Starwars Aktion wird es natürlich etwas mehr werden. Ich kaufe vor allem aus den Themen Star Wars und Marvel Super Heroes ein.

  112. Hallo promobricks, zwischen 50&100€ geb ich pro Monat für Lego aus.Wenns neue große Sets gibt, dann auch schon mal 200€. An Weihnachten auch definitiv mehr, um die Promos mitzunehmen. Beste Grüße

  113. Bei mir sind es im Schnitt 100€ im Monat ………Tendenz weniger, weil ich schlicht weniger Platz im Keller bekomme und meine Frau immer mehr mit dem Kopf schüttelt

  114. Im Durchschnitt so 200 Euro etwa. Kommt immer auf die Angebote an, die gerade laufen und auf das was ich so gerade haben möchte..

    Letzten Monat war es sogar eher mehr als doppelt so viel, denn es gab so viele tolle Angebote die ich mir nicht entgehen lassen wollte. Das Diner, das Stadtleben und die Steinebank.
    O_o Uff, da war ich wohl schon über 500€, wenn ich das jetzt so durchrechne.
    Bin gerade etwas schockiert über mich selbst.
    Diesen Monat ist Zurückhaltung geplant, ob das bei dem Roller-coaster klappt bin ich mir noch nicht so sicher… 🙂
    Verdammt… xD

  115. Ich gebe ca. 300 Euro im Monat für Lego aus. Hauptsächlich für STAR WARS. Aber auch andere Sets werden oft gekauft. Besuche im LEGO-Store gehören monatlich dazu. Oft kaufe ich auch auf Sammler-Börsen ein. Ganz selten kaufe ich gebrauchte Sachen. Es sind zu 95% Neuware. Kaufe von Sets über Einzelteile bis hin zu einzelnen Figuren fast alles, da ich Sammler bin. Denke mal in Zukunft werden es auch immer ein paar hundert Euro sein die ich für Lego monatlich ausgebe. Gucke täglich hier auf promobricks und kann es dann kaum erwarten Neuigkeiten zu lesen.

  116. Im durchschnitt gebe ich um die 300€ im Monat aus, hauptsächlich für Creator Expert, Einzelteile und City

  117. In diesem Jahr von Jannuar bis April waren es gerade einmal 189€. Also 47,25€ pro Monat. Die Sets waren alles sehr günstig, da alle im Anhebot gekauft. Der Rabatt lag zwischen 22-40% pro Set.
    Letztes Jahr dürfte es mehr gewesen sein.

  118. Heyho! Momentan stark rückläufig… bei den letzten jurassic world sets hab ich zb. alle sofort am erscheinungstag im lego store gekauft. Würden gern den park erweitern aber es wird gefüllt immer teurer. Trotzdem denke ich das wir noch zwischen 50 und 100€ im Monat liegen. Kaufen meist friends und kleine sets im store. Meiste via brickmerge und dann wenn geburtstage und weihnachten. In den kälteren monaten muss man sich eben beschäftigen. Viele Grüße!

  119. Diesen Monat war es mit 180€ ein wenig mehr als letztes aber der Millennium falken in hat letztes Jahr kurzfristig die Ausgaben hochgetrieben.

  120. Ich gebe im Schnitt € 100,- für Lego aus, in diesem Jahr weniger, aber ich denke, dass die Achterbahn den Schnitt deutlich heben wird. Da ich Freitag nichts einkaufen werde, aber der große BB8 auf den kleinen wartet, würde ich mich über einen Gewinn sehr freuen.

  121. Im Schnitt schätzungsweise um die 100 Euro, davon aber nur einen Teil direkt bei Lego, vieles bei anderen Händlern wenn es 20 und mehr Prozent Rabatt gibt.
    Genau möchte ich dies aber lieber nicht ausrechnen 😉

    Ist aber von Monat zu Monat unterschiedlich, da ich mir eher die etwas größeren Sets hole… denke daher wird es im Juni etwas mehr werden, dafür dann hoffentlich bis Ende des Jahres weniger.

  122. Also,
    Einzelteile:
    Wenn ich ein MOC baue: um die 20€
    Wenn ich kein MOC baue:
    höchstens 5€

    Lego Sets:
    Wenn neue Sets rauskommen die mir gefallen: Bis zu 200€ (ohne UCS)
    Wenn keine neuen sets rauskommen aber ich eins mir noch nicht gekauft habe: gerne mal 80€

    Gebrauchtes:
    Ich kaufe mir selten etwas gebrauchtes und wenn nur etwas nicht so teures also 1€-15€

    Mehr oder weniger:
    Es wird tatsächlich weniger, da ich momentan mehr Comics lese aber keine angst: Lego verdient dadaurch nicht weniger:-)

  123. Im der Monatsdurchschnitt beträt ca. 50 – 60€.
    Das liegt daran, dass ich mir nicht jeden Monat Lego bestelle oder nur für einen geringen Betrag und ich höher preisliche Bestellungen nur alle paar Monate aufgebe. Vor allem Ende des Jahres bei Geburtstag und Weihnachten werden die Ausgaben dann doch recht hoch.
    Mit freundlichen Grüßen
    Vincent

  124. Ich gebe selber so 30€ im Monat aus. Jedoch lasse ich die liebe Familie zu Weihnachten und an meinem Geburstag meine Steinewunschliste bearbeiten ;-), daher ist die Summe eigentlich höher.
    Der Betrag ist recht stabil über die letzten Jahre.

  125. Letztes Jahr waren es auf jeden Fall über 300 Euro im Schnitt pro Monat, da der UCS Millennium Falcon Ende des Jahres nochmal reingehauen hat. Dieses Jahr werde ich die Summe deutlich reduzieren, nicht weil es weniger Sets gibt die mich interessieren, sondern wegen der schwarzen LEGO-VIP-Kundenkarte. Hier muss Lego einfach spüren, dass Sie eine finanziell potente Kundschaft leichtfertig verärgert hat.

  126. Ich würde sagen das ich Durchschnitt ca 100-150€ ausgebe für Lego. Aber ich hole mir immer mehr bei anderen Händlern als bei lego.

  127. Ca 100€ im Monat, aber langsam und sicher wird es immer weniger, da mich die neuen Sachen einfach nicht mehr so reizen.

  128. Also aktuell im Schnitt so heiß gen 60 und 100 im Monat…was am aktuellen Sortiment liegt. War in 2017 deutlich mehr und wenn ich an die kommenden Sets denke wird sich das wohl unweigerlich wieder steigern.

  129. Bei mir sind es zur Zeit ca. 0,00€ pro Monat.
    Das ist deutlich weniger als bisher 😉
    Zuletzt habe ich mir das Buddelschiff gekauft, um die Minifigurenfabrik zu bekommen.
    Das war es dieses Jahr aber bisher auch schon.
    Die bisher bekannten Highlights für dieses Jahr interessieren mich nicht so besonders.
    Den Y-Wing finde ich (sorry) potthässlich (das liegt aber nicht am Lego 😉
    Achterbahn: ich fahre nicht mit der Achterbahn, da wird mir übel 😉
    Ich hab auch sonst keine Fahrgeschäfte.
    Bugatti: finde ich jetzt auch nicht so interessant, hab den Porsche auch nicht.
    Weitere Gründe (oder Ausreden):
    1) Die Lego Preispolitik.
    2) Die „Black-Mamba-Politik“ von Lego (ja, ich habe eine schwarze VIP-Karte 😀 – die behalte ich auch ;-))
    3) Mein ganz persönliches Platzproblem:
    Ich habe so 200+ Sets ( ~95.000 Teile, mit einem UVP von ~10.000€ ) hier rum stehen / liegen. (Ich hatte also auch schon mal wesentlich höhere Ausgaben für Lego pro Monat ;-))
    Zu viele davon leider noch OVP – ich muss mir erstmal ein neues Haus kaufen, bevor ich mir wieder Lego leisten kann.

  130. Wir geben im Monat etwa 100,- Euro für Lego aus, Tendenz leicht steigend, meist aber rabattiert. Duplo für den Kleinen, Classic und City für die Große, Creator Jahrmarkt, die großen Technic Sets und ausgewählte Ideas für den Papa.
    Im Keller wartet noch eine große Sammlung Classic Space auf den Großen, leider ohne Monorail, aber zumindest mit dem Planeten-Sack.
    Aber der Platz ist knapp, die Technic Sets gehen dann bis auf einige wenige wieder in den Verkauf, Duplo bald auch. Das einzige Star Wars Set wird in der Tat der süße BB 8, wenn der mal für 60,-Euro verfügbar ist.

  131. Hola,
    Sind im Schnitt so 100-150€.
    War in den letzten Monaten wesentlich mehr, da ich auf den UCS Zug aufgesprungen bin.
    Aber da viele Sets jetzt einfach neu aufgelegt werden, werde ich den Zug wohl am nächsten Bahnhof wieder verlassen…
    Mal sehen

  132. Im Durchschnitt so ca. 45 Euro. Einige Monate nix und dann viel 😉
    Tendenz eher steigend, weil spät wieder mit Lego begonnen.

  133. Wir geben etwa 40€ im Monat aus, Tendenz eher steigend, denn unser 4Jähriger ist seit einem halben Jahr so richtig auf den Geschmack gekommen und riesengroßer Ninjago und Star Wars Fan. Und so schnell wie Lego davon Neues produziert, kommt man mit nachkaufen gar nicht nach

  134. Derzeit so um die 300-400€. 75% davon sind Einzeilteile für MOCs oder alte Sets. Die restlichen 25% gehen an LEGO v.a. für meine 3 Sammelgebiete (Architecture, Ideas und BrickHeadz).

  135. Hallo LEGO Fans, liebes Promobricks Team, ich bezeichne mich eher als „gemäßigten“ AFOL und gebe im Durchschnitt monatlich ca.100,- € für mein Hobby aus. Aufgrund der meiner Meinung nach relativ ungezügelten Konsumgesellschaft liegt mir jedoch viel daran, es eher etwas zurück zufahren … ich bin teilweise „erschüttert“ über die in den Kommentaren genannten Summen und frage mich, wieviel netto im Monat übrigbleiben muss, um diese Ausgaben Guten Gewissens rechtfertigen zu können … jeder kann mit seinem Geld natürlich machen was er möchte, aber, hey, es handelt sich um Spielzeug …! Schön Gruß an Alle!

  136. Im Schnitt sind es 65 € um die tollen Beigaben abzustauben, es werden aber nur besondere Sets bei Lego selbst gekauft! Der Rest natürlich nur im Angebot!

  137. Im Schnitt dieses Jahr nur etwa 30€ (Diner um Januar), was deutlich weniger ist als im letzten Jahr.

  138. Sehr veriierend, so wie was übrig ist, geht’s für Dinge wie Lego drauf! :O ich würde aber so auf 50 Euro / Monat im Schnitt schätzen! Mal mehr, mal weniger, aber tendenziell eher mehr werdend…

  139. I spend about 150 to 200 euros a month on average. The actual monthly spendage depends on the sets being released. I try to make a planning in Excel in which I list the release calendar of the sets that are rumoured or have dedinitive release dates. That way I can prepare my wife on the bigger purchases .

  140. Jeder würde sagen zu viel, ich sage nicht genug. ich schätze es sind so 40-60€ im Monat. Tendenz steigend… Y-wing, Saturn V und was noch kommen wird.

  141. Ich gebe jeden Monat ca. 300 Euro für Lego aus. Tendenz seit letztem Jahr stark steigend, da mehr große Sets veröffentlicht werden. Seit Februar bin ich aber stark zurückhaltend (nur an den Aktionen teilgenommen) um alles für Juni diesen Jahres zu sparen. Der Juni wird richtig teuer! (Lego Inside Tour 😉 )

  142. ca. 50€ – 150€.
    Es schwankt stark. Je nachdem, ob neue Sets dabei sind oder nur gebrauchte Ersatzteile gekauft werden.

  143. Bei mir kommt es natürlich auch immer auf die gerade für mich interessanten Sets an, welche gerade auf dem Markt sind. Im Schnitt sind es mit Sicherheit zwischen 200 und 300 Euro.
    Auch bei mir ist die Tendenz steigend, einerseits wegen der steigenden Set Preise und anderer Seits durch das Ideas Programm wo auch immer wieder interessante Sets auf den Markt kommen.

  144. Bis jetzt habe ich in diesem Jahr ungefähr 120 Euro ausgegeben, das sind derzeit ungefähr 30 Euro pro Monat, aber ich versuche nur Dinge zu kaufen, die abgesetzt sind oder wenn es Promotionen gibt, zum Beispiel um die neueste Minifiguren-Fabrik zu bekommen

  145. Hallo liebes Team,

    Also ich gebe im Schnitt 60 bis 70 Euro manchmal auch weniger manchmal mehr.
    Überwiegend für ältere Set s aus 80er 90er weil ich die sehr mag. Aber auch für Minifiguren und Ersatzteile.

  146. Herzlichen Glückwunsch, PROMOBRICKS!
    Wenn mich eine Set-Reihe interessiert, dann müssen alle Sets her, was schon mal ~200-300€ oder mehr bedeutet! Jedoch gibt es auch Monate, da erwerbe ich nur mal auf dem Flohmarkt einige alte Sets, sofern die BA ungelocht und okay ist! Wir geschrieben, neu oder gebraucht, es findet sich immer was!
    Macht weiter so!

  147. Will ich gar nicht drüber nachdenken… 1-2x im Monat Einzelteile und dann halt ab und zu ein interessantes Set. Ich hoffe mal, ich bin im Jahres-Schnitt nicht über 50€ / Monat

  148. Interessant, wie viele Kommentare „stiller Leser“ (ich gehöre bis dato auch dazu) es plötzlich zu einem Artikel gibt. Das BB8-Polybag scheint heiß begehrt zu sein – hoffentlich hab ich noch eine Chance 😉 …

    Obwohl mir sehr viele Sets gefallen und ich sie mir gern hier im Blog oder im Laden anschaue, versuche ich, „vernünftig“ zu kaufen, d. h. ab und an ein Set, welches mir wirklich SEHR gefällt oder aufgrund anderer Hobbys „irgendwie zu mir passt“. Umgerechnet belaufen sich meine Ausgaben dann auf 20 – 30 Euro im Monat, Tendenz gleichbleibend.

    Happy Birthday an das das PromoBricks-Team und ein großes Lob für die tolle Arbeit sowie allen „Kommentierenden“ viel Glück!

  149. Bislang waren es so um die 50 Euro im Monat, aber für den Rest des Jahres kann das durchaus etwas mehr werden. Es gibt so viele Sets, die mich interessieren. Angefangen von Jurassic World, über Arktis, Creator und Star Wars. Und die Eisenbahn, Harry Potter und die Dockyards von Ninjago kommen ja auch noch. Es wird wunderbar

  150. Hallo Promobricks Team,
    herzlichen Glückwunsch zu eurem 5jährigen. Bleibt wie ihr seid und macht weiter so super Arbeit.

    Einen genauen monatlichen Betrag kann ich nicht wirklich nennen. Mal ist es mehr, dann wieder sehr lange Zeit gar nichts und dann aufeinmal häufen sich die Anschaffungen wieder. Wenn man das auf einen Monat umrechnet, vielleicht so um die 30 Euro. Aus Platzgründen wird es aber in der nächsten Zeit eher weniger werden. Aber erstmal abwarten was da noch alles so kommen mag.

    Viele Grüße
    Thorsten

  151. Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum.
    Tolle Seite, die mir immer einen aktuellen Überblick in Sachen Lego verschafft.
    Meine 3 Kinder sind alle vom Lego Virus befallen.Lego Friends,Star Wars, City….
    Schade nur, das es in Sachen Eisenbahn nicht mehr so viel neues gibt.
    Mein Lieblingsstück war hier der Smaragd Express.
    Unser mtl Budget liegt so im Schnitt bei 100-150€..Tendenz gleichbleibend.

  152. Bei mir sind es denke ich so um die 50€, dafür muss ich aber auch immer mal wieder Sets verkaufen, die ich nicht benutze 🙁

    Vorallem kaufe ich in letzter Zeit viele alte und bei LEGO nicht mehr verfügbare Sets, da mich die Neuheiten wenig reizen. Aber die neuen Harry Potter Sets, dürften da wieder neuen Anreiz sähen 🙂

    Tendenz, puhh, da habe ich keinen Überblick. Jenachdem wie groß das Fieber gerade ist 🙂

    Macht weiter so, ich bin schon gespannt auf die nächsten Wochen. Bei euren Ankündigungen kann man sich ja immerhin darauf verlassen, dass etwas spannendes dabei raus kommt 😉

  153. Habe erst letztes Jahr mit Lego angefangen und im Schnitt ca. Euro 500/Monat ausgegeben.
    Habe die meisten Modelle direkt bei Lego gekauft ( Lego online Shop oder im Lego Store ).
    Jetzt kaufe ich kaum noch von Lego direkt, da mir die Preispolitik von Lego sauer aufstößt.
    Es geht hauptsächlich um die sogenannten Exklusivsets, die dann mit großen Rabatten
    von Kaufhof und anderen verkauft werden. Da kann ich Lego echt nicht verstehen.
    Der Falke und die schwarze VIP Karte haben mich endgültig verärgert.
    Natürlich werde ich weiterhin einige Lego Sets kaufen, aber deutlich weniger.
    Weil mich die Dinge so ärgern, werde ich viele Sets nicht mehr kaufen und den Betrag auf
    Euro 100/Monat reduzieren.

  154. Hallo Promobricker,
    tolle Sache, dass ihr solche Verlosungen macht! Ich gebe im Monat so ungefähr 50 Euro für Star Wars Legos aus. Allerdings eher nicht im Shop, denn die Preise sind inzwischen Mondpreise, die keiner mehr zahlen kann und sollte.

    Gruß Tom

  155. Nochmal happy birthday wertes Promobricks Team. Im Schnitt gebe ich circa 200 Euro im Jahr für neue Sets, Einzelteile und ab und an Minifiguren aus. Tendenz steigend befürchte ich, bis wieder mal kein Platz mehr ist.

  156. Um die 100 bis 200 Euro, immer wenn es interessante Rabattaktionen gibt. Zum Originalpreis kann man sich Lego gar nicht leisten. Da in den meisten Fällen der Sammlertrieb angekurbelt wird fällt es einem richtig schwer Nein sagen zu können.

  157. Glückwunsch zum Geburtstag liebes Promobricks Team.
    Seit einem Jahr steigen die Monatlichen Ausgaben für Lego. Solange lese ich auch euren Blog. *grins*
    Ich vervollständige gerade meine 30 Jahre alten Sets über Bricklink und sammel die Minifiguren. Die kommen in Rahmen und so gibt es gelegentlich auch Einzelteile die bestellt werden. Große Sets gibt es bei mir eigentlich gar nicht. Das größte war und ist der Tumbler 76023 den ich zum Erscheinen bestellt habe. Mir fehlt schlicht und einfach der Platz für mehr. Da es da noch 3 Kinder gibt zwischen 10 und 2 Jahren wird da auch das ein oder andere gekauft. Den monatlichen Betrag schätze ich mal auf 50-80€, da nicht jeden Monat etwas gekauft wird. Zum Weihnachtsfest kann es eventuell auch mehr werden.

  158. Kaufe Hauptsächlich lego creator, expert und lego ideas. Ich freue mich jetzt schon auf die neuen Züge und die Arctic Serie. Dafür gebe ich dann bis 300 Euro aus pro Monat.

  159. Ich würde meine monatlichen Ausgaben auf ca. 200,- € schätzen. Im Winter mehr, im Sommer eher weniger. Tendenz über die Jahre steigend. Allerdings geht davon nur ein kleiner Teil für neue Sets drauf (Modular Buildings, Minifigs und Star Wars). Den weitaus größeren Anteil gebe ich Online für ausgewählte Neusteine aus, um eigene Modelle zu bauen.

  160. Die tatsächliche Summe varriert relativ stark, abhängig von Faktoren wie Releases, Feiertagen etc. Auf das gesamte Jahr verteilt sind es aber auf jeden Fall über 1000€, also kann ich es auf ca. 100€ pro Monat runter brechen. Es gibt auf jeden Fall eine klare Korellation zu den von Promobricks veröffentlichten Artikeln 😀 in diesem Sinne Happy Birthday and cheers to many more years to come!

  161. Seit dezember liege ich bei ca 200 euro für lego pro monat. Ich kaufe star wars für mich, duplo und juniors für meine jungs und polybags. Der schnitt wird sinken, weil ich an mindestumsatzaktionen nicht mehr teilnehme und im star wars sektor diesmal nichts für mich dabei war. Wenn ich ihn irgendwo für wenig über 100 abstauben kann, wird der solo-falke gekauft. Bei der ucs halte ich trotz immensen interesses die beine still, da der platz schon sehr knapp ist – und das verständnis meiner frau mit dem kauf des mf verpufft ist. Sollte nochmal ein ucs stardestroyer kommen oder gar ein super, gibt’s ne ehekrise.

  162. Zur Zeit sind es durchschnittlich um die 200 EUR monatlich. Da ich versuche die Häuser der Modular Baureihe zu komplettieren. Ansonsten komme ich mit 100 EUR aus. Viele Sets werden einmalig zusammengebaut und dann wieder verkauft.

  163. Hallo,
    gebe so ca. 50 – 200 Euro pro Monat für Lego aus. Kommt immer darauf an, was es gerade neues gibt und ich ausgeben kann. Kaufe gerne Architecture und Exclusiv Sets.

  164. Ich schätze, dass ich wenn ich es umrechne auf ca 50 bis 70 Euro im Monat komme, wobei ich nicht jeden Monat was kaufe, sondern gezielt Creator Expert (v.a. die Modular Buildings aber auch Fahrzeuge wie den London Bus) oder andere große bzw interessante Sets wie z.B. Ninjago City, Destiny’s Bounty oder alle Architecture Sets. Star Wars kauf ich seltener, wobei ich den BB8 schon sehr cool finde!
    Dieses Jahr wird’s wohl insgesamt etwas weniger als sonst, da ich jetzt alle aktuell verfügbaren und für.mich interessanten Sets habe (Wobei, wer weiß was noch kommt, ich sag nur Ninjago Docks…).

  165. aktuell weniger, da mich von den neuen Modellen nix begeistern kann. Gebraucht kauf ich wenig, sammele eher Fahrzeuge, aber da kommt gerade nix neues. Somit mal punktuell hohe Mehrausgaben (80 – 120 EUR), mal mehrere Monate kein Geld für dänisches Spielzeug…

  166. Hallo,
    zur Zeit belaufen sich die Investitionen auf durchschnittlich 200 bis 250 EUR monatlich, da ich dabei bin ,meine Sammlung der Modular Häuser zu vervollständigen. Ansonsten fallen 100 EUR monatlich an.
    Auf die nächsten 5 Jahre!

  167. Mein Lego-Sparschweinchen ist eher von der mageren Natur, daher gibt es keine monatlichen Ausgaben. Dafür einige Male im Jahr etwas größeres – meistens das aktuelle Modular-Building (City) und passende, kleine Ergänzungssets dazu und bei den Collectible Minifiguren bin ich auch dabei. Somit kommt aber dann doch ein schickes Sümmchen zusammen – pro Monat vllt. so um die 45 Euronen und wenn es einmal eng wird, und meiner einer unbedingt etwas „braucht“, dann lasse ich meinen Charme spielen und sehe meine geliebte Ehehälfte mit dem ganz besonderen „Lego-Blick“ an. Resultat: ein großes Lächeln und in meinem Lego-Schrank ist wieder weniger Platz!
    In diesem Sinne allen hier liebe Grüße!

  168. als Kind ( so 1979-1983) hab ich aus Legosteinen fantasievolle Star Wars Raumschiffe nachgebaut (weil es ja noch kein Lego Star Wars gab…. Quasi hab ich es also erfunden ;-))und die Star Wars Figuren von Kenner und Palitoy reingesetzt….selbst Lego AT-AT und der Rasende Falke sahen zwar etwas klobig aus….hatte aber riiiieeesigen Spielspaß.Und heute…als älterer Erwachsener, wo man eigenes Geld verdient und endlich die finanziellen Möglichkeiten hat, kauft und kauft und kauft man die Sets, mittlerweile stapeln sich ungeöffnete Kartons im Keller….bei uns sieht es wie bei Toys r Us aus….Ich sammel das auch definitiv nicht wegen irgendeiner hypothetischen Wertsteigerung.Mir gefallen halt die Lego Star Wars Sets der zweiten Generation ( also die erste Generation hatte ja noch die gelben Köpfe…davon besitze ich nicht ein Set)Ich gebe so monatlich zwischen 200 und 300 Euro aus….andere, insbesondere meine Frau, halten mich für total gestört…aber hey…sie gibt den gleichen Betrag monatlich für Schuhe aus… seit 22 Jahren verheiratet….Sollte ich irgendwann mal plötzlich sterben, wird meine Frau wohl das ganze Gelumse einem Kinderheim übergeben….denn eigene Kinder haben wir leider aus biologischen Gründen nicht.Ich denke, ich hole mit meinem Verhalten meine Kindheit nach…oder lebe sie aus…AFOL eben….
    Aber ich bereue das nicht…Lego Geschäftspolitik hin oder her…entweder man lebt für etwas oder lässt es…halbe Sachen mag ich nicht…

  169. Ich schätze das ich mit 150€ pro Monat auskomme, mal ist es weniger mal etwas mehr aber im Schnitt passt es.

  170. Hallo, erstmal herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Ich gebe im Durchschnitt so ca 200-250€ aus. Vor allem die großen Häuser & Gebäude haben es mir angetan. Viel Geld geht da aber für alte Sets drauf. Die Tendenz ist (gefühlt) steigend, es variiert aber sehr abhängig ob ich was ersteigere / finde oder nicht.

  171. Bei mir kommt’s auf die Sets an die mir gefallen. Der UCS Milienum Falcon schlug mit 800€ ein aber sonst sind’s so 50€ – 250€

  172. Im Schnitt übers Jahr gerechnet ca. 100 Euro im Monat… Es sei denn es gibt was besonders, wie der Falken mit der schwarzen VIP Karte oder das Tja Mahal…oder es gibt besondere Shop Beigaben wie in der Weihnachtszeit..Unser Sohn sammelt alles von Ninjago und Minecraft..Aber bei den ganzen Set’s kann es dieses Jahr durchaus mehr werden.:)

  173. Grüezi, schöne das es Euch noch gibt. Toller Job macht ihr da auch wenn ich gerne wieder mehr über Sondersteine lesen würde. Ich gebe wohl so 100 CHF aus. Immer mehr abnehmend da ich die meisten Sammelthemen schon vollständig hab und die neuen nicht so prickelnd finde.

  174. Ich gebe mal mehr, mal weniger für Lego aus, für große Anschaffungen wie die Achterbahn, die sich quasi schon auf den weg zu uns befindet, muss schließlich auch gespart werden. Aber 30€ sind der durchschnitt schon allein wegen den Brickheadz, die mir sehr gefallen. der kleine BB 8 gefällt mir sehr aber sonst mach ich mir nichts aus Lego Star Wars. Bin mehr auf Marvel und DC hängen geblieben

  175. Für mich habe ich eine Grenze von 80 Euro im Monat gesetzt, allerdings nur für Einzelteile, da ich eher ein paar MOCS nachbaue (Nebulon Fregatte mit 5k Teilen oder einen Sternzerstörer mit 15 k Teilen). Meine Kinder wollen immer Star Wars Sets und Friends, da kommt dann schnell nochmal der gleiche Betrag dazu. Vieles müssen sich meine Kinder aber auch von ihrem Gesparten kaufen , nur so bekommen sie ein wenig mit, was ihr Hobby kostet.

  176. Kommt darauf an wie schnell die KK Gesellschaft mein Limit erhöht 😉 Ich gebe einfach viel zu viel Geld dafür aus. Wenn ich lese, dass einige meine Monatsmiete für Lego ausgeben, komme ich in erstaunen.

    Hab es mir angewöhnt, nur noch große Sets zu kaufen und die Zugaben entweder bei eBay zu kaufen oder zu hoffen, dass die bei Müller ins Sortiment zu kommen.

    Auf meine Liste stehen noch das Gohstbusters HQ, das Disney Schloss, der Hulkbuster: Ultron Edition, der Joker Manor, der neue Y-Wing und die neue Achterbahn das sind schon paar Hunderter!

  177. Bei mir sehr unterschiedlich. Diesen Monat wird es mindestens die 330€ für die Achterbahn werden. Da freue ich mich schon mega drauf. Ich wünsche euch einen schönen Star Wars Tag.

  178. Bei mir sind es zur Zeit ca. 100€ pro Monat, vielleicht auch etwas mehr. Da ich erst letztes Jahr meine Dark Ages hinter mir gelassen habe, ist die Hobby Leidenschaft also noch groß.

  179. Es kommt bei mir auf die Zugaben im Lego Online Shop und die Angebote der Händler an.
    Ich denke es sind 50-150 €, also im Durchschnitt 100 € pro Monat.

  180. Im Monat sind es bei mir ca.150 EUR Ausgaben für mein Legohobby und es wird tendenziell mehr. Liebe Grüße Tom

  181. hi
    Was ich im Monat für Lego ausgebe kann ich gar nicht so genau sagen, aber im Durchschnitt werden es ca 100,- für Minifiguren und kleine Sets sein. Dazwischen sind immer wieder Ausreisser wie der Falke, Porsche, Rallyauto,… und andere grosse Sets vorallem aus dem Bereich Star Wars und Technic. mfg MarkusM

  182. Es ist unterschiedlich zwischen 40 – 70 Euro. Meine Kinder lieben Lego, sowie mein Mann. Es ist schön zu sehen wie die Augen leuchten wenn ein neues Lego Paket da ist. Und es auf gebaut wird.

  183. Im November 2017 habe ich zufällig den Kwik-E-Mart der Simpsons von Lego entdeckt und diesen nach langer Überlegung gekauft. Und eigentlich sollte es dabei auch bleiben…bis dahin hatte ich Lego nicht wirklich auf dem Schirm. Mittlerweile habe ich seitdem 3000-4000 Euro in Lego investiert! Boom… Das wären dann…? äh, äh… äh… etwa 600 Euro im Monat. Bisher relativ konstant…

  184. Hallo,
    momentan gebe ich durchschnittlich ca. 20€ pro Monat für Lego aus, haupsächlich für Star Wars, Technic und Creator sowie Einzelteile. Früher war der Betrag etwas höher.

  185. Im Durchschnitt etwa 30-40€ im Monat. Ich kaufe aber auch oft gebrauchtes Lego auf Flohmärkten, mit dem ich ältere Sets komplettiere. Tendenziell wird es aber immer weniger, da manchen Themenreihen m.E. ausgelutscht sind und wenig Neues / Innovatives kommt.

  186. Die monatlichen Ausgaben schwanken stark, je nach Aktion mit Giveaways von Lego oder Prozent Aktionen der Händler. Im Legoland gibt es auch 20% mit der Jahreskarte und Gutscheinblatt da wirds dann schonmal mehr.

    Im Schnitt im Moment werden es wohl 300 pro Monat sein.

  187. Hallo,

    ich gebe durschnittlich ca 130€ im Monat für Lego aus. Durch den Kauf des großen Falken im letzten Jahr ist es jetzt deutlich weniger geworden. Auch in Zukunft werde ich wohl weniger in die Tasche greifen. Bin großer Star Wars Fan und mich langweilen die Neuauflagen alter UCS Sets langsam.

  188. Hallöchen.
    Ich gebe ca. 50 € für LEGO aus. Dies geht rein für meine Tochter ( 4 Jahre alter )aus, da ich ihre kreative Fähigkeiten förder möchte.
    Wenn meine Frau mich lässt darf ich mir auch was von Star Wars kaufen.
    Kommt aber eher selten vor…..

  189. Aktuell nicht mehr viel, höchstens 15€ im Monat. Früher war es bestimmt das Zehnfache….. aber die aktuellen Sets sprechen mich zu selten an, bei Star Wars zb hätt ich gern mehr Kulisse…. und die UCS Sets sind für mich keine Option aufgrund der Aufkleber….!!!!

    Somit beschränke ich mich auf vereinzelte Sets und manchmal Promo-Figuren, die ich mir aber nur noch per Bricklink besorge.

    Freue mich über euer Gewinnspiel! Spannende Kommentare dabei

  190. Vor nicht langer Zeit als ich überhaupt wieder mit dem Lego anfing, kamen relativ viele neue Anschaffung Falcon, Porsche usw… im Schnitt 200€. Ich kam relativ schnell auf eure Seite um News zu erhalten und meine Anschaffungsliste wuchs. Jetzt ist das wieder abgeflacht, aufgrund der Preispolitik von Lego und es werden nur noch ausgewählte Produkte in meine Sammlung aufgenommen.

  191. Hallo ihr Lieben , es ist bei mir ziemlich unterschiedlich , es kommt natüelich darauf an was gerade so herauskommt , aber durchschnittlich sind das sicherlich 100€. Lego ist einfach ein riesen Highlight , die Sachen die man mit solchen Steinen bauen kann sind einfsch beeindruckend
    Glg und schönen Abend !

  192. Ich denke es sind im Schnitt so 20-30 Euro im Monat, da ich ein wenig mein Geld zusammenhalten muss. Ich kann mir quasi nur einmal im Jahr 300 Euro Set holen und muss dafür sparen.

  193. Es wird wohl zwischen 20 € – 70€ sein. Es sei denn es kommt ein grosses set raus was wir haben möchten dann auch mal 200€.

  194. Hallo,
    bei mir sind es im Schnitt so 100 EUR im Monat, und das obwohl die Technic Sets 2017 nicht sooo toll waren.

    Aber es kann nur besser werden 🙂

    Gruß, Tobi

  195. Im Schnitt 5-10 Euro pro Monat, seit dem die Aufkleber an den Ferraris sich so auflösten hab ich es so stark reduziert

  196. Wir gehen ca 100 Euro im Monat aus.
    Das meiste auf Flohmärkten für gebrauchte ältere City Sets oder Star Wars
    Ausgaben sind relativ stabil die letzten Monate.

  197. Coole Aktion für ein cooles Set. Was ich so im Monat ausgebe 50-100€ im Schnitt ohne das was die Kinder an Taschengeld noch für Lego ausgeben.

  198. Bei uns ist es deutlich abhängig von der Jahreszeit! Im Winter sind es durchaus bis zu 350 € im Monat, ansonsten zwischen 50 – 80 €. Star Wars und Architecture sind die Favoriten.

  199. Ich gebe am meisten Geld für Speed Champion aus also um die 40-50€ Aber das meiste auch für Minifiguren um die 4-12€

  200. In der Regel geben ich und mein Sohn ca. 100€ für Unsere Hobby aus.
    Im Vergleich zu den Vormonaten ist es allerdings weniger geworden. Da Anfang des Jahres einige gute Bausätze auf den Markt gekommen waren die Ausgabe fürs Hobby höher… Aber so wie es Aussieht werden meine Ausgaben wieder steigen, da die nächsten Monate wieder einige Must have Bausätze erscheinen…

  201. Im Durchschnitt 60€, wobei der Betrag schwankt. Für gute UCS Modelle, oder Polybags greife ich tiefer in die Tasche. Allgemein ist der Betrag aber rückläufig, da die meisten Lego Modelle meiner Ansicht nach zu teuer geworden sind.

  202. Es kommt ganz auf den Monat an, wieviel wir ausgeben. Während ich hauptsächlich Technik und Ideas Sets kaufe, steht bei den Kids Ninjago oder Srar Wars hoch im Kurs. Da die Sets bei Lego meist teurer sind, kaufen wir bei Angeboten anderer Händler ein.
    Tendenz?? Eher fallend

  203. Im Durchschnitt sicher an die hundert Euro im Monat. Da ich aus Österreich bin viel über Amazon, da der Lego online Shop die reinste Katastrophe ist. Bei mir ist es eher weniger geworden da die Lego Politik zum kotzen ist. Es werden Zuviele Versprechungen gemacht wie mit der MF schwarzen vip Karte. Wenn ich dann sehe was man so gratis dazubekommt wird mir schlecht. Lego sollte sich wirklich mal grundlegend überlegen was sie so alles falsch machen und endlich mal wieder prima Sets herstellen die es dann auch für jeder man zu kaufen gibt.

  204. Also bei mir ist das unterschiedlich. Arbeite ja nicht nur für LEGO. Manchmal gebe ich 200 € aus, manchmal nur 20 €. Kann man da einen Durchschnitt benennen? Im letzten Monat sind zwei Sammlungen von Kollegen zu mir gewandert, die etwas teurer waren. Im Januar, also der Monat nach Weihnachten, waren es 15 €. Außerdem kommen dann Spontaneinkäufe dazu. Aber im Großen und Ganzen erklärt mir meine bessere Hälfte, das ich zuviel ausgebe… 🙂

  205. Die Ausgaben liegen im Schnitt bei circa 50 Euro pro Monat. Manchmal wird über Wochen oder Monate gar kein Lego gekauft, dann wieder mehr, auch mal ein größeres Set, abhängig von Neuerscheinungen, Aktionen, Gebrauchtangeboten usw. Habe mich da in der letzten Zeit aber auch stärker eingeschränkt und nicht mehr von jeder Gratisbeigabe locken lassen. Ich überlege derzeit auch noch, ob ich die „May the 4th“-Aktion mit Mindesteinkauf für 65 Euro nutze. Alles muss auch seine Grenzen haben. Um so schöner wäre es natürlich, einen BB-8 zu gewinnen. Alles Gute zum Geburtstag! Macht weiter so!

  206. Im Schnitt ca. 50€ im Monat, über das Jahr gesehen. Vor allem aber, wenn es im Store nette Bonus-Sets gibt 🙂

  207. Moin Moin,
    Ich bin mal ganz ehrlich und werfe einen Betrag von 150-200€ pro Monat in den Raum. Das ist mehr als mir eigentlich lieb ist, vorallem da ich noch Azubi bin^^ Allerdings findet man auf Flohmärkten, im Store oder auf Kleinanzeigen so viele schöne Teile und Sets… die muss man einfach haben!

  208. Etwa 30€. Im April war es halt ein bisschen mehr (80€), da die neuen JW und Solo-sets rauskamen. Sonst eigentlich immer gleichbleibend….

  209. Moin,
    in den letzten Jahren sind es rund 90 Euro pro Monat. Der Wert schwankt in beide Richtungen, je nachdem was mir gefällt…

  210. Hallo Ihr, Ich gebe momentan etwa 100,- EUR pro Monat durchschnittlich aus. Aber das ist auch Event gebunden: Wenn ich etwa den neuen, großen Roller Coaster kaufen werde, dann kann bei mir auch schon mal für zwei ode drei Monate Ruhe sein. Die Tendenz ist momentan eher sinkend. Es kommen meiner Meinung nach gegenwärtig zu viele uninteressante Sets auf den Markt. Insbesondere kleinere, attraktive Sets fehlen. Das war früher anders. So kommt es mir jedenfalls vor.

  211. Ich schlage nur 2 mal im Jahr zu und gönne mir die Highlights aus meiner Sicht. Sollte aber maximal bei 200 liegen! Es muss halt im Rahmen bleiben, bei den restlichen Ausgaben mit Familie Haus,… Aber so auf den Monat, wird es sich wohl bei 40 Euro einpendeln und muss halt auch wenn da Sachen wie das disney schloss auf der Strecke bleiben, in diesem Rahmen bleiben.
    Mfg

  212. ….zwischen 150 und 300€ kostet mich mein liebstes Hobby im Monat.

    (und ehrlich gesagt bereue ich im Nachhinein auch wirklich keinen einzigen
    Cent, den ich dafür über all die Jahre ausgegeben habe)

    So ist das halt und warum auch nicht.

    Grüße Wil

  213. Bin erst seit dem Falken dabei…hatte Nachholbedarf, haben so gut wie alle im Handel erhältlichen Star Wars Sets gekauft und alle Modular Sets. Da auch die nicht mehr frei verkäuflichen als Einzelteile für Modulars bei Bricklink, nur neue Steine. Auch die Minifiguren habe ich angefangen zu kaufen. Mmmh…ich glaube alles in allem haben wir seit September wohl mindestens 500 Euro verbraten, so im Monat. Aber dafür vorher 50 Jahre nix :-). Wird sich wohl so bei 200 oder 300 im Monat einpendeln… Bugatti, Star Wars UCS, Ninjago City und Hafen fehlen uns noch… Und das Polybag hätte ich sehr gern… hätte ein warmes Plätzchen neben seinem großen Kollegen, der BB 8 🙂

  214. Ums mir selbst schön zu reden sage ich einfach mal 100 Euro pro Monat 😀
    Gibt leider aktuell jeden Monat wieder tolle neue, aber auch neuentdeckte alte Sets.

  215. Hallo ja es wird schon eher mehr… . Ich gönne mir meistens zu Weihnachten und zum Geburtstag ein großes LEGO-Set und das sind zusammen ca. 500€ damit sind das pro Monat ungefär 40€

  216. Hi, also bei mir wird’s demnächst definitiv weniger, da ich von der Lego-Verkaufspolitik so langsam genug habe. Beispiele: Immer mehr hoch- bzw. höchstpreisige Sets, immer höhere Preise für die Minifig-Serien, usw.
    Momentan geb ich ca. 100 Euro / Monat aus, aber das wird sich verringern.

  217. Naja, weniger wie ich möchte aber mehr als ich sollte 🙂
    Ich denke es sind ca. 150 Euro pro Monat, aber es scheitert bei mir eher an der Zeit und dem Platz als an den Euros..

  218. Promobricks geht gerne hart mit Lego ins Gericht und beschwert sich über die ausbleibenden Gratifikationen der exklusiven und edlen schwarzen VIP Karte, die es umsonst für Käufer des Millennium Falcon dazu gab. Was, bisher nur ein Poster und doppelte VIP Punkte im Shop? Ein Fauxpas sondergleichen! Schließlich kauft man ein 800€ Set ausschließlich um sich später über die fehlenden Vorteile der „Super-Premium-King-of-the-World-Black-VIP-Karte“ zu beschweren, die on top dazu gab. Oder ist diese Karte eventuell doch nicht so exklusiv wie man angenommen hat, sondern nur ein schnödes Marketing Tool, um dieses so teure Set an den Mann zu bringen?! Da kann man sich schon mal schwarz ärgern. Kind! Im übrigen (und das scheint das ernüchternde Problem zu sein) wurde euch (black VIP’s) vor dem Kauf nie das Ausrollen des roten… äh schwarzen Teppichs versprochen! Reicht das (zugegebener Maßen unfassbar teure) Set, so wie es ist, als Gegenleistung für das Geld nicht aus? Sich „nur“ daran zu freuen ist zu wenig? Was hätten die Herrschaften denn gerne? Da sollte man sich doch mal selbst fragen, was man eigentlich erwartet hat und wie realistisch das Erwartete ist.

    P.S.: Liebe penible Promobrickler, euer Mail-Filter ist black-VIP-fantaschisch! Schickt mir bitte ab jetzt viele qualifizierte Mails.

    Allerbeste Grüße, euer Marketing Man.

    • Wieso Mail-Filter? Wir versenden derzeit keine E-Mail-Newsletter an unsere Leser. Die schwarze VIP-Karte wurde von LEGO entsprechend angepriesen, und bis dato gibt es für die Inhaber der Karte quasi doppelte VIP-Punkte und ein Poster. Das habe ich kritisiert in einem ausführlichen Beitrag. Weitere Diskussion bitte unter dem richtigen Artikel, hier geht es um das Gewinnspiel. Vielen Dank!

  219. Hallo!
    Bei mir sind es so um die 30 Euro, die im Durchschnitt ausgegeben werden. Habe leider nicht viel Stellplatz 🙁

  220. letztes Jahr durch den UCS Falcon sicher einen höhren Schnitt, vl um die 200 euro, heuer auch fast jedes monat kommt ein set im bereich 100-200 euro dazu meistens Sachen direkt im Lego Shop, weils die halt da gibt. Alle kaufen geht eh nicht^^ zumindest die Modular buildings, und da ich da einiges hinten nach war, kam da jetzt halt letzten Herbst etwas mehr dazu. Auf jeden Fall ein teurer Spaß^^ Viele Sets sind aber schon richtig Toll geworden

  221. Hallo und alles Gute zu 5 Jahren. Da wir bisher hauptsächlich für unsere Jungs LEGO gekauft haben zu verschiedenen Anlässen, variiert die Summe sehr. Ich habe mir zuletzt den Alten Anglerladen gekauft, was den Schnitt in dem Monat direkt mal angehoben hat. Unsere Jungs würden sich freuen. Liebe Grüße und auf die nächsten 5 Jahre.

  222. Hey herzlichen Glühstrumpf zu fünf Jahren PromoBricks und nette Aktion. Diesen Monat sind es 60€ für die aktuelle Minifiguren Serie. Durchschnittlich würde ich 50-60€ monatlich für Lego schätzen.

  223. Hi habe keine feste Summe pro Monat das variiert. Bin Spontankäufer! Mal sinds 20€ und auch schonmal 200€. Wie das halt manchmal so ist. Würde denn bb8 meiner Tochter schenken due wünscht ihn sich sehr. Gruß

  224. Ich habe einen definierten Jahresetat für Lego, der sich aus einem gewissen Prozentsatz eines Netto-Monatsgehaltes berechnet. (Wie hoch dieser Prozentsatz ist, gebe ich hier natürlich nicht an.) Der Etat beträgt aktuell 900 im Jahr, im Durchschnitt also 75 Euro im Monat, wobei der genaue Wert von Monat zu Monat schwankt abhängig von Rabattaktionen und davon, ob ich während des Monats in eine Stadt mit Lego-Store komme. Die Tendenz ist über die Jahre leicht ansteigend, analog zu meiner Einkommensentwicklung.
    Mit ca. 75 Euro monatlich scheine ich angesichts der sonstigen Kommentare eher unter dem Durchschnitt zu liegen. Das hat mich überrascht und ja auch erleichtert. Ich bin wohl mit McLego ein Bruder im Geiste und finde manche der Werte hier bedenklich. Sicher, es spricht nichts gegen ein Hobby, auch nicht gegen ein Teures, und ja, es ist wichtig sich auch selbst etwas zu gönnen. Aber ebenso wichtig ist es, zu verzichten. Freilich, ich mag mich täuschen, aber mein Eindruck in den letzten Jahren hier war der, dass eigentlich immer, wenn in einem Artikel Preise genannt wurden, die meisten Kommentatoren den jeweiligen Preis als überteuert empfunden haben. Ich versuche dies jetzt mit den hier genannten Zahlen in Übereinklang zu bringen.
    Mag es sein, dass einige hier den Fehler machen, einfach alles zu kaufen, was ihnen gefällt und Lego nur deswegen als zu teuer empfinden, weil dieses Verhalten logischerweise finanziell belastend ist? Meine 900 Euro Jahresetat reichen zumindest definitiv nicht aus, mir alle Sets zu holen, die mich interessieren. Aber so ist es dann eben halt. Ich habe eine Liste mit Sets, die ich mir von meinem Restetat noch anschaffen möchte. Und aktuell, da fast täglich neue Sets für das zweite Halbjahr angekündigt werden, muss ich diese Liste regelmäßig überarbeiten, was konkret bedeutet: Abwägen, welche Sets mir wichtiger sind und auf welche anderen ich doch verzichten kann. Denn verzichten zu können, ist wichtig. Man kann nicht alles haben. Haben wir dies nicht schon als Kinder gelernt als wir Lego von unseren Eltern haben wollten? 🙂

    Das wollte ich hier einmal loswerden und eben meine Antworten auf die gestellten Fragen nennen: 75 Euro monatlich, Tendenz steigend. Ansonsten, zum Thema Verzicht, ich bitte darum, mich bei der Verlosung NICHT zu berücksichtigen. Ich bin kein sonderlicher Star Wars-Fan und möchte den Polybag daher niemanden wegschnappen, der mehr Freude daran hätte.

    • Guter Beitrag! Ich denke, bei vielen ist genau das Problem, dass die Eltern früher häufig Nein gesagt haben. Als AFOL mit eigenem Budget kann man sich nun vieles, wenn nicht alles erkaufen, worauf man seinerzeit schweren Herzens verzichten musste.

  225. Bei mir sind es im Schnitt ca. 20 bis 30€. Ich denke, dass es relativ gleichbleibend ist, wobei es insgesamt in den letzten beiden Jahren zugenommen hat, da ich nach längerer Abstinenz meine Leidenschaft aus Jugendtagen wieder neu entdeckt habe!!

  226. Auf den Monat runterbrechen verfälscht die Ausgaben irgendwie.
    In den „normalen“ Monat eher 20€. Vor Weihnachten, Geburtstagen dann mehr, so dass man vielleicht bei 50€ im Monat landet. Vielleicht leicht steigend, aber noch nicht signifikant, bis der Nachwuchs ins Haben-wollen Alter kommt 😉

  227. Bei mir sind es ca. 200€ . Mit dem Bugatti und dem Rollercoaster wird es leider wohl die kommenden Monate viel viel mehr

  228. 80€ im Schnitt pro Monat. Kommt drauf an, ob gratis Sets bei Lego oder gute Aktionen von Galeria Kaufhof gibt

  229. Früher waren es im Schnitt ca. 200€ pro Monat, aber zur Zeit muss ich mich leider zusammenreißen, da ich das Geld dringender brauche.
    Mal schauen, ob ich dem neuen Y-Wing widerstehen kann 🙂

  230. Da ich ein grosser Lego-Fan bin, gebe ich im Monat zwischen 100 und 300 Euro aus. Im Moment bin ich aber durch meine Arbeitslosigkeit leider gezwungen, meine Legoausgaben ziemlich einzuschränken.

    Danke für dieses Coole Gewinnspiel, ich hätte riesige Freude am Gewinn 🙂

    Liebi Grüess uss dr Schwiiz

  231. – 50€ da ich seit einigen Monaten Vater bin , ist es sehr viel weniger geworden da ich die Zeit auch nicht mehr hab um alles aufzubauen und zu tüftlen und auch sparen muss Sonst waren es immer um die 200-300€ im Monat

  232. Das ist eine nette Aktion! Glückwusch! 🙂 Der Robo ist echt klasse.

    Zählen Customteile (z.B. brickwarrior) mit? Schätze 50€, wenn ich die teure Anfangsphase gegen die zig Nullmonate mittlerweile aufrechne -Tendenz in den Keller krachend. Ich habe sehr viel (zwar nicht annähernd in den Beträgen, die hier teils genannt werden, aber doch nicht wenig für einen Studenten) gekauft, als ich zum Hobby zurückgekommen bin. Vor allem Herr der Ringe/Hobbit, Toy Story, Sammelstaffeln und Batman hat grandiose Figuren, die ich mir weitestgehend alle separat zugelegt habe (also immer eine Version pro Charakter, den ich sehr gern habe, ohne Alternativoutfits). Gefunden habe ich die via Flohmärkte, Kleinanzeigen, Bricklink… Sets besitze ich nur wenige. Die beiden Teuersten waren die Simpsonshäuser, die ich OVP für 170€ bekommen habe. Nachdem ich nun bis auf ein paar wenige Ausnahmen alles habe, was ich möchte, wird das immer weniger bzw. ist derzeit bei 0.
    Von Lego selbst habe ich nie viel gekauft. Nur einzelne ganz besondere Sets wie Wall-E, bei denen ich die Lizenz über alles liebe und die gleichzeitig als grandioses Set umgesetzt wurden. Vielleicht 1-2 pro Jahr. Die nummerierten Staffeln hole ich mir immer im Store, weil ich 5% bekomme und sie immer neue Kisten da haben, sodass ich auf einen Satz alle bekommen kann, statt zig mal in Läden zum Tasten zu gehen.
    Nachdem ich in vielen Sets nur einzelne Utensilien oder Figuren toll finde (z.B. Babydinos, Säbelzahntiger oder Waffen von Ninjago, die sich gut an meinen Herr der Ringe/Hobbitfiguren machen würden), hole ich mir auch dieses Jahr nur noch ein paar Teile via Bricklink.

  233. Im Monat schätze ich mal so im Schnitt 100.
    Wird eher mehr als weniger, aber hauptsächlich Einzelteile da Star Wars für mich immer weniger interessant wird.

  234. Hallo promobricks,
    ersteinmal Danke für die immer vielen frischen Infos! Macht weiter so! ;o)
    Ich gebe zwischen 50 und 100€ im Monat für Lego aus. Früher mehr für gebrauchte, inzwischen fast nur noch für neue Legosets.

  235. Hallo. Tolle Aktion, danke dafür und herzlichen Glückwunsch!
    Ich bin seit 4 Wochen aus meinen Dark Ages raus. Dementsprechend war der April recht teuer. Aufs Jahr gesehen möchte ich aber 200€/Monat nicht übersteigen. Mal sehen, ob’s klappt

  236. Also derzeit sind es wohl so ungefähr 100 Euro im Monat im Durchschnitt. Die Tendenz war zuletzt eher steigend, aber mehr als das sollte es nicht werden. Und Anfang des Jahres ist es immer was mehr, wenn noch Weihnachtsgeld übrig ist.

  237. Herzlichen Glückwunsch zum 5.! Tolle Idee, ich gebe im Schnitt pro Monat so 60-70€ aus. Das ist in letzter Zeit gefühlt etwas weniger geworden, schankt aber übers Jahr auch stark.

  238. Diesen Monat waren es bis jetzt 36 Euro, dank dem Polizisten in der neuen Minifiguren Serie, da ich den mehrmals bekommen konnte, hatte ich da zugeschlagen. Ansonsten sammle ich nur Figuren und habe 2 große Ninjago Dios, die ich gerne mal ausbessere. Sets kaufe ich nur, wenn ich die Figuren haben will, ansonsten kaufe ich meine Sachen neu bei Bricklink. Denke so um die 50 Euro kommen da bei mir monatlich zusammen und es wird weniger, denn meine Vitrine gibt nicht mehr Platz her und ich überlege mir ganz genau, was da rein kommt : ) denn Lego ist ein teures Hobby…

  239. Hi das ist sehr unterschiedlich und varriert zwischen 30 und 400 Euro im Monat, zuletzt waren es 100 Euro. Lego® Sets machen ca75 % aus der Rest BL.
    LG matthias

  240. Gute Frage…… wieviel Geld gebe ich im Monar für Lego aus?

    Eigentlich, viel zu wenig…! Der Gedanke geht jedem Lego Fan durch den Kopf.

    Gut Bau an alle…

  241. Hallo und herzlichen Glückwunsch zum fünfjährigen. Macht weiter so.
    Nun zum BB8 😉 … ich denke das ich 100—150 im Monat für LEGO Artikel ausgebe. Meist größere Sets mit mehrmonatige Abstinenz … Gruß und viel Erfolg für die nächsten fünf Jahre

  242. Bei mir sind es im Schnitt gute 100 Euro pro Monat für neue Sets. Dazu kommen nochmal 10-20 Euro für Teile, da ich ziemlich viel an den Sets verbessere bzw. umbaue und ergänze.
    Das große Problem ist auch bei mir die Frage: Wohin mit all den schönen Dingen …

  243. Also momentan sind es circa 300€ im Monat für neue/alte Sets. Für Teile auf den Monat runtergebrochen circa 10€. Der Betrag wird sich in den nächsten Monaten denke ich eher nach unten bewegen…

  244. Das variert ziemlich, ich gebe vor allem zur Weihnachtszeit mehr aus. Im Durchschnitt pro Monat gebe ich ca. 30 Euro aus.
    Dieses Jahr gebe ich weniger als im Vorjahr für Legoartikel aus.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  245. Also bei mir sind es so um die 150 Euro pro Monat allerdings seit Anfang des Jahres eher zunehmend pro Monat , durch die Ausstellungen kommen mehr Ideen und für die Umsetzung müssen neue Teile her.
    Der teuerste Monat dieses Jahr war allerdings durch das Falken Modell und den alten Y-Wing der März mit knappen 1100€.

    Liebe Grüße und alles Gute zum 5 Jährigen
    Dustin

  246. Also ich gebe monatlich im Schnitt 60-80 Euro für Lego aus.Hauptsächlich Star Wars aber auch Ninjago oder Brick Headz.
    Es sei denn es kommt was Grosses,wie der neueste Falke.
    Ich hätte natürlich sehr gern den kleinen BB8,weil ich gerade bei Lego SEHR VIEL WERT AUFS DETAIL LEGE!!!!!
    Und diese Modelle sind immer was sehr besonderes in meinem Regal.
    SCHADE…….finde ich es hier,an dieser eigentlich tollen SEITE ……das es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen einzelnen PROMO LESERN gibt.
    Die entweder den Hals nicht vollkriegen können,ihr gesammtes Geld in Lego investiereb,oder sich über andere normale Lego Fans lustig machen,oder diese noch mit blöden Kommentaren anmachen.
    Diese Leute sollte man aus der Promobricks Seite,die für viel Spass Freude ubd Spannung sorgen soll,verbannen.Einen fröhlichen Tag noch.

  247. Ich bin seit knapp nem dreiviertel Jahr wieder dabei und gebe bestimmt nen grünen im Monat Richtung Lego zum Unternehmenswachstum dazu.
    Bedauerlicherweise hat die Dame meines Herzens da nun nen Riegel vorgeschoben , Da wir umziehen wollen und die kinderplanung vorantreiben wollen ich konnte mir aber nicht klemmen das Go brick ME Set zu unserem Jahrestag zu holen um uns gegenseitig nachzubasteln .
    Ansonsten ist Lego zur Zeit nur erlaubt wenn ich Geburtstag habe und es mir schenken lasse.
    Diese Phase dauert aber hoffentlich nicht lange an
    Ansonsten LG an euch und nen schönen vierten Mai

  248. 5 Jahre ist dieser interessante Blog mittlerweile aktiv, dazu meinen herzlichsten Glückwunsch..

    Monatlich wird ein Budget von 50,- Euro für Lego zur Seite gelegt. Da ich nicht jeden Monat neue Sets kaufe fahre ich damit bisher ganz gut und spare dann für größere Sets auch mal ein paar Monate. Dank euch weiß ich dann ja wann ich in den Shop gehen muss um so tolle Dinge wie die Minifabrik noch „obendrauf“ zu bekommen 😉

  249. Ca 2000-3000 Lego Steine ca. Im Sommer etwas weniger. Da schau ich mich gerne mal auf Flohmärkten um. Ich würde sagen: ich bin Steinreich (-:

  250. Bei mir sind es etwa 150-200,- Euro monatlich.
    Vor allem die großen „Exklusiv-Sets“ haben es mir angetan.
    Es ist in letzter Zeit eher mehr geworden.

    Gruß
    Frank

  251. Ich gebe im Schnitt ca. 40€ pro Monat aus, im Jahr komme ich so auf 4 bis 5 große Sets (meist Technic, Creator Expert und Ideas) und ein paar City Polybags und interessante Sammelfiguren. Die Ausgaben sind im letzten und diesem Jahr gestiegen.

  252. Kommt immer drauf an, was so neu rauskommt. Ich sammle die Modularhäuser, mein Sohn hat jetzt die Minifig-Serien für sich entdecht. Würde sagen, im Schnitt so 50 EUR im Monat.

  253. Also im letzten Monat waren es 120€, für ganze Sets. Die Monate davor waren es teilweise über 200€ für komplette Sets. Nimmt also zz eher ab. Ich muss mich ja hier an dieser Stelle mal bei euch für euer Gewinnspiel bedanken, dass ihr so ein cooles Gewinnspiel anbietet. Macht weiter so ihr lieben. Gruß Sascha

  254. Durch meine erst Anfang des Jahres wiederentdeckte Leidenschaft ist es sehr extrem und wird nicht dauerhaft der Durchschnitt sein. Ich muss nur einiges nachholen….

    Bei Lego waren es seit Januar ca. 2000 laut Punkte…aber bei eBay wird es wohl mehr gewesen sein

  255. Hui, das ist ja mal eine Kommentarflut… dann setz‘ ich hier auch mal meinen Senf ab 😀

    Also da ich momentan eher damit beschäftigt bin, meine Gebrauchtkäufe vom letzten Jahr zu vervollständigen, sind meine Ausgaben momentan auf Bricklink-Teile beschränkt (oder mal ein günstiger Haufen an altem LEGO über Gebrauchtwarenbörsen). Mein 12-Monate-Schnitt dürfte derzeit bei ca. 20 bis 30 Euro liegen.

    Freu mich übrigens immer über die Retro-Reviews hier, DANKE dafür!

  256. Aktuell 150-250€/Monat, aber erst im Januar wieder angefangen. Muss mich mal etwas zurückhalten, aber es will noch soviel gebaut werden. 🙂

  257. Moin, im schnitt gebe ich ca. 70 Euro in Monat aus. Das meiste gebe ich für Modularhäuser, Kirmes und Wintersets aus, ab und zu was von Ideas und City Fahrzeugen.

  258. BB-8 wäre echt super für meine Sammlung. Hoffe, dass die Angebote wieder etwas tolles für mich dabei haben. Ich würde mal schätzen, dass sich in den letzten Monaten die Ausgaben für Lego zwischen 100-200 Euro pro Monat belaufen, da ich einfach so viele Schnäppchen finden konnte. Muss mich nun aber leider etwas einbremsen, da es so leider nicht weitergehen kann. 😉

  259. Im Durchschnitt sind es wohl 100-200€ pro Monat.
    So habe ich mir eine ordentliche Sammlung an Star-Wars-, Creator- und Technic-Sets aufgebaut. Ich verkaufe aber immer wieder auch welche, die ich nicht aufbaue oder die im Wert gestiegen sind.
    Oder weil sie zuviel Platz weg nehmen … 🙁

  260. Wir „Sparen“ 80€ im Monat auf ein eigenes Konto. Von dort werden dann unsere Legokäufe getätigt. Mal schauen was Lego zukünftig für schöne Sets einfallen und ob wir aufstocken müssen.

  261. um ehrlich zu sein, muss ich fast sagen, dass ich so den genauen Überblick gar nicht habe, was für meine Finanzen sicher besser wäre…..
    Grob würde ich sagen, dass es im Jahr irgendwas zwischen 3000€ und 5000€ sind seit nun mehr ca. 10 Jahren
    In den ersten 1-2 Jahren war es sicherlich noch nicht ganz so hoch, dann zwischenzeitlich mal höher, aber in den letzten 3-4 Jahren dürfte es recht konstant sein
    Eine feste Planung a la die ca. 300€ pro Monat sollen nun im nächsten Jahr drastisch runtergefahren werden oder Ähnliches gibt es derzeit nicht (im Monat Mai werden 300€ sicher wieder nicht ausreichen, alleine schon wegen der Achterbahn…..)
    Denke das finanzielle „Problem“ ist mittlerweile nicht mehr unbedingt das größte Problem, eher das Platzproblem aber das kennt schlichtweg jeder AFOL, der schon ein paar Jahre dabei ist 😉

  262. Kommt ganz darauf an welche Aktion ist. Meistens warte ich mit den Einkaufen, sprich 60-70€ alle 3-4 Monate. Für Ersatzteile vielleicht 5-10 alle 3-4 Monate :).

  263. Das variiert stark. Wenn ich den Durchschnitt der letzten zwei Jahre nehme dürften es ca. 150 € / Monat sein. Tendenz allerdings fallenend da ich meinen Bestand (kaufe überwiegend gebraucht) erstmal anständig ordnen muss damit ich den Überblick nicht verliere.

    Ansonsten kaufe ich sowohl neue Produkte, Einzelsteine die ich für MOCs benötige und, wie oben bereits erwähnt, Konvolute.

  264. Wie bei vielen anderen Usern hat sich der Betrag immer mehr gesteigert 😉
    150- 400 € pro Monat sind es im Schnitt.
    Der ein oder andere Euro davon entfällt immer mal wieder auf ebay…Gibt zu viele Top Sets die ausgelaufen sind – und in absehbarer Zeit keine Neuauflage zu erwarten ist.
    Dieses Jahr steht noch der Falken an, die lustige Achterbahn und natürlich die tollen Architecture Sets die ich leider am Releastag kaufen muss 🙂
    Ausserdem werden ja noch andere Großmodelle gemunkelt die vermutlich dann auch dieses Jahr direkt den Weg in die Sammlung finden….

  265. In unserem Haushalt ist es schwer einen Durchschnitt zu bekommen. Es sind keine regelmäßigen Ausgaben. Mal hier mal da ein paar Euro für Geschenke. Durch gewisse StarWars Modelle im letzten Jahr ist der Durchschnittswert stark überschritten worden 🙂

  266. Ich würde sagen im Schnitt zwischen 50 und 100 Euro pro Monat, gemischt zwischen neuen und alten Sets. Gerne kaufe ich bei den Kleinanzeigen auch mal eine Kiste mit gemischtem Lego und bau die Sets dann wieder zusammen. Sozusagen puzzeln mit Lego . Mein schönster Fund war dabei eine Kiste für 30 Euro mit ca 10 fast kompletten und gut erhaltenen älteren Sets wie dem Indianerdorf, der großen Insulanerinsel und mehreren Piraten- und Rittersets.

  267. Ich kaufe auch eher punktuell, also die Modulars und sonstigen Großsets, und das nach Möglichkeit mit Verstand, also bei den großartigen SteineHelden, die man nicht genug empfehlen kann, und/oder unter Einsatz von Brickmerge, oft erst Monate nach dem Release zu entsprechenden Rabatten. Zu UVP/von Lego direkt eigtl. gar nicht mehr, da man auch mich mit Preispolitik und grottigem Kundenservice leider gehörig verprellt hat. Tendenz daher auch sinkend. Lego ist mir einfach unsympathisch geworden, und damit macht es auch weniger Spaß, in Steine zu investieren. Da man auf Rückmeldungen aus der Fan-Community nie reagiert und offenbar auch gar nicht daran interessiert ist, sich in irgendeiner Weise zu verbessern, habe ich nur noch eine Möglichkeit, Feedback zu geben: mit meinem Geldbeutel. Schade, aber so ist es.

  268. Bei mir sind / waren es im Schnitt 50-100 Euro im Monat. Je nach Set Auswahl auch mehr. Aber aufgrund mangelhafter Firmenpolitik seitens LEGO, sind die Budgets eingefroren, obwohl ich den kleinen BB-8 sehr nett finde. Aber da bleibe ich lieber meinen Prinzipien treu.

  269. Ich denke ca. 150 EUR im Monat. Kann aber auch etwas mehr sein, wenn für mich spektakuläre Set´s wie Rollercoaster, Modulhäuser, oder andere Großsets mit „will haben“ Faktor locken. Die Ausgaben sind auch nicht im Vergleich zum Vorjahr nicht bzw. nicht wesentlich gestiegen. Viel eher warte ich bei LEGO nicht exclusiven Sets auf Rabatte.

  270. Da es bei mir recht schwankt würde ich grob schätzen 100-150€/Monat.
    Allerdings gibt es Monate, in denen nichts oder nur ne Kleinigkeit gekauft wird und dann welche, wo richtig zugeschlagen und das nächste große Set oder ein großer Schwung rabattierter Sets zusammengekauft werden.

  271. Ich würde sagen es sind wohl im Schnitt schon so an die € 120.-, ist aber in letzter Zeit weniger geworden und wird auch weiter abnehmen. Vor allem, weil ich bereits über 130’000 Teile habe und damit erst mal auskommen möchte… auch wenns schwer fällt… 😉

  272. Auch bei mir sind es idR 100 EUR pro Monat, vorallem aber weniger Sets als dafür mehr Einzelsteine für eigene „Bauprojekte“. Der Kauf von Sets ist – wie andere vorher auch schon schrieben – aufgrund der Firmenpolitik bei mir und meiner Familie rückläufig.
    Der kleine BB-8 ist eine positive Ausnahme!

  273. Ich gebe ca. 20€ durchschnittlich im Monat für Einzelteile und/oder Sets aus. Das kann manchmal deutlich höher sein, dafür halte ich mich dann in anderen Monaten zurück 🙂

  274. Ich gebe nicht jeden Monat Geld für Lego aus, nur wenn mir ein Set wirklich gefällt kaufe ich es.
    So kann es vorkommen dass ich während einem Jahr auch mal gar kein Lego kaufe.
    Manchmal kaufe ich aber auch Lego Duplo für meinen kleinen Sohn.
    So auf ein Jahr gesehen würde ich also schätzen dass ich in Durchschnitt etwa 20 € im Monat für Lego ausgebe.

  275. Könnte dieser Kommentar bitte entfernt werden, wollte meine Mail Adresse nicht in den Namen schreiben Danke. Habe bereits eine neue Antwort gesendet.,

  276. Ich habe vor einem Jahr mit den Minifiguren angefangen und bestelle ab und an, wenn der Preis stimmt, bei Ebay die alten Figuren die mir noch fehlen. Daher ist ein monatlicher Beitrag etwas schwierig zu beziffern. Letzten Monat kam ich jedoch günstig an zwei Creator Modul Häuser bei GK und dann war auch noch ein Abverkauf von Lego Dimensions bei Expert. Somit war der letze Monat mit ca. 300€ etwas teurer.

  277. Moin Moin, gebe ca 100 – 150 Euro im Monat aus.
    Teils Duplo für die Kinder und Star wars Sammlung für mich.
    Dazu noch ein bischen City Sets für die kleine Stadt.
    Ausgaben bleiben relativ gleich, allerdings wird es momentan bei Star Wars etwas weniger da mir die Sets nicht sogut gefallen.

  278. Das schwankt sehr stark. Im Schnitt wohl zwischen 50-100€. Bei 3 Kinder ist von Duplo und Friends bis zu Technik alles dabei! Kommt also darauf an was gerade rauskommt und benötigt wird! 🙂

  279. Ich habe in den letzten Jahren im Durchschnitt ca. 100 -150 Euro pro Monat für Lego ausgegeben. Neu kaufe ich eigentlich nur größere Star Wars und Technic Sets, sowie die modularen Häuser und die Minifiguren Serien. Da mich die Star Wars Sets in letzter Zeit irgendwie nicht mehr so reizen, gebe ich weniger aus.

  280. Bei mir waren es bisher auch so 100,– € / Monat (ohne den MF). Ich sammle nur Star Wars, und hier auch nur die Sets, die mir gefallen… Künftig werde ich aber bei neuen Sets abwarten, bis diese mit den entsprechenden Preisnachlässen bei den üblichen Verdächtigen erscheinen…Hierfür ist allerdings nicht die Black Mamba Politik entscheidend, sondern schlicht und ergreifend das Einsparpotential, insbesondere bei den UCS Sets…

  281. Hallo,

    bei uns sind es im Durchschnitt aktuell ca. 30 – 50€. Wobei bei uns die Tendenz (von Jahr zu Jahr) eher zu einem monatl. Anstieg der €’s führte. Durch die verhunzte MF-Aktion mit der schwarzen VIP-Karte und den bisher bekannten (und besonders ausgefallenen) Aktionen (lediglich das Poster, keine doppelten Punkte für den neuen UCS Y-Wing), wird bei uns nun jedoch stark die Handbremse angezogen und auf %-Aktionen im freien Handel gewartet und ausgewichen.

  282. Wir versuchen es einzudämmen, aber unter 200€ kommen wir nicht raus. Der April war wegen einiger Angebote (u.a. Ninjago City für 240,-, Stadtleben für knapp 180,-, Snowspeeder für 160,-) ganz schön happig. Ziel wäre es im Schnitt nicht über 100€/mtl zu landen.
    Wir kaufen generell viel im Angebot damit es einigermaßen im Rahmen bleibt.

  283. Hallo,
    wir haben drei Kinder und bei unserem mittleren Sohn ist Lego auf jeder Wunschliste – NUR Lego!
    Zu Geburtstagen oder Weihnachten gebe ich mehr aus, aber monatlich meist so um die 50 EUR für Lego (alle möglichen Bereiche…auch Trading Cards).
    Aber manchmal auch mehr…kommt immer darauf an, ob ich ein gutes Schnäppchen machen kann.
    Finde allerdings das Lego teilweise die Ideen ausgesehen, gerade im Bereich Lego City. Es sollte mal wieder ein Bauernhof herausgebracht werden oder ein Zoo!
    Und diverse Sondersets sind einfach viel zu teuer…Lego richtet sich hier wohl fast nur noch an Sammler (Erwachsene) – siehe die Preise bei ebay für solche Sets!

  284. Im Schnitt ca. 80€. Es gibt einfach viele geniale Möglichkeiten hier kreativ zu sein. Aber da die Mittel manchmal begrenzt sind würde ich mich riesig freuen.

  285. Im Durchschnitt gebe ich etwa 10 Euro pro Monat aus, was daran liegt, dass ich mir einmal im Jahr ein Großset leiste. Vor zwei Jahren war das beispielsweise das LEGO Ideas Maze.

  286. Ich gebe etwa 100-150€ monatlich für LEGO aus.
    In manchen Monaten vielleicht etwas weniger wenn es nichts vernünftiges gibt.
    Letzten Monat war es viel, aber nicht für Sets sondern für Einzelteile (vor allem eine Menge Achterbahnschiene).

  287. Puh…aktuell geht mein Geld eher in Einzelteile und da muss ich aktuell sagen 200-250€ im Monat. Aber normalerweise würde ich durchschnittlich 50 € sagen

  288. 200 Euro in Monat ist eigentlich mein gewünschtes Limit, aber mit allem Drum und Dran sind es eher 250 Euro / Monat. Es wird aber wohl (hoffentlich) bald weniger werden, da ich mittlerweile sehr vieles was ich haben möchte zusammen gesammelt habe. Und ich dachte, dass ich keine neuen Themengebiete mehr sammeln würde, bis – ja bis „The LEGO Ninjago Movie“ raus kam. Also vielleicht doch nicht weniger?

  289. Ich gebe jeden Monat 50 Euro für Lego aus. Die letzten Monate ist die Summe etwas zurückgegangen, da mich Lego mit seinen derzeitigen Produkten nicht wirklich überzeugen kann.

  290. Etwa €200 pro Monat. Ich weiss. Viel zo viel und ich glaube das es nicht zum Ende ist mit dem Achtenban, Chiron, Ninjago Docks und Y-Wing. Es war wie so vor die letze Monateb

  291. Ich gebe im Durchschnitt 200 € für LEGO Sets, Figuren und Einzelteile aus. Mehr sollte es nicht sein, wobei ich es momentan nicht schaffe, das einzuhalten, da noch viel auf der Wanted List steht, u.a. Ninjago City und der alte Anglelladen.

  292. Die letzten Monate waren es jeweils so um die 100€, allerdings habe ich inzwischen schon fast alles angeschafft, was ich wollte. Habe mir jetzt vorgenommen, jeden Monat nur noch ein mittelgroßes Set anzuschaffen und gelegentlich auch mal was zu verkaufen.

  293. Ich komme im Durchschnitt so auf 50 Euro. Den Großteil machen dabei alte Sets aus der Harry Potter Serie aus und für lose Steine für eigene Mocs. Dabei variieren meine Ausgaben je nach Idee und Zeit sehr stark, bei schönen Angeboten kann ich jedoch nicht wiederstehen.

  294. Im Schnitt über das Jahr gerechnet sind es zwischen 50€ und 100€, je nachdem was Lego an Modellen im Programm hat. Nach dem Diner im Januar ist es gerade etwas ruhiger geworden. Aber Ninjago Dock Yards und der Bugatti werde ich mir wohl zulegen. Und das Tron Set dann auch.

  295. Seit Jahren relativ gleichbleibend: ca. 150,- Euro pro Monat. Nur für Star Wars (alle „normalen“ Modelle, USC nur punktuell). Bin aber auch schon seit 1997 dabei, als die ersten SW Sets raus kamen. Und die Sammlung muss halt vollständig sein… 😉
    Das meißte wird aber im freien Handel mit Prozenten gekauft da ich die Modelle natürlich grundsätzlich haben will, aber garantiert nicht am ersten Tag zum vollen Preis. In den letzten Jahren ist es aber schon tendenziell mehr geworden, da mehr Modelle zu höhren Preisen raus kamen.

  296. Aktuell sind es um die 50-70 Euro! In erster Linie Star Wars, Ideas und Speed Champions. Da aber meine Frau gerade auf den Geschmack kommt wird Lego kurzfristig wohl zum Familienhobby werden! … „Käpt’n, steigende Ausgaben in Sicht!“

  297. Ich selbst gebe nicht viel Geld für Lego aus aber bekomme häufig zu Geburtstag, Weihnachten etc. etwas von lego geschenkt, am meisten von Technik. Ich denke ich gebe so ca.50 € im Jahr für Lego aus was in den letzten Jahren auch so war. Ich bin ein großer Star Wars bzw. BB8 Fan und hoffe, dass ich vielleicht etwas Glück habe und das Polybag gewinnen kann.

  298. Bei mir sind es ca. 60-70€ im Monat die ich überwiegend für Star Wars Sets ausgebe. Meist warte ich auf Angebote, wobei die
    Polybags doch ein Anreiz sind bei Lego zu kaufen. Mal schauen ewas am vierten Mai passiert.

  299. Hallo.
    Wenn ich den Schnitt meiner letzten Einkäufe so sehe dann sind es um die 140 Euro pro Monat. Jetzt wo die neuen Jurassic World Sets raus sind wird es bestimmt nicht weniger. Und es kommen ja noch ein paar grosse Sets in den nächsten Monaten…..

    Also bis dann.
    Gruss

  300. Wie viel Geld ich Monatlich für Lego Ausgebe? wäre schön wenn die beträge etwas höher sein könnten, da ich selber die Sets nicht Sammel sondern meine Frau, jedoch bleibt da nicht mehr viel Über an Geld Monatlich, so kommt es auch mal vor das es Monate lang halt mal keine Sets zum bauen gibt, ansonsten im dreh zwischen 20€ und 100€, immer wenn mal etwas über ist um ihr eine freude zu bereiten. Wenn ich so sehe was ihr so einige Sammler ausgeben, schäme ich mich richtig ein „Star Wars“ Fan zu nennn ._.

    Viel Erfolg den Teilnehmern 🙂

    • Ein echter Star Wars Fan gibt nicht mit seiner „Sammlung“ an oder ist nur ein „richtiger“ Fan weil er mehr Geld hat als andere. Man lebt, fühlt, teilt und erfreut sich über große und kleine Dinge. Ich besitze zwar Wertvolle Gegenstände, erfreue mich aber auch über ein Patch, Lego Polybag oder ein Sticker.
      Allein sein erspartes Geld für seinen Lebenspartner in Lego zu investieren, um ihr einfach zu Zeigen wie Wertvoll sie ist, dass ist wahre Hingabe und Leidenschaft. Das ist Wertschätzung, dass ist Fan sein!!!

  301. Ich habe im November 2017 den Kwik-E-Mart zufällig entdeckt und nach langer Überlegung dann auch gekauft. Und eigentlich sollte es dabei auch bleiben, LEGO hatte ich bis dahin jedenfalls nicht auf dem Schirm. Eigentlich…Nun habe ich innerhalb von etwa 6 Monaten etwa 3000 bis 4000 Euro in Lego investiert. Das sind dann…aäh, äh…etwa 600 Euro pro Monat. Naja, so kann es auf keinen Fall weiter gehen 🙂