Heute möchte ich euch ein etwas neueres Set im Rahmen unserer Classic Review Reihe vorstellen: Es handelt sich um einen relativ unspektakulären Polizeieinsatzwagen. Das Besondere daran sind aber die tollen Funktionen. 1986 startete LEGO® die „Light & Sound System“ Reihe. Hier entstanden einige interessante Modelle. Es gab Feuerwehren, Classic Space Raumschiffe und eben diesen Polizeiwagen.

lego_6450_polizeiwagen_01

Dieser dürfte ziemlich weit verbreitet gewesen sein, deshalb ist er auch heute noch günstig zu bekommen. Das Set kommt in einer sehr aufwendigen Schachtel. Der Deckel kann aufgeklappt werden, man sieht sofort alle neuen und seltenen Teile auf einem Blick. Auf der Rückseite des Deckels wird die Technik des neuen Systems erklärt und auf eine noch zu besorgende 9V Batterie hingewiesen.

lego_6450_polizeiwagen_02

Auf der Rückseite sind zudem noch einige Bauvorschläge. Zum Öffnen der Packung muss – wie damals noch üblich – die Box nicht zerstört, sondern kann immer wieder problemlos verschlossen werden. Die 83 Teile sind auf jeden Fall sehr aufwendig verpackt!

lego_6450_polizeiwagen_03

Als neue Teile kamen in diesem Set zum ersten Mal die 9V Batteriebox, eine Sirene und der Leuchtbalken zum Einsatz. Außerdem sind noch weiße Platten mit elektrischen Kontakten dabei. Damit lassen sich einige Funktionen realisieren. Aber dazu später.

lego_6450_polizeiwagen_11

Der Bau des Autos ist keine große Herausforderung, alles wird in der zwölf Seiten umfassenden Bauanleitung gut erklärt. Durch die relativ kleine Batteriebox läßt sich ein Auto in 4wide bauen und passt somit sehr gut zu den anderen Autos aus dieser LEGO® Ära. Die Batteriebox fällt so fast nicht auf, es ist sogar noch Platz im Kofferraum für zwei Verkehrsschilder. Im Führerhaus kann eine Minifigur sitzen und die Türen lassen sich öffnen.

lego_6450_polizeiwagen_09
lego_6450_polizeiwagen_10
lego_6450_polizeiwagen_04
lego_6450_polizeiwagen_08
lego_6450_polizeiwagen_07

Nun aber zum Highlight dieser Baureihe: Nach dem Zusammenbau der Teile hat man zwei Möglichkeiten den Leuchtbalken zu steuern. Je nach Einbauposition leuchtet er permanent oder abwechselnd.

lego_6450_polizeiwagen_05

Zugleich kann der runde 2x2er Stein auf der Sirene in zwei Richtungen gedreht werden. Damit ergeben sich zwei Sirenentöne! Ein Riesenspaß nicht nur für die kleinen Kinder :-).

lego_6450_polizeiwagen_06

Einige Eltern haben vielleicht nach ausgiebiger Erprobung der Sirene durch den Nachwuchs den Kauf des Sets bereut. Vielleicht auch deswegen waren diese schönen Modelle nicht sehr lange im Programm. Sehr schade, wie ich finde.

Ähnliche Beiträge

12 Responses

  1. Steven

    .. da werden Kindheitserinnerungen wach… Vor allem das Blinklicht und die Sirene landeten irgendwann einzeln im großen Legokasten… 🙂

    Antworten
  2. Björn

    Herrlich!
    Ich bin jetzt 38 Jahre alt und kann mich direkt an die Zeit von vor rund 30 Jahren erinnern. Ist das lange her…
    Feuerwehr und Raumschiff besaß ich damals und ohne das Video zu schauen, hatte ich sofort die Töne im Ohr. Danke für das tolle Review!

    Antworten
  3. Nighty

    Ja, das stimmt. Erinnere ich mich auch noch gut dran. Besonders bei den Space Police Raumschiffen war es immer cool mit Sirene hinter den BlackTrons hinterher zu jagen. Muss dringend mal bei meinen Eltern en Dachboden durchstöbern. Da sollte noch einiges liegen…;)

    Antworten
  4. CJM

    Hi,

    Ich habe den Wagen immer noch.
    Leider funktionieren Licht und Sirene nicht mehr. Hat wohl zu lange in Keller gelegen. Ich habe ihn zu spät befreit.

    Antworten
  5. hnh4u79

    Hatte das Set echt geliebt und später den SoundRegler mit einem Freund getauscht. Er hatte einen weißen vom Weltraum. Muss mir diesen Wagen wieder besorgen.

    Antworten
    • Jonny

      Steh ja auch police drauf 😉 ist ja international gehalten. Deswegen gleichen wir ja jetz auch an…

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.