LEGO Technic 42116 Kompaktlader und 42117 Rennflugzeug im Review

Die beiden kleinsten Technic 2021 Sets wissen zu überzeugen.

42116 Kompaktlader 42117 Rennflugzeug Review

Das neue Jahr hat begonnen und auch 2021 erwarten uns wieder jede Menge neue LEGO Technic Sets. Heute will ich euch den LEGO Technic 42116 Kompaktlader und das 42117 Rennflugzeug etwas genauer vorstellen. Die beiden kleinen 10-Euro-Sets folgen auf den 42102 Mini Claas Xerion, der 2020 zu euren liebsten Technic Sets gehörte. Können der Kompaktlader und das Rennflugzeug da mithalten?

Table Of Contents

42116 Kompaktlader

  • Set-Nummer: LEGO 42116
  • Thema: Technic
  • Bezeichnung: Kompaktlader / Skid Steer Loader
  • Teilezahl: 140
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Januar 2021
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 7+
  • UVP: 9,99 Euro

Aufbau

Der Aufbau des 42116 Kompaktladers erstreckte sich bei mir über eine gute halbe Stunde. Ich muss aber dazu sagen, dass ich wahrlich kein Experte im Aufbauen von LEGO Technic Modellen bin. Geübte Bauer kriegen das sicher schneller hin. Da es sich hier um ein Set für Kinder handelt, bin ich beim Aufbau auch auf keine Schwierigkeiten gestoßen. Im Set sind keine Sticker enthalten.

Das Set lässt sich alternativ auch als Hot Rod aufbauen. Zum Zeitpunkt des Reviews war die Aufbauanleitung für das B-Modell allerdings noch nicht auf den LEGO Servern verfügbar. Wenn ihr auch ein Review der B-Modelle wünscht, lasst es mich gerne in euren Kommentaren wissen!

Einen Speed Build des Sets seht ihr in diesem Video auf unserem YouTube-Kanal:

https://www.youtube.com/watch?v=Jnqfu1Zt_U4

Funktionen

Der LEGO 42116 Kompaktlader hat im wesentlichen zwei Funktionen. Auf dem Dach des Laders befindet sich ein Zahnrad. Dreht ihr an diesem, so wird die Drehung über drei weitere Zahnräder und eine Schneckenwelle an den Arm des Laders weitergegeben. Diesen bewegt ihr dann durch das Drehen am Zahnrad auf oder ab. Am höchsten Punkt erreicht der Kompaktlader dann eine Höhe von 18,5 cm.

Mit einem Dreh am zweiten Zahnrad, das sich auf der linken Seite des Fahrzeugs befindet, drückt ihr den oberen der beiden weißen Liftarme und die daran befestigte Schaufel ohne Umlenkungen nach vorn. Dadurch wird auch ein Auskippen der Schaufel ermöglicht.

Als weitere Funktion wird im Anleitungsheft aufgeführt, dass sich der Überrollkäfig öffnen lässt. Der Fahrersitz kann ebenfalls nach vorn geklappt werden.

42117 Rennflugzeug

  • Set-Nummer: LEGO 42117
  • Thema: Technic
  • Bezeichnung: Rennflugzeug / Race Plane
  • Teilezahl: 154
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Januar 2021
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 7+
  • UVP: 9,99 Euro

Aufbau

Genau schon wie beim 42116 Kompaktlader dauerte auch der Aufbau des 42117 Rennflugzeugs in etwa eine halbe Stunde. Davon kann man aber einige Minuten für das Anbringen der Sticker abziehen. Insgesamt müssen bei diesem kleinen Flieger neun Aufkleber angebracht werden. Gerade die großen Sticker auf den Flügeln sind aber relativ einfach aufzutragen.

Ich empfehle an dieser Stelle allen, die Schwierigkeiten beim Aufkleben haben, die Verwendung eines LEGO Teiletrenners. Dieser liegt dem kleinen Set zwar nicht bei, aber sicher alle von euch haben bereits mehrere Exemplare davon zu Hause. Wie viel einfacher der Teiletrenner das Aufkleben macht, habe ich euch hier schon einmal gezeigt.

Auch das 42117 Rennflugzeug beinhaltet ein B-Modell. Allerdings war auch diese Anleitung, mit der sich alternativ ein Düsenflieger bauen lässt, zum Zeitpunkt dieses Reviews noch nicht bei LEGO verfügbar.

Einen Speed Build des Sets seht ihr in diesem Video auf unserem YouTube-Kanal:

Funktionen

Im Gegensatz zum Kompaktlader sind die Funktionen des 42117 Rennflugzeugs etwas abgespeckter. Die Hauptfunktion des Fliegers besteht daraus, dass sich der Propeller der Maschine dreht, wenn ihr sie über eine glatte Oberfläche schiebt. Dabei wird die Drehbewegung der Vorderachse über Zahnräder und Technic-Achsen an den Propeller weitergegeben. Ihr solltet hier beim Aufbau darauf achten, dass ihr die Räder nicht zu sehr an die Halterung andrückt, ansonsten dreht sich der Propeller aufgrund des Widerstands sehr langsam.

Fazit

Wie also schneiden die beiden kleinsten Sets der LEGO Technic Winterwelle 2021 nun ab? Für mich waren diese beiden Sets die ersten LEGO Technic Sets, die ich in meinem Erwachsenenleben aufgebaut habe. Ich kann mich auch nicht wirklich daran erinnern als Kind jemals LEGO Technic Sets besessen zu haben. Allerdings haben die beiden Sets eines geschafft, was wohl die Fans als auch die LEGO Designer gleichermaßen freuen dürfte: Sie machen Lust auf mehr!

Es sei mir an dieser Stelle verziehen, wenn ich den 42125 Ferrari 488 GTE zum Vergleich heranziehe. Aber es ist nur ehrlich zu sagen, dass in diesen beiden kleinen Sets mehr Technik steckt als im 180 Euro teuren LEGO Technic Flaggschiff. Wenn ich in den letzten Wochen und Monaten eines verstanden habe, dann ist das, dass es den meisten LEGO Technic Fans um Funktionen geht. Irgendwo muss man kurbeln, lenken oder schalten können. Und genau das könnt ihr mit diesen beiden Sets erleben.

Vielleicht schneidet hier das 42117 Rennflugzeug etwas schwächer ab. Schließlich hat es nur die Funktion des sich drehenden Propellers. Der 42116 Kompaktlader hingegen kann seine Schaufel nicht nur kippen, sondern auch seinen Arm heben und senken. Trotzdem würde mir persönlich das Flugzeug beim Spielen mehr Spaß machen. Es fühlt sich im Vergleich zum Lader einfach nach mehr an. Allgemein finde ich, dass man für seine zehn Euro hier ziemlich viel bekommt. Aber vielleicht bin ich da auch zu sehr schon von LEGO Star Wars enttäuscht worden.

Ich denke, ihr könnt mit beiden Modellen jede Menge Spaß haben – auf jeden Fall mehr als mit den bloßen Ausstellungsmodellen!

Was haltet ihr von den beiden kleinsten Sets der LEGO Technic 2021 Neuheiten? Kommen sie eurer Meinung nach an den Claas Xerion aus dem letzten Jahr heran? Lasst es mich in euren Kommentaren wissen!

Wenn ihr den 42116 Kompaktlader oder das 42117 Rennflugzeug über unseren Link im LEGO Online-Shop kauft, unterstützt ihr damit unsere Arbeit hier im Blog, ohne dass es euch mehr kostet. Vielen Dank!

YouTuber & Autor
  1. Ich mag die meisten 10€ Sets. Kleiner Spaß zum Basteln, schön, dass es Lust auf mehr gemacht hat.

    Der Rest vom Fazit ergibt leider keinen Sinn.

    1. Wieso ergibt der Rest für dich keinen Sinn ? Ich finde er trifft den Nagel genau auf den Kopf. Diese Technic Welle beinhaltet leider kaum Modelle mit richtigen Funktionen. Das Flagschiff, also der Ferrari ist einfach nur ein Standmodell. Das muss ja nicht unbedingt was schlechtes sein, weil es halt nunmal ein Supersportwagen ist. Aber wenn ich an Technic denke, dann denke ich an Funktionen… Ich denke viele Technic Fans wollen lieber einen neuen Mercedes Arocs als den 5. oder 6. Supersportwagen. Denke das Beste wäre, wenn Lego die Supersportwagen in eine eigene Sparte packen würde und dafür würden die Technic Fans wieder mehr das bekommen, was sie wollen. Dann wären beide Fraktionen glücklich… so fühlt es sich immer so an, als ob man auf Kosten der Supersportwagen auf die „richtigen“ Technic Modelle verzichten muss, was halt einfach schade ist.

      1. Es gibt ja durchaus auch große „klassische“ Technic-Sets – allerdings kommen die meist eher geballt als Sommerwelle im Juni, während die Autos oft „zwischendurch“ kommen…

      1. Hallo Max,

        vielleicht liegt es nur an der Formulierung. „in diesen beiden“ verstehe ich als „jeweils“. Zusammen mit der Info, dass man das Flugzeug schieben kann und sich der Propeller dreht ist der Vergleich mit dem Ferrari nicht schlüssig.

        Wenn das nicht auf jedes Modell für sich bezogen ist, vergleichst Du zwei Modelle mit einem, was auch irgendwie merkwürdig ist.

        Daher ergibt das für mich beim Lesen irgendwie keinen Sinn.

  2. Der Kompaktlader ist gekauft. Bin eigentlich nicht so der Technik-Fan, aber der Xerion vom letzten Jahr war super, hatte den eigentlich nur aus Langeweile bei Müller mit in den Korb geschmissen und war am Ende wirklich positiv überrascht.

    1. Ich mag die neuen Promobricks-Speedbuilds! Kompaktlader wird auf jeden Fall gekauft, ich hab noch den alten Ketten-Skid Loader, da passt der neue wunderbar zu!

    2. Ich war letzte Woche wegen der Straßenplatten los – da ansonsten eher Flaute im Angebot war (die wirklich spannenden City-Sets kommen ja alle erst im Februar in den Handel, hab ich den Kompaktlader gleich mit mitgenommen und als erstes 2021er Set aufgebaut… Jo, so kann das Jahr gut anfangen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.